1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Total frustrierender Pferdekauf

Diskutiere Total frustrierender Pferdekauf im Pferde Allgemein Forum; Hallo, ich bin wirklich runter mit den nerven und hab kein bock mehr, bin echt fertgi! vor zwei monaten bekam ich von meinem opa die freudige...

  1. Honigmaedel

    Honigmaedel Inserent

    Hallo,
    ich bin wirklich runter mit den nerven und hab kein bock mehr, bin echt fertgi!
    vor zwei monaten bekam ich von meinem opa die freudige nachricht, dass er mir ein pferd kauft, klasse, das wollte ich ,seit ich 11 bin, jetzt ibn ich 24!reiten tu ich allerdings erst seit mai 2005 so richtig, bin also anfänger...

    so, von den 10 pferden, die ich mir bis dahin anguckte, waren einige toll, die wurden mir allerdings vor der nase weggekauft. einige andere waren einfach nur katastrophe! während der eiwgen probereiterei auf pferden, von denen es hieß, sie seien anfängergeeignet, machte ich ne menge negativerfahrungen, die dazu führten, dass ich bei jedem neuen pferd mehr angst beim ersten ritt hatte.

    dann fand ich durch zufall einen total schönen fuchs mit bester abstammung, der vater war alabaster, kenner kennen ihn! der war soooooooo toll und ich war sofort verliebt. er hatte einen bockhuf, aber der schmied meinte, das sei net so schlimm! ich ihn gekauft.mein erstes eigenes pferd! war voll happy, nur leider hatte der TA den termin für die AKU verschoben auf sechs tage später. da hatte ich meinen wallch, aragon hieß er (zufällig ibn ich auch herr der ringe fan) also schon 6 tage, als die AKU stattfand. tja was soll ixch sagen? vorna auf beiden seiten starke hufrollenveränderung, und da wo der bockhuf ist, ist der knochen rauh und schabt sie beugesehne immerwieder auf. Diagnose: unreitbar! der war 6 jahre alt, mit 6 jahren schon so im arsch! ich ihn zurückgegeben, zwei tage später sah ich ihn wieder im internet zum verkauf, als bedingt reitbares beistellpferd, für gottverdammte 1500 euro. wer bitte kauft ein beistellpferd für 1500 euro??? ich habe angst, dass er zum schlachter kam, und er fehlt mir unheimlich :-(
    zweitews pferd gefunden, fino, westfale, 9 jahre, kam aus schlechter haltung. ein gnadenhof hatte ihn vom schlachter freigekauft, aufgepeppelt mit osteopathie und longe. er hatte rückenverspannungen und verklebungen am halst und schultern, aber TA und osteopathin sagten zu mir, er sei völlig ok, geheilt, und könne wieder geritten werden. tja, nach vier wochen besitz, der schock: er buckelt alles runter, was geht! nach spätestens 5 min muss der reiter runter! das war wie ein alptraum, als ich das sah! gleich osteopathin und TA geholt, aber die konnten nix feststellen!tja, musste ich ihn auch wieder zurückgeben nach vier wochen! das hat mich getroffen, der fehlt mir auch. da hab ich mir ne haffistute angeguckt, weil ich mittlereile vor pferden angst hatte, wegen buckeln und schlechter erfahrungen. zwei tage die haffistute gehabt, vom händler, tja, voll durch die AKu gerasselt. kaum sollte sie gallopieren, find sie voll an zu lahmen und war völlig ausser puste. und vorne links eine stark positive beugeprobe! die kommt bestimmt zum schlachter, weil ich dem händler sagte, sie muss zurück weil sie nicht belastbar ist! ich fühl mich wie ein mörder, und ich mag net mehr nach einem pferd suchen! für mich gibts anscheinen kein passendes pferd, ich hab nur pech :-(
     
  2. Trakehnerfan

    Trakehnerfan Guest

    och mensch, du hast aber wirklich schon was hinter dir ..... :eek:

    wer geht bzw. fährt denn immer los um ein pferd für dich anzuschauen? du und dein opa? oder du alleine?

    bitte nimm UNBEDINGT jemanden mit, der sich richtig gut auskennt! nicht irgendein selbsternannten-hobby-fachmann, sondern z .b reitlehrer oder so (evtl kann der reitlehrer oder die reitlehrerin dir auch jemanden empfehlen), bitte NIE alleine losziehen!
    du sagst selbst, du hättest wenig erfahrung, du bist jetzt 3x auf die nase gefallen, bitte lerne daraus und fahre nur noch mit fachlicher unterstützung los!
     
  3. ridingman

    ridingman Inserent

    Hallo, also wenn Du wieder Vertrauen fassen willst und nicht so viel Ahnung hast ist es echt wichtig das DU dir kompetente Hilfe mitnimmst.
    Die ersten beiden Pferde hättest Du nie kaufen Dürfen. Ne sechsjährige, ist nie so ganz unproblematisch für Anfänfer. Auch wenn Sie am Probieren noch so brav sind, " kann " es passieren das sie einen Anfänger austesten und wenn sie gewinnen entstehen so problem Pferde. Ein Pferd vom Gnadenhof oder schlachter ist ja noch schlimmer. Die sind da sicher nicht ohne Grund gelandet.
    Also nimm Dir bitte jemand mit der sich auskennt. Dann Probiere das Reiten und alles was Du mit dem Pferd machen willst direkt beim Verkäufer. Am besten zwei oder drei mal Probieren an verschiedenen Tagen und vor allem, die AKU machst Du noch solange das Pferd beim VK steht.
    Viel Glück Wünsche ich Dir.
     
  4. schoko

    schoko Inserent

    wenn ich das jetzt richtig verstaden habe, hast du innerhalb kurzer zeit mehrere pferde gekauft und dann wieder abgegeben.

    AKU hast du nicht beim VK machen laßen, sondern erst als du das pferd hattest.
    welche begleitperson hattest du denn dabei???
    sorry, aber ich finde du hast da wrklichnicht übereifrig gehandelt.

    mein rat, da du nun angst hast vorm reiten, laß dir zeit mit dem pferdekauf, sammle noch mehr erfahrungen und nimm dir später eine person mit viel erfahrung mit.
     
  5. Melly83

    Melly83 Inserent

    Oje, du Arme. Tust mir richtig leid! Also ich kann dir nur empfehlen, jemanden mitzunehmen, der sich damit wirklich aufkennt. Am besten deinen Reitlehrer. Der sollte dann das Pferd zuerst ausprobieren und dann erst dich drauf setzen. Schließlich weiß dein Reitlehrer wie weit du vom Reiten her bist und mit was du zurecht kommst. Da ist das Risiko einer Enttäuschung viel kleiner. Klar, es kann vorkommen, dass das Pferd beim Verkäufer ganz anders läuft, wie auf der eigenen Anlage. Ein Restrisiko ist beim Pferdekauf immer dabei, schließlich sind Pferde Lebewesen! Aber ich schätze mal, wenn dein Reitlehrer mitgeht wirst du schnell ein geeignetes Pferd finden. Ich drück dir die Daumen! :)
     
  6. Linda 1984

    Linda 1984 Inserent

    Hallo,
    also erstmal tut mir des ja sehr leid .....
    aber es ist die Frage wenn du jetzt schon so oft ins klo gegriffen hast, ob du überhaupt soweit bist ein Pferd zu halten, ich meine 1,5 Jahre Reiterfahrung sind nicht gerade viel und auch wenn du vorher schon mit Pferden zu tun hattest ist ein eigenes Pferd was ganz anderes.
    Vielleicht solltest du dir mal überlegen ob du dir jetzt überhaupt ein Pferd anschaffen solltest.
    Vor allen Dingen ist ein Privatpferd was ganz anderes als ein Schulpferd und auch wenn du ein liebes "Anfängerpferd" kaufst wird es dich irgendwann testen und wenn du es nicht bewegst dann tut das auch kein anderer .... die meisten Privatpferde haben mehr Feuer im A.... als irgendwelche Schulpferde, da die Besitzer sie oft nicht täglich 2 Stunden bewegen.
    Hattest du bisher mal eine RB? Ich kann dir nur empfehlen such dir erstmal eine RB oder ein Pflegepferd (das du auch mit reiten darfst) und dann schau erst einmal und sammel erfahrung, weil nach 1,5 Jahren kann man noch keine/nicht viel erfahrung gesammelt haben ....
    Viele Grüße
    Linda
     
  7. rüsseltier

    rüsseltier Guest

    ohje, du ärmste! freust dich immer erst total und dann ises doch wieder nix!
    ich kann dir auch nur empfehlen, die wunden erst mal heilen zu lassen, indem du dir erst mal ne reitbeteiligung oder so was suchst. nimm dir, wie schon öfter hier geschrieben, ne erfahrene begleitperson mit, die dir beim kauf und auch nachher unter die arme greifen kann. frage mal den verkäufer,on du vielleicht mal 2-3 tage hintereinander dich um das perd kümmern kannst.
    viel glück
     
  8. Abby

    Abby Neues Mitglied

    Das mit den Enttäaschungen der AKU kenne ich sehr gut!! :cry:
    Aber bei mir hat es dann zum Glück beim dritten Pferdchen geklappt!!
    An deiner Stelle würde ich aber nicht so viel zu Händlern fahren!!!!!

    LG
     
  9. Lind

    Lind Inserent

    Pferdekauf ist nie ganz einfach und oft muss man sich viele Pferde angucken, bevor man DAS Pferd gefunden hat - man muss aber nicht gleich jedes Pferd kaufen, das man sich anguckt.

    Ein paar Tipps:
    - überlege dir ganz genau, was für ein Pferd du willst und was für dich geeignet ist
    - nimm jemanden mit, der sich auskennt
    - probier das Pferd nicht einmal, sondern mehrere Male aus
    - lass die AKU vor dem Kauf machen, nicht danach
    - geh zu einem seriösen Verkäufer! Nicht jeder Händler ist wirklich seriös.


    Und nochwas: Mitleid ist beim Pferdekauf völlig falsch. Du hast geschrieben, dass du ein Pferd gekauft hast, das ehemals aus schlechter Haltung kam. Solche Pferde tun am mir leid und hätte ich genug Platz und Geld, würde ich sicher viele Pferde retten. Hab ich aber nicht - und du wahrscheinlich auch nicht. Du suchst ein Reitpferd - ein Pferd, dem du dein Leben anvertraust. Du bist keine erfahrene Reiterin - kauf dir ein Pferd, das aus optimaler Aufzucht und Haltung kommt.
     
  10. Schnuffel

    Schnuffel Guest

Die Seite wird geladen...

Total frustrierender Pferdekauf - Ähnliche Themen

Ich bin totall neu und möchte mich vorstellen
Ich bin totall neu und möchte mich vorstellen im Forum Allgemein
Stute nach Fohlen total zickig/bösartig
Stute nach Fohlen total zickig/bösartig im Forum Pferdezucht
Total matschige Koppel - was tun
Total matschige Koppel - was tun im Forum Haltung und Pflege
Total traumatisiertes Pferd
Total traumatisiertes Pferd im Forum Pferdeflüsterer
Mittwoch RA Prüfung! Total aufgeregt!
Mittwoch RA Prüfung! Total aufgeregt! im Forum Reitabzeichen
Thema: Total frustrierender Pferdekauf