1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Turnierpferde - Auslauf, wie?

Diskutiere Turnierpferde - Auslauf, wie? im Haltung und Pflege Forum; Mich würde mal interessieren, wie die Turnierreiter vom Jungpferd bis erfahrenen Hasen ihre Pferde jetzt im Winter wie im Sommer halten. -...

  1. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Mich würde mal interessieren, wie die Turnierreiter vom Jungpferd bis erfahrenen Hasen ihre Pferde jetzt im Winter wie im Sommer halten.

    - Stellt ihr im Winter:
    Gar nicht raus?
    Einzelpaddock?
    Paddock mit Kumpel?
    Herde?
    Führmaschine?

    Wie macht ihr es im Sommer:
    Gar nicht raus?
    Einzelpaddock?
    Paddock mit Kumpel?
    Herde?

    Sind die Herden bei Euch getrennt?
    Wie groß sind die Gruppen bei Herdenhaltung?
    Packt ihr die Beine ein?
    Wie lange bleiben sie draußen?
    Wie alt sind Eure Pferde?
    Warum macht ihr das so?

    Ich weis...sorry, viele Fragen....würde mich aber ganz arg freuen, wenn wenigstens ein paar Turnierreiter antworten würden....:notworthy:
     
  2. Pleasure

    Pleasure Neues Mitglied

    Hay,
    ich rede jetzt zwar nicht von meinen Pferden, aber ich reite bei einem Züchter, der auch selber einige Turnierpferde hält und bei dem kommen alle Pferde raus.

    Die Pferde sind in feste Gruppen geteilt etwa von 2er bis 4er, meistens nach Stallungen sortiert. Im Winter stehen sie in diesen Gruppen stundenweise auf dem Paddock, im Sommer auf der Weide oder dem Paddock. Großartig eingepackt werden sie auch nicht: Im Winter werden die viel gerittenen eingedeckt der Rest darf Plüschfell kriegen, im Sommer gibts Fliegenschutz für die Augen.

    Finde ich ganz gut so, denn ich denke auch wenn ein superteures Turnierpferd da steht, sollte man ihm in irgendeiner Form freien Auslauf mit Pferdefreunden bieten.
     
  3. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    also meiner kommt eigentlich immer mit der Herde raus. Im Winter haben wir große Paddocks, da stehen die Pferde in verschiedenen Gruppen (8-10 Pferde, Wallache und Stuten getrennt) drauf, im Sommer das gleiche nur mit Koppeln. Die Pferde sind von 8- 16 Uhr draussen, man dürfte sie aber auch länger rausstellen, wenn man das extra organisieren würde.
    Wenn neue Pferde in die Herde kommen beobachte ich das und entscheide dann, ob ich meinen kurzzeitig raus nehme oder in eine andere Gruppe stelle. Letzten Winter hatte er eine Verletzung und blieb dann deswegen ganz drin, er hat aber eine Paddockbox. Aber eigentlich will ich lieber dass er mit den anderen zusammen steht, das geht mir auch vor meinen Turnierambitionen vor.
    Wenn es besonders kalt ist packe ich die Vorderbeine in BOT- Stallgamaschen ein, im Winter hat er auch immer dicke Decken und den BOT- Rückenschoner drauf, ich denke das schadet nicht. Führmaschine mache ich gelegentlich vorm Reiten, dann ist er schonmal auf Betriebstemp.

    LG
     
  4. Ninja

    Ninja Inserent

    Also meine Pferde und meine Junge jetzt kommen soweit es geht immer raus.
    Jetzt im Winter kommt sie morgens bereits 1 Stunde in die Führanlage und nachmittags reite ich oder sie kommt noch aufs Paddock. Laufenlassen in der Halle steht auch sehr hoch im Kurs bei ihr....

    Im Sommer wird sie dann den ganzen Tag (außer sie ist extrem Leichtfuttrig und wird eine kleine Tonne:laugh:) mit einer kleinen Gruppe auf die Weide. Sollte es aufgrund der überhöhten "Grasfutterei" nicht klappen kommt sie stundeweise morgens und dann nochmal abends raus :yes:

    Nun zur "Verpackung":

    Führanlage & Weide: vorne Glocken + Gamschen
    Reiten: Nur vorne Gamaschen oder Bandagen
     
     
  5. sly

    sly Inserent

    Mh. Was sind für Dich Turnierpferde? Pferde ab 20000,-aufwärts? Oder zählen für Dich auch Pferde als Turnierpferde,die einfach nur ein bis zweimal im Monat auf nem Turnier vorgestellt werde, aber nunmal keine wertvollen Kracher sind?

    Naja,wie dem auch sei. Mein Pferd ist von April o Mai bis Oktober o November ganztägig in der Herde auf der Weide. Im Winter wird bei uns vom SB nur bei trockenen Wetter auf den Paddock gestellt. Ich jedoch spreche mich dann mit meiner Freundin ab und stelle unsere zwei totzdem fast täglich für 2-3Stunden raus. Ohne irgendeinen Schutz an den Beinen! Wenn die täglich rauskommen,toben die eh nicht!
     
  6. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Lieben Dank schon mal für die Antworten.

    @ Sly: Es geht mir nicht um die Definition Turnierpferd. Ich fand die Fragestellung so einfacher, weil ich damit z.B. keine Offenstall-Einsteller anspreche.

    Die die ich ansprechen möchte, wissen es sicherlich somit:1:

    Ebenso geht es mir nicht um´s toben oder ähnliches, denn ich bin eine derjenigen, die seit über einem Jahr Monat für Monat den Doc da hat.

    Es geht mir hier um die Haltungsformen und warum, wieso, weshalb sich jemand für was entschieden hat. Ich kenne unterschiedliche Haltungsformen und möchte jetzt den Stall wechseln. Von daher interessiert es mich, wo wer Prioritäten setzt.
     
  7. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter


    Hallo Chiara,

    wie Du sicher weißt, besitze ich kein eigenes Pferd.
    Ergo auch kein "Turnierpferd". :laugh:

    Zurzeit bekomme ich allerdings mehrmals die Woche ein Extrem mit, das für mich absolut niemals in Frage käme!
    Ein Springwallach, der 24/7 in der Box steht - manchmal kommt er für 1 Stunde alleine in "den Obstgarten".
    Wenn ich ihn sehe, und mitbekomme, wie Beschäftigungs- und Liebe-bedürftig er ist... -> :cry:


    Genauso verwundert mich allerdings Dein obiges Zitat! :err:
    Ich kenne sehr erfolgreiche Turnierpferde (allerdings Gangpferde, keine Warmblöds, aber immerhin Deutscher und Vize-Europa-Meister), die im OFFENSTALL gehalten werden!
    24/7 draußen, Sommer wie Winter, und natürlich in der Gruppe / Herde!


    Hätte ich ein eigenes Pferd, hätte ich sicherlich auch Turnierambitionen. :1:
    Und dennoch käme für mich nuir o.g. Haltung - mit Artgenossen, draußen, so viel es geht, in Frage.
    Und wie gesagt: Auch DAS geht!


    Wie Sly richtig anmerkte: Ein ausgeglichenes Pferd, das von Jugend an auf unterschiedlichen Böden gehalten wird, wird sich auch weniger verletzen!


    LG, Charly
     
  8. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Danke Charly :)

    Streber-Billy und ich starten ja dieses Jahr schon unsere ersten Turniere - wenn auch noch vom Boden aus - aber "trotzdem" soll er natürlich weiterhin im Offenstall wohnen! Klar ist es scheiße, wenn sich das Pferd kurz vor'm Turnier verletzt - aber kann das einem Boxenpferd nicht auch passieren? Gerade einem Boxenpferd? Für mich sind Turniere kein Grund, das Pferd in den Boxenknast zu sperren. Zumal wir wohl alle nicht unseren Lebensunterhalt mit der Turnier-Reiterei verdienen :1:
     
  9. Hazira

    Hazira offizielle ironische Forums-Klobürste

    ehrlichgesagt versteh ich die frage nicht recht, bzw. welche pferde gemeint sind.

    wirklich pferde die auf turnieren laufen (auch wenns nur 2 im jahr sind?)
    pferde die geritten und gearbeitet werden?
    pferde die im sommer min. jedes 2. wochenende auf turnieren sind?
     
  10. sly

    sly Inserent

    Ja also Boxenhaft kommt für mein Pferd auch nicht in Frage,nur weil ich am Wochenende vielleicht ein Turnier reiten möchte! Lediglich sobald die mähne eingeflochten ist,muß sie drin bleiben. das heißt also nur am Tag des Turniers!
    wenn sie sich vorher beim Weidegang verletzt, dann isset halt so. Ich verwehre ihr aber sicher nicht die Lebensqualität,weil ich aufs Turnier möchte!
     
Die Seite wird geladen...

Turnierpferde - Auslauf, wie? - Ähnliche Themen

Namensänderung bei Turnierpferdeeintragung
Namensänderung bei Turnierpferdeeintragung im Forum Pferde Allgemein
Turnierpferde artgerecht halten?
Turnierpferde artgerecht halten? im Forum Haltung und Pflege
Auslauf wie "grasfrei" bekommen
Auslauf wie "grasfrei" bekommen im Forum Haltung und Pflege
Wie gehe ich die Probleme am besten an... (Kleber, kein Auslauf, kein Vertrauen)
Wie gehe ich die Probleme am besten an... (Kleber, kein Auslauf, kein Vertrauen) im Forum Pferde Allgemein
Vergiftung durch Wahlnussbaum im Auslauf, ist der SB haftbar
Vergiftung durch Wahlnussbaum im Auslauf, ist der SB haftbar im Forum Versicherungsfragen
Thema: Turnierpferde - Auslauf, wie?