1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Strecksehnenabriß hinten rechts

Diskutiere Strecksehnenabriß hinten rechts im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Hallo Leute, vielleicht sind hier ja auch ein paar, die Interesse haben über den Verheilungsprozess meines Pferde mit einem Strecksehnenabriß...

  1. BinesBeauty

    BinesBeauty Inserent

    Hallo Leute,

    vielleicht sind hier ja auch ein paar, die Interesse haben über den Verheilungsprozess meines Pferde mit einem Strecksehnenabriß nach einen schlimmen Unfall.

    Vielleicht gibt es ja auch welche hier, die selber so eine Verletzung bei ihrem Pferd hatten, über deren Berichte bin ich sehr gespannt.

    Dann berichte ich einach mal...:wink:

    03.06.2009 - Früh morgens bekam ich einen Anruf, der Stallbesi. Er berichtet mir, das mein Pferd die Nacht in dem Graben verbracht hatte. Der Zaun muß an einer Stelle kaputt sein wo er leider durch ist. Er ist verletzt ich möchte doch schnell kommen, sieht aber nicht schlimm aus. Ich in Sekundenschnell hoch, Baby geschnappt, gefüttert, angezogen und ab ins Auto. Am Stall angekommen stand mein Kleiner in seiner Box. Er war über und über mit Schlamm bedeckt. Schon von der Boxtür aus sah ich wieviele Schnittwunden er hatte. Als ich ihn genau anschaute sah ich die große klaffende Wunde hinten rechts. TA angerufen, der wolle in 10 Minuten da sein, und Pferd zum Waschplatz geführt. Natürlich lahmte er, aber nicht hochgradig, da dachte ich kurz, dann sieht es schlimmer aus als es ist. Beim Waschplatz angekommen, betrachtete ich die große Wunde nochmal. Es war ein rießiges Dreieck, als ich das Hautstück entfernte, sah ich die Sehne. Nicht gut, dachte ich. In Den Moment kam der TA. Er schaute kurz drauf und meinte gleich, ab in die Klinik. Schnell Anhänger angespannt und los. Ich sollte eine Klinik anfahren die 5 Minuten von uns entfernt war. Ich kannte sie nicht, wußte aber sie hat nicht so ein guten Ruf, da No Limit aber nicht allzuweit gefahren werden sollte, blieb mir nichts übrig. In der Klinik angekommen, nahm die Helferinnen ihn mir ab und sedierten ihn. Dann wuschen sie ihn ausgiebig. Danach säuberten sie die Wunden von außen. Ich berichtete der Anhänger sein vorne voll Blut, die kleine Wunde vorne rechts muß größer sein als sie aussieht. Die darauf, nö das ist nur ein kleiner Kratzer. Es kam mir spanisch vor, auch das sie die Wunde hinten nicht richtig von innen reinigten und ging nach draußen um mein TA anzurifen. Er sagte, sie müßen die Wunde ausscharben, sie dürfen ihn auf keinen Fall so in die Box stellen das wäre sein Tod. Als ich wieder rein kam, verbanden sie gerade die Wunde mit den Worten die müssen sich nun selber helfen. Darauf bat ich sie ihn Verladefertig zu machen ich würde in eine andere Klinik fahren. Der TA dort machte mich runter ich würde ihn damit umbringen, der habe schlechte Muskelwerte. Umbringen wollte ich auf keinen Fall. Ich rief nochmal TA an und schilderte ihn die Geschichte und auch, dass die Werte so schlecht seien und nannte ihn die Werte. Darauf hin sprach er mit dem TA aus der Klinik. Zum Schluß hörte ich nur, dann machen sie dem Mädel mal klar dass sie hier bleiben soll. Ich dachte nur, na toll, Vertrauen ist eh im Ar*** wie soll ich mit ruhigen gewissen ihn hier lassen. Als ich mein TA wieder am Ohr hatte, hörte ich nur von ihm, ist das Pferd schon auf dem Hänger? Ich: Ja! Er: Dann fahren sie los ohne ein Wort zu ihm. Geht gar nicht, der bringt Ihr Pferd um! Die Werte sind nicht gut aber nicht so schlecht das er daran stirbt! Darauf sind wir dann zur nächsten Klinik nch Bargteheide gefahren. Dort erwartete man uns. Zuerst röngten sie ihn. Knochen sind aber heile. Dann operierten sie in 3 Stunden. Die große Wunde wurde ausgescharrbt und richtig gereinigt. Dann kamen Antibiotikasticks rein, und sie wurde vernäht. Danach bekam er einen Gips, damit die Sehne druck bekommt um besser zu heilen. Vorne rechts ("der kleine Kratzer") war eine tiefe Stichwunde bis zum Gelenk. Sie wurde auch so gut es ging gereinigt und mit Antibiotiker behandelt. Die anderen Schnittwunden wurden getackert. Nachdem er wieder zur besinnung kam, kam er in seine Box am Tropf mit einer Hammercocktailmischung. Die nächsten 3 Tage sind entscheidend ob er überlebt. Die TÄ meinte die Erstversorgung war gut, so konnte auf dem Transport nicht noch was weiter aufreissen. Als sie hörte, dass er in einer anderen Klinik war und so in die Box sollte meinte sie, der wäre jämmerlich an eine heftige Blutvergiftung eingegangen. Hinterher kam dann noch, man sollte meinen das alle TA ihr Handwerk verstehen. Heulend fuhr ich nach Hause. Aber ich wußte No Limit geht es dort besser als in der vorherigen Klinik. Das Bild wie No Limit am Tropf hing, werde ich nie vergessen, so elendig.... :cry:

    Wenn ihr die folge Berichte haben wollt, dann gebt Bescheid ansonsten warte ich was passiert... :wink:
     
  2. coole-socke

    coole-socke Inserent

    klar, schreib nur weiter- da kann man immer dazulernen!

    lg
     
  3. Kurze70

    Kurze70 Inserent

    Es ist schon ein paar Jahre her, wir waren gerade in unser neues Heim eingezogen, da ist einem meiner Pferde das gleiche passiert.
    Der Vorbesitzer des Hauses hatte die Weide mit Glattdraht eingezäunt und ich dachte, wird schon gutgehen, ich ändere das später.
    Als ich die Pferde auf die Weide ließ, legte sich mein Vollblutwallach zum Wälzen direkt an den Zaun. Auf einmal springt er auf und ich sehe
    wie die Pfosten aus der Erde fliegen. Scheiße, denke ich , der war im Draht. Als er auf mich zu galloppiert kommt, sehe ich wie der linke
    Hinterhuf unkontrolliert hin und her schlackert. Ich spritze das Bein vorsichtig mit dem Wasserschlauch ab und sehe dann was passiert ist.
    Haut und Strecksehne sind vollständig durchtrennt,ich kann auf den blanken Knochen gucken. Mein TA, ein richtiger Viehdoktor vom Land,
    kommt sofort. Er legt das Pferd auf dem Rasen vor dem Stall ab und näht die Sehnenenden mit einem gewaltigen Faden wieder zusammen
    Dann bekommt das Pferd noch ein Antibiotikum und einen Verband und das wars.
    Nach einigen Wochen Stallruhe mit anschließenden Bewegungsübungen, konnte er wieder auf die Weide.Ein halbes Jahr später konnten wir
    wieder anfangen zu reiten. Eine deutliche Verdickung unterhalb der Verletzung ist zurückgeblieben. Diese stört das Pferd in der Bewegung
    aber überhaupt nicht.
     
  4. BinesBeauty

    BinesBeauty Inserent

    @Kurze70 - Das hört sich ja wie bei mir an, nur das die Sehne bei No Limit nicht genäht werden konnte, sie war vom Schlammwasser schon zu sehr verschmutzt. Aber die TA sagen, das ist kein Problem, das ist die einzige Sehne die von alleine zusammen wächst und später keine Probleme bereitet. Schön zu hören, dass es nun Deinem Pferd keine Problem mehr macht!

    04.06.2009 - Gleich früh morgens, nachdem mein Kind aufgestanden war und gefrühstückt hatte, sind wir schnell zur Klinik gefahren. Ich hatte Angst, sein Zustand könne sich verschlechtert haben. Zumal die TA ja auch meinte es sieht nicht gut um ihn aus. Als ic in der Klinik endlich angekommen war, war ich super Überrascht...No Limit stand am Tropf und sah wie das blühende Leben aus. Die TA kam und erzählte, dass er sogar mit Gips schon gelegen hat, sogar direkt auf dem Gips. Der hat kein Problem damit. Sein Zustand ist zwar noch kritisch aber er hat noch kein Fieber. Jeder Tag ohne Fieber ist ein gewonnener Tag. Ich putze ausgibig mein Pferd und kuschelte mit ihm. Er war sichtlich genervt angebunden am Tropf zu stehen, aber nützt ja nun nichts. Nach 2 Stunden betüddeln fuhr ich wieder nach Hause.

    [​IMG]

    05.06.2009 - Wieder fuhr ich gleich Vormittags No Limit besuchen. Er hatte heute keinen Tropf bekommen. Das ist gut. Fieber hat er auch noch keinen und er sieht gut aus. Richtig Lebendig und sprüht vor Lebensfreude. Ich habe ihn ausgiebig geputzt und dann kam die TA um Verbandswechsel zu machen. Dort zeigte sie mir die gazen Verletzungen und wie sie sie behandelt hatte. Hinten links ist eine 15 cm lange Narbe am Sprunggelenk die zum Glück nur oberflächig ist. Vorne links hat er nur Hautabschürfungen, hinten links hat er am Knie noch ein paar kleinere Schnittwunden, aber nichts schlimmes. Die Stichverletzung vorne links machte der TA am meisten Sorgen. Die kann ihm das Leben kosten. Da sie bis aufs Gelenk geht und haarscharf das Gelenk heil gelassen hat. Sollte die sich entzünden werden die Keime das Gelenk angreifen und ohne dem Gelenk kann kein Pferd laufen! :swoon: So schlimm hatte ich das jetzt gar nicht gesehen, der Gips sitzt noch gut. Sollte er kein Fieber bekommen, soll der Gips 3 Wochen drauf bleiben. Ich muß mit 4 Wochen Klinik rechnen. Egal, hauptsache er wird gesund! Noch sieht die Stichwunde gut aus, ich hoffte das bleibt so...
     
     
  5. Hatschi

    Hatschi Große Pläne- aber keinen Plan!

    Oh mein Gott,ich habe Gänsehaut wenn ich das so lese.
    Bitte berichte weiter wie geht es No Limit jetzt?
    LG
    Hatschi
     
  6. BinesBeauty

    BinesBeauty Inserent

    06.06.2009 bis zum 23.06.2009 - Ich fuhr jeden Tag zur Klinik und besuchte meinen No Limit. Von Tag zu Tag ging es ihm immer besser. Eines Tages (No Limit war gerade 6 TAge da), da kam ich wie gewohnt zu seiner Box. Aber sie war leer. :elvis: Ich ging schnell zum Behandlungsraum, aber dort war er auch nicht. Ich bekam so langsam ein Sch***-Gefühl. Da kam die Ta um die Ecke und als sie mich sah schnell auf mich zu. Sie beruhigte mich und meinte, dass No Limit in der Intensiv-Box nur noch Theater gemacht hätte und sie ihn daher in einer Außenbox verlegt hat. Da es ihm schon wieder so gut geht und er bis heute kein Fieber hatte, denkt sie, dass er übern Berg ist! :notworthy: Jeden zweiten Tag machten sie VB-wechsel. Und nach einer Woche, wurde auch der Gips erneuert, weil er anfing zu scheuern. Die Ta meinte, die Wunde unterm Gips sieht auch sehr gut aus. Alles im allem lief alles sehr viel versprechend. No Limit freute sich sichtlich das ich täglich komme, denn so hatte er jemanden der ihn am Gips kratzt. Immer wenn ich in die Box kam, hob er sein Gipsbein und schob mich mit den Kopf dahin. Der Gips sollte nun endgültig 3 Wochen drauf bleiben, um so länger um so besser für die Sehne.

    24.06.2009 - Endlich war der Tag da wo der Gips abkam. :smile: Da ich dabei sein wollte, wartete die TÄ bis ich da war. Als ich kam, wurde No Limit dan sediert und auf den Innenhof geführt. Die Sonne schien und das ist gut, so konnte das Bein gewaschen werden und es trocknete schneller in der Sonne. :yes: Dann wurde endlich der Gips aufgesägt. War ein ganz schöner Kampf diesen harten Cast-Gips ab zu bekommen, aber dann war er endlich ab. Als die Watte entfernt wurde, kam ein ekliger Gestank. :swoon: Man gut, dass ich noch nichts gegessen hatte. Die TÄ wusch die Wunde ab, und ich muss sagen, es sah gar nicht mehr so krass aus wie vor 3 Wochen. Die TÄ freute sich über den Zustand und meinte, da bleibt wenn nur eine kleine Narbe übrig. :smile: No Limit genoss es, dass am Bein jemand das tote Fell abschrubbte. Nachdem das Bein wieder trocken war, wurde Salbe drauf gemacht und es kam ein Stütz-Wundverband drauf. Danach durfte er wieder in seine Box. Er muss nun noch ein paar Tage hier bleiben, dann darf er nach Hause!
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Aug. 2009
  7. jerriely

    jerriely Inserent

    Ich habe Gänsehaut. Die erste Klinkik ist ja der Hammer. Wenigstens haben sie die erstversorgung gut gemacht.
     
  8. Deife

    Deife Bekanntes Mitglied

    *brr* bei sowas wird dir ganz anders. *schauder* Ich bin ja echt gespannt, wie´s weitergeht...
     
Die Seite wird geladen...

Strecksehnenabriß hinten rechts - Ähnliche Themen

Strecksehnenabriss
Strecksehnenabriss im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Ist ein Springsattel nicht zum dressurmäßigen Reiten geeignet weil der Schwerpunkt zu weit hinten is
Ist ein Springsattel nicht zum dressurmäßigen Reiten geeignet weil der Schwerpunkt zu weit hinten is im Forum Ausrüstung
Fehlstellung der Beine vorne und hinten
Fehlstellung der Beine vorne und hinten im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Beugeprobe hinten positiv....weiteres Vorgehen?
Beugeprobe hinten positiv....weiteres Vorgehen? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Sattel der "eigentlich" passt rutscht nach hinten
Sattel der "eigentlich" passt rutscht nach hinten im Forum Ausrüstung
Thema: Strecksehnenabriß hinten rechts