1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Übungen zur Schulung des Körpergefühls

Diskutiere Übungen zur Schulung des Körpergefühls im Westernreiten Forum; Hi, das PSSM meines Ponys haben wir mittlerweile ganz gut im Griff. Durch die Krankheit und die Schübe hat er allerdings einen großen Teil seines...

  1. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Hi,

    das PSSM meines Ponys haben wir mittlerweile ganz gut im Griff. Durch die Krankheit und die Schübe hat er allerdings einen großen Teil seines Körpergefühls "verloren". Er arbeitet mit seiner Hinterhand noch sehr verhalten, ich hab so das Gefühl, er weiß nicht so recht wo sie anfängt und wo sie aufhört ;-) Das größte Problem ist noch das Angaloppieren. Pony weiß, was ich möchte, aber er kann es scheinbar nicht so recht umsetzen. Die Vorhand hat kein Problem, aber beim anspringen hat er in der Hinterhand immer Beinchaos. Das resultiert dann darin, dass er oft im Kreuzgalopp landet oder mit den Vorderbeinen sauber galoppiert, die Hinterbeine traben aber und werfen dann ab und zu mal einen Galoppsprung ein. Hier liegt es bestimmt auch an mir, dass ich ihm nicht richtig helfen kann, den richtigen Takt zu finden bzw. beizubehalten, wenn er ihn denn mal gefunden hat.
    Was wir bisher tun: wir arbeiten viel mit Stangen, sowohl an der Hand als auch unter dem Sattel. Hier zeigt sich das gleiche Problem - vorne kommt er sauber drüber, die Hinterhand stolpert halt iiirgendwie drüber oder drauf. An der Hand funktioniert es ganz gut, wenn ich mit der Peitsche die Fessel touchiere, genau in dem Moment in dem er das Bein anhebt.
    Auch versuchen wir viel, alle Einzelteile des Ponys getrennt voneinander zu bewegen, in Form von Schulter verschieben, Hüfte verschieben, etc. Damit tut er sich besonders hart, er kriegt die Hinterbeine einfach nicht koordiniert.
    Ich hab jetzt auch angefangen, mit einer Körperbandage zu arbeiten, aber irgendwie seh ich da nicht so recht einen Unterschied zum arbeiten ohne *am Kopf kratz* Vielleicht bin ich da auch einfach zu ungeduldig und will zu schnell zu viel :black_eyed:
    Bergauf und bergab gibt's bei uns sowieso ständig, da absolut kein Flachland in Sicht *lach*
    Habt ihr noch Tips für mich, wie ich ihn mehr unterstützen kann? Tierärztlich und osteopathisch ist übrigens alles abgeklärt, wir waren grad erst wieder zur Kontrolle.

    LG!
     
  2. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Die Körperbandage ist ja hauptsächlich dazu da das das Pferd besser untertritt. Um da einen stärkeren effekt zu haben würde ich es nicht vorne herum über kreuz nach Tellington machen sondern einen longiergurt benutzen und ein Gynastikband (Aus dem rehasport) hinten herumführen und am longiergurt befestigen. So kannst du das Band strammer machen und einen größeren effekt erziehlen.
    Hier mal ein Foto: (Und JAAA der Gurt liegt zu weit hinten. Mein Fehler g*)

    [​IMG]


    Ansonsten gibts auch noch eine Methode bei der die Hinterbeine von unten nach oben mit einer Elastikbandage umwickelt werden und dann die beiden bandagen oben über der Kruppe zusammengebunden werden. Das soll bewirken das das Pferd das ganze Bein spührt und durch den leichten zug nach oben die Beine hinten aktiver anhebt.
    Hab ich leider kein Bild von und habs auch noch nicht gemacht.
    Das hatte unser Pferdeostheo mal erklärt.
    Frag doch mal deien Ostheo vielleicht kennt er das und kanns dir mal zeigen.
     
  3. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Huhu Streuni,
    ja, so wie auf deinem Bild hab ich's gemacht. Einfach damit er spürt, dass da hinten noch was ist und die Hinterbeine nicht nur zur Deko dranhängen *gg* Von der anderen Methode hab ich noch nie was gehört, aber ich mach mich mal schlau - danke!
     
  4. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Hattest die evtl zu locker die Bandage? Soll ja nicht einschnühren aber darf ruhig etwas drücken das er es leicht störend empfindet wenn er auf leichten druck nicht reagiert bei der Bandage.

    Die andere Technik klingt für mich total logisch. Wenns von unten nach oben gewickelt wird wie eine Spirale ist ja auch ein zug nach oben da. Aber habs wie gesagt noch nie probiert.
    Sonst probiers doch einfach mal aus. Nur nicht so eng wicklen das das Blut abgedrückt wird....lach
     
  5. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Hey du,

    ja, ich kenn die Körperbandage auch aus der Arbeit nach Tellington.
    Was ist mit dem Tellington Touch dazu?
    Vermehrt an der HH.
    Damit er die Wahrnehmung vermehrt nach hinten legt.
    Überhaupt bist du da denk ich mit vielen Übungen aus dem Tellington-Bereich sehr gut beraten.
    Weiß nicht. Hast du ein Buch oder so von ihr?
    Wir wollen uns ja eh demnächst nochmal auf einen Kaffee treffen. Wennst magst, bring ich dir meines mal mit. Da kannst dann bißchen stöbern.

    Ansonsten wird dir nicht viel anderes bleiben, als ihm Zeit zu geben.
    Und auch im Umgang einfach öfter mal zur HH stellen. Mal auf dieser, mal auf der anderen Seite. Nur um wie gesagt die Aufmerksamkeit über seinen Widerrist hinaus noch nach hinten zu holen.
    Um so häufiger um so besser.

    Keine schwierigen Sachen. Alltägliches. Ruhig auch mal Kommandos von dort aus geben oder so.
    Damit er seinen "inneren Blick" (*g*) möglichst häufig nach hinten richten muss.

    LG!
     
  6. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Zum stärken würd ich was Du auch kennst, krachseln, Stangenarbeit aber erst einmal alles im Schritt. Stangen auch Rückwärts. Hütchen in Schlangenlinien oder Achten.

    Zur Entspannung massieren...wie beim Schmied Beine mal unter den Bauch, mal zurück. Wenn das Wetter gut ist, kalt-warm abspritzen oder übergießen. Trocken rubbeln.

    Beim Reiten drauf achten, daß wann das innere Hinterbein nach vorne kommt. Vielleicht auch mal mit jemandem zusammen am Boden, daß Du dann immer jetzt, jetzt, jetzt sagst und im richtigen Moment die Galopphilfe gibst. Oder vorher einmal leicht nach innen durchstellst (vorfühlst) wieder gerade, damit ja die Schulter frei ist und dann angaloppierst.

    Volten unter dem Sattel...schauen das er nicht nach innen oder außen weg läuft wirklich belastet hinten und sich biegt. Häufige Handwechsel, damit innen-außen Gefühl kommt. Im Grunde die üblichen Dinge.

    Was den großen Pferden meistens geholfen geholfen hat, da sie Wachstumsbedingt auch diese Problematik oft an den Tag legen, ist einfach Gelände, unterschiedliche Böden. Hört sich einfach an, ist aber oft am effektivsten...dort ruhig mal um Hindernisse kringeln...Rückwärtsrichten, wenn es geht seitwärts. Aufgrund der Unebenheiten müssen sie sich mehr konzentrieren und spüren lernen.
     
  7. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    :twitcy:klingt ja fast so wie nach unserem shumi! der hat da auch probs mit den füssen sortieren.

    mit dem machen wir ganz viel geitner arbeit, boden wie auch beim reiten (gassen). bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich denke, du hast doch das buch von dem auch oder? oder irre ich mich da jetzt? egal......beim shum ist es durch die geitner-arbeit auf alle fällle viel viel besser geworden.

    gruss. die faro
     
  8. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Danke euch allen für eure Anregungen! Grad wegen "die Aufmerksamkeit über seinen Widerrist hinaus noch nach hinten zu holen", wie Rio so schön schreibt, hätt ich vielleicht auch noch an Fahren vom Boden aus gedacht? Schauen wir mal, ob wir das hinkriegen *hihi*

    Vom Geitner hab ich kein Buch, nein. Aber das Gassen-Prinzip ist ja nicht neu, damit arbeiten wir schon hin und wieder ;-)

    @ Streuni: zu locker hatt ich die Bandage nicht, ich hatt ja eh schon Angst, dass sie gar nicht bis um den Ponypopo rum reicht :wink: Also war schon schön stramm. Hach ja, geben wir dem ganzen halt Zeit... Ich bin ja eh soooo geduldig *hust* :wink:
     
Die Seite wird geladen...

Übungen zur Schulung des Körpergefühls - Ähnliche Themen

Sammlung: Übungen
Sammlung: Übungen im Forum Dressur
Reitübungen zum Abnehmen?
Reitübungen zum Abnehmen? im Forum Allgemein
Welche Übungen für Spat Pferd?
Welche Übungen für Spat Pferd? im Forum Bodenarbeit
Übungen zur Verbesserung der Koordination der Hinterhand
Übungen zur Verbesserung der Koordination der Hinterhand im Forum Westernreiten
Übungen für das anfängliche Reittraining?
Übungen für das anfängliche Reittraining? im Forum Allgemein
Thema: Übungen zur Schulung des Körpergefühls