1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Staatsanwaltschaft beschlagnahmt 57 Pferde

Diskutiere Staatsanwaltschaft beschlagnahmt 57 Pferde im Medien Forum; Habt ihr das schon gesehen:autsch: Unglaublich wenn ich mir vorstelle da nimmt mir jemand mein Pferd weg........

  1. Askja

    Askja Bekanntes Mitglied

  2. Anastasia_Moon

    Anastasia_Moon Ponyfan

    Boah Schweinerei :boewu1: wüsste gern was da wirklich vorgefallen ist! Aber so wirklich verstehn tu ichs nicht, das waren doch zum Großteil Privatpferde!
     
  3. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Geht ja überall rum, FB, Foren...
    soweit ich das zusammentragen konnte hatte der Hofbetreiber wohl schon Auflagen bekommen, dazu kam dann wohl das jetzt auf einer abgelegen Weide eine Tote Stute gefunden worden war, das Fohlen, ebenfalls tot, hing noch halb drin.
    Ich kann mir vorstellen das das der Auslöser war.

    Hier hat es einen Ähnlichen Fall gegeben, ein Paar das Trakehner gezüchtet hat. Da wurde versucht zu mauscheln, Pferde noch schnell Freunden überschrieben und Pseudo verkauft. Da wurden dann auch erst mal alle mitgenommen und die Besitzer mussten dann nachweisen das die Pferde ihre waren und haben sie dann abholen können.

    Das wird hier ähnlich sein.

    Auf FB haben Einstaller gepostet das alles völlig in Ordnung gewesen sei, aber aus Erfahrung heraus warten die Vet-Ämter eher zu lange statt zu früh einzugreifen weil es gar nicht so einfach ist das durch zu bekommen.

    Für die betroffenen Besitzer ist das natürlich schlimm, aber wenn die einen Platz vorweisen können an dem nichts zu bemängeln ist und nachweisen können welchs ihr Pferd werden die es auch bekommen, wenn es wirklich nur um das ging was ich oben schrieb.
     
  4. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

     
  5. satine

    satine Inserent

    Krasse Nummer… Mehr fällt mir dazu gerade nicht ein.

    Ich kann mir nur vorstellen, dass die letzten großen Skandale im Pferdebereich(dieser Stern/Spiegel TV(?) Beitrag mit den skelettierten Pferden auf den den Weiden, etc.) und das ewigen Geschrei vieler Menschen ("Das Vet.-Amt tut ja NIE was!") jetzt zu solchen "Schnellschüssen" geführt hat und führen wird.

    ich kenne das vom Jugendamt. Kaum verstirbt ein Kind (oder es kommt ein anderer Skandal) in einer Familie in der eine ambulante Hilfe installiert ist, werden bis zu 50% mehr Kinder (in meinen Augen z.T. übereilt) als Familien genommen.

    Wie war das mit den "Geistern, die ich rief"?
     
  6. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Das Thema mit den Weiden ist wohl durch gewesen.
    Das ganze ist wohl so eine Art Zuchthof und der Reitverein ist auch dort angesiedelt.
    Das Pferd das in dem Artikel genannt wurde ist übrigens ein Schulpferd.
    Um den Zuchthof ging es wohl, Allerdings können wohl nicht mal dortige Einsteller sagen wie viele eingestellte Pferde es sind. Da schwanken die Angaben (von Einstallern gemacht) zwischen 15 und 35.
    Da wird dann wegen verschleierungsgefahr erst mal alles mitgenommen, sonst wechseln da plötzlich noch alle Pferde den Besitzer.
    Das das ne Beschlagnahmung ist weil TÄ und Staatsanwältin PETA Aktivisten sind, oder weil an mit einem Händler zusammenarbeitet dr gerade Verkaufspferde braucht glaube ich weniger.
     
  7. satine

    satine Inserent

    Wie kommst du auf diese "Verschwörungsphantasien"?
     
  8. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Naja, es sieht eher danach aus, daß man den Reitverein vom Hof haben möchte. So wird die Sache halt beschleunigt...
     
  9. satine

    satine Inserent

    Wanderreiter, das schon, aber mir ging es um PETA Plakate schwingende Staatsanwälte oder Händler mit Pferdemangel ;)
     
  10. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Die hat auf FB eine zum besten gegeben. Ich denke einfach da wird der Züchter Probleme gehabt haben, es hatte im Dezember Auflagen gegeben die Zäune und Unterstand betrafen, und denen war man noch nicht nachgekommen. Was auch eingeräumt wurde. Diese Auflagen habe man selbst aber nicht als so wichtig gesehen. Und jetzt wurde wohl auf einer Weide eine während der Geburt krepierte Stute gefunden, wohl nicht vom Eigentümer sondern von fremden. Da fragt man sich dann schon was ne hoch tragende Stute weit ab vom Schuss und ohne Kontrolle im Januar auf einer Weide zu suchen hatte. Ich denke mal das wird der Auslöser gewesen sein, jedenfalls ist das für mich so nachvollziehbar. Und wenn du dann nicht auseiandernehmen kannst wem welches Pferd gehört und du denken musst das da Pferde eventuell noch ganz schnell versteckt werden oder plötzlich "verkauft" sind nimmst du erst mal alles mit. Finde ich auch einleuchtend soweit.
    Es war auch die Rede davon das da schon ein Haltungsverbot bestünden hätte, aber dafür habe ich keine Bestätigung gefunden. Das oben geschriebene kann man aber schnell finden.

    Gesendet von meinem PAD-FMD700HD mit Tapatalk
     
Thema: Staatsanwaltschaft beschlagnahmt 57 Pferde