1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Traber reiten - unmöglich?

Diskutiere Traber reiten - unmöglich? im Allgemein Forum; hallo zusammen, Ich hatte bereits einen Traber von der Bahn und den habe ich erfolgreich eingeritzten, doch jetzt habe ich einen Härtefall. Er...

  1. Berry :D

    Berry :D Inserent

    hallo zusammen,
    Ich hatte bereits einen Traber von der Bahn und den habe ich erfolgreich eingeritzten, doch jetzt habe ich einen Härtefall.
    Er hat nicht besonders schöne Sachen erlebt in seinem Leben auf der Rennbahn, wo er gafahren und geritten wurde, dieses merkt man nun. Er wurde ewig nicht mehr geritten, da er nach ein paar Minuten den Kopf ausmacht und nur noch rennen möchte.
    Nun saß ich gestern auf ihm drauf, nachdem mehrere Monate keiner mehr drauf saß und sonst nur welche runter gesegelt sind und da der Schock.
    Er hat direkt den Hintern geworfen und war ein absolutes Nervenbündel.
    Nur auf 180 und war die ganze Zeit bereit anzutraben.
    Zügel aufnehmen geht auch nicht, da es dann noch schlimmer wird.

    Haben wir eine Chance es hinzubekommen, dass man ihn reiten kann, oder wird er so ein Trauma haben, dass es alles nichts bringt?
     
  2. satine

    satine Inserent

    Das ist kein "Trauma" oder was anderes Schlimmes. Das ist ein ganz normales, nicht umgeschultes Rennpferd, das seinen Job macht.

    Das kriegt jemand, der wirklich (Sorry) Ahnung von der Materie hat, in einigen Monaten Beritt hin.

    Da muss ein völlig anderes Programm aufgespielt und das Pferd eingeritten werden. Da hat nämlich vielleicht mal jemand draufgesessen, aber der wurde nie zum Reitpferd ausgebildet.
     
    emmaxx, Kigali, Huhn306 und 3 anderen gefällt das.
  3. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    woher weißt du das - oder meinst du, dass es prinzipiell überhaupt keine traumen bei pferden gibt, die das reiten schwierig werden lassen?

    bei einigen ja, bei anderen nein.

    offenbar liegt da schon einige zeit zwischen seit der rennbahn und dabei ist einiges gelaufen - es liest sich so, als wenn sich schon mehrere versucht haben.
     
  4. satine

    satine Inserent

    :rolleyes_2:
    Richtig, ich, die ein wirklich traumatisiertes Pferd zum Reitpferd ausgebildet habe, sage, dass es keine Traumen bei Pferden gibt, die die Ausbildung erschweren.
    Danke, Ike. Ich versuche mal, mich nicht antriggern zu lassen :popcorn:

    Ich kann nur das werten, was hier steht. So wie du auch. Und meine Kristallkugel sagt mir, dass da irgendwann günstig ein Traber von der Bahn gekauft wurde. Der war nicht umgeschult und die bisherigen Reiter hatten von der Materie nicht viel Ahnung. Es gibt ja nicht ohne Grund Profis, die mit der Umschulung von Rennpferden Geld verdienen.
     
    gabi, Kigali, Huhn306 und 6 anderen gefällt das.
     
  5. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    das ist nicht als trigger gemeint?

    das ist doch der kaufgrund für ausrangierte traber: sie sind günstig und je nach bau können sie gute reitpferde werden. ein profi wird selten fürs umschulen genommen, einfach, weil sich derjenige sonst ein anderes pferd gekauft hätte. selbst der halbprofi, der so 600-8ßß euro im monat nimmt, wird da nicht genommen, wil es einfach zu teuer ist.
    entweder es klappt eben, indem man es selbst schafft, so wie bei dir, oder es klappt nicht und dann werden eben freundinnen oder "echte kerle" aus dem bekanntenkreis genommen. wenns nicht klappt, dann wird das pferd weitergegeben, an ähnlich strukturierte leute. alle davon meinen, sie kriegen das hin.
    und so entstehen traumen.

    alle davon meinten, sie haben genügend ahnung. es gibt da ja keine messlatte mit einem punkt an einer stelle, die sicher sagt, man ist groß genug. :)

    was ist den "umschulen"? einreiten so, dass man das pferd reiten kann.
     
  6. Princess of Diamond

    Princess of Diamond Bekanntes Mitglied

    Es gibt Pferde mit Trauma. Aber das äußert sich eigentlich deutlich massiver. Und das sind wirklich Fälle für Profis die auf sowas spezialisiert sind.
     
    Kigali gefällt das.
  7. satine

    satine Inserent

    Auch wenn sich das Verhalten ähnlich wie bei Bela liest, bin ich mir zu 99% sicher, dass es das nicht ist.
    Wäre er nach der Bahn durch einen harten Beritt gegangen und verprügelt worden, stünde das hier in epischer Breite. Aufsitzen, Zügel kurz, Motor an. Das klingt für mich 1zu1 nach einem Renntraber, der Reiter auf seinem Rücken duldet. Ich bin tatsächlich die letzte, die Pferden psychische Verletzungen aberkennt, aber das hier liest sich nicht so!

    Eher wie die Geschichte der vielen vermeintlich misshandelten, importierten Spanier, deren neue Besitzer keine Ahnumg von der spanischen Art der Pferdeausbildung haben und die die Unwilligkeit, rechts rum longiert zu werden, als Trauma einstufen, weil sie damit überfordert sind.

    Zwischen Trauma und Ungehorsam gibt es einfach mehr. Manchmal sogar ein "nicht kennen" oder "nicht verstehen".


    edit: Bitte :cry: der Plural von Trauma ist Traumata. Nicht "Traumen"!

    edit 2: Traumen hat es wirklich in den Duden geschafft :shock: ich bin entsetzt :puke:
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Sep. 2019
    Huhn306 und Princess of Diamond gefällt das.
  8. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Eigentlich kann dir das nur die Zeit und dein Mut beantworten.

    Ich würde es vermutlich lassen, deiner Gesundheit zuliebe. Nicht jedes Pferd muss geritten werden für sein Seelenwohl. Evtl machst du einfach nen Fahrschein und gehst spazieren fahren? Oder lässt das Pferd auf der Weide. Wie alt ist es denn?
     
  9. Traumen darf man auch verwenden.
    Habs extra nachgesehen, weil es mir auch weh tut beim lesen.
     
  10. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    also an bela fühlte ich mich nun auch nicht erinnert, @satine :)

    prinzipiell bleibt es doch aber an dem punkt hängend, dass man ein pferd für seine zwecke ausbilden will (bzw für die zwecke eines anderen) und dass es nicht klappt wie vorgestellt. und es gibt eben auch keine festen parameter, ab wann jemand geeignet ist und mit was es gelingt.
    wenn jeder pferdekäufer 12x1000 euro ausgeben würde für das einreiten durch einen profi, gäbe es mehr besser verdienende reiter. solche summen werden aber auch ia.r. nur für spitzenpferde ausgegeben. aber selbst das ist nicht die gewähr, dass das pferd danach ein reiptferd ist, dass man es selbst bedienen kann.

    ööh?
    OT: traumen ist die mehrzahl von einem trauma?
     
Die Seite wird geladen...

Traber reiten - unmöglich? - Ähnliche Themen

Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang)
Ich brauchte dringend Hilfe bei meiner Traberstute (scheut, tritt, Stalldrang) im Forum Pferde Allgemein
Traberstute aus Borken, jetzt Westerwald?
Traberstute aus Borken, jetzt Westerwald? im Forum Neue Besitzer gesucht
Orlow Traber, wer kennt diese Rasse?
Orlow Traber, wer kennt diese Rasse? im Forum Pferderassen
Durchtrittigkeit/ weiche Fesseln ? Traber
Durchtrittigkeit/ weiche Fesseln ? Traber im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Traber Höwings Top Time dringend gesucht!!!
Traber Höwings Top Time dringend gesucht!!! im Forum Neue Besitzer gesucht
Thema: Traber reiten - unmöglich?