1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ständig wiederkehrende Lamheit

Diskutiere Ständig wiederkehrende Lamheit im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Hallo , ich bin zurzeit ziemlich am Verzweifeln. Ich habe einen 11 Jährigen Hannoveraner Wallach der vor einem halben Jahr angefangen hat zu...

  1. jennylofink

    jennylofink Neues Mitglied

    Hallo ,
    ich bin zurzeit ziemlich am Verzweifeln.
    Ich habe einen 11 Jährigen Hannoveraner Wallach der vor einem halben Jahr angefangen hat zu lahmen ( nicht stocke Lahm, sondern eher das rechte Vorderbein entlastet).
    Wir hatten bereits vor einem halben Jahr eine Osteopathin da die Ihn durch gecheckt hat ohne Befund. Danach sind wir in eine Klinik gefahren dort wurde das Bein geröntgt etc. auch ohne Befund .
    Nach der Klinik hatten wir noch einen Tierarzt vor Ort der die Ursache auch nicht finden konnte.
    Auf Rat einer Freundin im Stall haben wir das Pferd Akupunktieren und Quaddeln lassen wobei festgestellt wurde das die Muskulatur im Rücken sehr verhärtet ist.
    Das ganze hat auch super geholfen und er lief wieder.
    Nach 3 Wochen hat er Hinten rechts einen tritt auf der Koppel ab bekommen und hatte von Knie bis ca Sprunggelenk einen Bluterguss und wir hatten wieder Pause.
    Dann nach dem ich erneut Antrainiert habe fing er, als ich angefangen habe ihn mehr zu Arbeiten, vorne rechts wieder an zu entlasten (egal ob reiten, Longe oder vortraben auf hartem Boden).
    Also wieder Akupunktieren und Quaddeln lassen , Pause , Antrainieren und nach ca. 2 Wochen und mehr Belastung wieder das Gleiche.
    Mir gehen langsam die Ideen aus wo, wie und nach was ich gucken lassen soll.
    Ich habe jedes mal beim Antrainieren langsamer gemacht, als ich überhaupt musste und ihm alle Zeit gelassen.
    Habt ihr Ideen oder so etwas schon einmal gehört?
     
  2. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Was ist quaddeln?

    Wurde abgespritzt um den Ort des Schmerzes herauzufinden?
     
    Lorelai gefällt das.
  3. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Habt ihr den Hufbereich auch untersucht?
     
    Lorelai gefällt das.
  4. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Hallo,

    wurde auch der Huf (Hufrolle) geröntgt?
    Wurde eine Leitungsanästhesie gemacht?


    LG, Charly
     
    Lorelai gefällt das.
     
  5. Mahivo

    Mahivo Bekanntes Mitglied

    Lass mal den Sattel prüfen (der sorgte bei einer Freundin für Lahmheit), ansonsten hilft wohl nur eine komplette Lahmheitsdiagnostik in einer kompetenten Klinik.
    Ansonsten:
    - passt die Hufbearbeitung?
    - Hufrolle geprüft?
    - eigenes reiten überprüfen

    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
     
  6. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Das meinte ich mit abspritzen!
     
  7. jennylofink

    jennylofink Neues Mitglied

    Hallo,
    Es wurde eine Komplette Leitungsanästhesie durchgeführt.
    Er hatte relativ weit oben ein wenig Aufgehört zu Lahmen, aber nicht vollständig.
    Der Tierarzt hatte dann damals das Bein dort geröntgt wobei nichts raus kam.
    Der Hufrollen Bereich wurde auch nachgeschaut, aber nichts gefunden.
    Der Tierarzt war damals ziemlich genervt und lies uns ohne Ergebnis und weiteres besprechen einfach fahren.

    Wegen dem reiten ich nehme regelmäßig bei einem sehr guten Reitlehrer Reitunterricht.
    Das Lahmen hatte damals nach einem Turnier (A Springen angefangen).
    Sättel wurden regelmäßig nachgeguckt, wäre aber auch noch eine Idee
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Sep. 2019
  8. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Klingt nivht nach einer vernünftigen untersuchung.
    Wie lange hat das gedauert?
    Für eine Leistungsan. von unten bis oben braucht man mehrere Tage!
     
  9. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Also "oben" ist die Schulter?
     
  10. jennylofink

    jennylofink Neues Mitglied

    Es wurden damals nur die Beine untersucht was ein Paar stunden dauerte.
    Was ich auch sehr Fragwürdig fand das er vorne und hinten gleichzeitig eine durchgeführt hat.
    Da er uns , aber sagte er hat nichts am Beim haben wir dementsprechend andere Sachen nachgucken lassen.
     
Die Seite wird geladen...

Ständig wiederkehrende Lamheit - Ähnliche Themen

Ständiges treiben und kein Zug zum Sprung?
Ständiges treiben und kein Zug zum Sprung? im Forum Allgemein
Wiedereinsteiger und muss mich ständig beweisen
Wiedereinsteiger und muss mich ständig beweisen im Forum Allgemein
Stute ständig in Bewegung !?
Stute ständig in Bewegung !? im Forum Pferde Allgemein
Ständiges Kotwasser – Darm zu sauer?
Ständiges Kotwasser – Darm zu sauer? im Forum Pferdefütterung
Ständig erhöhte/schwankende Leberwerte - bin ratlos
Ständig erhöhte/schwankende Leberwerte - bin ratlos im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Thema: Ständig wiederkehrende Lamheit