1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stallmeister Ruhepol

Diskutiere Stallmeister Ruhepol im Haltung und Pflege Forum; Hallo, i hoffe ich habe das jetzt in die richtige Themengruppe gestellt. Hat jemand Erfahrung mit Stallmeister Ruhepol? Wie lange musste man...

  1. tabi5

    tabi5 Inserent

    Hallo,
    i hoffe ich habe das jetzt in die richtige Themengruppe gestellt.
    Hat jemand Erfahrung mit Stallmeister Ruhepol?
    Wie lange musste man es füttern bis es "gewirkt" hat ?
    Hat es überhaupt gewirkt ?
    Danke & Lg
     
  2. coeur

    coeur Neues Mitglied

    Hallo,
    ich benutze schon lange das Ruhepol. Für ein Pferd nehm ich es nur über den Winter ( hab es aber auch schon das ganze Jahr gegeben), da sie dann sehr energiegeladen ist und vermehrt Probleme mit ihren Rückenmuskeln hat. Dem anderen Pferd geb ich es innerhalb der Tunierzeit, ansonsten bekommt es von Masterhorse "Silence". Ich bin mit beiden super zufrieden, nur darf man keinen Erfolg von heute auf morgen erwarten, aber es bringt definitiv etwas.
     
  3. Antares

    Antares Inserent

    Hi, was soll es denn bewirken?

    Wenn das Pferd energiegeladen ist weil es zB zu wenig Bewegung hat, vorallem im Winter weil es keine Kopple hat, dann würde ich nicht mit irgendwelchen Trunken und Pülverchen arbeiten. I
    ch würde das Pferd in einen Stall stellen wo es artgerecht gehalten wird, sprich ganztäglicher Koppel/Padockgang in der Gruppe.
     
  4. coeur

    coeur Neues Mitglied

    Hallo, hallo, immer mit der Ruhe. Schonmal was von der Wikung von Magnesium beim pferd gehört ? Hat nix mit Pülverchen etc zu tun. Erstmal schlau machen und dann rumtönen. Außerdem haben die pferde Koppelgang, werden bewegt und sind in einem guten Stall
     
     
  5. tabi5

    tabi5 Inserent

    Hallo,
    danke coeur für deine Antwort. Kannst du mir sagen wie lange es ca gebraucht hat bis es ca wirken hat anfangen ?
    Soviel zum Thema wenig Bewegung diese Stute wird jeden Tag geritten ist 24 Std auf der Wiese !
     
  6. satine

    satine Inserent

    Ich hätte es vielleicht etwas diplomatischer als Antares formuliert, aber die Kernaussage stimmt.

    Die Wohlfühltemperatur von Pferden liegt zwischen+10 Grad und -15 Grad.
    Dementsprechend sind sie im Winter einfach "nerviger" und knackiger als sonst.
    Dem kann ich mit ausreichend Bewegung und einer angepassten Kraftfuttergabe entgegenwirken.

    Je optimaler die Haltung, desto ruhiger und entspannter das Pferd.
    Je entspannter das Pferd, desto besser ist die Mitarbeit beim Reitern.
    Je besser die Mitarbeit, desto weniger Schweiß.
    ...

    Ich kenne eine Stute die in Paddockbxenhaltung mit täglichem Winterweidegang (4h) absolut gefährlich war. Nervig, kaum kontrollierbar.
    Als Folge wurde das Pferd weniger Bewegt, da es ja schon zu gefährlich war, sie in die Halle oder auf die Weide zu bringen.
    Als erstes wurde dann das Kraftfutter abgesetzt, damit das Pferd überhaupt mal runter kam.

    Dann wurde sie verladen und in einen Aktivstall umgestallt. Seit nunmehr zwei Jahren steht sie dort.
    Aus dem dünnen nervigen Pferd ist ein gemütlicher Ruhepol geworden.

    Es gibt immer Pferde die nervöser als andere sind, aber da liegt der Fehler meist irgendwo im System und wäre auch ohne Doping zu beheben. Sei es, dass sie ihrem Besitzer nicht vertrauen, überfordert oder unterfordert mit dem Training oder den gestellten Aufgaben sind, das die Haltung oder die Fütterung für dieses Pferd unpassend ist...

    Anstatt in diese Pulver zu investieren solltet ihr lieber das gesamte System analysieren und den Fehler beheben.

    edit: auch die Gabe von Magnesium sollte vorerst durch ein Blutbild abgeklärt werden.
     
  7. coeur

    coeur Neues Mitglied

    Also, man sollte natürlich immer zuerst nach anderen Lösungen suchen und ggf. auch ein Blutbild machen lassen. Bei mir ist es aber definitiv, daß sie ein Problem mit der Rückenmuskulatur hat und dies im Winter verstärkt wird, was dann dem Pferd Probleme bereitet. Da ein leichter Mangel von Magnesium da ist und auch wechseln des Futters nichts gebracht hat, gab ich halt Ruhepol. Das Pferd wird wieder beweglicher und ruhiger.

    @tabi5 Bei mir hat es immer so ca. 10 bis 14 Tage gedauert, bis es anschlug und überflüssiges Magnesium wird ausgeschieden
     
  8. satine

    satine Inserent

    coer, eine medizinisch notwendige Gabe ist ja auch etwas anderes als ein "ruhigstellen eines knackigen Pferdes", oder?
    Hast du es schon mal mit den Fedimax Stall-/Outdoordecken versucht? Mit denen habe ich nur positive Erfahrungen sammeln können.
     
  9. tabi5

    tabi5 Inserent

    Habe gestern ein großes blutbild gemacht.. und wollte mich deswegen über dieses produkt informieren.. kann man eigentlich dem pferd gelöste magnesiumtabletten über das kraftfutter geben ? Nur so rein theoretisch ?!
     
  10. coeur

    coeur Neues Mitglied

    satine, ich hab die Decken von back on track ;-). Also tabi5 das würd ich nicht einfach so machen, denn es kommt auf die Dosierung an. Da würd ich dann einen TA fragen und ich denke mal, daß Dich diese Tbl. teurer kämen, denn Du müßtest ja recht viel geben.
     
Die Seite wird geladen...

Stallmeister Ruhepol - Ähnliche Themen

Nicht ganz alltägliche Kniffe bei Pferd - und Reiterproblemen incl alter Meister und Stallmeister
Nicht ganz alltägliche Kniffe bei Pferd - und Reiterproblemen incl alter Meister und Stallmeister im Forum Allgemein
Thema: Stallmeister Ruhepol