1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Springpferd in die Winterpause? Sinnvoll?

Diskutiere Springpferd in die Winterpause? Sinnvoll? im Springen Forum; Hallo :) Habe mir im Dezember ein teures 3-jähriges Springpferd gekauft mit top Abstammung. Sie kommt von einem Stall wo nicht herum gekackt...

  1. ElliH4

    ElliH4 Neues Mitglied

    Hallo :)
    Habe mir im Dezember ein teures 3-jähriges Springpferd gekauft mit top Abstammung. Sie kommt von einem Stall wo nicht herum gekackt wird... sie ist anscheinend fast täglich (seit dem sie 3 ist!!!) geritten worden. Hatte davor mit meinen immer erst mit 4 begonnen. Als ich sie dann zu mir geholt hatte, meinte die Verkäuferin: Lass im Training jetzt ja nicht nach, damit sie 4-Jährig gut in die Tuniersaison startet. Meine Trainerin meinte dabei jedoch, lass sie lieber 1-3 Monate stehen um ihr eine Pause zu gönnen und damit sie alles im Kopf verarbeiten kann....
    Sie ist natürlich noch sehr jung und eine Pause finde ich auch sehr gut... jedoch habe ich schon auch ein schlechtes Gewissen, was das komplette Stehen lassen angeht.... ob wir dann eh nicht zu viele Prbleme beim wieder anfangen haben usw....
    Stehen eure PFerde auch, Alter? Und eure Grundgedanken dahinter?
    Liebe Grüße und Danke für die Antworten :) :meld:
     
  2. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Kommt auf den Stall an. Die pause muss auch zum entspannen taugen, sprich viel frische Luft, Spaß mit Kumpels, etc.
    Extremes Beispiel: wäre nur zwei h quadratischer paddock mit max einem alten beisteller, würde ich da keine Pause in Erwägung ziehen. Eher ein vielseitiges abwechslungsreiches Programm. Viel raus, viel sehen lassen.
     
  3. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Ich finde Sommerpausen sinniger. Im Winter haben die Pferde kaum natürliche Bewegung, stehen aufgrund der kurzen Tage, des schlechten Wetters und der schlechten Bodenverhältnisse viel mehr im Stall. Im Sommer hingegen ist ganztägig oder gar 24h Weide oft möglich. Der häufigste Grund für Winterpausen vermute ich eher darin, dass der Reiter keinen Bock hat.

    Turniersaison ist natürlich auch ein Argument, aber ich habe auch schon mein Springpferd in der laufenden Saison 3 Wochen pausieren lassen und bin danach noch wieder bis L geritten. Wenn es etwas routiniert ist, ist es doch schnell wieder drin und bei Auslauf rund um die Uhr leidet die Kondition nicht so schlimm. Außerdem war ich selbst im Urlaub und kann mich nicht zweiteilen.

    Noch ein Argument, ein reiner Weideplatz ist günstiger und einfacher, als Versorgung im Winter im Stall mit Auslauf etc.

    Aber nun, jetzt hast du sie jetzt und es ist Winter... Ich würde wohl auch locker weiterarbeiten, wie es für einen Vierjährigen eben angemessen ist. Man merkt ja auch, wie sie es verkraftet, wie motiviert sie mitmacht. Wenn Turniere geplant sind, würde ich früh damit anfangen und so lange starten, bis entweder die gewünschten Ziele erreicht sind oder man das Gefühl hat, das Pferd hat genug gelernt. Dann würde ich pausieren, das müsste dann ja in den Sommer oder Spätsommer fallen. Zum Herbst/Winter würde ich dann wieder anfangen und die nächste Saison vorbereiten.
     
    ruffian, Charda und terrorschaf gefällt das.
  4. Carla

    Carla Bekanntes Mitglied

    Mein Vierjähriger hat bis zum Frühjahr Pause. Der hat einfach schon für sein Alter viel arbeiten müssen. Im Moment wächst er außerdem sehr viel und man merkt ihm an, dass er damit zu tun hat. Ich denke du musst das für dich entscheiden, je nachdem wie dein Pferd gehalten wird und wie sie so drauf ist.
     
    ElliH4 gefällt das.
     
  5. schwänchen

    schwänchen Mitglied

    Meine dreijährige hatte im Winter 3 Monate Pause . Es war die beste Entscheidung . Sie konnte nochmal richtig reifen und war im Frühling motiviert . Reiterlich war es kein Unterschied . Sie ist nur ein poppelpony deshalb war es mir egal wann wir richtig mit der Ausbildung anfangen.
     
    ElliH4 gefällt das.
  6. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Meiner hatte nach dem Anreiten nochmal ein halbes Jahr Pause.
    Bezüglich "das Pferd vergisst das Gelernte dann wieder, man fängt wieder von Null an" etc kann ich nur sagen: nein. Hat nix vergessen und war nach der Pause im Prinzip wieder genauso reitbar wie davor. Was weg war, kam ganz schnell wieder, konnte also - mit Rücksicht auf Kondition und Muskulatur - im Prinzip genau da wieder anfangen, wo ein halbes Jahr vorher aufgehört wurde.

    Pause übern Winter find ich nur dann sinnvoll, wenn auch im Winter vernünftiger Auslauf gegeben ist. Steht das Pferd nur in der Box rum, find ich eine Pause eher hinderlich als dienlich.
    Stehts im Offenstall oder kommt auch im Winter lange genug in der Gruppe raus und kann sich bewegen ist es meiner Meinung nach egal ob Pause im Sommer oder im Winter.
     
    ruffian und ElliH4 gefällt das.
  7. Habiba

    Habiba Inserent

    Wir haben unseren Jungen mit dreieinhalb angeschoben im Frühjahr und dann über den Sommer drei oder vier Monate wieder auf die Koppel geworfen und im Herbst weiter gemacht. Ihm hat das sehr gut getan, er war im Herbst deutlich motivierter und umgänglicher zum Mitmachen zu bewegen. Ich glaube das viele Neue musste sich bei ihm erst setzen.
     
    Raven242 und ElliH4 gefällt das.
  8. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Bisher immer (mit Ausnahme des Tinkers - die erst 5jährig) 3jährig im Frühjahr grob angeritten = links, rechts, Gas, Bremse. Dann über Sommer auf die Weide ohne Arbeit. Da können sie sich noch mal in Ruhe entwickeln und alles vom Kopf her verarbeiten. Über Winter dann mehr ins "Feintuning" gegangen, aber auch noch nicht täglich. Alles weitere dann typabhängig fortgeführt. In meinen Augen eine "materialschonende" Vorgehensweise und hat immer gut geklappt.

    Ein 3jähriges Pferd täglich reiten und dann vielleicht auch noch viel verlangen (denk ich mal, weil ja scheinbar turnierfertig) wäre nicht meins. In meinen Augen Kinderarbeit.
     
    Raven242, pjoker und Luki gefällt das.
  9. ruffian

    ruffian Schimmelreiterin

    Ich habe zwei komplett unterschiedliche Pferde erlebt. Mein Wallach wollte immer gaanz laaangsam wieder von vorn anfangen, aber das lief bei ihm noch so, als er ein älteres Semester war. Meine Stute zeigt kurze Überrschung, wenn irgendwas zuletzt vor drei Jahren passiert ist oder von ihr verlangt wurde und setzt es dann so um, als wäre es gestern gewesen. Bei ihr habe ich 4- und 5-jährig jeweils eine Sommerpause mit dem Reiten eingelegt. Im Winter machen wir, was Wetter und Boden so hergeben (keine Halle).
     
    ElliH4 gefällt das.
  10. Mahivo

    Mahivo Bekanntes Mitglied

    Wir machen oft so von Mitte November bis ca Weihnachten Pause. So ohne Licht ist es in der Zeit schwierig. Unsere Pferde haben aber immer einen Offenstall mit 2000qm Paddock Minimum zur Verfügung. Seit 2 Jahren haben wir von November bis April noch eine 5 Hektar Weide, da sind reichlich Bewegungsmöglichkeiten gegeben. Außerdem laufen wir da 15 min einfache Strecke hin.
    Bisher hat das keinem geschadet und vergessen hat auch keine was :)
    Meine Stute brauchte diese Pause auch, der hat man angemerkt das ich in Zeiten ohne Gras am Kraftfuttermanagement arbeiten musste.

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
     
    ElliH4 und pjoker gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Springpferd in die Winterpause? Sinnvoll? - Ähnliche Themen

Springpferd mit Dressurpferd verpaaren für Eigenbedarf?
Springpferd mit Dressurpferd verpaaren für Eigenbedarf? im Forum Pferdezucht
Ausrüstung Eignungs- und Springpferdeprüfungen
Ausrüstung Eignungs- und Springpferdeprüfungen im Forum Springen
überbein beim springpferd
überbein beim springpferd im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Springpferd mit Chip ?
Springpferd mit Chip ? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Welches berühmte Springpferd stammt von einem Traber ab?
Welches berühmte Springpferd stammt von einem Traber ab? im Forum Springen
Thema: Springpferd in die Winterpause? Sinnvoll?