1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

starkes Kopfschlagen

Diskutiere starkes Kopfschlagen im Allgemein Forum; Hallo ich habe seit Sonntag mit meiner 4 Jährigen Stute massive Probleme. Sie geht totel verspannt und schlägt zeitweise so mit dem Kopf das sie...

  1. Bonjour

    Bonjour Inserent

    Hallo
    ich habe seit Sonntag mit meiner 4 Jährigen Stute massive Probleme. Sie geht totel verspannt und schlägt zeitweise so mit dem Kopf das sie mich da oben berühren könnte. Und ich weiß einfach nciht warum ich habe mir da schon ech den kopf zerbrochen.
    Um schon mal einige Sachen auszuschließen.
    Der Sattel passt ihr (Sattler war vor zwei Monaten erst da).
    Die Zähne sind ok (TA war anfang des Monats da).
    Zu starke Zügelführung kommt auch nicht in Frage (sie macht es aus der Anlehnung herraus oder sogar am langen Zügel).
    Das gebiss habe ich auch schon gewechselt.

    Ich habe schon über langeweile nachgedacht kann es aber auch nicht sein weil sie es im Gelande und in der halle macht und zwar immer von jetzt auch gleich.

    So da sie ein Schecke ist und leider schon auf der Nase einen Sonnenbrand hat könnte es ja vielleicht daran liegen, aber wirkt sich das so extrem aus?

    Dann habe ich heute nach dem reiten (nach dem ich sie geduscht habe eine offenen Stelle in der Gurtlage gesehn, kann es viellcht daran liegen?

    Zu den übel hat sie ja auch wie in einem andere Thema schon erwähnt Strahlfäule aber im Anfangsstadium und wird auch schon behandelt, kann das damit auch irgendwas zu tun haben?

    Ich habe auch schon mal über headshaking nachgedacht, aber dafür ist es glaube ich nicht schlimm genug.

    Naja würde mich freuen was ihr so darüber denkt.
     
  2. Laurinchen

    Laurinchen Sieger Bildwettbewerb Januar

    Wenn sie auch sonst total verspannt ist, kann es gut sein, dass sie sich zB beim Wälzen oder so was verdreht hat, oder dass sie durch zB extremen Wetterwechsel warm/kalt sich verspannt hat. Klar, dass ein verspanntes Pferd nicht entspannt und locker laufen kann. Ich hab keine Ahnung wie diese Leute heißen, die das Pferd durchchecken, ob es irgendwo verspannte Muskelgruppen hat, oder n Wirbel ausgerenkt oder so. Vllt kannst du so einen mal kommen lassen, wenn du weißt, wie die Leute heißen, die cih mein. ;)
     
  3. Cat_85

    Cat_85 Inserent

    Wenn du sie mal ohne Sattel longierst/reitest wirst du sehen ob es von der offenen Stelle im Sattelbereich kommt. Auch wenn nicht würde ich das behandeln. Sowas kann echt böse werden.

    Hast du mal in die Ohren geschaut? Da können Milben drine sitzen oder ne Entzündung. War der Tierarzt da wo sie das schon gemacht hat? Wenn nicht nochmal holen. Ohren und Zähne nochmal kontrollieren. Es kann auch mal ein Zahn irgendwie abbrechen von einem Trott der Koppelkollegen oder beim Fressen irgendwie. Auch die Ohrspeicheldrüse mal anschauen. Ansonsten bei Verspannungen/verschobenen Wirbeln son Ostheopathen/Chiropraktiker (oder wie die heißen) holen.

    Macht sie das nur beim reiten? Oder auch beim longieren?
     
  4. Katrin

    Katrin Inserent

    Physiotherapeuten und Ostheopathen, die Osteopathen renken ein und die Physiotherapeuten "bewegen" die Muskeln. Es wäre jetzt interessant zu wissen, ob der Gurtdruck zeitgleich mit dem Kopfschlagen aufgetreten ist, könnte das erklären. Was deine Hand angeht, hast du das von einem RL kontrollieren lassen? Meist ist es so, dass man es nicht merkt, wenn die Zügel zu stark aufgenommen sind, oder man achtet zu sehr darauf, eine weiche Verbindung zu haben, dass keine Verbindung da ist oder nur zeitweise. Merkt man oft nicht selber. Sonnenbrand könnte eine Möglichkeit sein, erstmal abheilen lassen, Pflegen mit Creme, und später Sonnencreme drauf, das mindert das Risiko zumindest.
    Headshaki9ng kann aus vielen Gründen entstehen, richtig erforscht ist das noch nicht. Allergien können dazu führen, Sonneneinstrahlung, Fliegen, schlimmstenfalls ein Tumor im Kopfbereich... Könnte an vielen Dingen liegen. Aber erstmal würde ich die naheliegensten Dinge versuchen auszuschließen. Warte den Gurtdruck ab, bis er verheilt ist, nimm einen Schoner, damit erstmal diese Gefahr ausgeschlossen wird. Wird es nach einiger Zeit nicht besser, dann mal einen Zahnarzt auf die Zähne gucken lassen, meist machen TA´s nur mehr kaputt als das die Behandlung hilft. Ausserdem deine Reitweise von einem RL kontrollieren lassen, und Sonnenmilch nutzen. Schlägt alles nicht an, dann diese Netze für die Nüstern versuchen, sollte das nicht helfen, ein Allergietest machen lassen. Sattel sagtest du ja würde passen, daher ist das dann ja ausgeschlossen. Ostheopath /Physiotherapeut hinzuziehen, möglichst mit als erstes, wie Laurinchen schon sagte.
    Mehr fällt mir jetzt nicht ein, daher mal auf Beiträge der Anderen warten, vielleicht hat sonst noch jemand eine gute Idee.

    Liebe Grüße
     
     
  5. sunny girl bln

    sunny girl bln Inserent

    Ja, dass mit der sonnencreme hilft wirklich! das mache ich mit meinem dicken auch und der hatte seit dem auch keinen sonnenbrand mehr auf der Nase.
    Ansonsten würde ich das so machen wie Katrin schon beschrieben hat.
    Das mit dem Tierarzt/Zahnarzt kann ich nicht bestätigen, unser Tierarzt macht schon lange die Zähne bei den Pferden auf dem Hof und wir haben noch keine schlechten erfahrungen gemacht...
    Aber das ist bestimmt überall anders...
    Als ich damals angefangen habe mein ponychen zu reiten, hat er auch mit dem kopf geschlagen, das lag aber an der Anlehnung und haben wir heute super in den griff bekommen.
     
  6. Katrin

    Katrin Inserent

    Zum ZA/TA. Wir hatten gerade eine ZÄ da, sie hat die Zähne bei dem Pferd meiner Freundin gemacht und sie meinte, so wie das aussieht, hätte man genauso gut garnichts machen können, hätte den Geldbeutel entlastet, aber nicht das Pferd. Ausserdem hab ich mal gelesen(wo auch immer, etwas länger her), dass diese "Boschbohrmaschinen", mit denen TÄ arbeiten, meist mehr kaputt machen können, als überhaupt korrigieren. Ausserdem: Welcher TA achtet darauf, dass die Vorderzähne korrekt stehen und korrigiert sie ggf.? Keiner, der nicht eine Zusatzausbildung als ZA hat. Aber nur mal so am Rande erwähnt... :1:

    Liebe Grüße
     
  7. jeanny68

    jeanny68 Neues Mitglied

    Hallo,
    ich arbeite als Tiertrainer und Homöopath...mein Tipp: das Tier hat höchstwahrscheinlich Rückenschmerzen!
    Wie soll sie sich denn bemerkbar machen.
    Kann sein, daß der Sattler nicht sooo tolle Arbeit geleistet hat, kann aber auch sein , daß sie sich einfach verlegen oder vertreten hat und nun Schmerzen hat...schließlich tragen die Tiere ein ganz schönes Gewischt mit sich rum....selbst eine 12jährige schmale junge Frau auf einem Großpferd hat im Vergleich eine Belastung als ob die gleiche junge Frau einen vollen Kasten Bier schleppt....das sollte man nie vergessen!
    Also, den Rücken eventuell von einem Heilpraktiker mal abchecken lassen!!!
     
  8. jurassica

    jurassica Neues Mitglied

    Hi,
    ich an Deiner Stelle würde man genauer beobachten in welchen Situationen es zu dem Kopfschlagen kommt. Macht das Pferd es überall, sprich in der Halle und auch auf dem Platz? Das kann zumindestens helfen auszuschließen ob es sich nicht doch um Headshaking handelt. Headshaker sind in der Regel nämlich nur im freien empfindlich und reagieren. Reitet man in der Halle, dann sind die Symptome in vielen Fällen weg.
    Manchmal hilft auch ein Nasennetz. Ist das Kopfschlagen damit weg, dann würde ich doch fast auf Headshaking tippen. Einen Tierarzt musst Du dann aber eh hinzuziehen.
    Bis denne,
    Jurassica
     
  9. Nadineulana

    Nadineulana Guest

    Hallo!
    Kann sein das ich hier jetz total falsch liege aber vielleicht hilfts dir ja doch. Also mein dicker is auch noch ne ganz junger (5 jahre) er ist zwar nicht verspannt oder sowas aber er macht auch diese zicken von wegen mit dem kopf schlagen. Da er noch in der ausbildung ist und er von jemanden geritten wird der plan hat hab ich mich natürlich über dieses verhalten gewundert und mir wurde gesagt bei ihm ist es einfach nur weil er halt bockig ist damit drückt er seinen unwillen aus. Er ist halt so einer der es seinem Reiter um jeden Preis schwer machen will :1:

    lg nadine
     
  10. Laki

    Laki Inserent

    Hallo! Meine Reitbeteiligung schlägt zurzeit auch sehr viel mit dem Kopf und geht oft verspannt, was aber mit den Fliegen zusammenhängt. Er reagiert da einfach extrem empfindlich und ist draußen kaum reitbar, wenn man ihn zuvor nicht gründlich mit Insektenspray eingesprüht hat. Vielleicht ist es bei deinem Pferd ja ähnlich!
     
Die Seite wird geladen...

starkes Kopfschlagen - Ähnliche Themen

Starkes Schwitzen,nach dem Abendfutter
Starkes Schwitzen,nach dem Abendfutter im Forum Sonstiges
Starkes Pferd
Starkes Pferd im Forum Allgemein
Starkes Mitteltrab Problem
Starkes Mitteltrab Problem im Forum Dressur
Zu starkes Schwingen in der Hüfte !?
Zu starkes Schwingen in der Hüfte !? im Forum Allgemein
Kopfschlagen antraben
Kopfschlagen antraben im Forum Bodenarbeit
Thema: starkes Kopfschlagen