1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sporen sind nicht zum Treiben da ... ;-)

Diskutiere Sporen sind nicht zum Treiben da ... ;-) im Allgemein Forum; Nicht die Reflexe erschöpfen sich ... sondern einfach die generelle Sensibilität gegenüber evtl. Dauerbeschallung. Im Positiven macht man sich...

  1. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Nicht die Reflexe erschöpfen sich ... sondern einfach die generelle Sensibilität gegenüber evtl. Dauerbeschallung.

    Im Positiven macht man sich dies ja bei Desensibilierung bzgl. unerwünschter Reaktionen zu Nutze.

    Aber ... wir kommen vom Thema ab ...
     
  2. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    die verwirrung kommt m.e. daher, da das wort "treiben" nicht wirklich erklärt wird.

    ist das pferd zu langsam, ruft der lehrer: "Treiben!"
    ist das pferd zu auseinandergefallen und rennt unterm arsch weg, dann ruft der lehrer auch wieder "Treiben! nimm doch endlich das bein ran!"

    wie sarah es beschreibt, ist es in meinen augen richtig: denn der schenkel ist - außer er ist mal ausnahmsweise klopfend eingesetzt, nicht dafür da, ein pferd "schneller" zu machen sondern der schenkel ist dafür da, das pferd tiefer untertreten zu lassen. verwendet man die schenkel, dann bekommt das pferd von hinten ab einen größeren, tieferen schritt und wird damit also eher "langsamer". deshalb werden sporen im allgemeinen auch eher dann eingesetzt, wenn pferde zwar nicht empfindlich am bein sind, jedoch eher dazu neigen "zu flach" zu werden bzw dem reiter "unter dem hintern wegeilen" - denn mit dem sporen bekommt man das pferd wieder unterfußend, da der sporen den bauch nach vorne oben gehen lässt.

    nö?

    eine gerte hingegen wird im regelfall dafür benutzt, das pferd aufzuwecken. wenn es aufhört sich von alleine unter dem reiter zu bewegen. ausnahmen sehe ich hier vielleicht noch in der bodenarbeit und in der feineren dressur, wo mit langen gerten die reaktion auf einen (seitwärts) treibenden aufgepeppt werden soll.

    aber im regelfall sind eben gerten dafür da um ans selbstständige vorwärts zurückzuerinnern.

    deutlich macht der umstand, dass man in der vielseitigkeitsdressurreiterei keine gerten benutzen darf, jedoch ab einer gewissen klasse sporen verwenden MUSS.
    denn die pferde sollen dann bereits im stande sein, alleine flüssig und schwungvol vorwärts zu gehen - denn ohne das wäre das anreiten von festen hindernissen gefährlich. und wenn man mit sporen reitet, dann ist quasi erwiesen, dass das pferd dem reiter nicht mehr unterm schenkel wegrennt sondern richtig reagiert, also mit einem tieferen untertreten.
     
  3. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Ich glaube hier kommen zwei Sachen sprachlich durcheinander.
    Ich denke natürlich wirkt der Sporen durch verfeinern oder auch verstärken der Schenkel Hilfen denn was er sicher nicht tut ist Gewicht oder Zügel Hilfen beeinflussen. Da denke ich sind wir uns einig.
    Schenkel Hilfen werden gerne mit treibenden Hilfen gleichgesetzt der Schenkel wirkt ja vorwärts oder seitwärts treibend (oder verwahrend ander da gibts ja nix zu verfeinern irgendwie).
    Was denke ich aber mit dem Satz „ist nicht zum treiben da“ oft ausgesagt werden will ist, dass man ein Triebiges Pferd, dass eben schwer reagiert, langsam ist, faul ist, nicht durch mit Sporen reiten flotter und wacher bekommt. Nach dem Motto „ich hab zu wenig Kraft um den anzugaloppieren also nehm ich Spore“.
    Sie sind eher dazu da um präzisiert einwirken zu können. Aber sein wir mal ehrlich, zu einem gewissen Grad wirken sie auch einfach verstärkend.
     
    Kigali und emmaxx gefällt das.
  4. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Ich hau auch mal einen Einzeiler raus.
    Sporen ersetzen nicht den Schenkelgehorsam, sondern setzen ihn voraus.

    Ich benutze sie allerdings sowohl als Mittel, die verschiedenen Hilfen der Schenkel klarer voneinandern abzugrenzen, als auch als sogenannten Meinungsverstärker. Letzteres ist meist beim Zögern am Sprung, bei Scheuen vor irgendwelchen Gespenstern oder beim Hengst, wenn er flirty sein will.
    Ich hab sie gern dabei, fühle mich mit wohler. Auch wenn ich sie selten "voll" einsetze, habe ich gern die Möglichkeit. Mit Gerte reite ich nur beim Anreiten, die habe ich also nie.
     
    Kigali, Torin, Kitty Malone und 2 anderen gefällt das.
     
  5. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Die Frage ist doch, wie nennt man die Hilfe, die veranlasst, dass das Pferd weiter unter tritt?

    Ich habe die Jahre für mich festgestellt, dass Pferde die mit Sporen geritten werden oft viel feiner reagieren, als Pferde die von Anti Sporen Reiter mit den Schenkel maltretiert werden. Wer mit Sporen reiten kann, hat auch oftmals das Bein wesentlich ruhiger und somit auch den Rest des Sitzes.
     
    Kigali, Torin, Deife und einer weiteren Person gefällt das.
  6. Bumblebee1

    Bumblebee1 Mitglied

    Charda, du sagst es, "wer mit Sopren reiten kann". Leider sehe ich oft Reiter mit Sporen, die ein viel zu unruhiges Bein haben und diese Pferde werden dann durch Sporen einfach nur stumpf.
    Aber wieso sieht man denn auch in den hohen Dressuren , wie ständig bei jedem Schritt mit dem Sporen ans geklopft wird? Ich guck mal, ob ich ein Video dazu finde.

    Das Pferd einer Bekannten, dass sie zwölfjährig gekauft hat, ist komplett in Sporenhöhe vernarbt. Ein relativ triebiges Pferd. Sie reitet ihn auch mit Sporen, aber mit Vorsicht. Zum Treiben wird dann die Gerte genutzt.
     
  7. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Grundsätzlich ist doch nichts zu sagen wenn der Sporen bei der Hilfe berührt, gerade in hohen Dressuren in denen man viel viel präziser sein muss.
    Narben verursachen ist nicht damit zu vergleichen, dass ist wie wenn man anticken und verprügeln gleichsetzt. Wenn jemand einem Pferd "Narben anreitet" dann ist das keinesfalls irgendwie ein korrekter Sporeneinsatz, das ist schlicht falsch, egal auf welchem Niveau es sich abspielt.
     
    Kigali und emmaxx gefällt das.
  8. Amisia

    Amisia Bekanntes Mitglied

    Ich würde jetzt mal ganz frech behaupten, dass Letzteres doch eine sehr häufige Motivation ist, auch wenn man das Lieschen Müller gegenüber nicht zugibt und ihr auch ausreden will. ;) Außerdem sieht es bei vergleichbarer Wirkung subtiler aus, als die Gerte.
    Grundsätzlich sehe ich es aber so, dass bei Sporen das Risiko dem Pferd bei falschem Gebrauch (absichtlich oder unabsichtlich) Wunden zuzufügen, deutlich höher ist als mit der Gerte. Wunde Stellen durch Sporen habe ich schon öfter mal gesehen, durch die Gerte noch nie.
    Deswegen sollten meiner Meinung nach weniger versierte Reiter auf Sporen verzichten und bei größeren Auseinandersetzungen auch lieber die Gerte genutzt werden.
     
    Ritter Kunkel gefällt das.
  9. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Ich stimm dir ja zu aber hast du echt noch keine Striemen durch Gerten gesehen? Ich leider schon!

    Zum "Meinungsvertärker" ja dazu dienst es auch mal wenn z.B. der SChenkel hartnäckig nicht akzeptiert wird darfs auch mal pieken, wenn das dauerhaft der Fall ist ist es natürlich sinnfrei.

    Ich finde noch ein anderer Punkt ist wichtig nämlich dass Sporen den Sitz versauen können bei Anfängern bzw weniger versierten Reitern und triebigen Pferden.
    Durch den Dauereissatz des Sporens ziehen viele den Absatz hoch, klemmen dann mit dem Knie und Fallen im Oberkörper zusammen.
     
  10. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Ob jemand mit Sporen reiten kann/sollte usw. ist ein Thema für sich, das aber auch sehr sorgfältig geprüft werden sollte.

    Ihr meint also, dieser Spruch "... sind nicht zum Treiben da" wird einfach dahergeschludert (im Endeffekt gar nicht so gemeint!), um vermeintlich ungeeignete Frager schnell abzubügeln (wie es ja im Internet gerne gemacht wird)?
     
Die Seite wird geladen...

Sporen sind nicht zum Treiben da ... ;-) - Ähnliche Themen

Sporen und Gerte
Sporen und Gerte im Forum Ausrüstung
Reiten mit welchen Sporen ?
Reiten mit welchen Sporen ? im Forum Ausrüstung
Sporen am Boden anlassen=Fauxpas?
Sporen am Boden anlassen=Fauxpas? im Forum Ausrüstung
Das erste Mal Sporen ?!
Das erste Mal Sporen ?! im Forum Ausrüstung
Sporen
Sporen im Forum Ausrüstung
Thema: Sporen sind nicht zum Treiben da ... ;-)