1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stutfohlen zu Wallach-WG?

Diskutiere Stutfohlen zu Wallach-WG? im Haltung und Pflege Forum; Hallo! Wer hat Erfahrung, bzw. Rat? Unsere beiden Wallache (10 und 4) stehen seit einem Jahr alleine im Offenstall. Die Mutter des jüngeren ist...

  1. Gismo

    Gismo Neues Mitglied

    Hallo!
    Wer hat Erfahrung, bzw. Rat?
    Unsere beiden Wallache (10 und 4) stehen seit einem Jahr alleine im Offenstall. Die Mutter des jüngeren ist im letzten Winter gestorben.

    Wir überlegen eine kleine Hafistute ( 6 Monate) dazu zustellen.

    Ich habe allerdings Angst, dass aus den beiden dicken Kumpels Rivalen werden. Unser 10-jährige Schmuser hat schon mit mehreren Stuten zusammen gestanden und ausser ein bisschen Machogehabe nichts gemacht, also auch nicht aufgesprungen. Bei dem Lütten bin ich mir da nicht so sicher. Er kennt halt nur seine Mutter und die Nachbarstute, durch Zaun getrennt.
    Er ist auch ein ganz schöner Rüpel.

    Wie reagieren die beiden? Machen sie die Kleine "platt" oder fangen sie an sich zu prügeln?

    Wer Kann uns über Erfahrungen berichten und uns Entscheidungshilfe geben?

    Grüße
     
  2. getmohr

    getmohr ************

    hey,

    naja, ob es gtugeht kann dir niemand vorher sagen. Grundsätzlioch ist es nicht unwahrscheinlich, dass die beiden Wallache dann um die Stute rivalisieren und sich plötzlich nicht mehr so ganz grün sind.

    Natürlich kann es genauso sein, dass die beiden sich ruhig verhalten, vielleicht sogar wenig Interesse an dem jungen Tier zeigen.

    Davon abgesehen finde ich aber auch, dass ein 6 monatiges Fohlen auf jeden fall in Fohlengesellschaft gehört und nix bei den Erwachsenen verloren hat.

    Was ist denn mit der Stute die nebenran steht? Wenn ihr das Fohlen unbedingt mit erwachsenen zusammen stellen müsstr, gehts dann nicht vielleicht mit der Stute zusammen?
     
  3. Knubbel87

    Knubbel87 Inserent

    Stimme getmohr da zu.
    Ob und wie es klappen wird, kann dir keiner sagen. Das ist überall verschieden.

    Davon abgesehen ist es aber wirklich besser, wenn die kleine wenigstens noch ein gleichaltriges Fohlen dabei hätte.
     
  4. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    wie deine Wallache reagieren, kann dir wohl keiner voraus sagen. Auch wenn du jetzt lauter positive Erfahrungen hören würdest kann es trotzdem schief gehen. Ich würde da nichts riskieren. Ein 6-monatiges Fohlen gehört unter gleichaltrige, am besten auf große Koppeln. Ich seh da keinen Sinn drin das Fohlen dazu zu stellen. Ich weiß ja nicht welche Ausmaße euer Offenstall hat und wie er gestaltet ist, aber Fohlen passen oft durch Fressgitter, hüpfen in Heuraufen etc. Da muss in der Regel der ganze Offenstall für Fohlen konzipiert sein um Unfälle zu vermeiden. Die Kleinen machen manchmal die unglaublichsten Sachen, gerade bevor sie ein Jahr alt sind. Ein Wallach der kein Bock auf das Gespiele von der Kleinen hat und seine Ruhe will, kann da auch drunter leiden und überreagieren. Ist der Stall dann noch eng und es gibt keine Ausweichmöglichkeiten...
    Lass es lieber sein,
    LG
     
  5. getmohr

    getmohr ************

    hey, aus welchem grund wollte ihr denn die Hafistute überhaupt dazustellen? Doch nicht quasi als gesellschaft für die beiden herren?
    Wollt ihr gerne mit der Stute den Nachwuchs fördern oder wie kommt es zu der Überlegung?
     
  6. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Hallo Gismo,

    kurze Antwort: Das ist eine ganz dumme Idee!

    Die längere :1: :

    1) Eine ungerade Anzahl Pferde in einer Pferdegruppe (denn eine Herde sind ne Handvoll Zossen noch nicht) ist immer eher ungünstig (auch, wenn es natürlich Ausnahmen gibt!) - Pferde suchen sich und haben (fast) immer IHREN Partner / Freund - auch in einer Herde gibt es diese Zweierkombinationen immer!
    Nun, da sind ja Deine beiden Herren bereits ein "Herz und eine Seele" - oder?
    Entweder sie werden sich "auflösen" und um die Stute als Partner raufen, oder aber, die Stute hängt außenvor - allein.
    Dies ist übrigens nicht unbedingt vom Geschlecht abhängig! (Also von der Vortsellung "Zwei Männer buhlen um eine Dame.")

    2) Wie Getmohr bereits sagte - ein Absetzer gehört in eine große Herde, mit "Erziehern" aller Altersklassen und GLEICHALTRIGEN!!!
    Ein Fohlen hat in einer Mini-Gruppen-Haltung ohne andere Fohlen & Jährlinge NICHTS zu suchen!


    Überlegt Euch eine andere Lösung für das Stütchen - wenn Du mehr zu den Umständen verrätst, können wir vielleicht helfen.

    Gruß, Charly
     
  7. Gismo

    Gismo Neues Mitglied

    Hallo!
    Erst mal vielen Dank für Eure Antworten.

    Unsere Situation ist folgende: Wir sind fünf Pferdebesitzer, die insgesamt 10 Pferde stehen haben. Es ist alles Ofenstallhaltung. Auf einer Weide stehen fünf Stuten, zwei davon tragend. Daneben ist eine Weide mit einem Wallach und zwei Stuten. Dann kommt "unsere Weide" mit zwei Wallachen, auf der bis Januar diesen Jahres auch noch eine Stute gestanden hat.

    Die kleine Hafistute soll Ende des Jahres abgesetzt werden und der Züchter, ein Bekannter, würde sie gerne zu uns bringen, weil er dann weiß, wo und wie sie untergebracht ist.

    Ganz geheuer ist mir der Gedanke auch nicht. Wir,die andere Besitzerin des 4-jährigen, die auch die Stute haben soll, und ich machen uns schon so unsere Gedanken.

    Ich werde auf jeden Fall mitteilen, wie es ausgegangen ist.
     
  8. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.


    Hallo Gismo,

    sorry, aber dann ist dieser "Züchter" kein ZÜCHTER, sondern lediglich ein Vermehrer!!! :nah:

    Denn wirkliche, verantwortungsvolle Züchter bemühen sich
    * erstens darum, daß sie NIEMALS ein Fohlen pro Jahrgang allein ziehen und aufziehen (OK, Totgeburten etc. können passieren),
    * und zweitens haben sie entweder feste Beziehungen zu Aufzüchtern, die Jungpferdeherden hochziehen,
    * oder aber sie bemühen sich VOR DER BEDECKUNG DER STUTE darum, einen solchen, ARTGERECHTEN Aufzuchtplatz sicherzustellen!!!

    Und ein Stutfohlen zu zwei erwachsenen Pferden (ganz gleich ob Wallache oder was auch immer) zu stellen, ist NICHT ARTGERECHT!!!

    Bitte sprecht mit dem "Züchter", und überlegt Euch eine gute Lösung für die Kleine.
    Aufzuchtplätze sind meist gar nicht mal SO teuer - und in den ersten 1-2 Jahren muß ein Fohlen / Jährling nichts weiter tun, als gesund zu bleiben und Erziehung in der Herde mit Gleichaltrigen, älteren "Erzieher-Pferden" und viel Bewegung und frischer Luft zu genießen!
    Und die wenigen Lektionen, die es in dieser Zeit von Menschen lernen muß, und die Bindung, die es zum Menschen generell aufbauen sollte - das muß weiß Gott nicht der Besitzer sein, sondern fachkundige, geduldige Leute!
    Soll heißen: Natürlich ist es schön, sein Pferd aufwachsen zu sehen - aber nicht auf Kosten des Jungpferdes!
    Also zieht auch Aufzuchtweiden in betracht, die weiter entfernt, dafür aber artgerecht sind!

    Gruß,
    Charly
     
  9. getmohr

    getmohr ************

    du schreibst ja, dass zwei der Stute an eurem Stall aktuell auch tragend sind. Wann werden denn diese Fohlen geboren? Evtl ergibt sich ja in diesem Zusammenhang eine nicht perfekte aber auf jeden Fall günstigere Lösung.


    Ansonsten würd ich auch unbedingt einen anderen Aufzuchtplatz in Betracht ziehen, schließlichj ist es nicht damit getan, dass das Fpohlen einfach irgendwo einen Platz zum futtern und schlafen hat, damit tut ihr im keinen Gefallen.
     
  10. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Die Kleine braucht eindeutig einen artgerechten Aufzuchtsplatz!! Will heißen: eine große Herde mit gleichaltrigen und erwachsenen Pferden! Solange es geht, 24 Stunden am Tag draußen und im Winter über Nacht in eine große Laufbox, vernünftige Offenstallhaltung ist natürlich genauso geeignet!
    Charly K. hat es wunderbar ausgedrückt: dieser Mensch ist kein Züchter, sondern Vermehrer! Danke, Charly!
    Frage: warum kann der "Züchter" dann die Kleine nicht bei sich auf dem Hof aufziehen? Ist doch im Prinzip pupsegal, ob sie bei euch nicht artgerecht bei erwachsenen Pferden steht oder bei ihm? Mit den bisherigen Infos möchte ich sagen, sehr zwielichtiger Mensch...

    Woher kommst du denn, Gismo? Vielleicht kennt jemand einen guten Aufzuchtsplatz bei euch in der Nähe.

    Ich hoffe, ihr findet eine gute Lösung für die Kleine!

    Liebe Grüße
    Eva
     
Die Seite wird geladen...

Stutfohlen zu Wallach-WG? - Ähnliche Themen

Namen mit B für Stutfohlen gesucht
Namen mit B für Stutfohlen gesucht im Forum Pferde Allgemein
Suche Aufzuchtplatz für Stutfohlen Raum Heilbronn-Stuttgart
Suche Aufzuchtplatz für Stutfohlen Raum Heilbronn-Stuttgart im Forum Pferdezucht
Thema: Stutfohlen zu Wallach-WG?