1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stroh oder Späne?

Diskutiere Stroh oder Späne? im Haltung und Pflege Forum; was haltet ihr für besser in unseren stall also da wo ich jetzt hin gehen werde sind in den außen boxen spähne gestreut und das heu wird in den...

  1. Lafaro

    Lafaro Neues Mitglied

    was haltet ihr für besser in unseren stall also da wo ich jetzt hin gehen werde sind in den außen boxen spähne gestreut und das heu wird in den netzen gefüttert was haltet ihr davon ne freundin meine sie würde lieber stroh rein machen den bei spähne wenndie das fressen können sie ne kolik bekommen???


    nun die frage an euch was haltet ihr davon??



    danke für eure antworten:luck:
     
  2. Osaka

    Osaka Inserent

    Wenn mit Heunetzen gefüttert wird, verlängert sich ja auch die Fresszeit.Solange noch Heu da ist, gehen die Pferde normalerweise nicht an die Späne. Von Stroh können Pferde auch Verstopfungskoliken bekommen.
    Späne ist sehr gut bei Atemwegserkrankungen, weil sie sehr staubarm ist. Und man kann das Raufutter besser rationieren, was für sehr leichtfüttrige Pferde ja auch ein Vorteil ist.
    Es kommt auch drauf an, was für eine Späne. Da sollten dann keine Chemikalien dran sein. Ansonsten halte ich Späne, im Vergleich zu Stroh, unbedenklich. Ein Ausnahme wäre natürlich, wenn das Pferd jetzt größere Mengen fressen würde, aber im Normalfall knabbern die da höchstens mal aus Langeweile dran und lassen es dann nach.
    Gute Späne ist eine sehr hygienische und geruchsneutrale Einstreu.
     
  3. Lafaro

    Lafaro Neues Mitglied

    ok ja das waren so meine bedenken das er vllt in dem netz hängend bleibt wenn er anfängt zu toben in der box:biggrin:
     
  4. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Es gibt auch sehr engmaschige Heunetze oder Heubälle (leider sind die sehr teuer), die das Hängen bleiben verhindern sollen.

    Späne dürfen Pferde etwas fressen, allerdings sich nicht den Magen voll schlagen. Ich besaß eine Stute, die es fraß. Selbst das Hausmittel Essig drüber zu sprühen hielt sie ebenso nicht davon ab. Wart doch erst einmal ab, wie er sich einlebt, ob er damit klar kommt.

    Hab ich allerdings die Wahl der Qual, würde ich immer in den heutigen Ställen Stroh als Einstreu nehmen, da mit zu wenig Heumahlzeiten angeboten werden für die Pferde in der heutigen Zeit, ebenso wie zu wenig Auslauf im Winter, ganz egal, ob ein Paddock in Miniformat an der Box ist oder nicht.
     
     
  5. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Wenn das Pferd keine Spähne frisst (Machen ja nur wenige) finde ich die Lösung die meine ex RB hatte sehr gut. Die hatten Spähne mit einer deckschicht aus stroh oder kurzstroh. Ist auch sehr angenehm zu misten finde ich.

    Es war immer genug Heu vorhanden und das Stoh und die Spähne wurde nicht gefressen von dem Pferden.

    Das Heu wird bei ihr jedoch in einer Ecke des Box gegeben und nicht in Netzen.
    Die Pferde von ihr haben sich eine Ecke der Box ausgesucht zum Äppeln und in die Futterecke äppeln sie nie. Das Heu wird zwar manchmal etwas verteilt von den Pferden aber meist nur eine geringe Menge.
     
  6. Lafaro

    Lafaro Neues Mitglied

    oje oje ja ich glaube ich werde mal sehen wie erdas findet mit spähne udn im winter ist er zwischen 6-7 raus und abend um 20 uhr erst rein ok wenn es zu doll daswetter verückt spielt mit eisregen und so kommen sie früher rein:smile:
     
  7. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Ich hatte Wytse nach seiner OP eine Zeit lang auf Späne stehen. Ich war davon nicht so begeistert, weil das viel mehr stinkt, als eine gute Stroh-Einstreu. Wytse hatte ständig Beton in der Mitte, die Späne war an den Rand gedrückt und seine Hufe hatten Fäule. Wenn es nicht zwingend sein muss, würde ich mein Pferd nicht auf Späne stellen.

    Ich wollte auch, dass Wytse das Heu aus einem Netz bekommt in der Zeit, aber da hat sich das Personal geweigert, weil es zu gefährlich ist, wenn die mit den Hufen drin hängen bleiben.
     
  8. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Also ich habe meine Drei alle auf Spähne stehen und bin total überzeugt davon.
    Im Winter gibt es zusätzlich immer eine Scheibe stroh. Aber mehr zum Nagen als zum Einstreuen.

    Alina würde sich am Stroh dumm und dusselig futtern. Chardo versaut es dagegen nur.

    Bei den Spähnen ist es einfach wichtig, dass immer genug drin ist. Die Nassen sachen müssen wie beim Stroh einfach täglich gründlich ausgemistet werden.

    Meine Boxen sind immer total sauber. Stinken tut überhaupt nichts und viel Mist hab ich dadurch auch nicht. Mit Stroh hatte ich immer wesentlich mehr Mist und dadurch auch wesentlich mehr Kosten. Mit Fäulnis oder sonstigem habe ich keine Probleme. Ich muss einfach öfter zur Sägerein fahren und die Dinger holen. Allerdings kostet ein kompletter Kipper der mir ca 2 Monate reicht um die 20€! Da würde ich mit Stroh nicht so weit kommen.
     
  9. Lafaro

    Lafaro Neues Mitglied

    also ich muss noch da zu sagen das sie in der box sand boden haben also es nciht ganz so schlimm ist wenn die spähe bei seite gedrückt wird
    :biggrin:


    da ich ja einsteller bin habe ich ja keine umkosten also ob stroh oder spähne esist einfach so in den außen boxen wird eben spähen gestreut und ist eben auch sand boden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juli 2011
  10. lise

    lise Inserent

    Hallo, Späne sind für die Stallbesitzer schneller und wirtschaftlicher auszumisten als Stroh. Sie saugen sehr gut auf, riechen aber auch stärker, finde ich und in vielen Ställen wird zu sparsam damit umgegangen. Wenn genug Rauhfutter da ist, fressen die Pferde das in der Regel nicht. Nur Heuraufen fände ich besser als Netze...
    Wir selber haben Stroheinstreu, aber mehr aus wirtschaftlichen Gründen.
    Das Stroh bekommt man oft für ganz wenig Geld ab Feld, Späne kosten mittlerweile richtig Geld, weil die Sägewerksbesitzer das neuerdings zu Pellets pressen lassen und damit nochmal verdienen. Außerdem nehmen die Bauern den Mist nicht so gerne, weil der PH-Wert zu niedrig ist durch den Holzanteil.
    Deshalb wundert mich das, daß die da noch Späne einstreuen. Aber grundsätzlich ist dagegen nix einzuwenden.
    Strohhäcksel bergen da eine größere Kolikgefahr und sogar da kenne ich Ställe,die prima damit zurechtkommen.Also jeder nimmt das, was am wirtschaftlichsten ist, außerdem staubts mit Spänen nicht so.
     
Die Seite wird geladen...

Stroh oder Späne? - Ähnliche Themen

Heu oder Stroh auf dem Paddock füttern?
Heu oder Stroh auf dem Paddock füttern? im Forum Pferdefütterung
Stroh oder Leinstroh?
Stroh oder Leinstroh? im Forum Haltung und Pflege
Sägespäne oder Stroh
Sägespäne oder Stroh im Forum Haltung und Pflege
Pferd frisst lieber Stroh
Pferd frisst lieber Stroh im Forum Pferdefütterung
Erfahrungen mit Strohpellets?
Erfahrungen mit Strohpellets? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Stroh oder Späne?