1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Trainingsplan/Hilfe für 3 1/2 jährigen Wallach

Diskutiere Trainingsplan/Hilfe für 3 1/2 jährigen Wallach im Allgemein Forum; Hallo, ich suche für meinen 3 1/2 jährigen Haflinger Wallach einen Trainingsplan.Er wird momentan ab und zu geritten(Halle und Gelände), die...

  1. Nandor Lennox

    Nandor Lennox Neues Mitglied

    Hallo,
    ich suche für meinen 3 1/2 jährigen Haflinger Wallach einen Trainingsplan.Er wird momentan ab und zu geritten(Halle und Gelände), die anderen Tage wird er longiert oder er geht als Handpferd mit ins Gelände .Im Gelände ist er entspannt und reagiert auf jede Hilfe,aber wenn wir in der Halle sind,reißt er den Kopf hoch und spannt sich an.Nun wollte ich fragen wie ich es schaffe das er sich auch in der Halle entspannt?
    Danke im Vorraus.
    LG :)
     
  2. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    hallo lennox,

    vielleich wäre es hilfreich, wenn du bischen mehr über dich und deinen hafi erzählst. z.b. wie oft reitest ihn, wann wurde er eingeritten, wielange reitest ihn schon, wie oft gehst ins gelände, wie oft longe? so sachen eben.

    hast du unterricht, machst du alles alleine!?

    was machst mit ihm , also in der halle oder am platz.

    all so infos, dann erhälst auch besser, genauere ansichten, vorschläge oder verbesserungen von den usern hier.

    also, hau raus! :congratulatory:

    gruss. die faro-uli
     
  3. Nandor Lennox

    Nandor Lennox Neues Mitglied

    Also ich reite in 2-3 mal die Woche ca. 30-40 Minuten,je nachdem wie willig er mitmacht.Also er wurde vor knapp 3 Monaten eingeritten und ich nehm immer mal wieder Reitstunden mit ihm,aber reite ihn auch ab und zu alleine (aber immer mit anderen Pferden in der Halle,da er alleine vor allem möglichen scheut).Ins Gelände reite ich ca. 1mal die Woche kommt immer aufs Wetter drauf an.Longe geht er ca. 2 mal die Woche für max. 30 Minuten(ohne ausbinder).Die restlichen Tage gehe ich eine Stunde mit ihm spazieren.
    Also in der Halle versuche ich ihn vorwärts-abwärts zu reiten und reite in dort hauptsächlich schritt und Trab da er für den Galopp noch zu unausbalanciert ist,deswegen gallopier ich mit ihm nur im Gelände.
    Hoffe das ist in Ordnung so :D
    LG Nandor
     
  4. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Das Pferd ist dreieinhalb Jahre alt?
    Wie wird er gehalten?

    Drei Tage Arbeit reichen völlig, der scheint ja noch in den Grundfesten gar nicht so weit zu sein!

    Mach erstmal Bodenarbeit oder Spiele in der Halle, und Anti-Scheutraining - reiten kannst Du ihn auch im Winter noch genug da drin!

    Ich wwürde 1 Tag Reiten, 1 Tag Longieren, 1 Tag Bodenarbeit machen - von mir aus dann noch 1 Tag Spaziergang.
    Und den Rest darf er Pferd in einer Jungpferdeherde sein, weil er ja offensichtlich einfach noch sehr verspannt, schreckhaft, schnell überfordert ist!

    Und arbeite zunächst an den Grundlagen - ruhiges, entspanntes Schrittgehen vorwärts-abwärts und von mir aus über Stangen / um Hütchen rum in der Halle - und wenn er das 15 Minuten brav entspannt-konzentriert macht, fertig, aus, reicht! :wink:

    Weniger Arbeit, kürzere Reprisen, nochmal 3 Schritte zurückgehen (nämlich zum Beispiel erstmal nur im Schritt und nur das Einfachste trainieren) sind die gesündesten und gerechtesten Mittel, wenn ein Jungpferd "Probleme entwickelt"!



    LG, Charly
     
     
  5. Little Carino

    Little Carino Neues Mitglied

    Hey Lennox,
    ich habe das Thema Trainingsplan hier auch schon mal angesprochen und es die letzten Wochen mal ausprobiert. Meiner ist auch 3 1/2.
    Mein Plan sieht so aus... 2 Mal leichte arbeit 1 mal Pause immer im Wechsel. Es sei denn ich merke, dass es an dem Tag nicht so klappt, dann mache ich was anderes, spazieren gehen/ Bodenarbeit oder so. Sonst kommt er immer den halben Tag auf die Weide. An freien Tagen dann komplett. Bisher hat das dadurch immer gut geklappt. Also 1 Tag was neues...anderer Tag festigen.

    Naja vielleicht konnt ich dir helfen.
     
  6. *brigitte*

    *brigitte* Neues Mitglied

    hey :)

    ich selber bin trainerin, reite jungpferde ein und unterrichte ihre besitzer dann auf ihrem pferdchen. generell ist es bei mir so, dass alle meine berittpferde erst ab 3 an die trense gewöhnt werden, mit 3 1/2 kommt der sattel hinzu und wird auch aufgesessen und mit 4 wird er dann im schritt schon ein paar runden geritten. klar, meine berittpferde werden keine tollen turnierpferdchen, aber das will ich auch gar nicht erreichen. wenn jemand zu mir kommt und sagt, dass er sein pferd von mir eingeritten haben will, sag ich ihm erstmal, dass ich nur freizeitlich einreite und das auch erst ab 4 jahren mache - je nachdem wie das pferd bisher physisch, aber auch mental, gearbeitet wurde.
    die pferde, die ich bisher eingeritten bin, sind viel ausgeglichener und ruhiger, als pferde, die schon mit 3 unterm sattel sind. das finde ich viiiel zu früh! ein paar berittpferde sind sogar jetzt therapiepferde, denen man behinderte kinder auf ihrem rücken anvertraut.


    so wie du das erzählst, hört sich das an, als ob dein hafi in der halle überfordert wäre. klar - du bewegst ihn ja auch täglich. aber überleg mal: der ist mit ca. 5 erst richtig ausgewachsen. und jetzt soll er schon eingeritten werden. das wäre genau so, wie wenn du mit 5 schon aufs gymi sollst, anstatt in den kindergarten zum spielen.


    trainingspläne sind schön und gut, aber meistens kannst du dich dann eh nicht so fest dranklammern, weil pferd mal mitmacht, mal nicht. manchmal musst du wiederholen und festigen, manchmal klappt's auch schon beim 3. mal.. usw...

    und hier ein kleiner tipp:

    alter des pferdes = anzahl der "arbeitstage"


    wenn dein pferd also 3 ist, machst du mit ihm 3x in der woche was (longieren/bodenarbeit, trensen, spazieren gehen). dein hafi ist 3 1/2, also kannst du 3-4x in der woche was mit ihm machen. ich würde das reiten jetzt erstmal wieder seinlassen, bis er 4 ist. dann hat er jetzt ein halbes jahr pause und du machst mit ihm nur bodenarbeit und nebenher eben satteltraining, dass er bei der arbeit bleibt. spazieren gehen brauchst du nicht unbedingt - das hafitier läuft ja anscheinend im gelände schon gut -, ist aber immer gut, dass das pferdle mal was anderes sehen kann.
    meinetwegen kannst du auch, anstatt dem spazieren gehen, ausreiten.



    lass deinem hafi und dir zeit - wenn du ihn jetzt überforderst und überstürtzt, wird er später umso schlechter in der halle gehen. ich denke, er ist eben einfach noch überfordert für arbeit in der halle. oder was machst du mit ihm in der halle? nur die grundgangarten (außer galopp, wie du sagtest) und gradeaus laufen oder auch schon biegung, stellung, bahnfiguren, ...?



    viel glück und lass dir zeit!
    lg
     
Die Seite wird geladen...

Trainingsplan/Hilfe für 3 1/2 jährigen Wallach - Ähnliche Themen

Moringa für Pferde
Moringa für Pferde im Forum Naturheilmethoden
Basics an Ausrüstung für Dressur draussen
Basics an Ausrüstung für Dressur draussen im Forum Ausrüstung
Hanf vs. Aktivierter Hanf für Pferde
Hanf vs. Aktivierter Hanf für Pferde im Forum Pferdefütterung
Bin ich zu groß für dieses Pony?
Bin ich zu groß für dieses Pony? im Forum Allgemein
Schulpferd für Anfänger
Schulpferd für Anfänger im Forum Allgemein
Thema: Trainingsplan/Hilfe für 3 1/2 jährigen Wallach