1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ton

Diskutiere Ton im Innere / Organische Erkrankungen Forum; Hallo, hat jemand Erfahrungen mit Ton gemacht? Wie hört sich denn jetzt Ton genau an? Ist es einfach ein lautes Atmen unter Belastung? Gibt es...

  1. stephan73

    stephan73 Neues Mitglied

    Hallo,

    hat jemand Erfahrungen mit Ton gemacht? Wie hört sich denn jetzt Ton genau an? Ist es einfach ein lautes Atmen unter Belastung? Gibt es auch noch Erfahrungen, dass man gesagt hatte, dass das Pferd Ton hat und es in Wirklichkeit was Anderes war. Weiß jemand, was so eine Untersuchung kostet?

    Ich hoffe mir kann mal jemand helfen.

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß

    Stephan
     
  2. Katrin

    Katrin Inserent

    Wenn das Pferd einen Ton hat, dann hörst du ein Pfeifen, bei einem Pferd ganz leichtes Pfeifen, beim anderen so stark, dass man meinen könnte, es hätte eine Pfeife verschluckt. Die Untersuchung dürfte sich im Rahmen halten, man kann endoskopieren, könnte aber sein, dass der TA nur das Geräusch unter Belastung anhört, kann sein, dass der TA zur OP rät usw. Liegt immer daran, wie das Pferd zufrieden ist, ob es belastbar ist oder auch nicht. Dafür würd ich einfach mal beim TA anrufen und fragen, was gemacht werden muss und wie teuer das im Extremfall werden könnte.

    Der Ton entsteht durch einseitige Lähmung des Kehlkopfes, dann ist ein Stimmband gelähmt und unter Belastung, wenn das Pferd stärker atmet, flattert das Band quasi rum und erzeugt eben den Ton. Dadurch, dass es eine Lähmung ist, kann es sein, dass das Pferd u.U. nicht voll belastbar ist oder auch garnicht belastbar ist, das merkt man aber auch oder der TA sagt spätestens was dazu.

    Liebe Grüße
     
  3. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Also, bei unserm allerersten Pferd stellte der TA einen leichten Ton bei der AKU fest. Er meinte, das Pferd können wohl keinen Hochleistungssport gehen.
    Für den "normalen Hausgebrauch" und damit mein ich Springen und Dressur (und der gute hat unsere damalige RB duch den Kurs und die Prüfung fürs silberne RA geschaukelt) hats voll gereicht. Wie gesagt, bei uns lief das damals im Rahmen ner AKU. Beeinträchtigungen hatte er dadurch nicht, aber der Ton war für mich auch so nie hörbar also von daher wirklich nur ganz leicht.
     
  4. getmohr

    getmohr ************

    Als beim Kehlkopfpfeifen (=Ton) leidet das Pferd unter einer halbseitigen Kehlkopflähmung, die durch eine Schädigung des Kehlkopfnervs hervorgerufen wird, wie Katrin schon geschreiben hat. In 90% aller Fälle ist der linke Kehlkopfnerv von der Lähmung betroffen und merkwürdigerweise sind besonders großrahmige Pferde, also Pferde mit einem Stockmaß von über 175 cm, vom Kehlkopfpfeifen betroffenund häufiger Wallache oder Hengste.


    Der Ton ergibt sich durch die Stimmfalte, die aufgrund der Lähmung, im Luftstrom des Ein- und Ausatmens flattert.
    Pferde mit Kehlkopfpfeifen können häufig keinen großen körperlichen Belastungen ausgesetzt werden, da sie durch die Kehlkopflähmung nicht mehr gut Luft bekommen. Ich hab allerdings gelesen, dass nur knapp 60% alle Pferde mit Ton davon atmungstechnisch überhaupt beeinträchtigt sind.

    Bein uns am Stall wurde ein Pferd mit Ton operiert undzwar wurde das Stimmband irgendwie am Kehlkopf festgenäht,ist wohl eine neue Methode. Kosten lagen meine ich so um die 1000,00 EUR und das Pferd musste danach recht lange stehen.
     
     
  5. Loona199010

    Loona199010 Neues Mitglied

    Meine Rb hat auch einen leichten Ton. Ich glaube sein Vater hatte das auch bin mir gerad nicht sicher. Meiner RB ist nen Wallach und 1,81m groß. Wenn meine RB richtig gearbeitet ist und sier erregt dann hört man das auch oder beim Springen was er nicht gerne tut.
     
  6. getmohr

    getmohr ************

    Glaube das Kehlkopfpfeifen selbst ist nicht direkt vererbbar. Ein Ton kann nach einer bakteriellen Infektion im Kehlkopf auftreten, häufig bekommen auch Pferde mit sehr langem Hals Kehlkopfpfeifen, von daher ist höchsten die veranlagung dafür vererbbar, könnte dann tatsächlich so sein....
     
Thema: Ton