1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

therapiepferde

Diskutiere therapiepferde im Allgemein Forum; ich interessiere mich sehr für das thema therapiepferde, da meine stute mal beim behindertenreiten mitgemacht hat und auch so sher viele dokus im...

  1. anna

    anna Inserent

    ich interessiere mich sehr für das thema therapiepferde, da meine stute mal beim behindertenreiten mitgemacht hat und auch so sher viele dokus im fernsehen kommen. wie steht ihr dazu..sagt ihr (wie manche beim volti) nee des wird dem pferd langwelig, oder würdet ihr sogar mal da mithelfen...so wie ich.ich habe mehrere monatelang jeden sonntag beim behinderten rieten geholfen..und auch mein pferd davor an die treppe und so gewöhnt...ich finde es toll dass menschen so glücklich in gegenwart von pferden werden. bei uns auf dem hof ist auch jedes jahr ein ferienwochenende..da komman auch kinder mit dem down- syndrom.und letztes jahr war ein ädel dabie..des hatte so nen hammer sitz..prefekt!!!mfg
     
  2. Punkgirl89

    Punkgirl89 Inserent

    Da wo ich geritten bin, war immer 2 mal in der woche reiten für menschen mit behinderungen...die konnten nachher teilweise schon im galopp an der longe reiten...das scheint echt was zu bringen...vor allem für die kinder... ich konnte leider nicht so oft zugucken, weil das immer vormittags in der schulzeit war... aber im prinzip find ich das echt ne gute sache...

    LG Wiebke
     
  3. Reykjavik

    Reykjavik Inserent

    Meine frühere Reitlehrerin hat jahrelang "normalen Reitunterricht" gegeben, sowie auch therapeutischen Unterricht. Wegen dieser Doppelbelastung und wachsendem Interesse am zweiten, hat sie dann jedoch den "normalen Unterricht" aufgegeben und praktiziert nun nur noch das therapeutische Reiten.
    Natürlich braucht man dazu sehr erfahrene und ruhige Pferde.

    Meine Aussage dazu ist: Den Pferden soll es dabei gut gehen, dass heißt, sie sollten nicht zu oft laufen, wie es auch beim Voltigieren oder generell beim reitunterricht ist.
    Ich finde diese methode sehr sinnvoll, da bewiesen ist, dass der Umgang in solchen Lagen mit Pferden sehr vorteilhaft sein kann.
     
  4. Punkgirl89

    Punkgirl89 Inserent

    Joa...die beiden Pferde waren totenbraf und sind neben Therapie noch Longenstunden und mit totalen anfängern gelaufen...echt tolle Pferde, aber der eine ist jetzt 14 geworden und als Freizeitpferd verkauft worden...der hat in seinem Leben genug verdient und soll jetzt auf seine "alten" Tage seine Ruhe haben...

    LG Wiebke
     
     
  5. anna

    anna Inserent

    joa das find ich gut..mit dem ruhe geben und so.es gibt nämlich leider immernoch sehr viele schulpferde, die bis ins hohe alter arebiten müssen.
     
  6. Punkgirl89

    Punkgirl89 Inserent

    Jaa...ich finde es besser, wenn sie im Alter als Freizeit oder Lehrpferde verkauft werden...

    LG Wiebke
     
  7. anna

    anna Inserent

    ja viel besser, ich kenne sogar nenn hof, da werden alle 3 jahre nue pferde geholt, d.h. nur 3 jahre muss jedes pferd arbeiten danach wirds als freizeitpferd verkauft..find ich gut
     
  8. Punkgirl89

    Punkgirl89 Inserent

    Das ist ja echt gut...sowas sollten mal mehrere Höfe machen...

    LG Wiebke
     
  9. Reykjavik

    Reykjavik Inserent

    ich finde es schon enorm wichtig, dass die Pferde nach der "Arbeit" praktisch in die wohlverdiente "Rente" also "das Gnadenbrot" gehen können.
    Wir haben auf dem Hof auch einen 25jährigen Isländerwallach, der für sein Alter noch topfit ist, aber eben schon etwas abgebaut hat.
    Er geht also meist nur noch in Anfängerstunden mit, ist dort auch sehr fleißig und darf sonst viel auf den Paddock und im Sommer auch auf die Weide.

    Eine Alternative dazu ist natürlich der erwähnte Verkauf. Kommt das Pferd in gute Hände, ist natürlich allen ein Gefallen getan.
     
  10. Punkgirl89

    Punkgirl89 Inserent

    Die meisten Ställe kaufen ja lieber wieder ein jüngeres Pferd und verkaufen ein altes als Freizeitpferd, als dem alten Gnadenbrot zu geben und zusätzlich ein neues zu kaufen...

    LG Wiebke
     
Thema: therapiepferde