1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ständiges Ohre-anlegen

Diskutiere Ständiges Ohre-anlegen im Pferde Allgemein Forum; Hallo liebe Foris! Leider hab ich über die Suchmaschine nichts passendes gefunden, also dacht ich mir mach ich nen neuen Thread auf und erzähl...

  1. Sternchen

    Sternchen Inserent

    Hallo liebe Foris!

    Leider hab ich über die Suchmaschine nichts passendes gefunden, also dacht ich mir mach ich nen neuen Thread auf und erzähl euch hier mein Problem..

    Folgendes..
    Seit ca. 2 Wochen hab ich nun ne neue Reitbeteiligung. Unterm Sattel ist sie echt klasse -für das dass sie jahrelang nimmer geritten wurde-. Ich verlange nicht allzuviel von ihr und zusammen erarbeiten wir uns Tag für Tag ein Stück mehr..
    LEIDER ist das ganz anders, wenn ich in den Stall komme oder sobald ich eben von ihr absteige oder gar in ihre Box komme: Sie legt IMMER die Ohren an, hat sogar schon versucht zu schnappen.
    Von ihrer Vorgeschichte weiß ich leider nicht viel, nur dass sie eben immer "überflüssig" war, sie immer nur "nebenher lief" und "zu nichts wirklich zu gebrauchen war", also niemand hat sich mit ihr beschäftigt keiner mochte sie im Stall usw.
    Wie kann ich ihr "vermitteln", dass ich nix böses von ihr will und sie mir letztendlich vertrauen kann? Leider hab ich zur Zeit nur 1-2 mal die Woche Zeit, zum Stall zu fahren (wegen Ausbildung).. :nah:
    Vielleicht habt ihr einige Tips für mich, wie sie mich akzeptiert..
     
  2. getmohr

    getmohr ************

    Hallo,

    vielleicht hat sie mit Menschen schlechte Erafhrungen gemacht und ist aus diesem Grund etwas ängstlich. Das Schnappen muss nichts böses bedeuten, sondern kann eine einfache Angstreaktion sein.

    Ich würd der Stute zur begrüßung eine Kleinigkeit mitbringen, einen Apfel oder eine Möhre und versuch es mal mit langsamen Streicheleinheiten. Nachdem du schreibst dass sie lange so rumgestanden hat ist sie vielleicht auch einfach den Kontakt und bezug zu Menschen nicht mehr so gewohnt.
    Hast du die Möglickeit auch mal zu deiner RB zu fahren ohne zu reiten? Also einfach mal zum putzen und betüddeln oder um eine Portion leckerein mitzubringen??
     
  3. Sternchen

    Sternchen Inserent

    Danke für die schnelle Antwort..
    Ja die Möglichkeit hab ich. Ich fahre ja nur ca 5-8 Min. Nur zum Reiten habe ich leider momentan nicht viel Zeit. Da es mir aber soo sehr fehlte musste ich unbedingt wieder damit beginnen..
    Ich bereue es auch auf keinen Fall, dass SIE es ist, die mein neues RBT-Pferd ist aber es ist schon komisch immer mit stark angelegten Ohren "begrüßt" zu werden.
    IMMER bringe ich ihr etwas mit, wenn ich zum Stall gehe, seis ne Möhre ein paar scheiben Brot usw.
     
  4. getmohr

    getmohr ************

    wie lange reitest du sie denn jetzt schon? Vielleicht braucht sie einfach noch ein bißchen zeit sich an dich zu gewöhnen....
     
  5. Sternchen

    Sternchen Inserent

    Das auf jeden Fall, denn ich gehe ja erst seit 2 Wochen dort hin.
    Fakt ist also, dass sie das mit dem Ohre-anlegen schon drin hat" meine Frage is also nur, WIE kann ich diese Reaktion verändern oder verbessern, dass sie mich nicht gleich "fressen will", wenn ich den Stall betrete. Wie gesagt, beim Reiten is sie klasse und strengt sich auch richtig an, bemüht sich, es mir recht zu machen usw.
    Aber mir is auch aufgefallen, dass sie bei schnellen Bewegungen meinerseits total schreckhaft den Kopf wegzieht, von wegen "schlag mich bitte nicht", also total shreckhaft dann. kann mir schon vorstellen, dass sie da schon schlechte Erfahrungen gemacht hat.. Wie gelingt es mir, Vertrauen zu ihr aufzubauen, also öfter mal hinfahren und Leckerchen mitbringen is klar aber gibts da noch was?
     
  6. getmohr

    getmohr ************

    ja, klingt wirklich so, als sei da ggf mal was vorgefallen.
    Dass du ihr ne Kleinigkeit mitbringst ist schonmal prima, so verbindet sie deine Ankunft mit was positivem aber auch das braucht einfach seine zeit. Würd ansonsten gucken was die Stute so mag. evtl einmal mal zum Schmusen hinfahren oder si am Strick grasen lassen, vielleicht mag sie gerne am Kopf geputzt werden und du kannst so ihr vertrauen gewinnen.

    Wie verhält sie sich beim Trensen und aufhalftern? Ist sie allegemein auch eher kopfscheu?
     
  7. playoff67

    playoff67 Inserent

    Also ich kenn das so ein Pferdchen hatt ich auch mal als RB, es standen 4 Pferde dort und dann schaute ich in ihre Box, und was kam da rausgeschossen
    ein ohrenanlegendes mit Zähnen bleckendes Getier, ohje dachte ich, das kann ja heiter werden, nach einiger Zeit hat sich das gelegt, habe ihr immer zuerst etwas gegeben und bin auch immer erst zu ihr, es gibt halt Pferde die brauchen ihre Zeit mit Leuten warm zu werden, das wird schon. 2 Wochen sind ja schliesslich keine Zeit.
     
  8. Sternchen

    Sternchen Inserent

    Nee das eher nicht. Also Trensen lässt se sich sehr gut und beim aufhalftern is da eher die Situation "Oh nein, die will mich holen, da hab ich keine Lust zu". Also auch "ohrenanlegen" angesagt.. :spinny:
    Also wenn sie dann gemerkt hat, gleich gehts in die Halle (sattel und gamaschen sind schon drauf) ist auftrensen gar kein Problem.
    Aber wie gesagt: schnelle Bewegungen werde ich echt vermeiden. Sie hat immer Angst oder die Befürchtung sie kriegt eine auf die Schnuss.. :nah:
    Ich werd mich jedenfalls bemühen..
     
  9. getmohr

    getmohr ************

    Super, wir drücken die Daumen.

    Bemüh dich einfach ruhig mit ihr umzugehen und verbring viel zeit mit ihr bei Dingen die ihr Spaß machen ( putzen, schmusen, grasen spazieren etc.)
     
  10. playoff67

    playoff67 Inserent

    Ja das war bei ihr auch so, die erste Zeit, sobald ich an ihrer Box stand und
    nur nach ihr schaute hatte sie schlechtgelaunt die Ohren angelegt, als wenn sie sagen wollte lass mich bloss in Ruhe, beim Satteln und Trensen war sie auch ganz lieb, beim reiten auch. Sie war nur extrem kitzelig, beim putzen unterm Bauch war sie auch nicht gerade begeistert. Ich habe es mir hinterher zur angewohnheit gemacht erst einmal nur mit Leckerlis in die Box zu gehen, hallo zu sagen, streicheln, reden etc, dann habe ich alle Utensilien zusammen gesucht und bin dann mit Halfter zu ihr. Das klappte dann auch, ich war aber jeden Tag da, nach 4 Wochen war das auch kein Thema mehr. Stuten sind halt auch meist Zicken, die einen mehr die anderen weniger. Viel Glück Euch beiden.
     
Die Seite wird geladen...

Ständiges Ohre-anlegen - Ähnliche Themen

Ständiges treiben und kein Zug zum Sprung?
Ständiges treiben und kein Zug zum Sprung? im Forum Allgemein
Ständiges Kotwasser – Darm zu sauer?
Ständiges Kotwasser – Darm zu sauer? im Forum Pferdefütterung
Proble im Winter: ständiges buckeln
Proble im Winter: ständiges buckeln im Forum Pferdeflüsterer
Ständiges Betteln
Ständiges Betteln im Forum Pferdeflüsterer
ständiges eisenverlieren- hat jemand erfahrung mit hufballenschoner?
ständiges eisenverlieren- hat jemand erfahrung mit hufballenschoner? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Ständiges Ohre-anlegen