1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ständig wiederkehrende Lamheit

Diskutiere Ständig wiederkehrende Lamheit im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Habt ihr die Seitenbänder am Huf schallen lassen?

  1. Habt ihr die Seitenbänder am Huf schallen lassen?
     
  2. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Am Bein oben ist die Schulter :)
    Oder das Knie. Na ja aber das Lahmheit von weiter oben kommen kann ist ja klar aber eine leistungsan. Macht man nicht so hoch.

    So von der Beschreibung her scheinen mir die Untersuchung nicht von dir gemacht worden zu sein eine Leistungsanästhesie umfangreich an einem Tag ist Unmöglich. Man kann glaube ich immer nur drei Spritzen meinetwegen auch sechs ich weiß es nicht mehr ganz genau auf einmal setzen dann muss das Mittel sich erst wieder im Körper abbauen bevor man weiter machen kann.
     
  3. aquarell

    aquarell Inserent

    Bei welcher Anästhesie war er fast lahmfrei? Ich kann mir auch weiter oben nicht viel vorstellen, erst recht nicht mit dem Zusatz, dort wurde dann geröngt.
    TPA, MPA, HPA?
    Gelenksanästhesie gemacht? Welche Gelenke?
    Sonographie (Untraschall) der Sehnen? Vor allem Fesselträgerursprung?
    Wie waren die Beugeproben?

    Man kann ggf auch eine Szintigraphie machen lassen, um zu schauen, wo aktiviertes Gewebe sitzt.
    Du kannst auch die RöBi an eine andere Klinik zu einem anderen TA schicken lassen.
    Und Du wirst ja uch eine Rechnung bekommen haben, da sollte ja stehen, welche Anästhesien an welchem Bein gemacht wurde.

    @nasowas : man durch aus mehrere Anästhesien machen lassen. Das hat weniger etwas mit der Gesamtmenge zu tun.
    Bei einer Rumpfverletzung braucht man oft deutlich mehr (bis zu 100ml sind nicht selten).
    Aber manchmal muß man am Folgetag weiter machen, weil das Ergebnis sonst ungenau ist. (Leitungsanästhesie/ Gelenkanästhesie).
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Sep. 2019
    GilianCo und Charly K. gefällt das.
  4. CSantana

    CSantana Aktives Mitglied

    Ich würde wohl in eine andere Klinik fahren und eine zweite Meinung einholen. Ich denke alles andere macht nicht viel Sinn.
     
     
  5. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Ich kenn es nur von unten anfangend, glaube 3 spritzen und dann Pause . Man kann nicht nach oben weiter mache. Bzw nein TA tut es nicht. Er meinte was von Menge Medikament . Evtl meinte er aixh an der einen Stelle wäre zu viel...
     
  6. aquarell

    aquarell Inserent

    Die HPA sitzt ja schon recht nah am Karpalgelenk, und bis dahin sind ggf 4 Spritzen. In der Gesamtmenge käme man in etwa auf 40ml, eher weniger.
     
  7. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Die Untersuchung in der Klinik hört sich seltsam an.
    Aber nichtsdestotrotz, auf der Rechnung müsste draufstehen, welche Anästhesien gemacht wurden und normalerweise auch, wo er dann angeschlagen hat.
    Wenns da nicht steht, kann man glaub ich auch den Befund irgendwie bei der Klinik anfordern (was ich an deiner Stelle wohl auch tun würde, wenn du es nimmer genau weißt). So kannst du einem anderen Tierarzt auch genau vorlegen, was die Klinik da gemacht und evtl gefunden hat.

    Ich nehme mal an, die Hufe wurden abgedrückt?
    Auch die tiefste Anästhesie geht - meine ich - nicht so weit, dass der komplette Huf betäubt wird, ein Teil kann trotzdem noch schmerzen, soweit ich weiß.

    Geht er auf allen Böden gleich lahm? Oder ists auf hartem oder weichem Boden schlimmer? Ist er fühlig (falls er barhuf ist)?

    Was heißt, "die Hufrolle wurde angeschaut"? Wurde eine Oxspring-Aufnahme gemacht? Wenn ja, wurde - falls vorhanden - der Beschlag zuvor entfernt?

    Wurde ein Ultraschall gemacht? Wenn ja, wo?

    Was für Röntgenaufnahmen wurden gemacht?

    So eine Lahmheit kann ja von allem möglichen kommen, angefangen beim Huf bis rauf zur Schulter oder auch Wirbelsäule.
    Ohne weitere Infos kann man da wohl wenig dazu sagen. Dass ein Klinikarzt einen einfach genervt wegschickt und nicht mal die Befunde erklärt, bzw bespricht, was man weiter tun kann, find ich unmöglich und ich hätte da wohl drauf bestanden, dass da alles genau besprochen wird.

    Im Zweifelsfall würd ich wohl nen kompetenten, auf Lahmheiten spezialisieren Tierarzt kommen lassen oder zu einem hinfahren und das nochmal wirklich genau anschauen lassen.
     
    Charly K. gefällt das.
  8. aquarell

    aquarell Inserent

    Wenn ich das immer so lese, bin ich froh eine Klinik zu haben, die sich mit Lahmheiten sehr gut auskennen und alle Untersuchungsverfahren vor Ort hat.
    Da ist kein Arzt genervt, nimmt sich Zeit und erklärt.
     
    GilianCo und Frau Horst gefällt das.
  9. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Ich auch, sowohl eine Klinik als auch eine Ambulanz!
    Aber ich bin etwas schockiert was man sich als Kunde da so bieten lässt, ich wäre glaub direkt zum nächsten Arzt!
     
    GilianCo gefällt das.
  10. Schokokeks

    Schokokeks Bekanntes Mitglied

    Dazu muss man vlt sagen das manchmal das ganze sehr überfahrend sein kann wenn man mit sowas wenig Berührung hatte bisher und manche Kliniken sind sagen wir mal schon nicht so freundlich und erklärend....

    Nächstes Mal vlt jemand mitnehmen der etwas mehr background hat als du und dann aktiv fragen was und warum machen sie da....
     
Die Seite wird geladen...

Ständig wiederkehrende Lamheit - Ähnliche Themen

Ständiges treiben und kein Zug zum Sprung?
Ständiges treiben und kein Zug zum Sprung? im Forum Allgemein
Wiedereinsteiger und muss mich ständig beweisen
Wiedereinsteiger und muss mich ständig beweisen im Forum Allgemein
Stute ständig in Bewegung !?
Stute ständig in Bewegung !? im Forum Pferde Allgemein
Ständiges Kotwasser – Darm zu sauer?
Ständiges Kotwasser – Darm zu sauer? im Forum Pferdefütterung
Ständig erhöhte/schwankende Leberwerte - bin ratlos
Ständig erhöhte/schwankende Leberwerte - bin ratlos im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Thema: Ständig wiederkehrende Lamheit