1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stute hebt sich heraus

Diskutiere Stute hebt sich heraus im Dressur Forum; Hallo ihr Lieben, Ich habe seit geraumer Zeit eine Reitbeteiligung auf einer Stute. Anfangs war sie auf der rechten Hand sehr steif. Mittlerweile...

  1. SneekYexi

    SneekYexi Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben,
    Ich habe seit geraumer Zeit eine Reitbeteiligung auf einer Stute. Anfangs war sie auf der rechten Hand sehr steif. Mittlerweile haben wir dieses Problem größtenteils in den Griff bekommen allerdings ließ das nächste nicht lange auf sich warten. Seit einiger Zeit geht sie relativ stark gegen das Gebiss, vor allem im Trab, und versucht sich auch herauszugeben. An manchen Tagen läuft sie wunderschön und am nächsten kann man die Zügel am besten garnicht Aufnehmen. Osteopathin war da, Trense neu, diverse Gebisse ausprobiert und auch den Sattel anpassen lassen. Daran kann es also auch nicht liegen. Nun Frage ich mich also, wie ich damit umgehen soll und wie ich am besten dagegen vorgehen kann. Ich würde mich sehr über Tipps und Ratschläge freuen. Bis jetzt Versuche ich es durch "nicht nachgeben" und vorwärts treiben zu lösen, was allerdings wenig Erfolg mitsich bringt.

    PS. Sie zeigt das Verhalten auch bei anderen Reitern.
     
  2. satine

    satine Inserent

    Ich reite an solchen Tagen gerne auf Kreisbögen. Hab ich sie am Bein, hab ich sie meist auch an der Hand.

    Wenn das nicht funktioniert, lasse ich eben die Zügel lang und frage immer mal wieder vorsichtig an. Kommt da immer wieder ein konsequentes "nein" geht es eben ins Gelände. Dazu sagt ja kaum einer "nein".
     
  3. Schokokeks

    Schokokeks Bekanntes Mitglied

    Reitest du im Unterricht ? Wenn nein solltest du dir zumindest jede zweite Woche jemanden holen zum unterrichten.

    Das kann so viele verschiedene Ursachen haben. Das muss man live sehen.

    Wenn ich einen schlechten Tag habe geht es mir mit meiner vier jährigen auch nicht einfach. Es stimmt aber auch bei uns das wenn ich sie am Bein habe das dann Natürlich auch der Rest besser wird.
    Ich reite dann viel Übergänge und Seitengänge. In sofern das mit einem vier jährigen machbar ist .
    Zirkel verkleinern vergrößern aus der Ecke kehrt Volten....

    Und wenn so gar nichts mehr geht, Stangen Arbeit.
     
  4. SneekYexi

    SneekYexi Neues Mitglied

    @satine das mit den Kreisbögen habe ich auch schon probiert. Hat leider auch nicht viel gebracht und wenn ich dann die Zügel lang lasse läuft sie auch schön gemütlich und gedehnt vor sich hin, allerdings kann ich das nicht ständig so lösen. Irgendwann "müssen" wir ja auchmal zum trainieren kommen. Ich habe mich vlt ein bisschen falsch ausgedrückt. Das sie Mal so wunderschön läuft und das nicht macht kommt so einmal alle 2 Wochen oder so vor
     
     
  5. satine

    satine Inserent

    :bahnhof:
    Warum "müsst" ihr trainieren. Lass sie dann doch auch mal einen Tag lang locker laufen und sich dehnen!

    Hat sie ab den Tagen vielleicht einfach keine Lust? Ich würde das akzeptieren.
    Auch wir haben ja manchmal keine Lust.
     
    Frau Horst gefällt das.
  6. SneekYexi

    SneekYexi Neues Mitglied

    @satine natürlich müssen wir nicht trainieren, weshalb das müssen ja auch in Anführungszeichen stand. Ich halt es nur für keine Lösung jedes Mal einfach die Zügel lang zu lassen damit sie lernt, dass sie mit diesem Verhalten bezweckt nicht am Zügel laufen zu müssen. Und natürlich lasse ich sie auch Mal locker laufen. Ich reite Mal gebisslos, Mal nur eine Bummelrunde ins Gelände, Mal longe mit Knotenhalfter, Mal mit Trense und ausbindern usw. Ich würde nie verlangen jeden Tag durchs Dressurviereck hüpfen zu müssen wie ein Profi. Dennoch hätte ich es gerne, dass wir auf dem Platz mit einer ordentlichen Grundlage arbeiten können.
     
  7. satine

    satine Inserent

    So habe ich früher auch mal gedacht. Also, dass ich das Pferd mit "so was" nicht durchkommen lassen "darf". Ich auf jeden Fall meinen Willen durchsetzen muss, damit kein "falscher" Lernerfolg beim Pferd durchkommt.

    Lass dich doch mal auf das Experiment ein und frag das Pferd, wozu es heute gerade Lust hat. Ich habe dabei noch kein Pferd getroffen, das durch dieses Zugeständnis unmotivierter gewesen wäre. Eher im Gegenteil.
     
    Otterchen, PinkPony und Frau Horst gefällt das.
  8. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Dem hinzufügen würde ich noch, frage dich, was du tun kannst, dass das Pferd selbst den Zügel akzeptieren will. Bring es dazu, es für seine eigene Idee zu halten. Belohnung, Bestätigung und Erfolgserlebnis sind da gute Begleiter.

    Zum Beispiel könntest du dafür beim Rausheben durchhalten, aber wenn es gut läuft, sofort innen nachgeben und innen mal den Hals tätscheln. So hat es den Effekt, dass die richtige Anlehnung viel angenehmer ist. Es kann selbst wählen.
    Auch würde ich die Länge der Einheiten davon abhängig machen, wie gut es läuft. Läuft es schlecht, reitest du so lange, bis es gut läuft. Läuft es gut, machst du eine Viertel Stunde locker reiten und loben, loben, loben ohne großen Arbeitsanspruch. Das Pferd muss den Sinn finden, das zu tun, was du willst.
     
    PinkPony und satine gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Stute hebt sich heraus - Ähnliche Themen

Stute wird nicht mehr rossig//negativer Testosteron Test wallach- trotzdem zeugungsfähig?
Stute wird nicht mehr rossig//negativer Testosteron Test wallach- trotzdem zeugungsfähig? im Forum Pferdezucht
Stute ständig in Bewegung !?
Stute ständig in Bewegung !? im Forum Pferde Allgemein
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang)
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang) im Forum Pferde Allgemein
Stute verhält sich komisch..
Stute verhält sich komisch.. im Forum Pferde Allgemein
Erstfohlende Stute - Tipps?
Erstfohlende Stute - Tipps? im Forum Pferdezucht
Thema: Stute hebt sich heraus