1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sporen sind nicht zum Treiben da ... ;-)

Diskutiere Sporen sind nicht zum Treiben da ... ;-) im Allgemein Forum; Ob man schneller vorwärts oder versammeln will, wird das Pferd sicher auch am Kontext erkennen können, also was Körper/Gewicht und Zügel so...

  1. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Genau, weil eine Hilfe IMMER im Kontext steht . Wir haben eigentlich nur 3 Möglichkeiten , Zügel , Gewicht und Schenkel. Das Zusammenspiel gibt an was gemacht werden soll NIE wirklich nie eine Sache alleine .
     
    Princess of Diamond gefällt das.
  2. aquarell

    aquarell Inserent

    Das würde ich so jetzt nicht sagen. Einige meiner Pferde haben gelernt, wenn das Bein stark dauerhaft gedrückt wird, bedeutet dies NOT- Halt (im Idealfall zusammen mit Gewicht und Zügel). Gerade das Bein anquetschen reicht oft schon, direkt zum Halten durchzuparieren.
    Damit kann ich verhindern, daß meine Pferde abhauen, wenn ein Reiter anfängt zu klammern.
    Trotzdem sind alle Pferde leicht am Bein.

    Bei meinem kleinen Braunen benötige ich die Sporen in der Halle. Hier ist er eher triebig, reagiert schlecht auf die Wade. Mit Gerte kann man ihn bedingt vorwärts reiten. In der Zwischenzeit hat er aber gelernt, auf das Bein besser zu reagieren. Man sollte aber die ganze Zeit mit dem Bein seinen Bauch leicht berühren (nicht anlegen etc).
    Wie schon geschrieben wurde, das Pferd holt sich seine Hilfe selber. Die Sporen verdeutlichen ihm nur, wenn er nicht auf die Wade reagiert, daß eine Reaktion zu erfolgen hat.
    Im Gelände ist er angespannter. Hier reagiert er auf den Schenkel schnell zu heftig. Das entlädt sich dann nicht im Vorwärts, sondern im Bocken. Sporen sind hier fatal. Auf der anderen Seite braucht er den ständigen leichten Kontakt zum Schenkel, sonst fühlt er sich alleine gelassen.
     
  3. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    @aquarell
    Das würde ich aber nicht als so ne Art „Regel konforme“ Ausbildung verstehen mit dem Dauer drücken anhalten wenn es nicht das kurze Dauer drücken in der ganzen Parade ist ( hier ist wieder das Zusammenspiel der Hilfen der Schlüssel).
    Ich fände es höchst komisch wenn ich am langen Zügel drücke und das Pferd bleibt stehen. Außer ich gebe die entsprechenden anderen Hilfen.
    Aber auch nicht „Regel konform“ kann ja nützlich sein :bahnhof:
     
  4. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Ich finde derartige Ideen schon etwas kurios ... wenn Reiter meinen, dass Pferde auf starken Schenkeldruck oder andere "Notstop-Signale" in echten Krisensituationen (Panik!) noch reagieren ...!

    Dass man ihnen solche Kunststückchen beibringen kann, die sie im normalen Leben brav machen, kein Thema ... es soll ja auch Pferde geben, die angaloppieren, wenn man sie am Ohr zieht ... :)
     
    nasowas gefällt das.
     
  5. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Ich glaub Aquarell meint dass sie nicht anfangen zu rennen wenn unerfahrene Reiter klammern?!? Habs jetzt mal so interpretiert.
    Meine bleibts stehen wenn jemand aus dem Bügel rutscht.Im normalen Alltag, sicher nicht, wenn sie Panik hat.Und wird langsamer wenn man im Galopp anfängt zu klemmen...Sicher nicht in Panik...
     
  6. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Witzig. Ich halte es für eine normale Reaktion, dass ein Pferd auf einen klemmenden Reiter mit stehen bleiben reagiert. Der blockiert ja das vorwärts.
    Das hat m.E. nichts mit Kunststücken zu tun. Eher damit, dass man eine normale Pferdereaktion nicht mit anderen nachdrücklichen Hilfen überschreibt.
     
    *FrogFace* und aquarell gefällt das.
  7. aquarell

    aquarell Inserent

    Genau, wenn nämlich reiterlich schwache oder unerfahrene Reiter Angst vor dem Tempo (egal ob Trab oder Galopp) bekommen und dann anfangen zu klammern, in Rückenlage sitzen und sich am liebsten am Zügel festhalten wollen.
    Etwas platter ausgedrückt, Pferd hat gelernt am Bein festgehalten zu werden.
    @nasowas:
    Und dies funktioniert tatsächlich auch am langen Zügel. Aber nicht in Panik des Pferdes, glaube ich zumindest, hatten wir noch nie und wollen wir auch nicht.

    Klar, regelkonform ist das nicht, verhindert aber ggf schwere Unfälle.:smile:
    Im leichten Sitz mit Beine anklammern klappt es auch nicht sicher.
    Sie lassen sich aber auch ganz normal reiten.

    Stehen bleiben, wenn man einen Bügel verliert, finde ich auch nicht schlecht.
     
  8. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Hm, habe jetzt leider kein "unüberschriebenes" Pferd zur Verfügung zum Ausprobieren ... aber warum ist es Eurer Meinung nach (Leo & Aquarell) eine "normale" Reaktion eines Pferdes, bei einem (mit den Schenkeln) "klemmenden" Reiter stehenzubleiben (nicht ironisch, sondern ganz interessiert gefragt!)?
     
  9. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    hier wird über dinge geschrieben, die ich nciht gemeint habe. keine ahnung, ob es pferde mit "not-stops" gibt?

    ich meinte tatsächlich ein pferd, welches stoppt oder auch nur zögert, wenn man auf zombies hinter baumwurzeln zureitet. ich weiß nicht, was ich dann mit sporen oder stärkeren schenkelhilfen soll? denn ich möchte in dem moment nicht die hinterhand zum weiteren untertreten veranlassen sondern ich möchte in dem moment das selbstständige gehen unter mir wieder zurückbekommen. da sind schenkel der falsche weg. da kann man natürlich mit den hacken einmal reinbollern, hat man aber sporen dran, fände ich das sehr unnett dem pferd gegenüber
     
  10. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    wenn ich vorwärts will und dazu nicht den Schenkel nehmen soll dann weiß ich echt nicht was das soll. Das ist meine vorwärts treibende Hilfe , fertig. Ich will vorwärts also nutze ich sie. Was denn sonst?
    Wo ist der Unterschied zwischen deinem „hacken reinbollern“ und nem Sporen ? Beides verstärkt den Schenkel , wie ne Gerte, und alles ist nicht „nett“.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2019
    Kigali und emmaxx gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Sporen sind nicht zum Treiben da ... ;-) - Ähnliche Themen

Sporen und Gerte
Sporen und Gerte im Forum Ausrüstung
Reiten mit welchen Sporen ?
Reiten mit welchen Sporen ? im Forum Ausrüstung
Sporen am Boden anlassen=Fauxpas?
Sporen am Boden anlassen=Fauxpas? im Forum Ausrüstung
Das erste Mal Sporen ?!
Das erste Mal Sporen ?! im Forum Ausrüstung
Sporen
Sporen im Forum Ausrüstung
Thema: Sporen sind nicht zum Treiben da ... ;-)