1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Über den Deckenwahn

Diskutiere Über den Deckenwahn im Haltung und Pflege Forum; Lore, ist die Decke dann bei Dir gefüttert oder geht es nur darum, die Nässe abzuhalten? Ist ne Regendecke mit so Fleece innendrin. Entspricht...

  1. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ist ne Regendecke mit so Fleece innendrin. Entspricht wohl 50 Gramm Fütterung? Irgendwie so.
    Ich hätte noch andere, hab diese für die ersten Versuche benutzt und nachdem er damit gut klarzukommen scheint nie eine andere ausprobiert :gi66:

    Irgendwer sagte mal zu mir, dass nur Regendecke blöd wäre, wenn es nicht nur regnet, sondern auch kühl ist, weil die Decke das Fell plattdrückt, es darunter nimmer aufgestellt werden kann?
    Naja, und ich schaffs nicht immer pünktlich vor dem Regen in den Stall, manchmal deck ich also das bereits nasse Pferd ein, oder ich reite, Pony schwitzt noch ein bisschen und ich decke dann ein. Da ist das mit dem Fleece praktisch, hat Abschwitzfunktion und die Nässe geht schnell und gut nach draußen. Eine reine Regendecke würd ich glaub nicht aufs nasse Pferd schmeißen wollen. Ist so schon suboptimal genug, aber leider nur schwer anders machbar.
     
  2. Deife

    Deife Bekanntes Mitglied

    Ich bin normal auch ned so der Deckenfan, aber Whisky hat nicht viel Fell und ist eher zu dünn als zu dick. Ihm würde wahrscheinlich eine ungefütterte reichen, ich will aber Masse auf- und nicht abbauen. Sonst deck ich auch nur ein wenn ich merk oder gesagt bekomme wenn ich nicht da bin, es ist nötig.
     
    Tequilla gefällt das.
  3. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Ja, sehe ich auch so. Meiner ist eher zu dünn. Außerdem sind die heuraufen nicht mehr überdacht. Der offenstall ist kleiner, er kann sich nicht mehr warm rennen.
    Im alten Stall hatte er überdachte heuraufe, viel Platz zum toben und er war zu fett. Da hatte er auch keine Decke.
     
    Tequilla und nasowas gefällt das.
  4. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    Traber hat halt die decke,weil er schlechten Rücken und das kaputte knje, der !läuft sich nicht immer warm:eek:..aktuell ist immer wer da zum an oder ab machen, aber früher lief der auch mal tags über bei sonne,wenn wir arbeiten waren, mit rum...hilft ja nix...wenn keiner da:bahnhof:
     
  5. Anschi

    Anschi Bekanntes Mitglied

    Möchte mal einer sehen, wie schnell ein schwerer Warmblüter eine Pferdedecke schreddern kann? Dem leihe ich gerne meinen29-jährigen Terroristen aus. Auflösung: 3-5 Minuten, da ungeschoren. Da leg ich doch den Kaufpreis einer Pferdetüte lieber auf die Seite für Tierarzt und Co. Mein kleiner Liebling pennt auch bei Minusgraden auf seinem Auslauf. Der Schnee liegt dekorativ auf meinem Bärchen, dann muss er gut isoliert sein.
    .
     
  6. Cayenne

    Cayenne Neues Mitglied

    Spannendes Thema, ja das mit den Decken ist mir auch schon aufgefallen. Habe mich gewundert, aber nicht weiter darüber nachgedacht. Guter Hinweis!
     
  7. CSantana

    CSantana Bekanntes Mitglied

    Ich hab schon aufgehört zu lesen als ich den Satz las, in 40 Jahren kein einzig erkältetes Pferd gehabt....kommt immer vom Heu und Stroh und so.
    Da brauch ich gar nicht weiterlesen.
     
    emmaxx und Zitrone gefällt das.
  8. Zitrone

    Zitrone Inserent

    Dem Autor gebe ich in ein paar Punkten recht, was aber bei der Einstellung zu kurz kommt, ist die Tatsache, dass wir immer weniger richtige Jahreszeiten haben.
    Ein Winter der nur feucht-kalt-nass ist, ist nicht der Winter in dem die Pferde bei trocken-kalter Luft draußen auf der Weide gut trocknen können.
    Einen richtigen Sommer hatten wir auch schon lange nicht mehr. Entweder fällt der ins Wasser oder es ist (zu) heiß.
    Frühjahr und Herbst... Pustekuchen, diese Übergangsjahreszeiten verschwinden ja auch immer mehr.
    Und Weide im Winter? Das haben viele Ställe ja gar nicht mehr im Programm. Was also, wenn ich ein nassgeschwitztes Pferd auf ein, im Gegensatz zur Koppel, recht kleines Paddock stelle? Da steht es dann dumm rum und kühlt aus. Gleiches gilt für eine Box mit Paddock dran.
    Und nicht zu vergessen, dass unsere Pferde heute immer weniger ein Pferd mit natürlichen Eigenschaften ist, sondern viel mehr ein Zuchtprodukt ist, was auf Farbe, Talent und Leistung gezüchtet ist.
    Dann kommen noch die Pferdewechsel in den Ställen hinzu. Die einen gehen die anderen kommen neu hinzu. Das Immunsystem ist bei den Neuankömmlingen meist durch das Umstellen und dem damit verbundenen Stress, geschwächt.
    Ist ein Pferd im Stall krank, folgen meist sehr schnell weitere Pferde, die sich angesteckt haben.
    Und dann die vielen Erkrankungen, die vor 40 Jahren für die Pferde den sicheren Tod bedeutet haben. Die werden heute durch gute Diagnostik erkannt und behandelt. Diese Pferde benötigen oft einen besonderen Schutz, der auch durch Decken gewährleistet werden kann.

    Für mich liest sich der Artikel eher so nach "früher war mehr Lametta und alles war besser".

    Ja und da habe ich auch kurz mal überlegt, ob der überhaupt mal in Ställen war......
     
    emmaxx gefällt das.
  9. CSantana

    CSantana Bekanntes Mitglied

    Ich kenn mehr als nur ein Pferd, wo einfach krank war (mit Fieber, Husten etc.) ohne das Heu oder Stroh schuld war. Unter Anderem, meine eigenen, einer davon früher regelmässig, weil er nach reiten nass war und sich dann direkt in den Zug gestellt hat (und ja ich hab trocken geführt soweit es eben ging).

    Über eindecken kann man sich echt streiten, ich kenn kein Pferd wo vom Eindecken gestorben ist. Ich kenne aber wiederum Pferde, wo sich die Besitzer weigern das Pferd einzudecken obwohl es notwendig wäre (Altersbedingt, zu mager, Rücken total steif weil es zieht.....Liste beliebig zu führen).

    Meine sind eingedeckt alle 4. Stehen im Offenstall auf dem Berg und die Heuraufe steht direkt im Zug. Die 2 Alten sowieso und die 2 Jungen auch, ich habe keine Lust auf ein Verspanntes Pferd dem es den ganzen Tag in den Rücken schneit in der Zugluft.
    Meine Pferdephysio hält davon auch nix.
    Namhafte Pferdephysios auch nicht (Wiegand/Möller z.B.).

    Und mal ehrlich, wer im Winter halbwegs sportlich reitet und nicht nur rumdödelt (keine Beleidigung meinerseits) der deckt ein.
     
    emmaxx gefällt das.
  10. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Ansonsten 100% bei dir aber
    kann ich nicht bestätigen.
    Wir decken momentan nicht ein , ist bei uns nciht erlaubt, und Pferd ist auf M Niveau im Training.

    Wie alles sollte man hier einfach keine Religion draus machen. Immer eindecken weil war halt immer so ist genauso Quatsche wie partout nicht eindecken wollen obwohl Pferd friert und steif ist oder krank wird.
    Augenmaß und Vernunft sollte auch hier gelten.
    Eindecken gerne wo nötig aber auch nur da finde ich als Einstellung am besten.
     
    aquarell, Bumblebee1, Lorelai und 7 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Über den Deckenwahn - Ähnliche Themen

Wie oft oder überhaupt jemals habt Ihr Euch Euer Pferd selbst ausgesucht/gekauft?
Wie oft oder überhaupt jemals habt Ihr Euch Euer Pferd selbst ausgesucht/gekauft? im Forum Pferde Allgemein
Sattel (übers Internet verkaufen)- Tipps?
Sattel (übers Internet verkaufen)- Tipps? im Forum Ausrüstung
Trotzphase oder Überfordert?
Trotzphase oder Überfordert? im Forum Pferdeflüsterer
Verhärtung über dem Huf
Verhärtung über dem Huf im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Fragen über Fragen
Fragen über Fragen im Forum Allgemein
Thema: Über den Deckenwahn