1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Übermut???

Diskutiere Übermut??? im Allgemein Forum; Hallo, ich brauch mal euren Rat. Ich besitze seit kurzem eine 3,5 jährige Haflingerstute. Ich reite nur im Gelände und so haben wir unseren...

  1. Veeny

    Veeny Neues Mitglied

    Hallo,

    ich brauch mal euren Rat.
    Ich besitze seit kurzem eine 3,5 jährige Haflingerstute. Ich reite nur im Gelände und so haben wir unseren ersten Zwischefall gehabt ... Wir waren zu dritt, 2 ältere erfahrende Stuten und meine. Ich lief mit ihr hinten. Wir trabten ein stück und gingen dann in den Galopp. Meine lief nicht mal 2 Meter hinterher sondern ist direkt nach links auf`s Feld und lief und lief und lief. Ich hab sie nicht zum halten bekommen, erst als der Wald störte blieb sie stehen. Sie hatte sich nicht erschreckt (aber ich) und ich überleg warum sie das tat. Hab jetzt immer bedenken wenn ich mit ihr ins Gelände gehe. Meint ihr es war einfach der Übermut? Die Wiese war sicher sehr verlockend aber ungeeignet für nen sprint :nah:
     
  2. playoff67

    playoff67 Inserent

    Bekannterweise und so wie ich es erlebt habe sind Pferde zum Winter hin knackiger, so ist jedenfalls immer bei meinen, ebenso zum Frühjahr.
     
  3. milady19

    milady19 Inserent

    Also meiner war auch bis vor kurzem knackiger als sonst und hat im Gelände/Stoppelfeld immer versucht die Sau raus zu lassen...Ich denke auch es kommt vielleicht von der Kälte oder wie bei meinem durch den Fellwechsel...Freie Flächen sind halt immer sehr verlockend für ein (junges) Pferd, was vielleicht auch noch an den noch nicht ganz stehenden Hilfen liegen kann, wenn sie erst 3,5 J. ist...
    Vielleicht solltet ihr den Galopp erstmal einfach weglassen und Übergänge mal von Schritt/Trab üben, dass sie die Hilfen besser versteht...Geht auch im Gelände/Wiese/Feld etc....Hab nämlich auch nur diese Möglichkeiten...
     
  4. Veeny

    Veeny Neues Mitglied

    danke für eure antworten.

    beim letzen ausritt habe ich den trab und galopp weg gelassen. wir waren in der nähe befahrener straßen und ich wollte nichts riskieren.

    ich "traue" mich gar nicht so richtig zu traben, weil sie mir das eine mal aus dem trab einfach in den galopp (die beiden stuten gingen in den galopp und sie machte mit) gegangen ist un dann war es halt auch schon passiert.

    ich werde wohl mal, um wenigstens zu traben, strecken reiten mit seitenbegrenzung. dann hat sie, hoffentlich, keinen ansporn zum durchgehen.

    ich reite sie leider relativ selten da sie noch in einem anderen, weiter entfernten stall steht. kann also nicht mit ihr üben. hab ja hoffnung, das wenn sie nächstes jahr ihr fohlen bekommt sie vielleicht etwas vernünftiger im gelände wird :wink:
     
     
  5. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass das in erster Linie was mit Übermut zu tun hat.
    Gut, das kann dann mal der Auslöser noch sein...

    Aber letztendlich weiß sie es vermutlich einfach gar nicht besser!

    Ich mein, sie ist 3,5 Jahre jung. Wird, wenn ich das richtig verstehe, eher wenig geritten. Weitestgehend nur im Gelände.

    Woher soll sie`s können???

    Woher soll sie wissen, wie man sich "richtig" verhält??

    Lern`s ihr. Bring`s ihr bei.
    Lern ihr, was die Hilfen eigentlich bedeuten. Und wie sie reagieren soll darauf.
    Nicht erst, wenn sie schon losgaloppiert.
    Sondern vorher.
    Würdest du mit einem Auto fahren, dass zwar schon einen tollen Motor hat. Aber Lenkung und Bremse noch kaum vorhanden sind???
    Ich jedenfalls nicht.
    Und beim Pferd seh ich das genauso :1:
    Also erstmal Lenkung und Bremse installieren :1:

    Das geht durchaus auch im Gelände.
    Aber es geht nicht ohne daran zu arbeiten!
     
  6. playoff67

    playoff67 Inserent

    Ich sehe das auch so wie rio, und Du hast ja auch noch wichtige Details nicht erwähnt, wie wenig sie geritten wird. Du solltest deswegen eher mit ihr Bahntraining, bzw Dressurarbeit leisten, als im Gelände, sie weiss ja garnichts!!!
    Und das mit dem Fohlen, weiß nicht ob sie deswegen ruhiger werden sollte, das hat ja nichts mit der täglichen Arbeit zu tun, die du mit ihr machen solltest damit Du sie im Gelände besser regeln kannst, im Gegenteil es schmeisst Euch in der Phase, wo sie sich um das Fohlen kümmert um ca mindestens um ein halbes Jahr zurück, wahrscheinlich musst dann noch einmal von vorne anfangen, da sie das in ihren jungen Jahren auch noch nicht verinnerlicht hat wie z.B. ein 8jähriges Pferd.
     
  7. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    juhu ,

    na vor allen dingen, würd ich sagen, wenn du sonst keine möglichkeiten hast, auf koppel oder platz zu arbeiten und ausreiten gehen musst, dass sich die reiter unterneinander besser absprechen sollten.

    ich meine damit, die reiter, de schon erfahrene pferde haben, müssen dann halt einfach mehr rücksicht nehmen auf euch. sprich: tempo vorher ankündigen, gucken, dass pony evtl in der mitte von denen laufen kann, auch mal wieder warten und schaun, ob ihr zu recht kommt. etc.

    also wir haben dass immer gemacht, dass die besseren auf die schwächern ein auge haben, das hat auch gut geklappt.

    evtl wartest du auch einfach, bis du das pferd in deinem stall hast, wo du nun wohnst. damit du einfach auch gleich dann von vorn herein gut und halt einfaach konstant mit ihr arbeiten kannst. weil so wirds auch net unbedingt erfolge bringen, wenn du etz nur ab und an was machst!? denke ich?!

    alles gute und hoffe, ihr packt das. uli
     
  8. Veeny

    Veeny Neues Mitglied

    oh vielen dank für die rege teilnahme

    also ich kann sie nur im gelände reiten, eventuell dann auch noch in ner kleinen reithalle.

    @rio: richtig, woher soll sie es können oder wissen. aber genauso geht es mir. solch ein junges pferd hatte ich noch nicht - deshalb such ich hier ja rat und mach mir auch viele gedanken darüber.

    @playoff: da ich sie ja nunmal nur im gelände reite wird dann das fohlen mitgehen. deshalb denke ich schon das sie sich dann im gelände "benehmen" wird. ok, vielleicht hoff ich das :1: bis dahin wird sie aber sicher schon etwas sicherer sein, sie kommt mitte dezember in ihren stall.

    @farooq: nach unserem "zwischenfall" sind wir beim nächsten ritt nur schritt gegangen und waren auch nur zu zweit mit nem älteren, sehr ruhigen pferd.
    ich denke auch das es nicht viel bringen wird wenn ich sie mal reite. zumal sie die gegend dort auch nicht kennt. ich werde leider noch warten müssen bevor ich mit ihr arbeiten kann und ich habe eine sehr qualifizierte begleitung, das beruhigt schon mal.
     
  9. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Ja aber du kannst dir doch nicht ernsthaft so viel Unterstützung aus einem Forum erhoffen, dass du plötzlich kompetent genug bist, um ein Jungpferd ausbilden zu können?!???

    Das kann und darf doch bitte bitte bitte nicht dein ernst sein?!????

    Ich mein, klar, ein Forum ist dafür da, dass man Fragen stellen kann. Dass man sich Gedankenanstöße holen kann. Weitere Meinungen. Etc.
    Aber da brauchst du Hilfe vor Ort!!!!

    Da KANN dir ein Forum nicht helfen!!!!

    Da gehört so viel dazu! So viele kleine Feinheiten direkt am Pferd! Das läßt sich doch nicht aus Buch oder Forum lernen?!?!!!?!

    Also versteh mich nicht falsch. Ich finds super, dass du dich informierst und bemühst!!!!
    Sonst würdest du ja nicht fragen!
    Aber bitte bitte bitte, wenn du selbst einfach die Erfahrung für ein Jungpferd nicht hast --- such dir jemanden vor Ort, der/die dir dabei hilft!!!!

    Man kann da so viel falsch machen!!!
    Wennst Pech hast, gewöhnt die sich das Galoppieren so an, dass die mit der Zeit wirklich gefährlich wird beim Reiten.
    Was machst dann???

    Oder du trainierst sie falsch. Aus Unwissenheit. Und sie bekommt Muskelprobleme/wird krank...
    Wäre bei weitem nicht das erste Pferd dem es leider so geht...

    Also bitte bitte such dir jemand vor Ort!!!
     
  10. Veeny

    Veeny Neues Mitglied

    @rio: ich würde dich doch bitten richtig zu lesen. ich habe geschrieben das ich jemanden zur verfügung habe der qualifiziert genug ist. und ich darf doch hier wohl nach ratschlägen fragen ohne so dargestellt zu werden als wenn ich total unfähig wäre. irgendwann ist immer das erste mal und wie ich auch schon erwähnte hatte ich noch nicht mit solch einem junge pferd zu tun.

    und damit du vielleicht beruhigt bist, das ich mir den kauf auch überlegt habe: dieses pferd wird weiterhin bei der züchterin stehen von der ich sie auch habe. wir gehen gemeinsam ins gelände und ich bekomme jegliche hilfe von der züchterin, welche ausreichend qualifiziert ist.

    ich hatte gehofft hier einige meinungen und vielleicht die ein oder andere vorgehensweise zu lesen. warum sollte man sich nicht noch mehr meinungen dazu einholen? ich fühle mich etwas angegangen und so werden sicher leute aus foren vertrieben... vielleicht hast du das auch nicht so gemeint aber vorsichtig angefragt hast du auch nicht.

    :cry::cry:
     
Die Seite wird geladen...

Übermut??? - Ähnliche Themen

Woran könnte das liegen - Übermut?
Woran könnte das liegen - Übermut? im Forum Allgemein
Pferd ist übermütig und baut kein Vertrauen auf
Pferd ist übermütig und baut kein Vertrauen auf im Forum Pferdeflüsterer
Übermut im Winter....
Übermut im Winter.... im Forum Allgemein
Buckeln aus Übermütigkeit
Buckeln aus Übermütigkeit im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Übermut???