1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sporen sind nicht zum Treiben da ... ;-)

Diskutiere Sporen sind nicht zum Treiben da ... ;-) im Allgemein Forum; Die haben dann aber wohl keine gute grundausbildung genossen und reagieren „dagegen“ statt auf den Schenkel.

  1. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Die haben dann aber wohl keine gute grundausbildung genossen und reagieren „dagegen“ statt auf den Schenkel.
     
  2. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Kenne ich eigentlich nur von Stuten, dann galt in der Rosse extrem ausgeprägt.
    Bei der Stute einer Bekannten war das so extrem, die konnte während der Rosse nicht mit dem Bein dann.
    Da war dann also an arbeiten gar nicht zu denken.
     
  3. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    wieso? es wäre doch die hilfe zum versammlen, nicht zum vorwärts?

    da würde ich lieber das zügelende benutzen, um mein pony an den party feiernden zombies hinter der baumwurzel vorbei zu bekommen, wenn ich meine gerte nicht mitgenommen habe...
     
  4. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Das ist bei uns relativ leicht zu differenzieren, gerollte Sporen sind für "Rücken hoch" etc da, mal damit anstupfen ist in solchen Fällen verstärkend, sprich ein "he hallo Pony, weiter jetzt".
    Ich geh einfach davon aus, dass auch mit festen Sporen ohne Rädchen der Unterschied fürs Pferd durchaus klar ist.
     
     
  5. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Das geht auch mit normalen Sporen ohne Rad, ob man gegen den Strich fährt oder stupft oder auch wo er zum Einsatz kommt, spüren sie meiner Meinung genauso, man muss es nur selber spüren am Bein.

    Dass das Pferd stehen bleibt sobald der Sporen kommt, würde ja im Umkehrschluss bedeuten, dass Versammlung kein Vorwärts mehr bedeuten würde, genauso wenig wie ne ganze Parade.Sie führt zwar zum Halten, ist aber auch nur in dem Moment gebündelte Energie.Die Vorwärtstendenz muss ja bei jeder einzelnen Lektion erhalten bleiben.
    Da gehört ja schon mehr dazu, als der Sporen.
    Unterscheiden kann mein Pony sehr wohl, ob ich kurz mich bemerkbar mache und ausschließlich nach vorne möchte (Dauereinsatz mein ich hier nicht) oder ob ich mehr das Hinterbein ansprechen möchte und die Versammlung fördern.
    Wenn ich das Zügelende ihr auf den Hals klatschen täte würde ich Gefahr laufen, dass sie sich erschreckt und den Kopf hochreisst und ich im ungünstigsten Fall noch mit der Hand hängen bleibe. Dafür sind Englischzügel im Allgemeinen einfach zu kurz um sich da sicher zu sein, dass das nicht passiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2019
    Lorelai, RioNegro und sokrates gefällt das.
  6. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    siehst du, du hast mein problem ohne es zu ahnen erkannt: die vorwärtstendenz ist absolut weg, wenn das pferd glotzend stehen bleibt. ich denke, da helfen dann auch keien sporen, da die sporen dann gegen das pferd gehen und ihm nicht helfen.
    daher würde ich gucken, ob man nicht etwas wirklich vorwärts treibendes finden kann, da ein sporn das nicht ist. wie gerte, ast, stimme, zügelende.
     
  7. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Ein zögerndes Pferd habe ich geschrieben, nichts von durch quetschen.Ein zögerndes Pferd hat immernoch eine gewisse Vorwärtstendenz, es muss nur ermuntert werden sie beizubehalten.Ausser ich warte bis es parkt und anfängt rückwärts zu gehen oder schon am Drehen ist.
    Das ist ein Unterschied.
    Und nie als alleinige Hilfe gedacht. Stimme gehört dazu, ggf auch eine Gerte.Außer die Gerte ist für das Pferd ein Gegenstand, so wie bei meiner , die zu Unwohlsein evtl führt.Die setz ich ganz ganz sicher nicht in einer Situation ein, in der sie unsicher ist.Ausser will die Arbeit von vielen Monaten zunichte machen.
    In dem Fall wirkt der Sporen RICHTIG eingesetzt,ohne Schmerz, sehr wohl vorwärts treibend.
    Ausser würde meinen Sitz dazu verändern, dann könnte optisch schönstes Rückwärtsrichten draus werden, aus dem ich wiederum aber nach vorne anreiten können muss.
    Kann jeder machen wie er will, ich habe noch keinem Pferd Angst mit dem Sporen gemacht, sonst wäre die Reaktion eine ganz andere.
     
    ruffian und RioNegro gefällt das.
  8. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    @ulrike twice meine Wade alleine ist Vorwärts oder seitwärts Treibend , erst im Zusammenspiel mit den anderen Hilfen Kammes versammelnd oder nicht sein.
    Eine Hilfe alleine ist nie irgendwas für sich .... wenn ich mit dem Schenkel alleine versammeln will hab ich was nicht verstanden. Wenn man Pferd auf Druck am Bein stehen bleibt dann hat das Pferd was nicht verstanden .
     
  9. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Ob man schneller vorwärts oder versammeln will, wird das Pferd sicher auch am Kontext erkennen können, also was Körper/Gewicht und Zügel so machen.
     
    RioNegro und Lorelai gefällt das.
  10. ruffian

    ruffian Schimmelreiterin

    Eben. Das "Zögern" ist manchmal nur ein gedrehtes Ohr plus leicht erhöhte Anspannung in der Muskulatur, die man als Reiter spüren kann. Dann reicht der Hinweis, dass man tatsächlich einfach "weitergehen" vom Pferd erwartet. Wer das nicht bemerkt, der wird auch die später notwendigen deutlicheren Maßnahmen eher nicht angemessen dosieren können. Sporen helfen, schnell und ohne unzweckmäßige Erhöhung der eigenen Muskelpannung im Bein zu reagieren.
     
Die Seite wird geladen...

Sporen sind nicht zum Treiben da ... ;-) - Ähnliche Themen

Sporen und Gerte
Sporen und Gerte im Forum Ausrüstung
Reiten mit welchen Sporen ?
Reiten mit welchen Sporen ? im Forum Ausrüstung
Sporen am Boden anlassen=Fauxpas?
Sporen am Boden anlassen=Fauxpas? im Forum Ausrüstung
Das erste Mal Sporen ?!
Das erste Mal Sporen ?! im Forum Ausrüstung
Sporen
Sporen im Forum Ausrüstung
Thema: Sporen sind nicht zum Treiben da ... ;-)