1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tunierpanik

Diskutiere Tunierpanik im Allgemein Forum; Hallo ihr lieben, Ich würde dieses Jahr liebend gerne mal wieder mit in die Tuniersaison einsteigen. Nur leider hab ich ein sehr großes...

  1. Dakota

    Dakota Inserent

    Hallo ihr lieben,
    Ich würde dieses Jahr liebend gerne mal wieder mit in die Tuniersaison einsteigen.
    Nur leider hab ich ein sehr großes Problem..
    Ich hab fürchterliche Prüfungsangst.. Allein wenn ich dran denk ich könnt überprüft werden schalten bei mir sämtliche Gehirnzellen auf Panik.
    Das ist echt ne Katastrophe..
    Eigentlich wollt ich ja mal eine L melden ( haben uns dieses Jahr sogar bis Zick-Zack Traversalen gekämpft :smile:)aber leider schaltet mein hirn auf die totale blockade und ich mal mir schon jetzt vor meinem inneren auge aus was alles peinliches passieren könnte und wie ich mich total blamieren kann.
    das ist echt richtig schlimm und stesst mich auch total.
    kennt das jemand und hat wirksame tips?
    hab auch schon überlegt ob ich erst mal ne A oder E melden soll einfach damit ich mich beruhig. geht das?
     
  2. reiningmaus

    reiningmaus Neues Mitglied

    hm.. schwierig, ich hatte grundsätzlich nie irgendwelche probleme damit. Ich mache das immer, das ich mir einfach vorstelle ich wäre alleine zuhause in gewohnter umgebung auf dem platz, konzentriere mich auf nichts ausser aufs reiten und blende alle dinge um mich rum ab, also ich kann es super gut und es hilft mir richtig, ich hatte nie angst aber war immer hibbelig, hatte bauchkrippeln und dadurch hab ich viel zu doll auf einzelheiten geachtet, wodurch ich andere vergessen habe... Also einfach alles abblenden, nur auf dich und dein pferd konzentrieren und so tun als ob du zuhause deine prüfung einfach üben würdest ... bei mir klappts prima! :rain: viel glück
     
  3. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    hi,
    versuche es doch mit rescue tropfen und erst mal was unspektakuläres melden.

    frage nebenbei: wenn du L reiten darfst musst du doch vorher schon andere Turniere geritten sein um diese Stufe zu erreichen? wie hast du das denn gemacht?
    lg
     
  4. Malaika

    Malaika Inserent

    Gromits Frage schließ ich mich zuerst mal an.

    Und wenn du so ne mega Panik hast, dann würd ich mir überlegen, ob es das wert ist. Meiner Ansicht nach haste in dem Fall mehr Freude daran, wenn die Lektionen zuhause gut klappen und dir wird da gesagt, dass das du gut geritten bist, anstatt mich nem mega stress anzusetzen, der sich vielleicht noch aufs Pferd überträgt, bloß um evtl. ein buntes schleifchen zu bekommen. ;-)
     
     
  5. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Wie wäre es erst einmal mit "Turnier spielen". Ich würde einfach mal eine Aufgabe auswendig lernen die Euch zu hause gut liegt, bei der ihr Euch sicher fühlt, dann eine Freundin fragen, ob Fremdreiter in deren Halle dürfen und früh morgens zu ihr nach Zeitplan in deren Halle fahren. Dort abreiten, die Aufgabe reiten und zurück fahren.

    Wenn Dich das in der fremden Umgebung, mit Zeitdruck schon arg aus der Ruhe bringt, oder sich gar auf Dein Pferd überträgt, würde ich das mit dem Turnier erst gar nicht in den Angriff nehmen. Ansonsten Stück für Stück steigern. Wenn es gut ging, oder mittel, ein paar Mal in fremder Umgebung reiten, dann vielleicht erst einmal einen Reitertag ausprobieren. Sind meist ja viel kleinere Veranstaltungen als Turniere und dann vielleicht in aller Ruhe mit mehr Routine an ein Turnier heran gehen.

    Also Stück für Stück aufbauen. Ansonsten, wenn der Streß für Dich zu groß ist, lieber lassen, denn wie die anderen schon sagten, der Streß überträgt sich auf Dein Pferd und dann passiert meist wirklich etwas, was sonst nie vorgekommen wäre. Das wäre es mir z.B. nicht Wert. Etwas Aufregung hat jeder, aber es sollte immer im Rahmen bleiben und wenn man oben sitzt so gut wie weg sein.
     
  6. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Hier hast doch schon deine Antwort. Sozusagen.

    Wie solltest du auch nicht in Panik verfallen bei solchen Gedanken ?!??!?

    Nein, ernsthaft.
    Fang mit deinem Kopf, mit deinen Gedanken an!

    So wie du dir aktuell vor deinem inneren Auge ausmalst, was alles peinliches passieren könnte und wie du dich völlig blamierst - solltest du dir lieber vorstellen, wie du die Aufgaben gut meisterst!!!

    Übe das so lange, bis du dir die ganze Aufgabe (!!!) vor deinem inneren Auge gut geritten vorstellen kannst.

    Vermutlich wirst du am Anfang immer wieder ins alte Muster/in Fehlerdenken rein rutschen. In dem Moment drückst du innerlich auf STOP. Spulst zurück. Und fängst den "Film" vor deinem inneren Auge von vorne an.
    Bis du die Aufgabe vor deinem inneren Auge wirklich mehrmals komplett und gut durchritten hast!!!

    Versuche, das auch aus einer Perspektive zu tun, als ob du wirklich auf dem Pferd sitzt.
    Um so mehr du das alles wirklich fühlen kannst, um so besser.
    Also spür ruhig die Hilfen. Spür die Bewegung. Spür, wie das richtig geht.

    Um so häufiger du das machst, um so selbstverständlicher wird es, dass du das kannst !!!!

    (umgekehrt natürlich auch. um so öfter du dir vorstellst, wie du dich blamieren könntest etc - um so selbstverständlicher wird`s, dass du das auch tust)
     
  7. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Also mal zu aller erst:
    Wenn du L melden willst, dann musst du im Besitz des Großen Reitabzeichen sein. DRA III (bronze) dann musst du deine LK beantragen. LK5 bei der FN.

    Dann aber, darst du im Normalfall keine E-Dressur mehr nennen. Außer LK5 ist speziell dazu eingeladen!!!

    Ich will dieses Jahr auch nach seeehr langer Pause wieder aufs Turnier. Habe dafür auch extra mein DRAIII gemacht.
    Ich werde wohl mit 1-2 Turnieren der Klasse "A" starten um mich und meinen Großen darauf vor zu bereiten.

    Mein Arbeiten gegen die Nervosität: Die Aufgabe oft durchreiten (auch Spiegelverkehrt,dass die Pferde es nicht besser wissen wie der Reiter), ein paar mal vorher auf andere Turniere gehen, und das "geschehen" auf sich wirken lassen, jemanden Mitnehmen der sehr ruhig ist!

    Viel Erfolg!!!

    :luck:

    Liebe Grüße
     
  8. Acetyl

    Acetyl Neues Mitglied

    Vielleicht probierst du es mal mit autogenem Training, denn ich fürchte das dir das "Wiederholen" bzw. durchgehen der Turniersachen wohl ein wenig Hilfestellung gibt, aber nicht dein grundsätzliches Problem mit Prüfungen beeinflussen kann. Irgendwas in die scheint auf Stur zu schalten, dass kenn ich von mir selber auch ganz gut. Der Kopf ist plötzlich leer und man denkt das schlimmste.

    Wie gesagt, ich würde mich mal nach jemanden umhorchen der/die Entspannungstechniken anbietet wie z.B. Autogenes Training, dass hat schon sehr vielen geholfen. "Beruhigungsmittel" mögen zwar situativ helfen, werden aber dieses Problem der Prüfungsangst auch nicht beseitigen können. Zumal du auch dann Pech haben könntest das diese z.B. Tropfen derart bei dir wirken (vorher unbedinngt in einer anderen Stressituation TESTEN) das es dann total in die Hose geht.

    Eine weitere, durchaus viel sanftere Möglichkeit zu den Tropfen wären "Bachblüten". Da habe ich selber schon sehr gut Erfahrungen mit gemacht und es ist auf rein natürlicher Basis. Mit der Einnahme fängst du ne Woche vorher an. Das sind auch Tropfen die man in Wasser auflöst, schmeckt auch kaum nach was und ist ganz einfach durch ein Spray das du dir in den Mund sprühst anzuwenden. Dieses schlimme Herzklopfen und "tausend Gedanken im Kopf" oder auch dieses komische Bauchgefühl wirst du damit bei richtiger Anwendung in den Griff bekommen. Habe bisher von niemanden gehört das es nicht funktioniert hat ;-) Die Bachblüten gibt es auch als Bonbons übrigens, wenn dir das lieber sein sollte.

    Und: mach dir nicht so einen Stress im Kopf. Sicherlich ist es gut wenn du zur Sicherheit mal eine Runde mehr reitest um das zu sichern, aber wenn du extrem anfängst da noch extra Runden zu drehen steigerst du dich da immer nur mehr und mehr rein. Versuche dich von deinem Erwartugnsdruck zu lösen indem du vielleicht auch darüber nachdenkst, warum du das ganze machst und was du an deiner Einstellung ändern könntest um nicht mehr dieser Drucksituation ausgesetzt zu sein.

    Vielleicht hilft dir das :) Viel Erfolg!
     
  9. Dakota

    Dakota Inserent

    huhu..
    bin vorletztes Jahr schon auf L geritten ( nur um verwirrung zu beseitigen).
    musste aber verletzungsbeding anderthalb jahre aussetzten.
    das problem bei mir ist, wenn ich wieder regelmäßig woanders reite normaliesiert sich das ganze auch wieder.. nur eben der anfang ist bei mir etwas gaga..
    bei mir äussert sich das so ala mathearbeit..
    dass ich keine E reiten darf ist mir schon bewusst, war nur zur verdeutlichung der ausmasse dies bei mir annimmt
     
  10. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Wenn sich das mit der Zeit normalisiert, dann nenne noch einfach ein paar Prüfungen und reite. Dazu die schönen Tipps (besonders der von Rio sagt mir zu) anwenden, dann sollte das doch klappen :wink:
     
Thema: Tunierpanik