1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stallwechsel Ja oder Nein?

Diskutiere Stallwechsel Ja oder Nein? im Haltung und Pflege Forum; Hallo liebe User, Ich bräuchte mal ein paar Meinungen bezüglich eines eventuellen Stallwechsels. An meinem jetzigen Stall bin ich schon mehrere...

  1. Fjordifan26

    Fjordifan26 Neues Mitglied

    Hallo liebe User,

    Ich bräuchte mal ein paar Meinungen bezüglich eines eventuellen Stallwechsels.

    An meinem jetzigen Stall bin ich schon mehrere Jahre und war beziehungsweise bin dort auch eigentlich immer zufrieden.
    Es gibt genug Trainings Möglichkeiten und die Stall Gemeinschaft ist sehr freundlich. Also ganz nach dem Motto jeder hilft jedem. Sowas hat man ja auch nicht in jedem Stall.
    Im Sommer gehen die Pferde von morgens bis nachmittags auf die Weide und im Winter 4 Stunden täglich auf den Paddock.
    Ich weiß , dass das nicht viel Zeit draußen ist, aber anders ist es bei uns in der Umgebung schwierig einzurichten.
    Von ähnlichen Höfen in der Umgebung ist dies definitiv der beste.
    Ein Problem stellt aber leider die Raufutter Fütterung dar. Die Pferde bekommen zweimal täglich Raufutter
    und wie ich persönlich finde in, für meiner Meinung nach, nicht immer ausreichender Menge.
    Mein Fjordi hat ihr Futter immer sehr schnell aufgefressen und hat dann meistens über Nacht nichts mehr außer Stroh zum Knabbern.
    Dadurch hat sie leider vermehrt mit Kotwasser zu kämpfen.
    Wir haben auch bereits mehrere Untersuchungen deswegen durchgeführt. Diese waren aber leider alle ohne Befund.
    Ich vermute daher, dass es am Raufuttermangel liegt bzw. an den Fresspausen, aber ich weiß es eben nicht hundertprozentig.
    Ich weiß nun nicht was ich tun soll, da ich eigentlich sehr zufrieden bin und eigentlich ungerne den Stall wechseln würde.
    Aber natürlich kann das auf Dauer so nicht weitergehen.
    Habt Ihr irgendwelche Tipps oder Ratschläge was man machen kann?
    Vielleicht hat jemand Erfahrungen mit diesen Symptomen und kann uns eventuell weiterhelfen?

    PS: Ein weiteres Thema ist leider auch die Entmistung der Boxen. Dies passiert leider nicht täglich, aber ich miste dann selbst nach, womit ich eigentlich kein Problem habe.
     
  2. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Wie ist denn der Futterzustand? Ist das Pferd zu dünn? Dann braucht es mehr Futter. Wenn nicht, dann nicht.

    Hat es genug Bewegung? Die paar Stunden Paddock werden es sicher nicht ausreichend bewegen, also machst du da regelmäßig genug, dass das Pferd fit und gesund ist? Besonders für die Verdauung ist Bewegung wichtig, aber auch für alle anderen Organe.

    Steht das Pferd denn auf Stroh? Das ist eine gute Möglichkeit, mehr zu fressen, als die Figur zulässt, und sich zu beschäftigen. Dann wäre tägliches Misten aber nur unter seltenen Umständen sinnvoll. Stroh fängt erst nach ein paar Tagen an, Flüssigkeiten aufzusaugen. Das ist nur bei Matratzenhaltung gegeben. Ansonsten hat man eher einen nassen, stinkenden Betonboden, unappetitliches Stroh und keine weiche Unterlage für Tiefschlaf.
    Wenn du täglich misten willst, musst du eher auf eine Alternative aus Spänen stellen, da gibt es mittlerweile sehr viele. Stroh würde ich dann als Haufen anbieten.

    Und wenn alles toll ist, und das zu dünne, gut bewegte Pferd mit einem schönen Schlafplatz einfach nur zu wenig Heu bekommt, frag den Stallbesitzer, ob du gegen Aufpreis mehr bekommen kannst.
     
    Wuscheli und Lorelai gefällt das.
  3. PinkPony

    PinkPony Ich bin nix für schwache Nerven

    Was du machen kannst wenn du nicht wechseln willst ist:

    A) mit dem Stallbetreiber reden ob er mehr füttern könnte
    B) mit dem Stallbetreiber reden ob du Heu zukaufen und zufüttern kannst und evtl dort lagern darfst
    C) die Situation so ertragen

    An deiner Stelle würde ich mich wohl umhören ob es etwas besseres gibt was du evtl noch nicht kennst und bis dahin zusätzlich Heunetze füllen und reinhängen oder so.
     
    Princess of Diamond gefällt das.
  4. Fjordifan26

    Fjordifan26 Neues Mitglied


    Vielen Dank für die Antwort. Vom äußerlichen Zustand her sieht sie noch ganz gut aus. Sie hat schon abgenommen im Vergleich zum Sommer, aber alles noch im Maße. Man kann, wenn sie in einem bestimmten Winkel steht, manchmal den Anfang der Rippen sehen dort wo sie geschoren ist, also kein dickes Winterfell ist.
    Für mich persönlich könnte sie durchaus etwas zulegen, da sie auch eher schwerfuttrig ist und nicht so leichtfuttrig rassetypisch. Ich hätte eigentlich schon gerne, dass sie zehn Kilogramm Heu pro Tag bekommt. Dies hat sie früher auch immer bekommen und damit sind wir gut gefahren.

    Ja, ich bewege sie täglich. Natürlich hat sie auch mal einen freien Tag wo es dann nur in die Führanlage oder Longierhalle geht, aber sie wird bewegt. Hauptsächlich reiten wir Dressur oder gehen ins Gelände.
    Und ja sie steht auch auf Stroh. Sie frisst auch relativ viel davon und ich muss über die Wintermonate meistens noch Späne drunter streuen, da sie sonst nach dem Misten nicht genug Stroh in der Box hat.

    Wir füttern seit Anfang Januar gegen Aufpreis noch eine dritte Portion Heu zu, aber es hat sich noch wirklich viel verändert.
    Und langsam muss ich auch ehrlich zugeben wird das Ganze auch etwas teuer. Der Stall ist an sich sehr teuer und es kommt eben noch Geld dazu für die zusätzliche Fütterung und das Heu. Und die Späne muss ich auch noch extra selber kaufen.
    Deswegen bin ich aktuell mit meinem Latein etwas am Ende.
    Wir haben schon alles mögliche ausprobiert über Bierhefe, Flohsamen etc., aber irgendwie hat alles nur kurzzeitigen Erfolg gebracht.

    Vielen Dank für die Antwort.
    Zu a) Mit den Stall Besitzern zu sprechen ist immer so eine Sache, da sie eher vom alten Schlag sind und der Meinung sind, dass sie schon alles richtig machen und das schon seit Jahren so. Wie ich oben geschrieben habe bekommen wir ja inzwischen gegen Aufpreis eine weitere Portion Heu. Vor ein paar Tagen kam der Kommentar vom Stallbesitzer meine Stute wäre wohl durch mehr Heu schon ziemlich dick geworden.
    Ich könnte fast wetten, dass die Stall eigenen Pferde deutlich ,,dicker" sind, da es da auch so manchmal eine kleine Tendenz zur Bevorzugung gibt. Aber naja man will ja nicht meckern.

    Zu B ) Heu zu zu kaufen wäre sicherlich noch eine Möglichkeit, aber ich denke mit dem Lagerplatz wird es schwierig und ehrlich gesagt übersteigt das zu langsam auch mein Budget. Ich hatte oben in einer anderen Antwort bereits kurz geschrieben was ich alles extra zahlen muss. Außerdem bekommt Stuti auch noch anderweitiges Zusatzfutter bzw Heucobs, damit Sie noch mehr Raufutter aufnimmt. Da kommen auch noch mal ca 40 € im Monat drauf.

    Zu C) Ja das wäre auch eine Möglichkeit, aber man macht sich ja auch Gedanken um sein Pferd und mir ist dabei einfach nicht wohl wenn ich das Ganze dann so sehe.

    Zu dem Thema mit den Heunetzen. Diese wurden verboten aus mehren Gründen.
    Ich persönlich bin der Meinung, dass einfach nur die Angst besteht, dass zuviel in die Netze gepackt und verfüttert wird, da Heu ja sehr teuer ist und aufgrund der Trockenheit auch schwer zu besorgen.

    Wenn ich mein eigenes Heu kaufen würde dann könnte ich eventuell ein Netz machen, aber dies übersteigt leider mein preisliches Budget.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Jan. 2020
    Frau Horst gefällt das.
  5. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Hast du denn Stall Alternativen?

    Wenn jetzt mehr heu gefüttert wird ist das doch erstmal gut. Bis man da zu einem Ergebnis kommt dauert es aber. Anfang Januar ist ja quasi nix.

    Ganz grundsätzlich finde ich jetzt 3 mal heu und Stroh zum knabbern plus heucops plus ? Für ein Pony schon ordentlich.

    Man muss immer abwägen. Manchmal muss man zwischen Pest und Cholera wählen. Nen kleinen Schnupfen hat man idr aber immer, sprich nirgendwo ist es perfekt.
     
  6. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Naja, schwierig. Hast du denn einen Stall, bei dem du weißt, dass das besser ist? Aktuell wirft kaum mehr jemand locker mit Heu um sich, schon gar nicht für Einsteller. Und könnte sein, dass das erst mal so bleibt.
     
  7. aquarell

    aquarell Inserent

    Wenn Du abends eh da bist, dann kannst du doch Heu selber nachlegen. Hast Du einen Pferdeanhänger? Dann könntest Du darin dein eigenes Heu lagern.
    Damit würden die Kosten an denn SB schon mal reduziert werden.

    Für mich hört sich das nicht so an, daß dein Pferd schon etwas dünn wäre. Die Rippen darf man durchaus von schräg hinten leicht sehen.
     
  8. Fjordifan26

    Fjordifan26 Neues Mitglied


    Also richtige Stall Alternativen habe ich aktuell noch nicht. Es gibt bei uns relativ viele kleine Freizeit Ställe in der Umgebung, wo die Pferdehaltung sehr gut ist, aber die sind meistens voll belegt und es ist sehr schwer da reinzukommen.
    Sie ist ja kein richtiges Pony von der Größe her gesehen sondern eher ein Kleinpferd. Also sie ist 154 cm groß.

    Wie gesagt die Alternativen wären halt die kleinen Freizeit Ställe, wo man meistens tatsächlich die Heumenge selbst bestimmen darf und füttern darf wie man möchte. Zumindest bei den umliegenden Ställen die ich kenne. Nur leider sind diese Freizeit Ställe meistens alle voll belegt und es ist sehr schwer dort einen Platz zu bekommen.
    Ansonsten gibt es natürlich auch noch andere große Pensionsställe bei uns in der Umgebung, aber da weiß man natürlich auch nie genau wie anders oder besser es dort ist.
    Ich würde mir auf jeden Fall vorher mehrere jedenfall vorher mehrere Ställe angucken.

    Nein ich besitze leider keinen Pferde Anhänger und habe somit auch keine Möglichkeit heu zu lagern. Außerdem glaube ich nicht, dass ich dann mit den Stall Besitzern verhandeln könnte um dann das vom Pensionspreis runterzuhandeln was ich im Prinzip von deren Heu nicht verbrauche.
    Oder meintest du das so, dass ich abends noch eigenes Heu zusätzlich zufüttern soll? Also zusätzlich zu den Portionen die sie vom Stall aus bekommt.

    Nein zu dünn ist mir mein Stütchen noch nicht, aber sie sollte meiner Meinung nach nicht mehr an Gewicht verlieren. Ich habe halt einfach nur Angst, dass das so weitergeht, denn bis Mai bis es wieder auf die Weide geht ist es ja noch ein Weilchen hin. Und das Kotwasser Problem haben wir eben seit November seitdem die Weiden zu sind und die Pferde auf die Paddocks kommen, was ja eigentlich dafür spricht dass es an den Fresspausen liegen könnte oder eventuell auch an der Menge.
     
  9. Varis

    Varis Mitglied

    Mein Wallach hatte das Problem mit dem Kotwasser bei ähnlicher Fütterung auch mal, und unsere Tierärztin sagte, das kommt von den zu langen Fresspausen bzw. zu wenig Heu für den Darm. Es wurde dann auch erst mit Umstellung auf mehr Heu besser. (Damit wurde er aber fett, also vom Regen in die Traufe.)
    Wenn's bei euch ähnlich ist, dann wird das Kotwasser bleiben, bis sie mehr Heu bekommt.
    Macht sie denn sonst einen guten, munteren Eindruck?
     
  10. Fjordifan26

    Fjordifan26 Neues Mitglied

    Also an sich ist sie beim Reiten und im Umgang brav wie immer, aber ich finde trotzdem dass sie sich vom Wesen her ein kleines bisschen verändert hat. Also sie ist generell etwas schlechter gelaunt in letzter Zeit und beim Satteln etwas ,,pissiger".
    Außerdem ist sie sehr sehr futterneidisch, wenn ihre Nachbarn was bekommen und sie nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Stallwechsel Ja oder Nein? - Ähnliche Themen

Stallwechsel ja oder nein
Stallwechsel ja oder nein im Forum Haltung und Pflege
Schwanger - Stallwechsel vorher oder nicht?
Schwanger - Stallwechsel vorher oder nicht? im Forum Haltung und Pflege
Stallwechsel - Ja oder Nein?
Stallwechsel - Ja oder Nein? im Forum Haltung und Pflege
Stallwechsel?
Stallwechsel? im Forum Haltung und Pflege
Plötzlich Kleber ??? Stallwechsel
Plötzlich Kleber ??? Stallwechsel im Forum Haltung und Pflege
Thema: Stallwechsel Ja oder Nein?