1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tinker für den (Breiten-)Turniersport?

Diskutiere Tinker für den (Breiten-)Turniersport? im Breitensport Forum; Hallo alle zusammen! Hier in meiner Region herrscht das "klassische" Warmblut generell vor. Wenn man hier einen Hafflinger zu Gesicht bekommt,...

  1. Annabella

    Annabella Neues Mitglied

    Hallo alle zusammen!
    Hier in meiner Region herrscht das "klassische" Warmblut generell vor. Wenn man hier einen Hafflinger zu Gesicht bekommt, kann man sich ja schon glücklich schätzen, erst recht auf Turnieren, egal welche Klassen....
    Vor kurzem bin ich durch Internet und Co. auf die Rasse der Tinker gestoßen und muss sagen, dass diese Tiere mich erstmal total faszinieren.
    Der Charakter soll super angenehm sein( keine nervösen Durchgägner), und sie sollen recht menschenbezogen und treu sein (bei entsprechend guter Pflege natürlich). Allerdings scheinen sich die Geister bei der Frage der Eignung zu scheiden. Die einen sehen sie wohl als Kutschpferde oder als Begleiter im therapeutischen Reiten, andere sehen sie aber auch als gute partner für den Breitensport (also Dressur/ Springen bis A oder leichte Westernaufgaben).
    Mich würde mal eure Meinung interessieren oder habt ihr vllt auch einen eigenen Tinker? Was macht ihr mit Eurem?

    Grüße,
    Annabella
     
  2. Semmel

    Semmel Gesperrt

    Ääääähhhh....

    also das mit dem "nicht Durchgehn"... ääähhh... also das würde ich dann doch gern relativieren ;) ;) ;) Die können das seeeeehr gut!

    Je, nachdem, was Du für einen erwischst, gibts welche, die ausgesprochen gut im Sport zu gebrauchen sind. Je nachdem, welchen Du erwischst, gibt welche, deren Charakter eher einem Bergepanzer gleicht, Unerschütterlich und Co. (die Sorte Therapiepferd) und je nachdem, welchen Du erwischst, hast Du eventuell einen vollkommen bescheuerten Feuerstuhl unterm Hintern.

    Viele Tinker haben auch mehrere dieser Eigenschaften in sich vereint ;)

    Tinker sind etwas besonderes, aber auch bloß Pferde. Es stimmt, dass sie aufgrund ihrer Abstammung eher personenbezogen sind (das kann ein Segen sein, aber auch ein Fluch, wenn Dein Tinker nicht mit Dir klarkommt) und sensibel, gleichzeitig wirken sie nach außen hin gern unerschütterlich. Was leider viele Käufer anlockt, die dem Charakter dieser Sorte Pferd einfach nicht Herr werden (dann sind sie auch gern unberechenbar, aggressiv, stur)

    Was Tinker ganz sicher nicht sind: die geborenen Anfängerpferde, stets gemütlich, nie durchgehend, scheufrei und durch jeden Dorftrottel quälbereit bis zum Erbrechen ohne Gegenwehr und man kann auch einen Tinker nicht reiten, wenn man nicht reiten kann.

    Was Tinker sind: liebenswerte sanftmütige und grundsätzlich Ihrem Menschen sehr zugetane Pferde, die sich bei entsprechend sensibler und vernünftiger Ausbildung für IHREN Menschen den Ar... aufreißen, über sich selbst hinauswachsen, um es ihm recht zu machen. Mit einer gesunden Portion Pragmatismus und einem ausgeprägten Sinn für Recht und Unrecht, was die Behandlung angeht.

    Wie weit Du mit Deinem Tinker im großen Turniersport kommst, ist immer auch Sache des jeweiligen Talents und der jeweiligen körperlichen Eignung (Exterieur). Da sind dem eher kurzbeinigeren Plumptypen eher Grenzen gesetzt, wie dem langbeinigeren, sportlicheren Exemplar. Außerdem kannst Du mit einem Tinker auch nicht wirklich gegen einen Warmblutwettbewerb "anstinken". Zumindest nicht auf deutlich höherem Niveau. Nicht, weil der Tinker nicht vielleicht genauso gut laufen würde, sondern, weil der Tinker da als Exot "nicht so gern gesehen sein wird". Die Gänge sind nunmal die eines Tinkers, die Trabverstärkungen etc sind halt aufgrund der Schulterknochen nur eingeschränkt möglich etc etc.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Feb. 2014
  3. Semmel

    Semmel Gesperrt

    "was macht ihr mit Eurem?"

    Das hatte ich ganz vergessen, zu beantworten;)

    Unsre Tinker werden western geritten, sind beide im Turniersport aktiv (meine inzwischen nichtmehr, wir beide haben uns darauf geeinigt, dass das nix mehr für uns ist, weil wir (also hauptsächlich ich) dafür einfach zu alt sind und nimmer gsund genug und außerdem die Nerven nimmer dafür haben). Für LK3 (Western) reichts noch, aber in die LK2 werden wir keinen unsrer Tinker reiten, weil das einfach für diese Pferde tooo much wäre.

    Ansonsten sind die freizeitgeritten und gefahren, geliebt und verhätschelt ;) Unsre Herzensponys halt :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Feb. 2014
  4. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    [​IMG]

    also eine freundin (foto) hatte lange jahre einen. sie ist ihn klasssisch geritten und hat auch kleine VS-sprünge genommen. ist viel ausgeritten.

    ich halte es auch für ein gerücht, dass tinker eher "ruhig" sind. m.e. sind es arbeitspferde, die einen qualitätsvollen umgang erwarten und die vorwärts möchten.
    eine eignung von "A" halte ich für zu positiv gesprochen. dass ist dann doch ein bisschen schwierig, wirklich "basis und breitensport" ist das nicht mehr.

    der der freundin hatte ausgesprochen gute reitpferdepoints, den rest finde ich eher verwachsen und ich würde sie mir nicht kaufen. der der freundin war zuvor vermutlich "problempferd" weil die vorbesitzer nicht gut genug reiten konnten und nicht so vorwärts wollten.
    man muss sich nichts vormachen: es ist viel schrott in deutschland angekommen.
     
     
  5. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Es gab eben leider Leute, die die Transporte, die in Irland Ausschuß waren, nach D geholt haben... eine Zeitlang war mein Eindruck sogar, das diese Rasse überproportional viele Sehnenprobleme hat - das lag allerdings wohl auch eher daran, das bei uns in der Ecke ebenso eine "Züchterin" den Ausschuß systematisch rangeholt und verscherbelt hat....

    Ich kenne nicht viele wirklich ruhige Tinker. Die, die ich kenne, sind eigentlich durch die Bank weg eher als "kernig" zu bezeichnen.
     
  6. Semmel

    Semmel Gesperrt

    Man muß halt mit ihnen "können", dann sind das schon klasse Pferdchen :) Wobei ich mir bewußt wohl keinen mehr kaufen würde.

    Nicht, wegen der Pferde an sich... aber wegen der dauernden Probleme mit der Raspe *seufz*
     
  7. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    was fürne raspe???
     
  8. Semmel

    Semmel Gesperrt

    Ulrike, der überwiegende Teil der Tinker hat stets und ständig mit widerlichen Ekzemen an den Beinen zu kämpfen mit Entzündungen, überschießender Keratose und Borkenbildung(=Raspe), daraus kommen dann so schöne Sachen wie blutig offene, entzündete Wunden, dauerhaft vernarbtes Hautgewebe, dicke Hautwülste. Vermutlich kommt das durch diese dicken Behänge. Da setzen sich gern Untermieter rein (Milben, Bakterien, Pilze) und dann hast Du echt jede Menge Freude damit. Ganz kriegt man das nie in den Griff. Ist ein echtes Dauerthema *seufz*

    Fast jeder Tinkerbesitzer kann ein Lied davon singen. Es gibt ganz wenige Exemplare, die das nicht haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Feb. 2014
  9. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    stimmt. die freundin hat auch davon erzählt.
     
  10. Semmel

    Semmel Gesperrt

    Ne nette A ist aber schon auch mit nem Tinker drin ;) Sogar ne L oder M. Da hat man dann allerdings Probleme mit der Bewertung
     
Die Seite wird geladen...

Tinker für den (Breiten-)Turniersport? - Ähnliche Themen

Tragende Tinkerstute was füttern?
Tragende Tinkerstute was füttern? im Forum Pferdefütterung
Reitergewicht Tinker
Reitergewicht Tinker im Forum Pferderassen
Tinker buckelt im Gelände
Tinker buckelt im Gelände im Forum Allgemein
Tinker Yogi gesucht
Tinker Yogi gesucht im Forum Neue Besitzer gesucht
Irish Tinker mit Mauke der sich nicht behandeln lässt.
Irish Tinker mit Mauke der sich nicht behandeln lässt. im Forum Äußere Erkrankungen
Thema: Tinker für den (Breiten-)Turniersport?