1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Trittreflex "hemmen" ?

Diskutiere Trittreflex "hemmen" ? im Haltung und Pflege Forum; Hallo, meine Stute ist an der Flanke extremst kitzelig, was auch der Grund ist, dass sie sich dort nicht scheren lässt, weil sie dann nur noch...

  1. Blueberry

    Blueberry Neues Mitglied

    Hallo,

    meine Stute ist an der Flanke extremst kitzelig, was auch der Grund ist, dass sie sich dort nicht scheren lässt, weil sie dann nur noch nach einem am treten ist.
    Da sie aber geschoren werden muss ( will nicht wissen ob IHR scheren würdet oder nicht) , auch an der Flanke, suche ich nun eine Option wie ich ihren Trittreflex" hemmen kann.
    Sonst lässt sie sich überall superbrav ohne Sedierung scheren, weswegen ich nur ungerne eine wegen der Flanke geben würde.
    Und ja, die Flanke soll mitgeschoren werden, da sie immer komplett (außer Kopf+Beine) geschoren wird und das würde ziemlich blöd aussehen, wenn dann an der Flanke noch Büschel dran sind.

    Hab jetzt gehört, dass Bier helfen soll ?

    Liebe Grüße
     
  2. Katrin

    Katrin Inserent

    Bier? naja, wenn du genug gibst, dann ist sie besoffen und es ist ihr egal... :1: Würd ich nicht machen, hab auch nicht gehört, dass da ein Stoff drin sein sollte, der nicht kitzelig macht. Was du versuchen kannst, sind Bachblüten, die relativ egal machen (Apotheker oder THP fragen), aber erstens ob die das treten "abstellen", wage ich zu bezweifeln, evtl. wird es nicht ganz so schlimm, und 2. haben die eine gewisse Anlaufzeit, d.h. sie müssen eineige Tage länger gegeben werden, bis sie wirken und ob das dann für den restlichen Umgang förderlich wäre... weiss nicht... Falls die überhaupt so intensiv wirken sollten. Was anderes wäre Abhärtung im Sinne von "ich putze jetzt kräftig mit dem Striegen oder Wurzelbüste an der Stelle", evtl. gewöhnt sie sich so daran, dass sie zumindest nicht mehr tritt. Oder du nimmst einen Helfer, der das linke Vorderbein hochhält, während du linke Flanke scherst und das gleiche eben rechts, dann kann sie nicht mehr so gut treffen, auch wenn sie es versuchen wird, also hast du genug Zeit, zur Seite zu gehen.

    naja, mehr fällt mir jetzt nicht ein, ausser sedieren, aber das würd ich deswegen auch nicht machen...

    Liebe Grüße
     
  3. naomy

    naomy Neues Mitglied

    rescue tropfen... wirken wunder....
    geb ich meinem immer beim hängerverladen... bzw wenn er ziemlich aufgeregt ist..
    was andres weiss ich leider auch nicht..
    lg!
     
  4. Susl

    Susl Inserent

    Hi!
    Ich würds auch so machen: langsam abhärten und immer, wenn sie sich an ihrer speziellen Stelle berühren/striegeln/zupfen... lässt ohne auzuzucken loben (Leckerli?). Und zusätzlich Rescue-Tropfen oder Bachblüten ...
    LG
    Susi
     
  5. Blueberry

    Blueberry Neues Mitglied

    Sind die Bachblüten denn gesundheitlich unbedenklich?
     
  6. Katrin

    Katrin Inserent

    Ja, mit Bachblüten kannst du nicth viel falsch machen, höchstens in einer falschen Zusammenstellung, also wenn du dein Pferd ruhiger haben willst und ihm eine Mischung gibst, die aufputscht zum Beispiel. Aber Nebenwirkungen haben die nicht.

    Liebe Grüße
     
  7. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    CAVE: Bachblüten an sich fallen NICHT unter Doping, sind ja aber meist mit Alkohol versetzt (Haltbarkeit). Der widerrum könnte als Doping gelten.
    (Da Du Dein Pferd ja quasi komplett scherst, denke ich mal, daß Du wahrscheinlich Turniere reitest - darauf also achten!)
    In der Apotheke kann man aber darum bitten, daß einem die entsprechenden Bachblüten (bitte von kundiger Person zusammenstellen lassen!) auch in Wasser zusammengestellt werden. (Sind dann halt nicht so lange haltbar.)

    Ansonsten würde ich auch die Kitzel-Abhärtung und Erziehung anraten! Nach Menschen wird nicht getreten - auch nicht bei Kitzeln!
    Man kann es dem Pferd auch angenehm machen: Erst das Kicken abtrainieren (Katrin hatte bereits beschrieben, wie), und dann gibts immer beim Flanke-Scheren (und nur dann!) das Lieblingsfutter/einen Heusack etc.

    Gruß, Charly
     
  8. Blueberry

    Blueberry Neues Mitglied

    Hallo,

    also ich glaube nicht, dass sie es bösartig macht, sondern dass es ihr an der Stelle ziemlich unangenehm , also im Sinne von kitzelnd ist.
    Menschen sind ja auch kitzelig und können das ja nicht so einfach abstellen.

    Wenn ich jetzt z.B an einem Freitag scheren möchte, könnte ich dann Freitags Morgens/Mittags in die Apotheke gehen und mir die Bachblüten zusammenstellen lassen mit Wasser? Alkohol bei Pferden, auch wenn es nur eine geringe Menge ist, hört sich nicht so gut an.
    Wielange sind denn die Wasser-Bachblüten in der Regel haltbar?

    Liebe Grüße
     
  9. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Das hat auch niemand behauptet, daß sie es "bösartig" macht!
    Aber nach Menschen wird ebenso wenig getreten, wie unterm Reiter bei jedem Blätterrascheln davongerannt - auch das ist ein instinktiver Reflex beim (Fluchttier) Pferd, dem wir ihm geduldig aberziehen. So sollte man es auch mit dem Treten machen!


    Naja, das wären dann nur die Rescue-Tropfen... Eine "richtige" Bachblüten-Therapie geht schon über mehrere Tage, und die Blüten müssen auch ganz individuell zusammengestellt werden!
    Auch in Wasser halten die Tropfen ein paar Tage, wenn man sie kühl lagert.


    Wenn man Methoden anwendet (egal welche), sollte man sie auch kundig anwenden!


    Gruß, Charly
     
Thema: Trittreflex "hemmen" ?