1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stallwechsel

Diskutiere Stallwechsel im Haltung und Pflege Forum; Hi zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir ein paar Tipps geben um meiner Samira den morgen anstehenden Umzug in Ihren neuen Stall so stressfrei wie...

  1. spooky change

    spooky change Neues Mitglied

    Hi zusammen,

    ich hoffe Ihr könnt mir ein paar Tipps geben um meiner Samira den morgen anstehenden Umzug in Ihren neuen Stall so stressfrei wie möglich zu machen.

    Da wir umziehen habe ich mich monatelang nach nem neuen Stall für meine Stute umgesehen und nun endlich hoffentlich den richtigen gefunden.

    Sie bekommt dort Vollpension, und täglich ca 7 std. Weidegang im Sommer auf Gras-und im Winter ca 5 std. auf Sandkoppeln. Nachts steht sie in ner Aussenbox (12 qm).

    Nun zu meinen Fragen: Im moment bekommt Samira morgends und abends heu und noch jeweils einen schöpfer diätpellets für freizeitpferde und zwischendurch ab und zum mal von mir zwei-drei hände voll Pferdemüsli zum Beispiel nach der Arbeit. Sie wird 5-7 mal pro woche bewegt ca. eine stunde oft ins gelände. Ausserdem ist sie auch jetzt täglich auf der koppel.

    Im neuen Stall wird aber nur Hafer gefüttert. Ich werde von den diätpellets mitnehmen um erst mal keine Futterumstellung durchzuführen. Ist es überhaupt sinnvoll sie an hafer zu gewöhnen? Wenn ja in welchen Mengen? Oder würde ihr das schaden, bzw. braucht sie keinen Hafer?

    Das zweite was mich beschäftigt ist dass Samira bisher noch nie aus ner Selbsttränke getrunken hat sondern immer aus grossen Bottichen. Im neuen Stall gibt es aber nur Selbsttränken. Auf den Weiden und auch in den Boxen. Wie kann ich ihr die Bedienung erklären? Oder soll ich erst mal nen Eimer mit Wasser reinstellen?

    Hoffe ich habe nicht für Verwirrung gesorgt. Bin leider sehr aufgeregt und besorgt dass alles gut geht. Würde mich unheimlich über Tipps und Rätschläge freuen!

    Liebe Grüsse
    Kathrin
     
  2. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Also was die Tränken angeht denke ich nicht das das so ein großes Problem darstellt. Einfach mal ihr vormachen. Aber die erste zeit auf jeden Fall prüfen ob sies Kapiert hat und bei Bedarf mit Eimer zusätzlich Wasser geben.
    Wenn das Selbststränken sind wos Wasser auch drin stehen bleibt, dann auf den Auslöser drücken und n bissel stehen lassen, wenn sie dann trinkt löst sie es ja von selbst aus und müsste es kapieren.
    Was die Fütterung betrifft, kann ich dir leider keinen Tipp geben. Außer das ich auf jeden Fall nicht sofot mit Stallwechsel die Fütterung umstellen würde. Wenn dann etwas später erst.

    Ist das die Stute in deiner Signatur?? Traumhaftschick!! Bitte mach dir doch einen Steckbrief und erzähl was über sie und dich. Freue mich dann besonders über mehr Fotos!!! Ist das ein Tinker? (Kopf scheint so schmal)
     
  3. spooky change

    spooky change Neues Mitglied

    Okay so werde ichs auch machen mir kontrollieren und üben.
    Da bleibt das wasser zum glück drin stehen wen man draufgedrückt hat.

    Ja das ist sie. Sie ist ein Araber-Pinto. In meinem Profil sind noch mehr Fotos von ihr, da sieht man auch besser dass sie kein Tinker ist:)

    Das mit dem Steckbrief werd ich gleich mal ausprobieren.
    LG
     
  4. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Dacht ichs mir doch ;-) Aber auf den ersten Blick dachte ich gleich an Tinker, auch wegen dem Bärtchen ;-)
    Aber die is wirklich Wunderschön!! Deine Stute hat hiermit offiziell einen neuen Fan!!!!
     
     
  5. spooky change

    spooky change Neues Mitglied

    Danke dir. Ja der Bart ist süs oder? Jetzt ist er aber weg das waren namlich nur noch die letzten langen Haare vom Winterfell?
    Du hast bestimmt auch ein Pferd? Was fütterst du denn und in welcher art Haltung steht es?
    LG Kathrin

    PS. Ich habe grad nen Steckbrief gemacht:)
     
  6. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Ich habe leider kein eigenes Pferd. Hatte ein Pflegepferd aus Offenstallhaltung. Momentan habe ich RB Sie steht nur nachts in der Box und sonst von morgens bis abend auf der Weide.
    Wenns sehr heiß ist (da die weiden kaum schatten haben) stehen die Pferde dann manchmal auch tagsüber im kühlen Stall und kommen abends auf die Weide und erst morgens wieder rein.
    Zusatzlich zu meiner RB (n Hafi) reite ich noch zwischendurch n süßen Tinkerwallach.
    Kannst dir ja mal meinen Stecki anschauen (Link in der Signatur)
    ich schau mir jetzt erstmal deinen an :1:
     
  7. spooky change

    spooky change Neues Mitglied

    Ich habe grade deinen Steckbrief gelesen.
    Und musste ganz schön Schlucken...
    Ich ziehe den Hut vor dir was du für deinen Dicken getan hast!
    LG
     
  8. Sheepy86

    Sheepy86 Inserent

    Hallo!

    Ein Stallwechsel ist nach meiner Erfahrung eine Umstellung, bei der du das Futter ruhig mit umstellen solltest, ich würde höchstens ein bißchen von dem alten Futter untermischen, so hat meine Einstellerin das auch gemacht und ihre Stute (18 Jahre alt) stand über 10 Jahre in dem vorigen Stall!!!

    Hafer ist ja so eine Sache!!! Also meine Andalusierstute kann das garnicht ab, da geht die ab wie ein Zäpfchen und bei meinem Vollblüter bin ich mit gerste auch sehr gut klar gekommen, der hatte auch durch mangel an bewegung im winter, zwecks schlechten Wetters, zu viel Power! Hafer ist ja ein hoher Energielieferant das würde ich ausprobieren, wenn sie zu viel Power hat, dann würde ich das mit dem Hafer lieber lassen!

    Allgemein zum umstellen: es ist ja wie, wenn du ein Pferd kaufst! Lass ihr Zeit sich einzugewöhnen, sie hat jetzt den Vorteil, dass sie dich ja schon kennt!

    Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß im neuen Heim!
     
  9. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Also, an die Selbsttränken gewöhnen sich die Pferde in der Regel recht schnell. Ich würde erst mal mit ihr zu so einer Tränke hingehen und beobachten, ob sie trinkt. Kann sein, dass sie sich vor dem Geräusch erschreckt, wenn das Wasser nachläuft, aber wenn du einfach ruhig stehen bleibst, wird sie schon merken, dass sie nicht aufgefressen wird :o)

    Zu dem Futter. Ich bin eigentlich der Meinung, dass ein Pferd, wenn es mit dem Futter gut zurecht kommt, keine Futterumstellung haben sollte. Wenn es nun aber nicht anders geht, sollte man es sehr langsam machen.
    Gibt es denn gar nichts anderes als Hafer zur Auswahl?

    Ich gehe davon aus, dass ihr eine Vertauensbasis habt *gg* Sei dir einfach bewusst, dass deine Stute nicht weiß, was genau mit ihr passiert. Du bist also das wonach sie sich richtet. Ihr Orientierungspunkt. Bist du aufgeregt, wird sie es auch sein. Bist du ruhig und gelassen, wenn sie ihre neue Umgebung kennenlernt, wird sie auch gelassener sein.

    Viel Erfolg :o)
     
  10. spooky change

    spooky change Neues Mitglied

    Danke für eure Antworten.
    Also im neuen Stall ist es so dass Heu und Hafer dort im Preis enthalten sind, aber alle anderen Futtersorten müssen selbs mitgebracht werden.
    Ich nehme morgen einen Sack vom alten Futter mit und werde dann innerhalb von zwei wochen immer ein bisschen hafer dazu tun. Und schauen was sich ändert.

    Habe auch vorhin nochmal mit meiner Tierärztin telefoniert und sie sagte wenn ich es langsam mache wäre es okay. Ich werd dann mit ner Hand voll Hafer anfangen. Sie hat noch gesagt dass es gut wäre wenn ich ein Mineralfutter
    dazumischen würde. Hat das die gleiche Wirkung wie ein Mineralleckstein?

    Drückt mir die Daumen dass alles gut geht.

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Stallwechsel - Ähnliche Themen

Stallwechsel Fohlen
Stallwechsel Fohlen im Forum Haltung und Pflege
Stallwechsel - Frust, Entäuschung und Verunsicherung
Stallwechsel - Frust, Entäuschung und Verunsicherung im Forum Allgemein
Veränderung nach Stallwechsel
Veränderung nach Stallwechsel im Forum Pferde Allgemein
Stallwechsel!?
Stallwechsel!? im Forum Haltung und Pflege
Aggressives Pferd nach Stallwechsel.
Aggressives Pferd nach Stallwechsel. im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Stallwechsel