1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Und plötzlich sind alle Ersparnisse futsch... :(

Diskutiere Und plötzlich sind alle Ersparnisse futsch... :( im Allgemein Forum; Hallo Wollte mal fragen wie es bei euch aussieht mit den Ersparnissen für´s eigene Pferd. Hatte ich bisher nämlich auch, zwar nicht nur fürs...

  1. LadyC

    LadyC Neues Mitglied

    Hallo

    Wollte mal fragen wie es bei euch aussieht mit den Ersparnissen für´s eigene Pferd.
    Hatte ich bisher nämlich auch, zwar nicht nur fürs Pferd sondern halt allgemein Rücklagen, bloß sind die jetzt durch plötzliche Rechnungen im etwas höheren vierstelligen Bereich alle weg.
    Ist natürlich n Scheissgefühl denn wenn jetzt irgendwas passieren sollte, sei es mit dem Pferd oder mit dem Auto, steh ich ohne Geld da.
    Hattet ihr schon mal eine solche Situation und wie geht ihr damit um?
    Zwar kann ich meine Rücklagen in den nächsten Monaten wieder auffüllen, und Hufschmied sowie Stallmiete oder kleinere Tierarztrechnungen (bis 200 €) wären jetzt auch nicht das Riesen Problem, verdiene nicht schlecht, aber wenn wirklich was schlimmes passieren sollte steh ich blöd da.
    Will jetzt keinem auf die Füße treten aber kann auch so Leute nicht verstehen die gleich mehrere Pferde aber kaum Rücklagen haben oder gar Arbeitslos sind und sich n Pferd halten.
    Wie steht ihr so allgemein dazu?

    VG
     
  2. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Naja, das Leben ist halt allgemein ein nicht kalkulierbares Risiko. Dann dürfte man sich auch keine Kinder anschaffen, ohne sich nach allen Seiten (Arbeitslosigkeit, Trennung vom Partner, Tod eines oder beider Elternteile usw )abzusichern. Erlebst Du ja jetzt grade selbst, dass sowas auch passieren kann, wenn man eigentlich genug abgesichert ist. Wenn viel an ungewöhnlichen Ausgaben auf einmal kommt, kommt man schnell schon mal in Schwierigkeiten. Ich finds halt dann schlecht, wenn man eigentlich schon kein Geld für die Grundversorgung hat und jeden Monat am nötigsten für die Tiere sparen muss. Habe das erst kürzlich wieder erlebt, die Pferde bekamen Hasenportionen Heu, standen im Mist und Kraftutter gabs maximal einmal am Tag oder gar nicht, wenn kein Geld da war. Sowas geht nicht. Dass man aufgrund unvorhergesehener Kosten plötzlich in Schwierigkeiten kommen kann, ist dann schon wieder was ganz anderes. Und dass man nicht unbedingt das Pferd abgeben will, weil man auf einmal arbeitslos geworden ist, kann ich auch voll verstehen.
    Aber ich glaube, solche Rücklagen, um sämtliche Eventualitäten des Lebens abzudecken, hat wirklich nur ein Bruchteil aller Pferdebesitzer.
     
  3. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Sehe ich wie Leo.
    Passieren kann immer etwas :( die Waschmaschine geht kaputt, danach das Auto und zu allem Überfluss hat das Pferd ne Kolik muss in die Klinik (OP) da kann man schnell an seine finanziellen Grenzen kommen.
    Ich würde auch alles versuchen um meine Pferde zu behalten. Zur Not einen weiteren Nebenjob, den Stall wechseln. (es geht auch mal ohne Halle / Platz und Luxus)
    Allerdings würde ich mich auch von meinen Tieren trennen, wenn eine optimale Grundversorgung nicht mehr gewährleistet wäre.
    Ich würde nicht so lange warten, bis ich kein Futter mehr kaufen kann. Wenn es nicht mehr geht und keine Besserung in absehbarer Zeit in Sicht ist, würde ich mich schweren Herzens trennen.
     
  4. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    tja guck, lady, aus genau dem grund hab ich mein pferd abgegeben, weil ichs mir einfach nicht mehr leisten kann! und nur noch arbeiten gehn, dass ich ein pferd habe, ne danke! da bin ich dann doch zu ego-massig! :D

    werd auch für die zukunft, auch wenn ich mirs wieder leisten könnte, kein pferd mehr anschaffen! bei mir hat sichs sozusagen: ausgepferdelt!

    irgendwie ist bei mir de luft raus, reittechnisch.....

    von daher passt dann auch wieder, gell..

    gruss. die faro
     
     
  5. Golddust

    Golddust Inserent

    sieh es mal so: durch die Verzinsung unterhalb der Inflation, verlierst du mit Guthaben ohnehin kontinuierlich an Geld. Es empfiehlt sich also, die Schuldengrenze auszureizen, denn irgendwann ist der Gegenwart für 10.000€ Schulden ein einziger Laib Brot. :wink:
     
  6. LadyC

    LadyC Neues Mitglied

    Na das sind ja super Aussagen von euch ;)

    Ich lege halt sehr viel Wert auf Sicherheiten und wenn mein Sparbuch aufgrund von plötzlichen, ungeplanten Ausgaben plötzlich leer ist fühl ich mich halt sehr unwohl, weil ich eben hoffen muss das nix passiert.
    Wobei kleinere Dinge jetzt wie gesagt ja auch nicht so wild wären, es geht eher um Rechnungen ab 500 € aufwärts.

    Andererseits gibt es natürlich auch Leute denen das total wurscht ist und in den Tag hinein leben, ihr Geld zum Fenster raus werfen und sich auf ihre Eltern oder sonst wen verlassen für den Fall das mal was passiert.

    Zu Farooq: Seit ich mein Pferd habe gibt es für mich auch keinen Urlaub mehr außer vielleicht mal ein paar Tage Ostsee oder so, shoppen ist auch selten drin aber das ist für mich ok, weil mein Pferd mir das alles einfach doppelt und dreifach zurück gibt. Ich verbringe sehr viel Zeit am Stall und so vermisse ich alles andere eigentlich gar nicht.
    Natürlich gibt es auch Leute die sowas nicht für n Pferd aufgeben wollen.
     
  7. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    @ lady: ja ich weiss schon, von was du da redest, hatte nun ja auch jetzt über 20ig jahre pferde immer ! aber wie gesagt, nur noch arbeiten, das ich ein pferd mein eigen nennen kann, mir nix mehr selber leisten können, bzw. überlegen, wie ich den ta fürs pferd abzahlen kann, dass geht in meinen augen einfach auch nicht! klaro, klingts ego, aber du, ich bin nun über 40ig.....da hat man evtl andere prioritäten ans leben, als nuuur noch pferde! verstehts mich nicht falsch. ich mag pferde ja noch, hab ja immer noch welche hier am haus zum anschaun und mal schmuseln.....aber ein eigenes nochmal? nein! definitiv! nicht mal für geschenkt:D

    denn: auch die viele arbeit und zeit, die man investiert, ich hab einfah keine lust mehr drauf. und dann geb ichs pferd lieber ab, wenn ich nicht mehr mag/kann, als dass ichs hab nur aus prestige-gründen! so sehe ich das alles....

    jo.....
     
  8. LadyC

    LadyC Neues Mitglied

    Gut, das kann ich nachvollziehen, wenn man so lange Pferde hatte das man irgendwann einfach nicht mehr will. Klar ist es viel Geld und Zeit und Sorgen die man investiert und vielleicht wird es mir irgendwann genauso gehen wie Dir.
     
  9. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Hi,

    mir geht es im Moment ganz ähnlich. Bei mir ist's auch sehr knapp im Geldbeutel, unverschuldet. Weil ich für 6 Wochen kein Gehalt bekommen hab (obwohl ich mir für die sch*** Firma den Allerwertesten aufgerissen hab, aber das ist eine andere Geschichte *g*). Und das merkst halt vorn und hinten. Quasi 2 Monate gearbeitet, und nur für 2 Wochen Geld bekommen, das haut rein. Dann sind wir gerade zur der Zeit auch noch umgezogen, mein Auto muss zum TÜV und zum Kundendienst, was zum essen will man sich ja auch kaufen.... Und schwupp, sind die schönen Ersparnisse weg. Wenn Pony jetzt in die Klinik müsste oder so, dann hätt ich auch ein Problem. Ich hoffe zwar, dass ich das ausstehende Geld noch bekomme, aber sicher sagen kann ich das nicht. Wie ich damit umgehe? Ich spare halt wieder an allen Ecken und Enden. Auch wenn es nicht viel ist, aber der Geldbetrag wächst wieder. Und ansonsten: Augen zu und durch und hoffen dass nix passiert :-D Klingt doof, aber was anderes bleibt im Moment nicht übrig.

    LG!
     
  10. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    ja josy , der ganz normale wahnsinn halt! so ist das im richtigen leben! und daher ...hab ich lieber kein pferd mehr!

    weil: da steh ich immer an erster stelle in der schlange, wenns heisst , kein geld mehr , und prompte kommen dann auch gleich ziiig sachen, de man bezahlen muss......hab ich voll talent für! zwinker!

    faro
     
Die Seite wird geladen...

Und plötzlich sind alle Ersparnisse futsch... :( - Ähnliche Themen

Pferd macht sich auf der linken Hand plötzlich fest
Pferd macht sich auf der linken Hand plötzlich fest im Forum Dressur
Neuer Sattel und plötzlich schlechter Sitz überm und nachm Sprung!
Neuer Sattel und plötzlich schlechter Sitz überm und nachm Sprung! im Forum Springen
Pferd gibt plötzlich Vorderhufe nicht mehr (Strahlfäule)
Pferd gibt plötzlich Vorderhufe nicht mehr (Strahlfäule) im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Pferd plötzlich agressiv
Pferd plötzlich agressiv im Forum Pferde Allgemein
Junges verlasspferd plötzlich schreckhaft
Junges verlasspferd plötzlich schreckhaft im Forum Allgemein
Thema: Und plötzlich sind alle Ersparnisse futsch... :(