1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tipps Springsitz, vor der Bewegung

Diskutiere Tipps Springsitz, vor der Bewegung im Springen Forum; Huhu Ich brauch mal eure Hilfe. Und zwar hab ich das Glück, dass ein Mädel in unserer Springstunde fast immer fotografiert und mir die Bilder dann...

  1. Knitty

    Knitty Inserent

    Huhu
    Ich brauch mal eure Hilfe. Und zwar hab ich das Glück, dass ein Mädel in unserer Springstunde fast immer fotografiert und mir die Bilder dann schickt. Mehrfach ist mir aufgefallen, dass ich oft vor der Bewegung bin.
    Hab meinen RL darauf angesprochen, er meinte ja. Warum sagt ers dann nie ^^
    Hab ihn gebeten mir das öfter zu sagen.
    Jedenfalls hab ich jetzt bewusst drauf geachtet, aber so richtig besser find ich es irgendwie nicht.

    Habt ihr Tipps?
    Ich glaube ich steh einfach teils zu früh auf, aber ich hab mir das wahrscheinlich so angewöhnt, dass es sich normal anfühlt.

    Hier mal ein paar Bilder, falls es klappt.
     

    Anhänge:

  2. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Für das "Warum" müsste man die Anreitphase sehen, nicht erst den Sprung.
    Von daher wird es schwer, die Ursachen zu ergründen.
    Ein Video wäre besser geeignet, um das zu ergründen.
     
  3. Knitty

    Knitty Inserent

    Ok. Im Moment kann ich nur mit dem Video vom Winter dienen, weis nicht ob man dazu viel erkennt.

     
  4. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ach - du warst die mit dem tollen springpferd.

    ich finde das weniger "vor der bewegung" als dass du aufstehst und dich nach vorne lehnst. das wird nicht besser dadurch, indem du möglichst spät aufstehst.

    du hast einen winkel zwischen spann und schienbein, zwischen wade und oberschenkel und zwischen oberschenkel und bauch. nimm dir vor, über dem sprung diese 3 winkel zu verkleinern - nicht wie bislang zu vergrößern!
    wenn du das auf die reihe kriegst, wird den problem gegessen sein :)
     
     
  5. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Ich finde Ulrike schreibt das immer so putzig einfach.. Wenn man sich mal was angewöhnt ist es das doch gar nicht mehr?!

    Ich finde, du ragst auf den Bildern einfach gesagt zu weit aus dem Sattel. Wenn du evtl versuchen würdest etwas mehr Sattelkontakt zu halten und dann den Oberkörper - Ulrike hat mir das besser erklärt, das Schambein leicht nach oben ziehst - dann kommst du nicht so weit nach vorne, bist dadurch auch nicht so weit vor der Bewegung. Bei mir hat das geholfen. Ich bin immer sehr weit nach vorne gegangen. Wie bei Riesensprüngen, sind ja aber grad mal auf E/A Niveau. Durch das nach Oben ziehen des Schambeins und nicht nur nach vorne neigen des Oberkörpers wurde ich aufrechter, hatte weniger vorhand Fehler.
     
  6. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Leider läuft bei mir das Video nicht ganz ruckfrei.
    Da ich mobiles Internet nutze, vermutlich ein Übertragungsproblem auf meiner Seite.
    Nicht nur deswegen habe ich mir das Video jetzt mehrfach angesehen.

    Für mein Gefühl reitest Du mit etwas zu langen Steigbügeln.
    So kannst Du das Pferd nicht "unter Dir wegspringen" lassen.
    Du mußt sogar vor die Bewegung kommen, um im Absprung den Schub "nach vorwärts- aufwärts" aussitzen zu können.
    Siehe Dir mal alte Bilder von Springreitern an.
    Da wurde mit im Vergleich zu heute deutlich kürzeren Bügeln nicht nur geritten, sondern auch gesprungen.

    Auch kann ich mich nicht des Eindruckes erwehren, daß da gewisse gymnastische Defizite bestehen.
    In den Wendungen ist Dein Pferd teilweise deutlich nach außen gestellt.
    Auch wirkt das so, daß Dir das Pferd mitunter unter dem Hintern wegläuft.
    Das Resultat sieht man dann am vorletzten Hindernis:
    Da kommst Du viel zu dicht vor das Hindernis.

    In weiten Teilen kommst Du nicht wirklich zum Reiten.
    Da bist Du nur Passagier.

    Ich würde mal versuchen, den Parcours aus dem Trab heraus reiten zu lassen. Mit Galopp- Trab- Übergängen gleich hinter dem Sprung.
    Einfach, damit das Pferd bei Dir bleibt.
    Grundsätzlich aber würde ich das Problem eher in der dressurmäßigen Grundausbildung angehen wollen:
    Übergänge, Übergänge, Übergänge ....
    Trab- Schritt, Galopp- Trab, Galopp- Schritt ....
    sowie
    Zulegen und ....
    wieder abfangen.
    Letzteres ist wichtiger, als das Zulegen.
     
  7. ruffian

    ruffian Schimmelreiterin

    Ich hatte das Problem auch, bis ich ein Pferd bekam, das sich am Sprung wirklich extrem "klein" machte. es fühlte sich so an, als würde er stehenbleiben, aber das war nur die Spannung der Hinterhand durch das Zusammenfalten der Gelenke. Danach kam der Schwung und bei minimalen Ansätzen von "aufstehen" hat es mein Gleichgewicht zerbröselt.

    Es hilft, wirklich nichts (außer etwas erhöhter Grundspannung in der Muskulatur) zu tun und auf das Pferd zu warten. Das Pferd öffnet bzw. schließt deine Gelenke, so ähnlich wie beim korrekten Sitz im Galopp. Gut zum Üben sind Gymnastik-Reihen, weil du da besser auf dich selbst achten kannst und die übrigen Anforderungen aus der Anreitephase wegfallen.
     
    ulrike twice und Raketenerna gefällt das.
  8. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    knitty. ich finde dich sogar eher regelmäßig hinter der bewegung. deshalb wirfst du dich über dem sprung auch so hektisch nach vorne. springreiten zwischen den sprüngen bedeutet aber auch balance zwischen den sprüngen zu haben.
     
  9. Knitty

    Knitty Inserent

    Danke schon mal für eure Tipps, ich werd das mal versuchen.

    @treuerhusar
    Ja das mit den Bügeln haben mir schon mehrere gesagt und sie sind schon kürzer geworden, aber mit längeren komm ich für mich vom Gefühl her besser klar. Ich hab halt auch ziemlich lange Beine und bin dann schnell mit dem Oberschenkel deutlich an der Pausche.
    Mit der Außenstellung hast du definitiv recht, da arbeite ich dran, auch generell dressurmäßig war seine Grundausbildung (nicht bei mir) eher nicht vorhanden und ich versuche da einiges zu verbessern.
    Und Tempo war teils auch recht flott, das stimmt.

    Vieles merkt man halt selber nicht und teils wird es einem auch nicht gesagt. Deswegen bin ich über die Hilfe hier ganz froh.
    Ich versuch mal ein aktuelles Video machen zu lassen.

    @ulrike twice
    Zwidchen den Sprüngen fehlt mir die Balance? Kannst du das noch bisschen ausführen?

    LG und vielen Dank
     
  10. _sisi_

    _sisi_ Neues Mitglied

    Vll hilft es dir einfach mal vor dem sprung dich wirklich zurückzulehnen und tief im sattel sitzen vll erstmal bei kleineren Sprüngen damit es nicht so schlimm ist wenn du dann mal garnicht mit gehst und dem pferd nicht allzu durch den Maul reißt. Mein Pony wollte früher nicht springen und ich musste immer fest im Sattel sitzen damit ich 1.nicht runterfalle wenn er dann mal gebremst hat und 2. damit er mehr sicherheit hat(te). Hab ihm dadurch leider auch mal durchs Maul gezogen weil ich hinterher war aber versuch es mal bei kleinen Sprüngen
     
Die Seite wird geladen...

Tipps Springsitz, vor der Bewegung - Ähnliche Themen

Erstfohlende Stute - Tipps?
Erstfohlende Stute - Tipps? im Forum Pferdezucht
Verschmutze Reitbekleidung - Tipps ?
Verschmutze Reitbekleidung - Tipps ? im Forum Ausrüstung
Tipps!
Tipps! im Forum Allgemein
Habt Ihr Lesetipps? -- "Die Welt aus Pferdesicht"
Habt Ihr Lesetipps? -- "Die Welt aus Pferdesicht" im Forum Pferde Allgemein
Meine Stute "klebt"! Brauche Tipps! :-)
Meine Stute "klebt"! Brauche Tipps! :-) im Forum Allgemein
Thema: Tipps Springsitz, vor der Bewegung