1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stall wechseln

Diskutiere Stall wechseln im Haltung und Pflege Forum; Hallo! Ich habe gerade schon einen Beitrag gelesen, der meinem recht ähnlich ist. Ich möchte gerne den Stall wechseln. Ich bin Freizeitreiterin...

  1. Grace44

    Grace44 Neues Mitglied

    Hallo!
    Ich habe gerade schon einen Beitrag gelesen, der meinem recht ähnlich ist. Ich möchte gerne den Stall wechseln.
    Ich bin Freizeitreiterin und habe eigentlich nicht hohe Ansprüche.
    Aber bei uns ist der Reitplatz nicht in Ordnung, wir haben keine Halle und es stehen nur zwei Pferde da.
    Ich wollte mal fragen, wie es bei Euch mit der Gemeinschaft so aussieht.
    Seid Ihr eher für Euch, oder macht Ihr viel mit den anderen Pferdebesitzern zusammen.
    Ich persönlich finde es dort ziemlich langweilig. Ich würde mir etwas wünschen, wo ich mal mit jemanden ausreiten, oder zusammen smalltalk betreiben kann.
    Ist das vorstellbar, oder mache ich mir etwas vor.
    Freue mich über alle Antworten.

    Grace44
     
  2. Lind

    Lind Inserent

    Wir haben ja unsere Pferde am Haus stehen und deshalb ist da nicht so viel mit Stallgemeinschaft. Das sind halt nur wir. Vier Leute aus meiner Familie reiten und wir kümmern uns gemeinsam um die Pferde. Oft ist jemand da, der mit ausreiten geht, oft auch nicht. Dann geh ich halt alleine. Einen Reitplatz haben wir, Halle nicht. Macht aber nix. Bei schlechtem Wetter reite ich eben nicht.

    Wir hatten die Pferde früher in einem Pensionsstall stehen. War auch eine schöne Zeit, aber ich möchte es nicht mehr haben. Viele Leute, viel Unruhe, viel wechsel in der Herde und immer wieder Streitigkeiten unter den Einsteller. Es gab auch tolle Feste und schöne gemeinsame Ausritte - klar. Mit machen Leuten hab ich mich auch super verstanden, aber mit denen bin ich auch jetzt noch gut befreudet.
    Total nervig fand ich oft die Tipps von anderen Einstellern, wie ich mit meinen Pferden umgesehen soll. Manche Tipps waren gut, aber das waren eher die, die ich erfragt habe. Die ungefraten Ratschläge waren meistens nur nervig.

    Für mich steht fest, dass ich auf die Stallgemeinschaft verzichten kann. Mit ist es wichtig, dass die Pferde super gut untergebracht sind und dass in der Herde Ruhe ist. Gutes Futter muss da sein, ein ordentlicher Stall und genug Platz.
    Ansonsten liebe ich die Ruhe - da kann man viel besser mit den Pferden arbeiten. Das hat auch nichts mit hohen Ansprüchen zu tun. Meine sind auch nicht hoch. Ich möchte nur ein leichtrittiges Freizeitpferd, das gut bemuskelt ist und mit guter Haltung läuft.

    Wie es bei dir ist, kann ich nicht beurteilen. Aber meiner Erfahrung nach findet man selten einen Pensionsstall mit dem man wirklich zufrieden ist.
     
  3. Grace44

    Grace44 Neues Mitglied

    Das ist natürlich der absolute Traum, die Pferde am Haus stehen zu haben.
    Ich möchte auch nicht in einen Pensionsstall. Den Stall den ich mir gerade eben angeguckt habe, ist auch für Selbstversorger.
    Ich muss Dir aber schon in gewisser Weise Recht geben. Da waren jetzt sehr viele Leute und einige haben mir schon vom ersten Eindruck nicht zugesagt. Aber mit der Herde ist das auch so eine Sache. Wie ich ja schon geschrieben habe, stehen da nur mein Pferd und noch ein anderes. Das finde ich wenig.
    Die Haltung ist da ansonsten super. Ich bin im Moment total hin und her gerissen und weiss echt nicht, was ich machen soll.
    Hinzukommt, dass der Stall ca. 25 min Fahrt entfernt ist, und der andere 5 Minuten. Das ist schon von Vorteil.
    Ich glaube, ich habe einfach Angst mich auf etwas Neues einzulassen.
    Ich weiss nur, dass es so an unserem alten Stall nicht weiter gehen kann.
     
  4. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi Grace,
    du meintest meinen Beitrag.
    Also ich hab ja dann letztendlich gewechselt. Hatte aber auch sehr lange überlegt. Mein früherer Stall war auch nur 5 min zu Fuß entfernt, der neue jetzt 12 km. Bin jetzt in einem richtig großen Pensionsstall, da ist immer was los. Trotzdem bin ich in einem relativ kleinen überschaubaren Stalltrakt. In dem alten Stall war ich so ziemlich die einzige, die regelmässig geritten ist, ansonsten fast nur Leute, die ihr Pferd da nur abgestellt hatten. Nach 6 Uhr war ich meistens auch die einzige und bin irgendwie immer eine Extrawurst gewesen. Das ging mir ziemlich auf die Nerven, auch weil ich meistens alleine war. Da der Stall ziemlich abgelegen ist war mir auch nicht immer ganz wohl abends alleine im Dunkeln. Das ist jetzt ganz anders und momentan geniesse ich das echt immer gleichgesinnte zu treffen, nett zu plaudern, zusammen auszureiten und gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge zu planen.
    Die Reitanlage ist aber so groß, dass man sich auch gut aus dem Weg gehen kann, das ist wirklich optimal. Ausserdem ist das als Reitanlage komplett durchgeplant und nicht nach und nach ausgebaut und zusammengestückelt worden. Das macht sehr viel aus, ich hätte nicht gedacht, dass Pferdehaltung so schön komfortabel und sicher sein kann, wenn sie optimal organisiert ist.
    Der andere Stall war auch schön, aber zu extrem in Richtung alleine und einsam gelegen. Es hat alles seine vor- und Nachteile, letztendlich kommt es alleine auf deine Prioritäten und Vorlieben an.
    LG
     
  5. Grace44

    Grace44 Neues Mitglied

    Ja. das ist schon richtig. Also der neue Stall wäre nur 5 Minuten entfernt. Da ich Mutter und berufstätig bin, wäre das schon mal von absolutem Vorteil. Auch die Kosten für Sprit werden weniger. JUHU bei den Preisen.
    So. Ich habe für mich einfach gemerkt, dass ich vieleicht jemanden brauche, der mich ein bischen anspornt. So ganz alleine für mich reiten ist halt langweilig. Ich weiss hört sich komisch an, aber so bin ich nunmal. Es macht gemeinsam einfach mehr Spass. Hinzu kommt, dass der Stall in dem ich noch bin ein absoluter Müllhaufen ist. Wie gesagt, der Reitplatz ist nicht bereitbar und rundherum ist nür Müll.
    Aber ich fande die Stimmung bei dem anderen Stall gerade schon recht komisch. Wobei ich sagen muss, dass sieben Leute gehen werden. und das waren auch die, die ich schon komisch fande.
    Vieleicht weiss ich einfach im Moment selber nicht, was ich will. Aber schon mal danke für Eure Antworten.
     
  6. Texas

    Texas Inserent

    heyho,

    ich bin mit der stallgemeinschaft bei uns(bin seid oktober da)super zufrieden.alle haben kinder und alle haben mädels,wir sitzen viel zusammen, linda backt mal nen kuchen.es ist selten das man mal allein am stall ist.

    bei meinem vohrigen stall war es tot langweilig und die leute erst.jeder hat i-wie für sich allein gearbeitet und ist dan auch wieder nach haus gefahren.
    lg
     
  7. Denouqua

    Denouqua Inserent

    Ja, ich kann das nachvollziehen... ich habe meine Pferde auch am Haus gehalten. war sehr schön, aber ich war allein und es war ein fulltimejob...
    und es war langweilig.. ich bin mit meiner stute in die halle gefahren... sie ging zwar sehr gut aber ich war immer allein und das war gan schön langweilig.. wenn man wenigstens in der halle wen treffen würde... aber nein..
    meine Stute war an andere pferde nicht mehr gewöhnt und drehte ab, wenn sie mal ein anderes pferd sah..

    nun steh ich wieder im reitstall und fühle mich wohl.. ich mache da mein Ding... aber ich kann mich unterhalten.. ich bin kein person, die da mit in die grüppchen rein möchte und das gelästere sich anhören mag.. aber unterhalten tu ich mich gern schonmal.
     
  8. Katrin

    Katrin Inserent

    Bei mir war das anders. Ich bin auf einem großen Hof großgeworden (reiterlich natürlich). Mir waren das zuviel Leute (so im Nachhinein). Paralleel hab ich einen anderen Hof kennengelernt, kleine Gemeinschaft mit vielleicht 20 Pferden, wenn überhaupt. Die Gemeinschaft war super, alles echt in Ordnung. Allerdings hatten wir nur einen Platz, aber damit konnten wir alle leben, man hat sich darauf aeingestellt. Alles wie gesagt supi. Naja, dann kam eine Halle. An der Halle wurden dann Boxen gebaut, wenn ich jetzt grob überschlage sind das ca. etwas über 20 Boxen mehr, dementsprechend auch mehr Einsteller plus RB´s, also könnte man sagen dass das Doppelte an Menschen auf dem Hof sind, als vorher. Naja, die Atmosphäre hat darunter sehr gelitten, es haben sich Gruppen gebildet und man kann leider nicht mehr mit jedem so reden, wie es vor der Halle mal war. Das Pferd meiner Freundin ist dan für die Winterreitpause an einen Stall gegangen, wo eine Besi mit ihren 4 Pferden, ihre Freundin mit 1 Pferd und eben meine Freundin mir ihrem Pferd stehen, ein Platz vorhanden und sonst ist keiner auf dem Hof. Was soll ich sagen, kein geläster mehr, keine Probleme mehr, sich anderen gegenüber rechtfertigen zu müssen, was man gerade mit seinem Pferd macht oder auch nicht, es ist einfach entspannt. Man hat auch kein Druck mehr, dass man das Gefühl hat, man muss jetzt alles richtig machen, sonst lästern die anderen wieder usw.

    Ich denke, man muss einfach eine Stallgemeinschaft finden, wo nur nette Leute sind, dann kann es auch mit mehreren gehen, ansonsten liebr mit weniger Einstellern, da einige Probleme einfach ausbleiben.

    Liebe Grüße
     
  9. Grace44

    Grace44 Neues Mitglied

    Ich glaube ihr habt mein Problem verstanden.
    Es ist schön Unterhaltung zu haben, aber dieses Geläster und Begutachten möchte ich mir eigentlich nicht antun.
    Klar ist es bei mir am jetztigen Stall langweilig, aber familiär. da hilft jeder,(naja sie mir, ich ihr)jedem.
    Wie ich gehört habe, ist da schon mega Zickenterror und deshalb geht der halbe Stall auch. Ich bin aus dem Alter raus, wo ich das haben muss. Ich möchte mein Hobby mit meiner Familie genießen und ab und zu mal quatschen.
     
  10. Aubacke

    Aubacke Inserent

    Also,ich reite bei privaten Leute,wo noch mehrer ihre Pferde untergestellt haben bzw dort auch reiten dürfen..Unsere Stallgemeinschaft ist so ziemlich schlecht...deswegen haben wir uns alle mal zusammen gesetzt & ein Plan gemacht,wer wann fegt & wer wann die Haufen aus den Offenstall sammeln muss.Außerdem wurden noch Regeln gemacht (Sachen wieder wegräumen,Fahrräder nicht in der Stallgasse stehen lassen,Drech wegmachen,keine anderen Sachen nutzen & sowas halt)So wirklich hat das nichts genutzt...Der Chaos hat sich zwar gebessert,aber unsere Gemeinschaft ist nicht so toll,da sich eine ziemlich aufspielen muss..

    Im Verein würde ich die Gemeinschaft recht gut einschätzen,wir haben tolle Reitlehrer & der Vorstand organisiert auch viel (gemeinsame Ausritte,Vereinsturnier,Großes Turnier,Schwimmen gehen & ähnliches..) Außerdem haben wir am ende jedes Jahres Jahreshauptversammlung & Jugendversammlung.Bei der Jahreshauptversammlund werden die Themen angesprochen,die bei der Jugendversammlung angesprochen wurden,diskutiert.Außerdem haben wir auch Frühlingspflege o.ä.,das ist drei mal im Jahr,da machen wir dann die Halle,sowie die Außenplätze sauber,bringen sie i.O. oder Streichen die Hindernisse.Es macht jedes mal riesen Spaß!& einmal in der Woche ist Freispringen,da sind immer recht viele..,mein Verein ist einfach toll...:yes:
     
Die Seite wird geladen...

Stall wechseln - Ähnliche Themen

Stall wechseln?
Stall wechseln? im Forum Haltung und Pflege
In den Offenstall wechseln???
In den Offenstall wechseln??? im Forum Haltung und Pflege
Stall wechseln oder bleiben, trotz wenig Heu?
Stall wechseln oder bleiben, trotz wenig Heu? im Forum Haltung und Pflege
Schon wieder den Stall wechseln? Zurück in den alten Stall?
Schon wieder den Stall wechseln? Zurück in den alten Stall? im Forum Haltung und Pflege
Stall wechseln oder bleiben?
Stall wechseln oder bleiben? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Stall wechseln