1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Springen nach verheiltem Sehnenschaden

Diskutiere Springen nach verheiltem Sehnenschaden im Allgemein Forum; Hallo, Ich wollte mir Mal eure Meinungen bezüglich des Themas zum Springen nach einem ehemaligen Sehnenschaden einholen. Mein Pferd hatte vor 6...

  1. XeniaXP

    XeniaXP Neues Mitglied

    Hallo,
    Ich wollte mir Mal eure Meinungen bezüglich des Themas zum Springen nach einem ehemaligen Sehnenschaden einholen.
    Mein Pferd hatte vor 6 Jahren ein Loch in der Sehne. Vor einem dreiviertel Jahr kam er dann zu mir als bedingt reitbar. Seid er nun bei mir ist wird er regelmäßig freizeitmäßig Dressur geritten und hat bisher nie Anzeichen wie Lahmgehen oder ähnliches angezeigt.
    Ist es möglich, ihn mit viel Vorsicht und gutem Aufwärmtraining wieder ans Springen ranzuführen? Er ist ja topfit, voller Energie und läuft auch absolut klar.

    Ich freue mich auf eure Antworten!
    Gruß
     
  2. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Das weiß nur der liebe Gott. Narbengewebe ist anders als Sehnengewebe.
    Zuallererst würde ich wahrscheinlich einen TA bitten, die betroffene Sehne zu schallen, damit man sehen kann, wie groß die Verletzung war und wie das Gewebe aussieht. Und dann vielleicht dessen Rat oder dessen Einschätzung in die Überlegungen mit einbeziehen.
     
    melisse gefällt das.
  3. melisse

    melisse Ritterreiterin

    Ganz Ehrlich ?
    Meiner hat sich an der Sehe verletzt und seit dem ist Springen tabu.
    Er hat auch nie wieder gelahmt aber mir war das zu heikel.
    Ich würde es lassen
     
    Habiba und Kigali gefällt das.
  4. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    es ist schwierig empfehlungen auszusprechen. entscheiden musst du selbst. wenns gut geht, dann bist du glücklich über deine enscheidung, wenns schlecht läuft trauerst du über deine dumme idee.
    prinzipiell kann sich dein pferd aber auch auf der weide verletzen.
    und den schaden hat er sich ja damals geholt, obwohl er vorher ja nichts hatte.

    wäre die sehne damals nicht geschallt worden, hätte man nichts von dem loch gewusst. dann hätte man nach 6 oder 12 monaten normal weitergemacht. früher gabs kein ultraschall.

    auf jeden fall würde ich solch ein pferd regelmäßiger und besser trainieren für die gleiche leistung. ihm mehr weidegang gönnen ohne tiefe matschausläufe. ich würde besondere obacht auf die hufstellung legen.
    L und höher würde ich mit so einem pferd vemutlich aber wirklich nicht mehr springen wollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2019
    Frau Horst, XeniaXP und Charly K. gefällt das.
     
  5. Schokokeks

    Schokokeks Bekanntes Mitglied

    Ich würde nix mehr als sagen wir Cavaletti machen du ärgerst dich schwarz wenn es dann lahmt.
     
  6. Mirage

    Mirage Bekanntes Mitglied

    Du hast Dein Pferd vor einem dreiviertel Jahr als bedingt reitbar übernommen. Bedingt reitbar ist eine klare Ansage, nämlich dass das Pferd nicht voll belastbar ist und es auch nie mehr wird. Ein Sehnenschaden bedeutet immer, dass die Sehne nie mehr die alte Struktur erreichen wird, sondern immer anfällig bleibt. Eben eine Schwachstelle im Körper, die als erstes den Geist aufgibt im schlimmsten Fall.

    Du hast kein voll belastbares Pferd gekauft. Also bleib Dir dieser Tatsache bewußt und greif nicht zu den Sternen. Springen mit einem nur bedingt reitbaren Pferd wäre meines Erachtens ein NoGo und das Risiko viel zu hoch.

    Ergo erfreu Dich daran, dass das Pferd bisher mit Deinem Arbeitspensum klarkommt, genieß es und belass es dabei. :smile:
     
    sarah2010, Charda, NaBravo und 10 anderen gefällt das.
  7. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Ich meine das nicht böse!
    Aber genau solche Geschichten sind der Grund, warum meine Ponys den Hof nur mit Hufe nach oben, verlassen.
     
    sarah2010, pjoker und melisse gefällt das.
  8. grenos

    grenos Aktives Mitglied

    Ist Dir das Pferd wegen des Sehnenschadens als bedingt reitbar verkauft worden oder noch wegen anderer Sachen?
    Kennst du die ganze Geschichte zum Gesundheitszustand und der damaligen Verletzung?

    Wenn es wirklich nur der sehnenschaden war und die Ursache vertreten gewesen ist...
    Dann würde ich das noch einmal mit dem ta abklären, was der dazu sagt und wie das Bein aussieht und dann machen.

    Und beim reiten einfach auf ein paar Dinge achten, die eigentlich eher selbstverständlich sein sollten:
    Ordentlich warm reiten (mind 20 min eher 30 min schritt)
    Langsam anfangen (also erst mal Stangenarbeit, dann cavaletti dazu und später dann Sprünge)
    Regelmäßig aber nicht zu häufig springen (1-2 mal die Woche, aber nie zu viele Sprünge machen und die Zahl der Spünde langsam erhöhen, so in Richtung 1 Sprung pro Woche)
    Ordentlich „cool down“ reiten

    Auf den Boden achten!
    Wenn es rutschig ist, nicht reiten!
    Also zb nasser rasen.
    Zu tiefen Boden meiden
    Möglichst keine Stollen nutzen (Belastung der Beine durch den zusätzlichen gripp)

    Aufgrund der Art wie du fragst, gehe ich mal davon aus, dass du keine Häuser springen möchtest, es sich also so im e/a Bereich handelt und du nicht zwingend vor hast, von nun an wöchentlich auf Springturniere zu fahren, um zu reiten was geht....

    Und dann gibt es noch so Möglichkeiten, kann man, muss man aber nicht:
    Vibrationsgamaschen für nach der Arbeit zum erholen
    Kühlen mit Tonerde oder kühlgamaschen
    Gamaschen, die luftdurchlässig sind und die Sehne so weniger beim reiten erhitzt

    Es gibt auch noch von Chiropraktikerin/ostheo/Physiotherapeuten Übungen für die Sehnen, da kann man auch noch was machen...
     
    ulrike twice gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Springen nach verheiltem Sehnenschaden - Ähnliche Themen

Nach einem Sehnenriss wieder Springen?
Nach einem Sehnenriss wieder Springen? im Forum Springen
Pony läuft in Biegungen rechter Hand nicht sauber (nur Freispringen)
Pony läuft in Biegungen rechter Hand nicht sauber (nur Freispringen) im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Mit Stangen schlagen zum höheren springen
Mit Stangen schlagen zum höheren springen im Forum Springen
Basispass und RA5 - Dressur, Springen und Gelände?
Basispass und RA5 - Dressur, Springen und Gelände? im Forum Reitabzeichen
Tief eingestellt und aus sehr verhaltenem Tempo springen, Sinn?
Tief eingestellt und aus sehr verhaltenem Tempo springen, Sinn? im Forum Springen
Thema: Springen nach verheiltem Sehnenschaden