1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stallbesitzerin dreht durch?

Diskutiere Stallbesitzerin dreht durch? im Haltung und Pflege Forum; Hallo erst mal! *g* Bin neu hier! Muss hier5 echt mal nach euerer Meinung fragen. Hab seit 2 Monaten mein Pferd untergestellt. Ich und meine...

  1. Nadeyla

    Nadeyla Inserent

    Hallo erst mal! *g* Bin neu hier!

    Muss hier5 echt mal nach euerer Meinung fragen. Hab seit 2 Monaten mein Pferd untergestellt. Ich und meine Schwester waren die ersten im Stall. Es ist echt ein wunderschöner Stall und die Pferde fühlen sich auch wahnsinnig wohl.
    Nach und nach leistet sich die SB allerdings irgendwelche Hammer. Z.B. dürfen wir keine Schränke in die Sattelkammer stellen, weil die zu klein ist. Na gut. Jetzt haben ich und meine Schwester alle wichtigen Sachen in Boxen gestaut und in die Ecke der Sattelkammer gestellt. Jetzt wurde ich gefragt, ob ich die Sachen die ich nicht brauche mit nach Hause nehmen könnte, weil man ja nicht mehr braucht als Putzsachen und Sattel. Haben da allerdings noch solche Sachen wie Blauspray, Kühlgel... die ich schon gerne im Stall lassen möcht, weil man das Zeug eben mal brauchen kann, und ich keine lust habe, nochmal nach Hause zu fahren, weil mein Pferd ne kleine Wunde hat. Abschwitzdecke fahr ich schon im Auto rum. Naja gut, schau ma mal was da noch kommt (wenn ich diese Sachen mit nach hause nehmen muss dreh ich durch).
    Dieses Wochenende hat mein Pferd den Rang des Ranghöchsten (Pferd der SB) wahrscheinlich abgeschlagen (kann man auf so kurze Sicht eh nicht sagen). Er hat nichts gemacht, auser dass er viel gelaufen ist (meiner ist ein Vollblut, der läauft lange *g*) und ganz normal die Drohgebärden und das Pferd der Sb hat hald da nicht mithalten können. Bis das SB pferd halt irgendwann abseits stand, undd alle anderen Pferde bei meinem gemütlich grasten. Ich bin dann irgendwann nach hause gefahren, als ich gemeint hab das gröbste wär vorbei (so nach 3 Stunden). Alles war ruhig. Am Abend kam ich wieder in den Stall, da stand mein Pferd und das meiner Schwester allein auf ner anderen Koppel. Mein Pferd wär so brutal geworden (andere Einsteller haben mir erzählt, dass er gar nichts mehr gemacht hat). Naja gut, dann stehen hald die beiden allein! Slange sie ne Koppel haben ok.
    Heute komm ich in den Stall, da steht das Pferd meiner SChwester und meins auf dem Sandplatzt, weil sie einen Neueinsteller mit ihrem Pferd zusammengewöhnen möchte und eben nur 2 Koppeln hat. Find ich zwar schon extrem Scheiße, dass dann wieder leiden muss, aber naja. Dass beschissenste war halt, dass die beiden kein Wasser hatten. Meine auf dem Boden lag Regungslos (musste ihn hochscheuchen) und der meiner Schwester Im Schatten einen Zaunpfahls stand. Haben sie dann sofort rein in den Satll. Als die Sb dann kam hat sie meine Schwester total zur Schnecke gemacht. Das endetet dann im rießigem Streit. Ich hab dann später noch versucht normal mit der Sb zu reden, dass sie uns vielleicht fragen könnte, ob sie die beiden auf den Platzt stellen kann, oder unsere beiden dann wenigstens bei der Hitze im Stall lässt, wenn sowas ist und dann abends noch ein zwei Stunden auf die Koppel. Die Sb ist dann total durchgedreht, weil sie nicht wegen jedem pups den unsere Pferde machen mailt. Ich bin echt verdammt wütend und weiß nicht mehr ob es nicht besser ist von dem Stall weg zu gehen.

    Was würdet ihr in einem solchen Fall machen???


    Mfg Nadeyla
     
  2. senta

    senta Inserent

    Hallo! Bei uns am Stall ist auch Herdenhaltung. Es stehen 28 Pferde plus ein Fohlen sogar zusammen. Ich stehe nun seit 4 Jahren dort und es hat bisher bei nur ein Pferd nicht geklappt da er zuviel Hengstverhalten drauf hatte.Nach mehreren Versuchen hat es der Stallbesitzer aufgegeben. Die Besitzerin hat dann ausgestallt wo jeder Verständnis hatte,er steht jetzt an einem Stall mit nur 3 Pferden ob das klappt weiß ich nicht.
    In einer Herde sind immer welche die Ranghöher sind das ist vollkommen normal! Es gibt auch mal die ein oder andere Wunde ist auch normal! Wie Deine Stallbestzerin reagiert finde ich allerdings nicht normal. Bei uns ist es so das ein neues Pferd an einer angrenzenden Koppel gestellt wird für mehrere Tage das dies sich mit anderen beschnuppern kann. Infolge dessen stellt man dies nach und nach mit den anderen raus.Es kann ein Stall noch so schön sein, wenn es sich dann an die Pferde ausläßt ist es Mist.Würde zum austallen neigen. Es gibt an jedem Stall seine Tücken, aber die Pferde dann auf Sandploatz stellen ist eine Frechheit, dann noch ohne Wasser.An einem Stall wo man die Pferde stehen hat sollte Gewährleistet sein das die Versorgung der Pferde top ist!!!! Ansonsten hat es kein wert. Also ich möchte im Urlaub fahren können ohne mir Gedanken über sowas machen zu müssen!!!!!!!!!!!!
     
  3. Nadeyla

    Nadeyla Inserent

    Eben. Der Meinung bin ich auch. Ich glaub ich bin einer der Pferdebesitzerinnen, die nicht viel Wert legt auf Schnickschnack, und ich lass auch gerne mit mir reden. Und ich bin glücklich, wenn mein Pferd glücklich ist. Auch wenn er nur mit dem meiner Schwaster nun auf der Koppel steht. Ich seh, dass es ihm nichts ausmacht. Und ich bin auch nicht drauf bedacht, dass meineer Herdenboss ist. Hätt ich auch nie geglaubt, dass er dass schafft.
    War gerade noch bei meiner Tierärtztin, und hab ihr das verhalten von meinem Pferdi geschildert, als er da so Regungslos auf dem Platz lag. Und sowas ist echt nicht normla für ihn. Er lieg schon mal. Steht aber sofort auf wenn wer kommt.
    Die TA hat gemeint, dass das schon ein leichte Hitzeschlag sein hätt können, weil er eben keine Schatten hatte, dazu noch ein Rappe ist und der helle Sandboden die Sonnenstrahlen noch reflektiert. Ich bekomm da echt panik um das wohl meines Pferdes. Sowas kann einfach nicht sein. Und als Selbsternannte Pferdeflüsterin muss ich sowas merken und vorher überlegen, was dass beste für ein Pferd ist. Nur, damit sich andere zusammengewöhnen können, muss doch mein Pferd nicht krank werden.
    Das Problem ist echt, dass meine Schwester dann schon zum 9. mal in 6 Jahren umzieht. Ich und meine Schwester sind hald von dieser natur, dass wir uns alles gefallen lassen, und wenn es zuviel wird gehen wir. Deswegen ist sie schon so oft umgezogen. Ich weiß hald nicht, ob es sich nach diesem Streit vielleicht ändert, und wir hoffen, dass die anderen Einsteller auch mal den Mund aufmachen.
     
  4. GritPB

    GritPB Inserent

    Hi!

    Na da ihr ja wie du sagtest die ersten im Stall wart, würde ich sagen dass sie sich nicht sehr Professionell verhält:no:


    Ich würde mir andere Angebote, von anderen Ställen in eurer Umgebung, einholen.
    Gibt es denn vergleichbare bei euch in der Nähe, die für euch in Frage kämen???:eek2:


    Nachdem ihr diese erhalten habt, würde ich nochmals mit der SB reden und versuchen was zu retten ist. :wink:
    Ich würde es deswegen erst nach der Angebotsanfrage machen, nicht das sie euch deswegen rausschmeisst und ihr mit den Pferden auf der Strasse steht:confused2:

    Aber DAS sind wirklich keine normalen Verhältnisse...wo kommt ihr dann irgendwann hin?????:confused2: :nah:



    P.S.: Hab grad noch deine 2 Mail gelesen...also es wird ja immer schlimmer oder??? Scuht euch einen Stall, indem ihr auch für immer bleiben WOLLT...nicht nur könntet ;-)




    LG,Grit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Apr. 2007
     
  5. Binapa

    Binapa Inserent

    Ich glaub mich würde auch nicht`s in den Stall halten. Hätte immer Angst um
    meine Pferde.....ne,ne, an deiner stelle würd ich mal anfangen dir nach was neues umzusehen.
    Deine Schwester und Du und natürlich eure Pferde- ihr seit doch nicht zum rumschubsen da!!!!!
    Wünsch dir viel glück und das du für alle eine positive lösung findest- würd mich freuen wenn du später mal berichtest wie`s bei euch weiter ging.

    Lg Binapa
     
  6. Nadeyla

    Nadeyla Inserent

    Haben uns da vor 2 Monaten noch nen 2ten Stall angeschaut. Ofennstall. Wär sicher auch was für unsere Dicken. Da meiner eh bei der vorbesitzerin im Ofennestall stand, und der Dicke meiner Schwaster sowieso zufrieden ist, wenn er den ganzen Tag grasen kann.
    Was gutes hat die Umzieherei von meiner Schwester. wir können nun schon mindestens 3 Ställe in unserer Umgebung auschließen. *g* Einmal die Preise, die ständig erhöht werden, dann kein Koppelgang, obwohl der versprochen wurde, und ein Stall, in dem der Dicke meiner Schwester ca 100 Kilo auf 3 Monate abnahm (kam zwar noch ne Kolik dazwischen, weil 40 kilo Äfel im Stall rumstanden, und das Pferd die so verlockend fand, dass er die Boxentür aufdrückte) und die SB immer noch von sich überzeugt war.
    Meine Schwester ist es hald echt schon leid, und sie weiß nicht, ob es nicht was bringt, wenn wir endlich mal unser Maul aufmachen. Sie glaubt allmählich, dass es an Ihr/uns liegt. Wobei ich bei uns keine Fehler entdecken kann. Machen immer alles schön sauber, helfen, wo wir helfen können. Und verlangen nur, dass unsere Pferde ne Koppel haben, ne saubere Box und was zu Futtern. Wofür wir auch genügend bezahlen...
    Ich finde, dass die SB zu stark von sich und ihrem Pferd überzeugt ist, und das wir mit der nie normla reden können, "weil sie sowieso Recht hat". Es war damals schon falsch, als wir uns den Stall angesehen haben. Die Frau hatte noch nie in ihrem leben Reitunterricht (das heiß, das ganz normale umgehen mit den Pferden, Pferdeverhalten wie man es im Reitunterricht lernt, das richtige Sitzen, Hilfen...kann die Faru alles nicht) . Komisch war auch, dass die schon so viele Pferde hatte. Die wechselt ihre Pferde wie Unterhosen. Aber wir haben hald gemeint, wenn sie selber schon soo lange Pferde hat, dann kann sie schon gut mir ihnen umgehen. Und meiner Schwester war es wichtig ne Box zu haben, da ihr Pferd mal nen Sehenanriss hatte. Und Seither ab und an Probleme hat. Er lahmt hald mal 3 Tage, und wenn es mal wieder so wär bräuchte sie ne box, um ihn ruhig zu stellen.
    Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr fällt mir auf, dass die Frau eingentlich gar nicht mit Pferden umgehen kann. Ich wollte meinen mal Probehalber Verladen. Ein bisschen üben. Und die Tipps von ihr waren so Sinnlos wie Mücken. Und wenn nichts geht, dann gleich mit Gewalt. Hab dann sofort abgebrochen. Den Reinschlagen will ich meinen kleinen nicht.
    Ich will ja nicht viel... Nur dass es unseren Pferden gut geht.
     
  7. Binapa

    Binapa Inserent

    Oje, des klingt ja gar nicht gut was du erzählst...
    An deiner stelle würd ich wirklich meine sachem Packen, kannst nur gewinnen dabei.
    *Denk an dich und drück euch die Daumen*

    Lg Binapa
     
  8. Aila

    Aila Inserent

    Hi!

    Also ich würde in dem Stall auch sofort meine Sachen packen und mir einen
    anderen Stall suchen.
    Die Frau scheint wirklich keine Ahnung von Pferden zu haben sonst hätte sie eure
    Pferde nicht in die pralle Sonne gestellt.
    Die hatte noch nie Reitunterricht und will dann einen Stall führen, das passt doch
    gar nicht zusammen.:nah:
     
  9. susi7192

    susi7192 Inserent

    Also da kann ich nru kurz sagen:
    Warum bleibt ihr in so einem Stall.....ich wär schon lange weg!:yes:
     
  10. Nadeyla

    Nadeyla Inserent

    Ich weiß auch nicht, was uns in dem Stall noch hält...
    Irgendwie will ich es den Pferden nicht antun schon wieder umzuziehen. Sind ja erst 2 Monate da.
    Aber eigentlich hab ich die Schnauze gestrichen voll. Und wenn euch euch so höre, ist es wahrscheinlich besser für uns und vor allem für unsere Pferde. Ich rede jetzt dann nochmal mit meiner Schwester. Und ich schätze mal, dass sie nach dieser Aktion auch die Schnauze voll hat. Hoff ich zumindest.
    Was ich auch so schlimm finde, dass mein Pferd an allem Schuld ist, Weil er eben damals dan Rang abgeschlagen hat und die SB es nicht einsieht, dass er sich ganz normal verhalten hat. Nur weil er sich nicht untergeordnet hat, wie all die anderen, heißt das noch lange nicht, dass er Verhaltensgestört ist.
    Ihr müsstet mal meinen kleinen sehen. Ein Vollblut ohne Temperament *g*.
    Er ist so 100% brav im Umgang, dass er mir schon fast leid tut, weil er alles so willig mitmacht. Wenn ich noch a bissl auf den Platzt gehe, merk ich ihm an, dass ihm das gar nicht gefällt, er macht aber trotzdem alles was ich von ihm will. Und dieses Pferd soll Verhaltensgestört sein? Sowas wenn ich mir nochmal anhören muss, bin ich weg. Er hat sich ja den Rang nicht mal erkämpft, sondern erlaufen. Ich hoffe meine chwester nimmt es auf sich nochmal umzuziehen. Denn ohne ihr geh ich nirgendwo hin.

    Echt super nett, dass ihr mir soviel mut macht, und versteht, wie sauer dass ich bin! Danke
     
Die Seite wird geladen...

Stallbesitzerin dreht durch? - Ähnliche Themen

Nimmt die Stallbesitzerin sich zu viel raus?
Nimmt die Stallbesitzerin sich zu viel raus? im Forum Haltung und Pflege
Wallach dreht Hengst Hinterteil zu
Wallach dreht Hengst Hinterteil zu im Forum Pferdeflüsterer
Pferd dreht rechten Hinterhuf nach außen
Pferd dreht rechten Hinterhuf nach außen im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Hengst dreht plötzlich völlig Hohl,Hilfe gesucht
Hengst dreht plötzlich völlig Hohl,Hilfe gesucht im Forum Sonstiges
Hilfe! Ich weiß nicht mehr weiter...Mein Pferd dreht aus heiterem Himmel durch!
Hilfe! Ich weiß nicht mehr weiter...Mein Pferd dreht aus heiterem Himmel durch! im Forum Sonstiges
Thema: Stallbesitzerin dreht durch?