1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Starkes Schwitzen,nach dem Abendfutter

Diskutiere Starkes Schwitzen,nach dem Abendfutter im Sonstiges Forum; Hallo! Am Donnerstag Abend wurde ich aus dem Stall angerufen.Pferd steht in der Box und tropft regelrecht vor sich hin!Also ab in die Klamotten...

  1. Canador

    Canador Neues Mitglied

    Hallo!
    Am Donnerstag Abend wurde ich aus dem Stall angerufen.Pferd steht in der Box und tropft regelrecht vor sich hin!Also ab in die Klamotten und los in Stall.Unterwegs versucht Tierärzte zu erreichen.Meiner:Zur Fortbildung,der zweite:Ging nicht ran,der dritte:führen sie das Pferd trocken!
    Der letzte Tierarzt wusste das er apathisch da steht und tropft wie nach hartem Training!
    Im Stall angekommen den nächsten Doc erreicht,der kommt gleich.
    Er war in der Box,fraß,tropfte,zeitweise apathisch.Habe ihn dann aus der Box geholt und bischen geführt,eher gezogen weil er total schlapp war.
    Tierarzt kam dann.Zahnfleisch ok,Rektale Untersuchung ergab nix außer Kotwasser,Temperatur war ok.Er hat Blut abgenommen und Buscopan gespritzt.
    War dann bis in die frühen Morgenstunden da,ihm ging es gut und ich bin nach Hause bischen Schlafen.

    Freitag:Abends nach dem Abendessen(ca 1 Stunde später) wieder starkes schwitzen.Gefressen hat er trotzdem und war dieses mal nicht apathisch.

    Gestern Abend:Im Dienst kam der Anruf das er leicht schwitzt,kein Heu frisst aber Silage.2 Super tolle Mädels sind noch 2 Stunden geblieben.Stallbesitzerin schaut jetzt Stündlich rein.

    Blutergebnisse habe ich Montag Nachmittag.

    Da er innerhalb von 3 Monaten ziemlich stark abgenommen hat,auf die Gründe möchte ich nicht genauer eingehen,steht er in einem anderen Stall seit Januar und hat eine langsame Futterumstellung bekommen.Er spielt auch sehr ausgelassen mit allen Pferden mit denen er zusammen steht,trotz allem was Abends die Tage war.Morgends ist alles in bester Ordnung.

    Er bekommt:500g Deukavallo Getreide Vital,500g Reiskleie,Luzerne Mix ins Futter da er hastig frisst,Leinöl,Fermentgetreide
    Diese Portionen bekommt er Morgends und Abends.

    Heu den ganzen Tag zur freien Verfügung,Abends in der Box im xl Netz was er nie ganz leer frisst.
    Habe jetzt schon überlegt ob es vielleicht ein Magengeschwür sein könnte.
    Das Futter und die Menge finden mein Tierarzt und der "Nottierarzt" ok.
    Es handelt sich übrigends um ein 1,68m großen 18 Jährigen Wallach.

    Hat jemand von Euch so etwas schon mal gehabt oder gehört?
    Natürlich wird er weiterhin von einem Tierarzt betreut und behandelt,nur habe ich in 23 Jahren die ich jetzt Pferde habe so etwas noch nie erlebt oder gehört.

    Sorry für den langen Text......
     
  2. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Das Pferd aufladen und ab in die Klinik!

    Ansonsten, Fütterung umstellen auf mehrere kleine Portionen am Tag.
    Die nur zweimalige Fütterung ist absolut Gift für ein Pferd.
    Zumal Du ja ohnehin schon Veränderungen am Verdauungsapparat befürchtest.
    Wobei Deine Beschreibung auch auf Probleme mit der Speiseröhre hindeuten könnten.

    Du berichtest, Daß Dein Pferd sehr hastig frist.
    Das sollte unbedingt unterbunden werden.
    Entweder durch Zufügen von Häckseln (Stroh oder Heu, alternativ fertig hergestellt, z.B. Pavo Daily Plus). Oder ganz simpel: lege einige große Kieselsteine in den Trog (macht allerdings Lärm).
     
  3. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ggf würde ich es damit regulieren wollen, indem ich ihn 24h draußen ließe. viele verdauungs-beschwerden kommen daher, weil sich ein pferd nicht bewegen kann.
    um eine übersäuerung des magens zu verhindern würde ich trotz abgemagert sein auf kraftfutter event. ganz verzichten und stattdessen heu(lage) satt anbieten. ggf zur aufwertung luzerne. ein pferd iverhungert ia.r. nicht, sehr wohl jedoch geht es ihm schnell schlecht wegen mangelnder bewegung und viel kraftuftter.
     
  4. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Darauf wirst du wohl eingehen müssen, warum der so abgenommen hat. Gehört ja zur Problematik dazu.
    Ich würde mal auf Magengeschwüre tippen..
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2014
     
  5. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Hallo,

    ich denke auch, man sollte schon wissen, warum er abgenommen hat.

    Es könnte - neben Speiseröhre / Magen - auch eine allergische Reaktion sein, eine Futtermittelallergie auf irgendetwas, was er da zu sich nimmt.
    Das würde ich tatsächlich testen lassen oder durch Ausschluß-Diät überprüfen.


    LG, Charly
     
  6. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Keine Silage, die Säure könnte für den Magen problematisch sein!
    Zweimal tgl. ein Kilo KF ist eigentlich okay, es wird ja zusätzlich genügend Raufutter angeboten. Das sollte die Probleme nicht verusachen.
    Apathie und Schwitzen können auch ein Zeichen von Vergiftung sein, also evtl. eine Giftpflanze im Heu?
     
  7. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ich vermute ja der Alte Stall wurde verlassen weil dor absolut Mangelhaft gefüttert wurde.
    Das begünstigt die Entstehung von Geschwüren sehr, die dann von alleine auch nicht mehr gehen.
    Auffällig ist ja der Zusammenhang mit dem Kraftfutter. Morgens tritt es eventuell nicht auf weil vom Abend noch noch genug im Pferd ist an Raufutter und "puffert".
    Abends trifft das vielleicht nicht so zu, Pferd hat schmerzen und fängt an zu schwitzen.
     
  8. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Husar, wenn ich das richtig verstanden habe, dann bekommt das Pferd Lucernemix. Das ist quasi "Rauh", das ist ähnlich wie das Daily fit, ich füttere nämlich auch Lucernemix. Keine Pellets oder sowas.

    Grundsätzlich kann ich mich da aber nur anschließen. Ich würde das Pferd in die Klinik stellen, und durchchecken lassen, woran das liegen kann, vor allem, wenn es so extrem auftritt. Ich habe einmal einen Hengst gesehen, der tatsächlich vom einen auf den anderen Moment extrem geschwitzt hat - der hatte eine Kolik, und Teile des Dünndarms waren im Leistenring eingeklemmt.

    Wenn das Schwitzen durch Schmerzen verursacht wird, dann müssen das schon echt massive Schmerzen sein.
     
  9. gabi

    gabi Bekanntes Mitglied

    Bekommt der denn morgens vor dem Krafu Heu zum fressen? Wenn ja wie lange kann er fressen? Wie lange ist dann die Fresspause bis er wieder in den Stall kommt?
    Ich würde keine Heulage oder Silage füttern, sondern nur Heu. Ist das dein Kraftfutter das du fütterst,oder vom Stall?
     
  10. Canador

    Canador Neues Mitglied

    Er hat durchgehend Heu,draußen den ganzen Tag Nachts durch das XL Netz im der Box.Das Kraftfutter wird von mir und nicht vom Stall gestellt.Den Verdacht auf Magengeschwür habe ich beim "Nottierarzt" geäußert.Mein Tierarzt werde ich nachher anrufen das er heute noch kommt,er ist ab heute wieder da.
    Den letzten Stall habe ich verlassen da Mangelhaft gefüttert wurde,5 kleine Ballen Heu in 24 Stunden für 3 Ponys und meinen großen.War ganz anders abgemacht und das kam dabei heraus.
     
Die Seite wird geladen...

Starkes Schwitzen,nach dem Abendfutter - Ähnliche Themen

Starkes Pferd
Starkes Pferd im Forum Allgemein
Starkes Mitteltrab Problem
Starkes Mitteltrab Problem im Forum Dressur
Zu starkes Schwingen in der Hüfte !?
Zu starkes Schwingen in der Hüfte !? im Forum Allgemein
starkes Kopfschlagen
starkes Kopfschlagen im Forum Allgemein
Thema: Starkes Schwitzen,nach dem Abendfutter