1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sporen oder lieber doch nicht????

Diskutiere Sporen oder lieber doch nicht???? im Allgemein Forum; hallo liebe Foris, habe eine 5 jähriges Stute im Juli leicht angeritten übernommen. Die Ausbildung habe ich bisher selbst übernommen und sie läuft...

  1. getmohr

    getmohr ************

    hallo liebe Foris, habe eine 5 jähriges Stute im Juli leicht angeritten übernommen. Die Ausbildung habe ich bisher selbst übernommen und sie läuft mittlerweie alle Lektionen bis A.

    Allerdings ist sie nach wie vor sehr triebig, nehme an dass ihr beim ersten Anreiten der Spaß an der Sache total verdorben wurde, da sie offensichtlich unter ständigem Gerteneinsatz angeritten wurde.
    Inzwischen sind wir soweit dass ich sie fast ohne Gerte reiten kann und diese auch mal zum geben eines Impulses nutzen kann. Insgesamt ist sie aber noch sehr triebig, wenn ich sie eine halbe Stunde im normalen Arbeitstempo gearbeitet habe bin ich total platt und vor allem, ich muss ständig verstärkt treiben.

    Jetzt meine Frage, stumpfe ich sie durch das ständige treiben zu stark ab? Ist es vielleicht sinnvoller zur Verfeinerung meiner Hilfen mit Sporen zu arbeiten??
     
  2. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Angeritten bedeutet für mich Schritt, Trab, Galopp geradeaus unausbalanciert. Da finde ich 6 Monate bis A fertig zu schnell. Ich würde Lektionsmäßig nicht weiter machen und einfach am flotten vorwärts arbeiten. Evtl. würd ich mal ne Zeitlang nur ausreiten. Ich weiß, dass es durchaus auch üblich ist zu Sporen oder zu Gerte zu greifen, aber ich denke, dass man erst mal andere Möglichkeiten finden sollte ein junges Pferd zu motivieren.
     
  3. FrauOlli

    FrauOlli Neues Mitglied

    Hallo!

    Ich komme "nur" aus der Westernecke - und da ist es Ziel, dass die Pferde ohne ständiges Treiben vorwärts laufen. Ich habe nun auch einen, der die Halle nicht soooo überzeugend findet und da auch schööön langsam macht :mad:

    Ich habe also meinen 6jährigen auch komplett "zurückgesetzt" und sehe jetzt zu, ausschließlich vorwärts zu reiten, ohne dass ich mich abmühen muss. Dafür hab' ich hier schon ganz gute Tipps in sachen Abwechslung in der Halle gelesen. Das wirkt auch ganz gut.

    Ansonsten nehme ich auch ein Gerte - aber nur, um dem Schenkeldruck punktuell "Nachdruck" zu verleihen. Sprich: Auf treibenden Druck soll er vorwärts gehen - tut er das nicht, gibt es ganz kurz eine vernünftige Verstärkung mit der Gerte. Kurz aber heftig ist da m.E. die Devise: Das Pferd soll merken, was Du von ihm willst - außerdem "verdirbst" Du es Dir dann nicht für touchierende Hilfen.

    Also bei meinem Dicken hab ich das 3x durchgezogen, und jetzt hat er's so weit kapiert, dass ich mit dem Abwechslungs-Programm einigermaßen weiter komme und die Gerte ganz gut weglassen kann.

    Sporen sind m.E. da keine Alternative, weil Du Dir das Pferd sonst stumpf am Schenkel reitest - Sporen sollen "lenkende" Hilfen verstärken, keine treibenden (zumindest beim Westernreiten).

    Naja, ist aber sicher, wie bei vielem anderen auch, Ansichtssache. :rolleyes:
     
  4. bops1987

    bops1987 Inserent

    Hallo!

    Ich stimme FrauOlli da ganz zu. Auch bei "uns Englischreitern" sollten Sporen dazu dienen, seitlich treibende Hilfen feiner zu geben und nicht das Pferd zum Vorwärtsrennen bringen. Das solltest du besser auf anderem Wege versuichen.

    Wie Leo schon gesagt hat, geh vielleicht mal ins Gelände oder mach Stangenarbeit.
     
     
  5. Janna

    Janna Sieger Bildwettbewerb Februar

    ich denke mal, dass sie durch die Sporen zwar sicher erst mnal schneller voran gehen würde,allerdings mit der Zeit sicher auch d aabstumpfen wird und noch triebiger wird als jetzt,wenn du dann versuchst wieder ohne zu reiten.
     
  6. getmohr

    getmohr ************

    @Leo: ja genau, so war es auch, sie war geritten in allen drei Gangarten aber noch sehr unausbalanciert. Zudem war sie offensichtlich ordentlich mit der Gerte vertrimmt worden, denn abgesehen von er Triegbigkeit ist sie recht kopfscheu. was die gerte betrifft so hat sie hiervor keine Angst sondern ignoriert sie einfach, ao auch die Longierpeitsche bei Longieren....
    Sie ist auch nicht A fertig, sondern kennt alle lektionen bis A, kann aber noch keine Komplette A Dressur durchlaufen, das fände ich auf alle Fälle auch viel zu schnell! Möchte auch von den Lektionen her nicht weitermachen momentan sondern die bestehenden verfeinern und in erster Linie ihr Lauffreudigkeit verbessern, nur wie?
    Reite bisher wie gesagt ohne Sporen und hab das mit der gerte insoweit hinbekommen dass ich sie tatsächlich für Impulse nutzen kann. befürchte nur dass ich die Stute evtl durch das ständige verstärkte treiben mehr abstumpfe als würde ich sie über einen kurzen Zeitraum mit Sporen effektiv reiten....Abwechslung hat sie an und für sich sehr viel, sie wird 2-3 Mal in der Woche im Gelände geritten, 1-2 Mal longiert, zweimal dressurmäßig gearbeitet und einmal machen wir Freispringen.
    Was für Vorschläge hast du denn die die süße Maus motivieren könnten??
     
  7. getmohr

    getmohr ************

    @Frau Olli: klar, gebe dir gundsätzlich recht, aber stumpft mein ständiges treiben nicht am Ende mehr ab als ein kurzfristiger Sporeneinsatz? Mit diesen bräcuhte ich ja wesentlich weniger Druck zu machen.

    @hops: glaube das ist so nicht ganz richtig. Die Sporen dienen ja allgemein zum Verfeinern der Hilfen und wenn sie die seitwärts-treibenden Hilfen verstärken dann wohl auch die vorwärts-treibenden oder ziehst du die Sporen danach aus? Und bevor das mißverstanden wird, vom "zum rennen bringen" ist hier nicht die Rede.
    Was für Vorschläge hast du denn zu Motivtaion, vielleicht fällt dir ja noch irgendwas ein. Longieren verbinde ich im Übrigen häufig mit Stangenarbeit/leichte Sprunggymnastik.
     
  8. getmohr

    getmohr ************

    @all: hoffe ihr habt noch ein paar Tips für mich wie ich die Stute mehr motivieren kann, ihr wurde der Spaß am geritten werden wohl echt gründlich vermasselt....
    Lasse jetzt zusätzlich nochmal das Futter für sie checken, ob sie daraus genug Energie gewinnen kann, vielleicht hängt es ja aiuch damit zusammen....

    Hoffe ihr habt noch ein paar Tips für mich
     
  9. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Ist sie denn im Gelände genau so triebig ?
     
  10. getmohr

    getmohr ************

    @Leo: im Gelände ist sie etwas gehfreudiger aber im Vergleich mit anderen Pferden recht triebig und sie hat auch ein sehr geringes Grundtempo. Nehme die Süße teilweise mit meiner großen zusammen als Handpferd mit, damit sie sich die Gegend angucken kann und mich dabei nicht immer schleppen muss und auch da sitze ist großenteils mit halb abgerissenen Armen da, wobei ich auch sagen muss dass meine andere Stute ein sehr hoges Grundtempo hat, sich der "kleinen" aber versucht anzupassen. Sogar beim führen trödelt die Jungstute...
    :confused: :confused: :confused:
     
Die Seite wird geladen...

Sporen oder lieber doch nicht???? - Ähnliche Themen

Sporen sind nicht zum Treiben da ... ;-)
Sporen sind nicht zum Treiben da ... ;-) im Forum Allgemein
Sporen und Gerte
Sporen und Gerte im Forum Ausrüstung
Reiten mit welchen Sporen ?
Reiten mit welchen Sporen ? im Forum Ausrüstung
Sporen am Boden anlassen=Fauxpas?
Sporen am Boden anlassen=Fauxpas? im Forum Ausrüstung
Das erste Mal Sporen ?!
Das erste Mal Sporen ?! im Forum Ausrüstung
Thema: Sporen oder lieber doch nicht????