1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stoßwellentherapie bei Verkalkungen / Fesselträgerschaden

Diskutiere Stoßwellentherapie bei Verkalkungen / Fesselträgerschaden im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Hallo Bei meinem Pferd wurde im Juni ein Fesselträgerschaden festgestellt, bei der 2. Kontrolle hat man nun gemerkt, dass er Verkalkungen...

  1. Knitty

    Knitty Inserent

    Hallo

    Bei meinem Pferd wurde im Juni ein Fesselträgerschaden festgestellt, bei der 2. Kontrolle hat man nun gemerkt, dass er Verkalkungen entwickelt hat :cry:.
    Die Klinik empfiehlt mir Stoßwellentherapie, da das aber eine kostenintensive Sache ist, bei der man nicht sagen kann ob es hilft, wollte ich mal nach euren Erfahrungen fragen.

    Die Verkalkungen könnten evtl. vom Cortison kommen, was mein TA vorm 1. Klinikbesuch da ca. Im Mai reingespritzt hat :sad:.

    Danke im Voraus.
     
  2. Das Pferd einer Freundin hatte einen Fesselträgerschaden mit Verknöcherung des Fesselträgeransatzes.
    Bei ihm wurde eine Stoßwellentherapie durchgeführt. Es waren vier oder fünf Behandlungen, genau weiß ich das nicht mehr.
    Erfolg = null, an der Verknöcherung hat sich nichts geändert.
    Das Pferd war aber nach vier Monaten Paddockbox mit täglichem Führen und dann weiteren acht Monaten Koppel zunächst wieder leicht, nach etwa einem weiteren Jahr wieder voll reitbar.
    Die Verknöcherung besteht aber weiterhin bzw. war beim letzten Ultraschall, der vor Start des Reittrainings, also ein Jahr nach der Verletzung, durchgeführt wurde, unverändert.
     
  3. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Das gleiche Ergebnis wie bei Sokrates bei einer Bekannten. Null gebracht. Ich weiß von guten Erfolgen mit Egeln, Laserbehandlung und Homöopathie - in Kombination. Vielleicht mal nen fähigen THP anheuern...
     
  4. Knitty

    Knitty Inserent

    Ok danke.
    Ich kenne hier leider keinen THP.
    Um den Fesselträgerschaden an sich mach ich mir gar nicht so die Sorgen. Der heilt zeitgemäß. Die Verkalkungen sind der Übeltäter...

    Aber die kann man wohl generell gar nicht lösen!?
     
     
  5. Theoretisch lassen sich die Verkalkungen eben durch die Stoßwellen lösen.
    Aber das funktioniert halt wohl nur manchmal.
     
  6. aquarell

    aquarell Inserent

    Wir hatten vor Jahren auch mal versucht Verkalkungen in der tiefen Beugesehne zu lösen. Das hatte aber nichts gebracht. Dann hätten wir noch in Narkose eine stärkere SWTh. machen lassen zu können, aber das wollten wir nicht.
     
  7. Otterchen

    Otterchen Bekanntes Mitglied

    Kenne die Stoßwellentherapie bis jetzt nur aus dem Humanbereich.
    Habe selbst Verkalkungen in der Schulter. Im Krankenhaus wurde mir gesagt, dass es langfristig gesehen keine OP ersetzen kann. Gibt wohl einige Patienten, bei denen kurzzeitig eine Verbesserung auftaucht. Stoßwellentherapie wird dem Arzt ganz gut bezahlt (hätte wohl auch was zuzahlen müssen) und wird angeblich deswegen gerne bei Verkalkungen, Fersensporn etc eingesetzt. Ob es wirklich nur der finanzielle Aspekt ist, warum man es nutzt, weiß ich aber auch nicht. Hat mich aber stutzig gemacht, dass der niedergelassene Orthopäde es mir andrehen wollte und der Orthopäde im Krankenhaus es nicht selbst machen wollte und mir davon abgeraten hat.
     
  8. aquarell

    aquarell Inserent

    Stoßwelle nimmt nachweislich die Schmerzen für einige Zeit.
     
  9. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    hab jetzt mal gegoogelt, was das eigntlich ist.....hm....:reflect::reflect::reflect:...
     
  10. Knitty

    Knitty Inserent

    Na ursprünglich wahr das wohl für das Zertrümmern von Nierensteinen gedacht und man hat dann festgestellt, dass sich bei Patienten bei denen es angewendet wurde, die Knochendichte im Becken erhöht hat und ist dann auf die Idee gekommen es auch anderweitig einzusetzen.

    Die Klinik meinte weggehen werden die Verkalkungen wohl schwer, sie erhoffen sich aber eine stärkere Abgrenzung.
    Bis jetzt liegen die neben der Sehne und glücklicherweise nicht an der Sehne.

    Mein TA hält es für teuren Schnulli...
    Er hat aber auch den Fesselträger nicht erkannt oder vermutet und erstmal auf Verdacht gespritzt... blöd...
     
Die Seite wird geladen...

Stoßwellentherapie bei Verkalkungen / Fesselträgerschaden - Ähnliche Themen

Stoßwellentherapie
Stoßwellentherapie im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: Stoßwellentherapie bei Verkalkungen / Fesselträgerschaden