1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stute geht durch Zäune

Diskutiere Stute geht durch Zäune im Haltung und Pflege Forum; Hallo ihr Lieben, in dem vorherigen Stall wo ich stand, gab es keine hohen Zäune und keinen Strom so das meine Stute irgendwann anfing da immer...

  1. Chenoa

    Chenoa Inserent

    Hallo ihr Lieben,

    in dem vorherigen Stall wo ich stand, gab es keine hohen Zäune und keinen Strom so das meine Stute irgendwann anfing da immer wieder durchzugehen.

    Wir haben dann den Stall gewechselt, alles wunderbar fast einen Monat lang. Doch aufeinmal meint Madam auch hier unter! den Zaun zu gehen, sie legt sich wirklich auf den Boden und robbt drunter durch, sodass sie nicht mal einen Stromschlag bekommt. Es ist Strom drauf. Wir hatten es schon versucht sie in einer anderen Herde zu stellen, weil sie immer in deren Nähe stand. Nichts ! Ich denke wir müssen nun erneut den Stall wechseln, er hat mich angerufen und gebeten vorbei zu kommen, sie sei wieder ausgebrochen und wohl alle Pferde in Panik gebracht, geht nathürlich garnicht.

    Was habe ich nun noch für eine Möglichkeit ? :frown:
    Die macht mich echt fertig. Ich bin schon am überlegen, sie für diesen Sommer Nachts in die Box zu stellen oder ich habe keine Ahnung. Sie ist eine reine Energie Bombe die Bewegung braucht und auch ihre Herde braucht.

    Ich kann echt nicht mehr :cry:
     
  2. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Wir haben auch so einen Ausbrecherkönig... aber so wie du es beschreibst wäre doch die einfachste Lösung einfach eine weitere Litze im unteren Bereich zu ziehen das sie nicht mehr ohne an den Zaun zu kommen drunter durch kann.
    Oder stört es sie auch nicht wenn sie einen Stromschlag bekommt?
     
  3. Chenoa

    Chenoa Inserent

    Hey Streunerin,

    ich weiß nicht, ob sie das stört.
    Er meint sie stört das nicht, weil die unterste Litze vielleicht 40cm über den Boden und sie kommt da ja auch wohl dran, wenn sie drunter durch geht.
    Und er kontrolliert regelmäßig den Strom.

    Ich habe auch das Gefühl das sie auf einer Seite in einer Herde will,
    die "Weide" sind dort auch recht kleine Stücke - mit wenig bis kaum Gras es wird 3x tägl. Heu zugefüttert, vielleicht auch viel langeweile dort?
    Ich weiß auch nicht, bin zur Zeit echt am Ende :frown:
     
  4. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Hmm kleine Weiden und wenig Abwechslung.. das ist für einen Ausbrecherkönig/Königin natürlich nicht ideal..
    Ist auf dem Zaun evtl nicht genug Saft drauf? Wenn die Leitungen zu lang sind für die Leistung des Gerätes oder zu viel Gras/Unkraut im Zaun hängt.
    Oder kann man die Stromstärke erhöhen bei euch?
    Vielleicht is das bissel Strom was da drauf ist uninteressant für sie.
    Da gibts ja wirklich große unterschiede... an meinem alten Stall war soo wenig Strom drauf, das man nur ein unangenehmes Kribbeln gemerkt hat. Bei uns am Stall hab ich letztens aus versehen nen Schlag bekommen..AUA .... :swoon:
     
     
  5. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    STreunerin hat die wesentlichen Probleme bei STromzäunen schon erklärt.

    Ich hab hier ja 2 Ausbrecherkönige und 1 Mal haben sie es im neuen Zuhause ja auch schon geschafft.

    Allerdings hab ich ein starkes STromgerät. Aber das ist halt nicht alles. Wenn ich hier die alten Seile sehe...und messe hab ich zwischen 1000 - 2000 Stärke drauf...das würd meinen kleinen nicht abhalten, da krabbelt er so durch.

    Habe mehr Geld ausgegeben, extra Litzen und Bänder für lange, große Weiden mit viel Bewuchs gekauft, alles neu gezogen und habe jetzt die höchste Stufe 8000-10000 drauf. Und ja, mir tut es höllisch weh, wenn ich da gegen komme und auch länger.

    Ebenso sind die richtige Anzahl an Erdstäben wichtig, damit da Stromgerät auch genügend liefert.

    Ich würde auch an Deiner STelle, wenn es eine kleine Weide ist, Isolatoren kaufen, die Kosten nicht die Welt, Litze mit vielen Blitzen, die sind dann meist auch mit Garantie... 400 Meter kosten für sehr gute um die 19 Euro und den SB bitten das er da noch eine zieht oder Du machst es.

    Hat der SB denn ein STromprüfgerät, daß anzeigt wieviel drauf ist?

    Steht Deine Stute alleine?
     
    Streunerin gefällt das.
  6. Binapa

    Binapa Inserent

    Also wenn Du dich in deinem jetzigen Stall wohl fühlst, wäre es echt doof, wegen sowas wechseln zu müßen.

    Würde dann an deiner Stelle auch ein bisschen was inverstieren, ordentliches Zeug kaufen und es noch mal versuchen. Vorrausgesetzt der SB ist einverstanden.

    In unseren alten Stall war der Strom auch eher naja was die Pferde schon mal verleitet hat, auszubüxen oder unter dem Zaun durchzufressen.

    Und im neuem Stall ist schon ordentlich saft drauf, meine Stute ist ausversehen einmal beim Umdrehen dagegen gekommen- das hat sie sich gemerkt.
    Hab sie danach fast 1 Woche nicht mehr an den Zaun führen können- war echt ein drama sie von bzw auf die Koppel zu bringen.
    Und sie hat es sich gemerkt- jetzt 1 jahr später schnaubt und blubbert sie immer noch mit großen Augen wenn ich sie zum Koppelausgang führe oder sie das Knacken im Zaun hört (knacken/bitzeln- weiß nicht wie ichs beschreiben soll).
     
  7. Chenoa

    Chenoa Inserent

    Hallo zusammen,

    die Situation hat sich nun geändert.
    Ich versteh das Pferd absolut nicht mehr.

    Er hat sogar zwei Stromgeräte und es kommt wirklich viel Saft an.
    Er kontrolliert 1x die Woche, ich mein das war schon mehr wie um die 8000.
    Ich habe auch schonmal einen bekommen, der ging mir echt bis zu den Nieren.

    Die Weiden sind auch vom feinsten Eingezäunt, er ist gelernter Pferdewirt aus Holland, war extra auf so einer Akademie und bla, der hat wirklich alles vom feinsten und artgerecht.

    So nun zu der veränderten Situation.
    Es fing ja alles vor ca. 1 Woche an, wo Madam rossig wurde.
    Es stehen zwei Hengste noch im Stall, allerdings weiter weg.
    Ich vermute das sie aus dem Grund so extrem rossig, also so extrem war sie noch nie. Bei jedem Schritt pinkelt die junge Dame :whistle:

    Luna steht nicht allein, sondern mit meinem Wallach zusammen.
    Die beiden sind auch eigentlich ein Herz und eine Seele.

    Heute ist es dann so eskaliert - das sie am Morgen vier mal abgehauen ist.
    Und nicht mehr drunter durch, sie hat blind anlauf genommen - losgaloppiert und durch. Alles kaputt, viermal den Spaß.

    Ich kann verstehen das seine Nerven auch am Ende sind - habe heute aber ein sehr langes Gespräch mit ihm geführt. Und bin echt froh, das ich dort bin. Er ist so verständnisvoll.

    Luna und Gordon stehen nun nathürlich nicht mehr auf dem Paddock, sondern Tag und Nacht in der Box und kommt nur unter meiner Aufsicht raus. Anders ist es auch zu gefährlich für sie und für die anderen Pferde, weil sie dort auch so durch die Litzen heut gegangen ist, weil sie einfach irgendwo hin wollte.
    Nächsten Monat werden wir nochmal einen Versuch starten, vielleicht hat sie wirklich daraus gelernt?

    Habe so auch noch viel mit ihm geredet, weil sie im Umgang ja wirklich schwer ist. Und er war Jahrelang Bereiter und konnte dieses Pferd direkt deuten und sagt auch sie muss wirklich täglich hart arbeiten. Ich mit meinem Vollzeitjob, mir fehlt die Zeit. Ich werde nun jemanden suchen, der Erfahrung hat und sie evtl. 5 - 7 Tage die Woche reitet, werde aber auch eine Verkaufsanzeige starten. Weil ich ihr einfach nicht gerecht werde, sie ist zu Temperamentvoll und hat zuviel Energie. Ich liebe dieses Pferd abgöttisch nur ich merke immer mehr wie sie mir jeden Tag Stück für Stück den Spaß am Hobby nimmt.
    Eine Erfahrene Hand mit viel Zeit wäre für sie wohl einfach besser.

    So ich will hier auch nicht weiter ins Detail gehn, werd das nochmal in meinem Tagebuch ausführlich erklären. Hier geht es ja um ein anderes Thema.

    Liebe Grüße
     
  8. thyra1992

    thyra1992 Inserent

    Unser Kaltblut ist anfangs auch immer durch die Zäune gegangen !!! Voltzahl ??? War im voll egal.

    Wir haben dann blanken Draht gespannt. Am unteren Stromseil entlang und zusaätzlich auch noch am oberen Seil. ACHTUNG !!! Natürlich nicht alleine spannen, weil die Pferde es dann nicht sehen können. Wirklich nur zusätzlich zum E-Seil durch die gleichen Isolatoren.

    Dann haben wir unserem Manfred die Brust rasiert und als er das nächste Mal dran gekommen ist, war er zu Tode erschrocken.

    Und dann sind wir auch noch mal "aus Versehen" mit dem Torseil beim rausholen an die Nase gekommen.

    Seitdem geht er nicht ein Stück mehr durch.

    Ich weiss, das ist nicht sehr fein und geneugenommen auch relativ brutal. Aber wir haben hier 6 Pferde pro Wiese und 500 m weiter eine extrem stark befahrene Bundesstrasse, da ging es dann einfach nicht anders.

    Und unser Kalti hat echt alles plattgewalzt.

    Drahtlitze kostet nicht viel (8 Euro /200 m ) und ist schnell zusätzlich gespannt. Und vielleicht noch zusätzlich drauf achten, dass die Bruchlast nicht höher ist als bei dem E-Seil, dann geht man noch zusätzlich auf Nummer sicher, dass da nichts passieren kann. Mein Draht hat nur 150kg Bruchlast, ganz im Gegensatz zum Seil mit 500 kg Bruchlast.

    Manchmal geht es halt nicht anders :nah:

    Viel Glück, dass ihr eine Lösung findet.
     
  9. Binapa

    Binapa Inserent

    Bei mir haben sie auch alle gesagt, dass ich es üben muß, dass sie wieder das vertrauen in den Zaun bekommt- aber ich bin ehrlich ganz froh drum das sie sehr viel respekt vor dem Stromzaun hat und lieber einen meter sicherheitsabstand einhält.

    Die Idee ist jetzt sicher doof, aber meinst Du es würde evtl gehen, wenn ihr ein kleines stück mit Holz einzäunt?
    Hatten im alten Stall einen Hengst und er hatte seine eigene kleine "Privat" Koppel die nicht wie die anderen mit Normalen Litzen eingezäunt war, sondern mit Holzpflöcken und Holzplanken und zusätzlichen Litzen.
    Im Baumarkt wird das sicher ne menge kosten, aber wenn man sich privat mal umhört bekommt man es evtl günstiger?
     
  10. Jörg

    Jörg Inserent

    Ich hatte mal einen Haffi,und der hat einfach mit seiner Dicken Mähne
    den Zaun hochgeschoben
    Nach dem wir den Hals Nass gemacht haben,und er einmal den Strom gemerkt
    hat war das mit dem unterm Zaun hergehen erledigt
     
Die Seite wird geladen...

Stute geht durch Zäune - Ähnliche Themen

Stute hebt sich heraus
Stute hebt sich heraus im Forum Dressur
Stute wird nicht mehr rossig//negativer Testosteron Test wallach- trotzdem zeugungsfähig?
Stute wird nicht mehr rossig//negativer Testosteron Test wallach- trotzdem zeugungsfähig? im Forum Pferdezucht
Stute ständig in Bewegung !?
Stute ständig in Bewegung !? im Forum Pferde Allgemein
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang)
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang) im Forum Pferde Allgemein
Stute verhält sich komisch..
Stute verhält sich komisch.. im Forum Pferde Allgemein
Thema: Stute geht durch Zäune