1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stute reißt sich nach dem reiten los

Diskutiere Stute reißt sich nach dem reiten los im Pferdeflüsterer Forum; Hallo, ich bin ganz neu hier hoffe also das passt alles so. Ich habe schon viel hier gelesen und hoffe, dass ihr mir bei meinem Problem helfen...

  1. djanjl

    djanjl Neues Mitglied

    Hallo,
    ich bin ganz neu hier hoffe also das passt alles so. Ich habe schon viel hier gelesen und hoffe, dass ihr mir bei meinem Problem helfen könnt.

    Ich besitze eine 9-jährige Stute. Ich habe sie 2-jährig gekauft, ausgebildet und so weit habe ich gar keine Probleme mit ihr. Sie ist super rittig und ein absolutes Verlasspferd im Gelände.

    Ich habe das Problem mit ihr, dass sie seit ca. 3 Wochen nach dem Reiten, wenn ich sie wieder aufhalftern will, ruckartig rückwärts geht, steigt und versucht sich loszureißen. Sie bleibt danach aber ganz ruhig und entspannt. Sie tut das auch ausschließlich, wenn sie an einer Wand angebunden ist. Ich weis nicht woher das kommt.. Sie hat nie schlechte Erfahrungen mit einem Halfter gemacht und ist auch keineswegs kopfscheu.

    Vielleicht weis ja einer von euch Rat. Ich würde mich sehr darüber freuen.

    LG Djanjl
     
  2. Sancta

    Sancta Bekanntes Mitglied

    Versteh ich jetzt nicht so ganz. Ist sie dann schon aufgehalftert und angebunden? Weil du ja einerseits schreibst, dass sie es macht wenn du aufhalftern möchtest aber auf der anderen Seite sagst, dass sie das nur macht wenn sie an einer Wand angebunden ist?
     
  3. Ich versteh das so: Trense runter, Halfter, das noch an der Wand hängt, drauf = Pferd steigt und rennt rückwärts bis zum Ende des Stricks.
    Wenn das so ist, wie ich vermute, würde ich den Strick abknoten und das Halfter überziehen, ohne dass es festgebunden ist. In diesem Fall kann Mensch mit Strick in der Hand nachgeben und Pferd gerät nicht in Panik.
     
  4. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Ich würde mal die Augen checken lassen. Mein altes Pferd sieht nicht mehr so gut und findet es auch unangenehm direkt vor einer Wand zu stehen. Er kann den Abstand nicht mehr richtig einschätzen und ist schreckhafter. Ich denke aus Angst mit dem Kopf anzustoßen, oder weil er links und rechts von sich raeumlich nicht mehr so gut oder scharf sieht. Kommt man von der Seite kann er das nicht so richtig abschätzen.
     
     
  5. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    War vielleicht mal zB der Hufschmied da, ohne dass du dabei warst?
     
  6. aquarell

    aquarell Inserent

    kannst du sie nach dem Reiten zum Aufhalftern nicht einfach umdrehen oder seitlich stellen, so daß sie nicht gegen die Wand gucken muß? Und natürlich vorher den Strick losmachen, sofern er am Anbinder mit dem Halfter noch fest war.
    Wenn sie sich ordentlich aufhalftern läßt, gut loben, später einfach mal den Kopf in Richtung drehen und versuchen so aufzuhalftern. Und immer wieder loben, wenn sie ruhig bleibt.
     
  7. Tequilla

    Tequilla Inserent

    Kenne auch ein Pferd das beim Anbinden manchmal panisch wurde, es gibt da so Ringe, die lösen sich, wenn man etwas fester anzieht. Nachteil ist, dass die sich zml. schnell lösen, Vorteil ist, dass Pferd nicht mehr in Panik verfällt, weil es weg kann wenn es glaubt zu müssen. Wir hatten auch zuerst die Augen in Verdacht, das ist aber ohne Befund abgeklärt.
    War in dem Fall ne sehr gute Lösung, das Pferd scheut bisher nicht mehr.
     
  8. djanjl

    djanjl Neues Mitglied

    Augen und Hufschmied kann ich ausschließen. Ich werde es mal versuchen wie aquarell sagt und versuchen sie langsam an die Wand zu gewöhnen. Ich danke euch jetzt schonmal für eure Hilfe.
    Lg
     
  9. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    frage: wie halfterst du die denn nachm reiten?

    denn ich lese es so, das problem besteht ja nur, nach dem reiten oder? also zaum ab, halfter dran? lese ich das richtig?

    faro-uli
     
  10. McBeal

    McBeal CTuG- Computertrottel und Genie vereint Mitarbeiter

    Hm, wenn das Pferd ungefähr 6 Jahre damit kein Problem hatte, vor einer Wand angebunden zu sein, aber jetzt seit 3 Wochen dieses Problem zeigt, kann es aus meiner Sicht eigentlich nur entweder was medizinisches sein oder es ist irgendwas vorgefallen.

    Wo machst du die Trense drauf? Und wie steht das Pferd, wenn du trenst? Steht sie dann anders, als am Ende, wenn du wieder das Halfter drauf machst?

    Hast du mal das Verhalten getestet, wenn du sie vor die Wand stellst, nur Halfter ab und gleich wieder drauf? Also ohne das Reiten dazwischen. Bzw dort hin gehen, Trense drauf, eine Runde führen, da wieder hin stellen und Halfter drauf. Wie reagiert sie dann?

    Gesundheitlich... Zähne, Augen, Wirbelsäule fallen mir da spontan ein.

    In welchem Moment genau zuckt sie weg? Wenn du die Trense raus machst oder das Halfter drauf? Greifst du mit deiner Hand unter dem Kopf durch oder über das Genick?

    Willst du das Halfter drauf machen, während das noch mit dem Strick am Haken verbunden ist?

    Das sind erstmal meine Gedanken dazu.
     
Die Seite wird geladen...

Stute reißt sich nach dem reiten los - Ähnliche Themen

Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang)
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang) im Forum Pferde Allgemein
Stute verhält sich komisch..
Stute verhält sich komisch.. im Forum Pferde Allgemein
Erstfohlende Stute - Tipps?
Erstfohlende Stute - Tipps? im Forum Pferdezucht
Von deckenden Wallachen, Stuten etc
Von deckenden Wallachen, Stuten etc im Forum Pferde Allgemein
Stute mieten
Stute mieten im Forum Pferdezucht
Thema: Stute reißt sich nach dem reiten los