1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tierärztliche Kosten bei tragenden Stuten

Diskutiere Tierärztliche Kosten bei tragenden Stuten im Pferdezucht Forum; Hallo, meine Reitlehrerin und ich haben vor ihre Friesenstute decken zu lassen. Ich werde alle laufenden Kosten und die Decktaxe übernehmen, da...

  1. Sinikka

    Sinikka Inserent

    Hallo,

    meine Reitlehrerin und ich haben vor ihre Friesenstute decken zu lassen. Ich werde alle laufenden Kosten und die Decktaxe übernehmen, da ich das Fohlen dann übernehmen werde.
    Mich würde nun interessieren, wie hoch in etwa die tierärztlichen Kosten werden können und was sonst noch so für Kosten anfallen können.
    Vielleicht kann mir ja einer von euch weiterhelfen?

    Vielen dank für eure Infos.

    LG
    Sinikka
     
  2. Lancis

    Lancis Inserent

    Hallo!
    Also das fängt schonmal mit der Tupferprobe an.Dann kommt es drauf an ob die Stute sauber ist oder eben nicht,wenn nicht sind dies weitere Kosten.Nach der Behandlung dann nochmal tupfern.
    Dann kommt es drauf an wie lange die Stute beim Hengst steht,wenn es Natursprung ist,denn neben Decktaxe (hier kommt es preislich auf die Rasse an) kommt ja noch das Einstallgeld hinzu.
    Bei künstlicher Besamung muß du die TA Kosten rechnen.
    Wir haben meine Stute 2x auf Trächtigkeit untersuchen lassen.Nach 19 Tagen nach der letzten Bedeckung und im 3/4 Monat nochmal.
    Ist sie tragend dann bekommt sie Herpesimpfung,wenn sie die noch nicht hat.
    Dann kommt Zusatzfutter hinzu...und dann kommt hoffentlich nach 11 Monaten ein gesundes Fohlen nach einer gut verlaufenden Geburt:biggrin:

    Ich bekomme hoffentlich in 2 Wochen ein Fjordfohlen und preislich sind wir da jetzt bei ca. 800€.
    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen...nur haben die TA ja auch unterschiedliche Preise...und bei Frisen weiß ich nicht was da Decktaxe ist.
     
  3. Sinikka

    Sinikka Inserent

    Hallo,

    danke für deine Infos.
    Die Decktaxe wird wohl so um die 500€ betragen.
    Und dann eben noch die Tupferprobe und das Besamen, da wir das vom TA machen lassen wollen und dann die Untersuchungen, obs geklappt hat oder nicht. Dann wären das wohl so um die 1000€ ganz grob, oder? Je nach TA-Kosten und wenn wir vom günstigsten Fall ausgehen, meinst das könnt passen?

    LG
    Sinikka
     
  4. Lancis

    Lancis Inserent

    Ja ich denke damit kommt man dann wohl so gaaanz ungefähr hin:yes:
    Bei mir war die Decktaxe 250€ und meine Stute mußte 2x getupfert werden.

    wann fangt ihr an mit der ersten Untersuchung?
    Viel Erfolg!es wird eine spannende Zeit werden!:smile:
     
     
  5. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Hallo,

    man hofft natürlich, daß alles so abläuft.

    Aber regelt auch vertraglich, wer zahlt, wenn die Stute zur Geburt in eine Klinik muß, wenn sie stirbt bei der Geburt und das Fohlen eine Ammenstute braucht,...
    - Klar, man hofft, daß alles schon gut gehen wird, aber...

    Und ganz ehrlich: Mit dem Kauf eines 2-3jährigen Friesen wärst Du wohl billiger dabei. :wink:

    Allein die Bedeckung / Trächtigkeit sind ja jetzt mit 1.000€ angesetzt, und da kommen ja dann nochmal 2-3 Jahre Aufzucht (Stall, Tierarzt, Hufschmied, Beritt,...) hinzu - das ist locker deutlich mehr, als Du für einen einfach gekauften in dem Alter zahlst. :1:


    LG, Charly
     
  6. Wildgirl

    Wildgirl Inserent

    Hallo,
    meine hat sehr schwer aufgenommen oder besser das Fohlen schwer behalten. Mussten es 2 Jahre hintereinander versuchen. Ich denke mit allem (Tupfern, Decktaxe, Stationsgeld, Medis, Futter etc.) liege ich wohl bei knapp 3000€ Allein die Decktaxe hat im ersten jahr fast 1000€ verschlungen. Es ist also ein sehr kostspielige Unterfangen. Und wie schon erwähnt, muss der Tod miteingeplant werden. Denn meine ist kurz nach der Geburt gestorben und allein Das Milchersatzpulver hat jede Woch 100€ gekostet.
    Lieben gruß!
     
  7. Sinikka

    Sinikka Inserent

    Hallo,

    ich weiß, das das ganze nicht ganz günstig ist, für mich ist es so aber noch die günstigere Variante, weil ich nicht gleich alles auf einmal kaufen muss, da ich noch nie ein Pferd besessen habe und somit alles brauche, verteilen sich die Anschaffungen auf mehrere Jahre, wenn ich auf diese Weise an ein Fohlen komme.
    Mir ist es wichtig, dass das Tier mich von Anfang an kennt und mich als Bezugsperson akzeptiert, deswegen scheue ich mich ein wenig davor ein 2-4-jährigen zu kaufen, auch wenns im Endeffekt günstiger wäre.

    Vielleicht lassen wir sie noch dieses Jahr decken, allerdings weiß ich das noch nicht genau, weil meine Retlehrerin sich überlegt ob sie ihre andere Stute auch decken lässt, damit wir Spielgefährten haben, aber sie hat sich noch nicht ganz entschlossen. Vielleicht machen wir das aber auch erst im nächsten Jahr.

    Was noch hinzukommt, ist, dass ich keine Einstellgeld zahlen muss, da wir mit Frischsamen besamen werde und das dann wegfällt. Dafür dann aber die TA-Kosten. Und die Stute hatte auch schon einmal ein Fohlen und das lief alles ohne Schwierigkeiten. Wir werden sehen, wie sich alles entwickelt.

    Ich bin jedenfalls schon ganz aufgeregt und freu mich riesig, das geld ist zweitrangig, denn es ist mein Kindheitstraum ein Pferd zu haben und dann komme ich auch noch durch so günstige Umstände an mein Traumpferd Friese :biggrin:
     
  8. Dakota

    Dakota Inserent

    na ja ob das ganze so " günstig" wird wag ich zu bezweifeln
     
  9. Sinikka

    Sinikka Inserent

    Ich glaube man bracht im Pferdesportbereich sowieso nicht von günstig oder billig sprechen. Dass das kein günstiger Sport ist, weissen wir wohl alle.

    Mir gings jetzt erstmal darum zu wissen, was überhaupt so an Untersuhcungen und so weiter auf mich zukommen. Und da bin ich dank eurer Hilfe nun schon ein wenig weiter. Aber Gott sei Dank ist ja auch meine Reitlehrerin ausgebildete Pferdewirtin im Bereich Zucht und Haltung :smile: Da sollte alles mit guten Dingen zugehen...
     
Die Seite wird geladen...

Tierärztliche Kosten bei tragenden Stuten - Ähnliche Themen

29456: Tierärztliche Informationsveranstaltung am 28.09.2018 (Fütterung)
29456: Tierärztliche Informationsveranstaltung am 28.09.2018 (Fütterung) im Forum PLZ Raum 2
Dachflächenverpachtung Reitanlage / kostenlose Sanierung oder Einmalpachtzahlung
Dachflächenverpachtung Reitanlage / kostenlose Sanierung oder Einmalpachtzahlung im Forum Allgemein
Kostenbeteiligung bei verletztem Pferd
Kostenbeteiligung bei verletztem Pferd im Forum Reitbeteiligung
Haltung und Ihre Kosten
Haltung und Ihre Kosten im Forum Haltung und Pflege
Fragen zur Kostenübernahme der Ankaufsuntersuchung
Fragen zur Kostenübernahme der Ankaufsuntersuchung im Forum Pferde Allgemein
Thema: Tierärztliche Kosten bei tragenden Stuten