1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Springpferd mit Dressurpferd verpaaren für Eigenbedarf?

Diskutiere Springpferd mit Dressurpferd verpaaren für Eigenbedarf? im Pferdezucht Forum; Hallo ihr Lieben, meine Stute fällt leider krankheitsbedingt (nicht vererbbar) länger aus und es steht im Raum sie nächstes Jahr decken zu...

  1. emmski

    emmski Bekanntes Mitglied

    Hallo ihr Lieben,

    meine Stute fällt leider krankheitsbedingt (nicht vererbbar) länger aus und es steht im Raum sie nächstes Jahr decken zu lassen.

    Als reines Springpferd gezogen liebt sie Springen, Gelände, VS - dafür ist sie das perfekte Pferd. Sie ist arbeitswillig, immer eifrig, aber vom Temperament auch sehr anspruchsvoll und hat bei der Arbeit immer viel "Go" wie man so schön sagt.

    Ich habe reiten gelernt in einem Stall in dem nur Springpferde stehen. Daher kenne ich gar nichts anderes.
    In den knapp zwei Jahren die ich mein Pferd nun habe bin ich 1-2 mal die Woche gesprungen und sonst im Training eher Dressur geritten, um die Grundlagen zu festigen. Dabei habe ich erstmals auch richtig Spaß an der Dressurarbeit gefunden.

    Nun ist meine Stute aber leider nicht das rittigste Pferd. Losgelassenheit und Durchlässigkeit sind oft unsere Baustellen.

    Ich will jetzt keinen Lampenaustreter, aber mein Gedanke wäre es, einen Hengst für ein eventuelles Fohlen zu wählen der A) vom Gemüt entspannter ist und B) für die Dressurarbeit etwas mehr Rittigkeit mitbringt.
    Naheliegend wäre da ein Doppelvererber oder gleich einen Dressurhengst.

    Ich würde das Fohlen für den Eigenbedarf ziehen, das Pferd soll für mich "bedienbar" sein, mir Spaß in der täglichen Arbeit machen und gerne auch das ein oder andere Turnier gehen.

    Die Stute hätte Potential bis M Springen, springt im Freispringen locker die 1,40m.
    Ich selbst werde mit ihr aber nie dahin kommen, mein Ziel war ursprünglich vielleicht mal bis L zu gehen mit ihr, was durch den Ausfall gesundheitsbedingt wahrscheinlich nichts mehr wird.

    Bei einem springgezogenen Fohlen wäre das wohl wieder ähnlich. Ein Pferd mit Talent und Potential für Höhen, die ich als tendentiell eher Freizeitreiter nie mit dem Pferd springen werde.
    Bei einem doppelt veranlagten Pferd wäre ich schon happy wenn ich ab und an mal ein A Springen gehen kann und wir trotzdem beide Spaß auch am Dressurreiten haben.

    Wie steht ihr dazu?
    Man sagt ja eigentlich Spring- und Dressurpferd verpaaren sollte man nicht.
    Aber wie ist es wenn ich das Fohlen nicht teuer verkaufen sondern selber behalten will?
    Vielleicht sollte ich mich auch nach einem Springhengst mit entsprechendem Interieur umsehen, um die Zuchtlinie nicht zu verhunzen?
    Also an die erfahrenen Züchter unter euch - was würdet ihr mir in dem Fall raten?

    PS: Die Entscheidung sie überhaupt zu decken ist noch nicht getroffen. Ich müsste mir natürlich noch viel mehr Gedanken zum weiteren Werdegang des Fohlens, Haltung, Unterbringung, Aufzucht etc, machen.
    In puncto Zucht bin ich selbst noch völliger Neuling und weiß auch um die Kosten und Risiken die mit einer Trächtigkeit verbunden wären.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Nov. 2018
  2. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Hab ich noch nie gehört :bahnhof:

    Ich bin jetzt züchterisch nicht wirklich so versiert. Darum klink ich mich mehr oder weniger hier etwas ein *abosetz*
    Aber ich habe recht viele Bekannte und Freunde die Züchten. Und die versuchen oft Doppelvererber zu nutzen oder sehr gute Springpferde mit Dressur zu vermischen. Wichtig wäre mir persönlich mittlerweile eine eher ältere Linie. Wichtiger wie der Gang wie du schon sagst, die Rittigkeit und das Gemüt.
     
  3. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Hab das auch noch nie gehört.
    Man Muss sich halt nur klar sein dass sie Vererbung macht was sie will nicht was du willst ;-)

    Kann sein dass ein unrittiges Fohlen ohne springtalent und ohne gute Gänge rauskommt. Also von Allen das negative.
    Oder eben ein rittiges Pferd mit tollen Gängen und sogar Vermögen am Sprung. Im besten Fall.

    Ich denke um den 1. Fall zu vermeiden verpaart man gerne “ähnliche “ Typen und hofft auf Verbesserung drei Eigenschaften. Bei ähnlichen geht der Schuss dann im Zweifel der Schuss ( rein nach Wahrscheinlichkeit ) nicht so sehr nach hinten los.

    Sonst seh ich da kein Problem an sich .

    @Charda warum gerade ältere Linien bzw. was verstehst du darunter?
     
  4. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Es gibt ja auch Hengste die Rittigkeit ziemlich zuverlässig vererben.
    Würde dann gezielt so einen suchen.

    Gesendet von meinem Pixel mit Tapatalk
     
    Frau Horst gefällt das.
     
  5. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Ich finde früher hat man noch etwas mehr auf die Qualität des Gesamtpakets (Rittigkeit und Eignung) geachtet :bahnhof: Ist aber nur meine eigene Einschätzung.
     
    PAweide und emmski gefällt das.
  6. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Ich hab das Gefühl gerade was Rettig kein angeht sind manche midernen Linien eher vorne :bahnhof:
    Aber was ist überhaupt modern und alt! Also belissimo ist sicher nicht alt aber er geht auf ne alte Linie zurück? Also wo macht man den Unterschied bzw was ist alt für dich?
     
  7. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Ramiro , Gotthard, Almé.

    Edit: Linien daraus. Bevor mir jetzt jemand einen Strick dreht, weil die ja schon lange nicht mehr da sind.

    Pferde, die lange Jahre bewiesen haben sich an der Spitze zu halten. Hengste die Älter sind wie 5 jährig und nur irgendwelche Championate gewonnen und dann in den Deckdienst übergegangen sind.
     
    Deife gefällt das.
  8. emmski

    emmski Bekanntes Mitglied

    Da fehlt mir zum Beispiel komplett die Erfahrung was alte / moderne Zuchtlinien angeht.

    Einer der SB würde mir für meine Stute zum Beispiel den Zinedream vom Gestüt Bonhomme empfehlen. Der sei wohl sehr nervenstark und er hat ihn mal live gesehen und war sehr angetan. Meine Stute ist 1,65m groß, der Hengst 1,70m - passt wohl auch (ich finde das Stockmaß meiner Stute für mich ideal), bisschen größer wäre auch ok.
    Er ist der Ansicht dass es ja gar nicht ginge einen Dressurhengst für meine Springstute zu nehmen.

    Der Hengst ist von Contender und Landadel - ist das jetzt z.B. eine neue oder alte Linie?
     
  9. aquarell

    aquarell Inserent

    Wir haben ja "Busch"- Pferde gezüchtet. Mutter war immer eine XX, bei den Vätern habe wir auf eine Doppelveranlagung geachtet. Wobei mir schon wichtig war, daß sie auch bewegungstechnisch keine Legastheniker waren.
    Die Töchter wurden ebenfalls mit Hengsten besamt, die eine deutliche Doppelveranlagung hatten.

    Das tolle bei den Hannoveranern, man kann bei denn Hengsten gucken, wie sie sich vererben (Ergebnisse der Stutenschauen, SLP etc)
    Uns war auch wichtig, daß sie ein gutes Fundament vererbt hatten.

    Gotthard: "Herr schütze mich vor Sturm und Wind und Kindern die von Gotthard sind! ":bae:
    Im Ernst, einfach sind die Gotthard- Nachkommen nicht wirklich, auch nicht in der 4. Generation. Aber sie sind Leistungspferde.
     
  10. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Landgraf Landadel ist für mich
    Gotthard Ramiro ist mir zu schwer für heute von Typ her aber deren Linie haben auch ja auch bis heute leichter entwickelt.

    Irgendwie müssen die jungen Ja aber zeigen dass sie gute Nachkommen produzieren bevor man sagen kann dass sie gut vererben.
    Aber das gehype junger Hengste finde ich auch doof.

    Wobei der Vater meiner beim decken auch jung und erfolglos war und ich finde das Ergebnis super :)
     
Die Seite wird geladen...

Springpferd mit Dressurpferd verpaaren für Eigenbedarf? - Ähnliche Themen

Springpferd in die Winterpause? Sinnvoll?
Springpferd in die Winterpause? Sinnvoll? im Forum Springen
Ausrüstung Eignungs- und Springpferdeprüfungen
Ausrüstung Eignungs- und Springpferdeprüfungen im Forum Springen
überbein beim springpferd
überbein beim springpferd im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Springpferd mit Chip ?
Springpferd mit Chip ? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Welches berühmte Springpferd stammt von einem Traber ab?
Welches berühmte Springpferd stammt von einem Traber ab? im Forum Springen
Thema: Springpferd mit Dressurpferd verpaaren für Eigenbedarf?