1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

(Überdachter) Roundpen - Fragen zum Aufbau

Diskutiere (Überdachter) Roundpen - Fragen zum Aufbau im Haltung und Pflege Forum; Ich habe gerade schon in dem Thread quer gelesen, in dem es vor kurzem erst um die Frage Stallbau bzw. Boxenbau und eben das Anlegen eines...

  1. Steady

    Steady Nur echt mit dem Q!

    Ich habe gerade schon in dem Thread quer gelesen, in dem es vor kurzem erst um die Frage Stallbau bzw. Boxenbau und eben das Anlegen eines Roundpens ging.

    Möchte aber lieber nochmal einen eigenen Thread dazu aufmachen und hoffe, das ist okay.
    Und hoffe, das passt jetzt hier auch ins Unterforum.

    Ja, wie schon im Stecki erwähnt, werden wir umziehen.
    Ein kleiner Bauernhof, der aktuell nur ein paar Rinder beherbergt.

    Kurz zum Drumherum:
    Der zukünftige Pferdestall ist eine ehemalige, von 3 Seiten geschlossene große Maschinenhalle.
    Wir haben erst überlegt, ob man einen Teil der Fläche als Laufstall anlegt, uns aber nun entschieden, erstmal alles in 6 Einzelplätze zu unterteilen, also quasi "Boxen", aber die Möglichkeit offen zu lassen, Abtrennungen auch wieder möglichst leicht aufmachen zu können.

    D.h., dort können wir uns baulich auch noch ein bisschen austoben, aber da das relativ gut umsetzbar ist, liegt unser Hauptaugenmerk gerade mitunter auf einem Roundpen, so für den Anfang.
    Wir haben schon eine passende Fläche dazu da, Durchmesser von 17 m wäre möglich.

    Wir haben auch bereits das Go, den Roundpen überdacht machen zu dürfen.
    Ich habe jetzt zum einen die Frage, wie das dann rechtlich aussieht.
    Für einen einfachen Roundpen aus Panels (mit Holzverkleidung) braucht man, glaube ich, noch keine Baugenehmigung (?).
    Wie sieht das ganze dann aus, wenn man da ein Dach drauf setzt?
    Also, so grob in Richtung Reitzelt / Weidezelt?

    Massiv wird man das ganze, so ohne Genehmigung durch's Bauamt, wahrscheinlich nicht hinzimmern dürfen. :-D

    Da bräuchte ich mal euren Input und geballtes Fachwissen.

    Auch zwecks Bodenbelag / Drainage.
    Ich habe bisher über ein Sand-Vlies-Gemisch nachgedacht, dass uns der Boden nicht direkt zufriert oder sumpfig wird.
    Was sind eure Ideen?

    Danke schon mal für's gemeinsame Brainstormen.
    Ich würde jetzt erstmal alle Ideen sammeln und dann der Truppe und dem Landwirt beim nächsten Treffen vorlegen.
     
  2. kaawa

    kaawa Bekanntes Mitglied

    Baurecht ist Ländersache. Aus welchem Bundesland bist du?

    Und ich würde keinen Roundpen bauen, sondern immer ein Rechteck, ggf. Picadeiro bevorzugen.
     
  3. ruffian

    ruffian Schimmelreiterin

    D

    Man kann sich bei solchen Überlegungen furchtbar täuschen. Am besten erkundigt sich nach genau diesen Dingen der Eigentümer des Hofes bei den zuständigen Behörden. Das kann schon bei benachbarten Landkreisen unterschiedlich ausfallen und ist z.B. auch an den Bebauungsplan im Bereich des Hofes gebunden. Andererseits haben Landwirte in vielen Fällen die Möglichkeit, Ausnahmegenehmigungen zu bekommen bzw. haben automatisch das Recht, bestimmte Bauten zu errichten.

    Bevor ihr Zeit und Geld investiert, sollte das schon geklärt sein. Kommt es mir nur so vor oder lässt euch der SB einfach basteln und hält sich raus? Das wäre keine gute Idee.
     
  4. Steady

    Steady Nur echt mit dem Q!

    Nein, nein, der SB hält sich nicht raus, der übernimmt die ganze Durchführung und natürlich legt der auch sein Veto ein, wenn ihm was nicht passt, aber ihm liegt glaub' ich was dran, dass man sich dann auch bei ihm auf'm Hof wohl fühlt und er ist sehr offen gegenüber unseren Vorschlägen.

    Und mithelfen würden wir auch, wo's noch was zu helfen gäbe.
    Wollen ja auch, dass es die alten Pferdeherrschaften und künftige Einsteller dann nett haben.

    Das ist aber freiwillige Basis und nicht, weil der künftige SB sagt, wir sollen halt mal machen.

    Wir kommen aus (Süd)Hessen. :)

    Geplant ist auch noch ein kleiner Reitplatz, aber das wird wohl eher ein Projekt für's nächste Jahr.
     
  5. ruffian

    ruffian Schimmelreiterin

    - Umbauten mit Änderung der Gebäude-Nutzung können ohne Genehmigung Schwarzbauten sein.

    - Wer hat euch denn das "go" für den überdachten Roundpen gegeben, wenn du hier fragst, ob das ohne Baugenehmigung geht?

    Ich mache hier gerade den Spielverderber. Du möchtest meinen vorherigen Post nicht verstehen: Es ist nötig, sich vorher bei den zuständigen Behörden schlau zu machen und ggf, vorab Genehmigungen oder positive Vorbescheide zu holen. Das sollte der Grundeigentümer/Landwirt selbst tun, weil für Landwirte besondere Bestimmungen gelten könnten, die euch dabei helfen. Es nützt nichts , wenn ihr in Foren fragt. Im Zweifelsfall investiert er Geld, ihr Arbeit und nach der Zeit x beschwert sich ein Nachbar oder es entdeckt ein 150%iger Kontrolletti etwas auf einem Luftbild, was nicht zum Teil 274 a/79B36v der Bestimmung 24/205AA passt und ihr könnt alles abreißen.

    In eurem Fall wäre das für euch immerhin der Verlust einer liebevoll geplanten Heimat für eure Pferde, auch wenn sich der finanzielle Schaden für euch Einsteller in Grenzen halten würde. So wie ich das mitbekommen habe, hat gerade @Kigali mit genau diesem Thema ein großes Problem, nur mit sehr viel mehr eigenem Anteil an Arbeit und investiertem Geld.
     
    Elchhexe, Kigali und ulrike twice gefällt das.
  6. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    Bewegliche Bauten sind, zumindest in RLP genehmigungsfrei.

    Wenn ihr also einen Roundpen aus Panels baut, und so ein Zeltdach drüber, ist der prinzipiell genehmigungsfrei.

    Aber: Der muss dann evtl auch bewegt werden. Kommt ihr also an den Falschen, müsst ihr alle paar Wochen verschieben .

    Besser wäre dann also eine Aufstellung mit Genehmigung, und die sollte der Landwirt mit seiner Privilegierung einholen.
     
  7. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ggf. aber nicht z.b. im landschaftsschutzgebiet, sofern die bestimmungen denen in niedersachsen gleich sind.

    in niedersachsen darf auch ohne genehmigung prinzipiell nicht einfach so der boden verändert werden. (wegen reitplatzbau)
     
  8. Steady

    Steady Nur echt mit dem Q!

    Dieser Thread ist nicht dafür da, um hier den Schwarzbau-Palast 2017 zu planen und euch ganz nebenbei als Bauingenieure und Architekten zu missbrauchen.

    Ich möchte das lediglich für Anregungen nutzen und eventuell liest das ja jemand, der aktuell Erfahrungen damit hat.

    Weil mich persönlich das eben auch interessiert.

    Dass wir uns letztendlich bei entsprechender Behörde erkundigen müssen, was realisierbar ist und was nicht, das ist mir schon bewusst.
    Bzw. der Landwirt muss sich da erkundigen.

    So weit verstehe ich dann schon.

    Mit "Go" war sein Einverständnis gemeint, für diese Idee offen zu sein.
    Das war vielleicht etwas missverständlich.
     
    PAweide gefällt das.
  9. ruffian

    ruffian Schimmelreiterin

    Es bringt dir nichts, dem Überbringer der schlechten Nachricht die geballte Ironie um die Ohren zu hauen. Ich gönne euch jedes Pferdeparadies ;)

    Aktuelle Erfahrung:
    Eine Bekannte ein Dorf weiter musste vor einem Jahr ihren Stall abreissen. Der stand da am Waldrand hinter ihrem Haus seit einigen Jahrzehnten und war vom Vorbesitzer gebaut - nur leider ohne Genehmigung. Anlässlich einer beantragten Änderung des Bebauungsplanes für einige Nachbargrundstücke liefen da längere Zeit etliche Nasen von Behörden mit Unterlagen aller Art durch die Gegend, dadurch kam das raus.

    Es hat sie viel Zeit, Geld und Nerven gekostet, von der Behörde die Genehmigung für einen Weideunterstand 50m weiter zu bekommen. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich damals vor dem Kauf unseres Hauses darauf bestanden habe, dass eine Bestandsschutzbescheinigung für alle Gebäude vorliegen muss (was natürlich auch bedeutet, dass die Gebäude legal errichtet wurden). Im Aussenbereich hätte ich sonst die Arschkarte, wenn das Haus abbrennt, weil ich hier nicht neu bauen dürfte.

    Aber natürlich kann und darf jeder seine Erfahrungen selbst machen, das muss wohl auch so sein.
     
  10. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Leider richtig! :autsch:wir wissen nicht ob und wie es weiter geht!
    Unser Verpächter äußert sich nicht und macht munter mit seinen "Schwarzarbeiten" weiter, als sei nichts passiert.
    Ob wir unsere Außenboxen, das Roundpen abreißen müssen, wissen wir noch nicht, stand mal im Raum, aber danach haben wir nichts mehr gehört...

    Wir warten auf das Bauamt und die untere Wasserbehörde. Mal sehen,was die veranlassen..
     
Die Seite wird geladen...

(Überdachter) Roundpen - Fragen zum Aufbau - Ähnliche Themen

Spazieren gehen oder RoundPen
Spazieren gehen oder RoundPen im Forum Bodenarbeit
Ich wollte mit meinen Vater ein RoundPen und 2 oder 3 Pferdeboxen bauen wir brauchen aber Hilfe
Ich wollte mit meinen Vater ein RoundPen und 2 oder 3 Pferdeboxen bauen wir brauchen aber Hilfe im Forum Haltung und Pflege
Roundpen selbst bauen
Roundpen selbst bauen im Forum Bodenarbeit
Aussenreitplatz anlegen - Roundpen
Aussenreitplatz anlegen - Roundpen im Forum Haltung und Pflege
Bodenbelag Roundpen
Bodenbelag Roundpen im Forum Haltung und Pflege
Thema: (Überdachter) Roundpen - Fragen zum Aufbau