1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tierquälerei?

Diskutiere Tierquälerei? im Allgemein Forum; Also mein Pferd steht in einem pensionsstall Bodenhaftung es wird aber jeden Tag bewegt und kommt auch jeden Tag auf die Koppel oder aufs Paddock...

  1. Sternchen7899

    Sternchen7899 Neues Mitglied

    Also mein Pferd steht in einem pensionsstall Bodenhaftung es wird aber jeden Tag bewegt und kommt auch jeden Tag auf die Koppel oder aufs Paddock wie fast alle anderen Pferde bei uns im Stall auch. Es gibt nur ein Pferd das nie rauskommt. Jetzt möchte ich gerne wissen, wenn ich das melde ob das was bringt oder ob der Tierschutz da nichts macht. Also es ist ein Kleinpferd es steht in einer normalen außenbox mit Fenster es steht auf Stroh und ist richtig fett weil es ja nicht rauskommt und dann den ganzen Tag Stroh frisst. Der Besitzer ein kleines Mädchen kommt höchstens einmal in der Woche dann reitet sie ihn eine Stunde und er kommt wieder zurück in die Box. Sie kann während der schule nicht öfter kommen und als ich ihr gesagt habe das das nicht so gut ist für das Pferd, wenn es permanent in der Box steht, meinte sie nur sie wisse das könnte aber nicht änderten. Rb hatte das Pferd auch schon mal alle wieder gegangen. So jetzt war sie die letzten 2 Wochen nicht da das Pferd stand also 2 Wochen am Stück in der Box!! Was soll man da machen? Wenn ich den Tierschutz informieren würde würde der was machen, weil die Box ist in einem Top Zustand und das Pferd sieht jetzt auch nicht runtergekommen aus. Hab es allerdings noch nie beim hufschmied gesehen muss ich heute gleich mal. Gepuckert wie die Hufe aussehen. Was kann ich machen?
     
  2. JustMe

    JustMe Inserent

    Erst mal finde ich es gut das du dir Gedanken machst und nicht einfach weg siehst.

    Gibt es den einen Grund wieso das Pferd nicht mit auf Koppel darf?
     
  3. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Generell kann der Tierschutz nichts machen! Selbst wenn das Pferd heruntergekommen wäre, könnten Tierschützer erst mal auch nichts anderes machen, als jeder andere. Nämlich aufklären.
    Handeln, also Auflagen erteilen oder im schlimmsten Fall das Pferd beschlagnahmen, kann nur der Amtsvet.
    Und ob er das in dem von dir beschriebenen Fall macht, wage ich zu bezweifeln. Artgerechte Haltung finden die zwar toll, aber so lange es dem Pferd nicht offensichtlich schlecht geht, machen die nichts :(

    Warum darf das Pferd nicht raus? Gibt es Gründe? Was sagt der Stallbetreiber?
    Ich würde mit dem Mädchen sprechen, ihr erklären, das sie ihr Pferd quält! Das Pferde mit Artgenossen nach draußen gehören.
    Fruchtet das nicht, mit dem Stallbetreiber sprechen. Er kann darauf bestehen, das alle Pferde raus kommen. Wenn das Mädchen nur 1 x in der Woche kommt und das Pferd keine RB hat, dann wird es Vollversorgung stehen, warum bringt also der Stallbetreiber das Pferd nicht raus?
     
  4. Sternchen7899

    Sternchen7899 Neues Mitglied

    Nein das Mädel ist einfach nur ein mal die Woche da und dann wird das Pferd geritten. Es gibt bei uns keinen der die pfer alle zusammen rausstellt. Das machen nur die Besitzer und hält mit Absprache. Weil wenn was passiert... Ich hab ihn glaube ich einmal draußen stehen gesehen und er war total brav.

    So einen richtigen stallbetreiber gibt es bei uns nicht. Der rc macht sehr viel, aber rausstellen tut der ein fremdes Pferd auch nicht. Gefüttert wird täglich 3 mal von so angestellten, aber zum rausstellen sind die Besitzer verantwortlich.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. März 2013
     
  5. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Das wäre auch meine Frage:
    Warum kann der Stallbetreiber das Pferd nicht rausstellen?
    Im übrigen ist er verpflichtet, Tierschutzrichtlinien einzuhalten bzw. durchzusetzen. In diesem Fall für artgerechte Haltung, also auch Auslauf zu sorgen. Durch den Mietvertrag geht er eine Obhutspflicht ein, er muß also Sorge dafür tragen, daß das ihm anvertraute Pferd artgerecht untergebracht und versorgt wird.
     
  6. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Das ist so jetzt nicht ganz korrekt. Wenn man so etwas beim Veterinäramt anzeigt (und das kann erst einmal jeder), dann muß dem nachgegangen werden. Sprich, da kommt dann ein Mitarbeiter des Vet Amtes, und kontrolliert die Haltung. Beschlagnahmt werden Tiere seltener, das ist richtig. Wenn man aber mal mitbekommt, wie viele Nachbarn einfach weil sie ihre Nachbarn nicht leiden können oder ihm eines auswischen wollen, ihn beim Vetamt anzeigen, ist es gut, das die Tiere nicht direkt weggenommen werden. Stattdessen erfolgen bei einmal aufgelaufenen Fällen, gerade wenn wiederholt Beschwerden eingehen (ggf. auch von verschiedenen Personen) durchaus Auflagen. Die bekommt aber meist der Anzeigende nicht mit, und hat daher den Eindruck, das nichts passiert.

    Ich habe nun einige Touren mit TÄ vom Vet Amt mitgemacht, und immer gestaunt, bei "wie wenig" die doch schon losfahren, und kontrollieren. Pferde in einem Offenstall mit zertretener Weide. Kontrolle des Unterstandes, Kontrolle, das durchgehend Wasser vorhanden ist, Kontrolle, ob die Tiere ausreichend gefüttert werden (weil die Weide ja als Nahrungsgrundlage wegfällt, wenn sie zertreten ist)...

    Es schadet nichts, einfach mal beim zuständigen Veterinäramt anzufragen, ob das mal kontrolliert werden kann. Machen müssen sie es. Auch für das Amt liegen die Leitlinien der Pferdehaltung zu Grunde, weil es für die Pferdehaltung eben nicht so strikte Vorschriften gibt, wie für viele andere Tierarten (beispielsweise Rinder und Schweine).
     
  7. Honigmaus

    Honigmaus Inserent

    Erstmal die Frage: Warum steht das Pferd nur in der Box?
    Ist es krank? Geht es über/durch Zäune (natürlich kein Grund für Boxenhaft, da muss der SB nachbessern)?

    Eine frühere RB von mir stand auch fast nur in der Box.
    Der war Hengst und es waren keine geeigneten Zäune an dem Verein vorhanden. Dafür wurde er einmal am Tag in die kleine Reithalle gestellt, damit er sich bewegen konnte. Nicht optimal, aber Herde oder ein Wallach als Gesellschaft war vollkommen ausgeschlossen (er hat schonmal einen Wallach fast zu Tode geprügelt, obwohl die sich über eine Litze hinweg super verstanden).
     
  8. PinkPony

    PinkPony Ich bin nix für schwache Nerven

    Wärs nicht möglich, Absprachen mit anderen Besis zu treffen? Viell. Das jemand der Montag früh da ist, das Pferd mit auf die Koppel stellt (weiss ja nicht wie weit es entfernt ist, wenns zu weit wg ist ist es vielleicht nicht möglich...) Und Montag Abend nimmt jemand anders Pferd mit rein. Lässt sich sowas arrangieren oder wird das zu viel?
     
  9. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    wenn das ganze vereisgelände ist, dann sidn die vorsitzenden verantwortlich für die korrekte haltung. sien müssen für die enhaltung der richtlinien zur pferdehaltung sorgen.
    ich würde ein kurzes schreiben aufsetzen udn dies bei denen einreichen!
     
Die Seite wird geladen...

Tierquälerei? - Ähnliche Themen

Tierquälerei am eigenen Stall
Tierquälerei am eigenen Stall im Forum Sonstige Reitweisen
Tierqualerei auf einer Pferdekoppel
Tierqualerei auf einer Pferdekoppel im Forum Pferde Allgemein
VS und Jagd= Tierquälerei?
VS und Jagd= Tierquälerei? im Forum Allgemein
Ausbinder tierquälerei?
Ausbinder tierquälerei? im Forum Ausrüstung
tierquälerei... was kann man da tun ??
tierquälerei... was kann man da tun ?? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Tierquälerei?