1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unerfahrener Reiter-junges Pferd???

Diskutiere Unerfahrener Reiter-junges Pferd??? im Allgemein Forum; Hallo, hätte mal gerne ein paar Meinungen von Euch. Nach dem Tod meiner Stute im September 08 bin ich jetzt wieder auf Pferdesuche. Ich hab erst...

  1. knorke

    knorke Neues Mitglied

    Hallo, hätte mal gerne ein paar Meinungen von Euch. Nach dem Tod meiner Stute im September 08 bin ich jetzt wieder auf Pferdesuche. Ich hab erst ca 4 Jahre Reiterfahrung (Späteinsteiger gggg). Meine Stute war19Jahre alt und wir waren ein gutes Team. Hab mir halt gedacht altes erfahrenes Pferd und eher fortgeschrittener Anfänger , das passt. Und war auch so.

    Lange Rede, kurzer Sinn, habe mich in einen knapp 4jährigen Wallach verliebt :rolleyes2:, weiß jetzt nicht ob kaufen oder nicht..
    Vielleicht überfordere ich mich- und ihn, weil ich noch nicht so erfahren bin.
    Vielleicht unterfordere ich ihn, er hat viel Potiential...
    Das was ich bieten kann ist Geduld, Zeit und die Bereitschaft mit ihm zu lernen.
    Reicht das??? Bitte um Antworten.
    :wideeyed:
     
  2. coole-socke

    coole-socke Inserent

    mit guter anleitung von einem erfahrenen ausbilder reicht das eventuell schon. wenn du das aber nicht bieten kannst hätte ich starke bedenken. sich irgendwie aufeinander einfummeln würde zwar sicher gehen, aber ein ju8nges pferd vernünftig auszubilden und seinen möglichkeiten entsprechend zu fördern ist sehr schwer, und selbst erfahrene reiter nehmen dazu gerne hilfe in anspruch.
     
  3. Texas

    Texas Inserent

    hey,

    naja und die erfahrung fehlt dir!du musst dir im klaren sein das ein pferd ausbilden lange dauert.je nach dem was du für ziele hast!entspanntes reiten ist da nicht.....ich würde dir jetzt raten mach es nicht!
    klar wenn du jetzt in nem stall stehst wo du nen trainer hast der sich um euch kümmert könnte sowas klappen aber du musst dir im klaren sein was das für ne arbeit ist ein pferd auszubilden....
     
  4. knorke

    knorke Neues Mitglied

    Na ja, ich hätte schon meine Reitlehrerin zur Seite, die sich auch bereit erklärt, den Wallach regelmäßig zu reiten. Ich habe keinerlei Tunierambitionen, bin überwiegend im Gelände unterwegs.
    Aber stimmt schon, wahrscheinlich viel Arbeit bis daraus ein geländesicheres, zuverlässiges Pferd wird.
    Obwohl er einen ganz coolen Eindruck macht. Ist soweit ich feststellen konnte, ganz gelassen im Gelände. Und ist ein richtiger Schmusebär. Manno!!! :nah:
     
     
  5. OneEleven

    OneEleven Inserent

    Meine ehemalige SB hatte nen Warmblüter, der war echt spinnig, aber sie hat ihn ganz gut hinbekommen. Irgendwann suchte sie dann einen Nachfolger für das Pferd und kaufte einen 2-jährigen..... Ihr Kommentar: Ich habe den alten ganz gut hinbekommen, da müsste ich es mit dem jungen ja auch schaffen.

    Heute ist das Pferd 6 und sie hat nun schon mehr als einmal gesagt: Nie wieder ein junges Pferd!

    Meine Meinung dazu: Nicht jeder kann ein junges Pferd ausbilden, bzw hat auch wirklich den Ehrgeiz dazu. Viele wollen einfach "nur reiten" und sind zu ungeduldig und wenn dann noch eine erfahrene Hilfe fehlt geht die Sache meistens in die Hose. Zudem ist es auch etwas anderes ein junges Pferd auszubilden, als ein älteres, was vielleicht mal eine recht gute Ausbildung hatte, wieder einigermassen hinzu bekommen.

    Wie weit ist das Pferd denn in der Ausbildung? Man muss auch bedenken, dass ein junges Pferd sehr oft viel mehr Energie mitbringt als ein altes. Kannst Du dem gerecht werden?

    Wenn Du hauptsächlich im Gelände unterwegs sein willst, dann würde ich Dir eher zu einem gut gerittenen 8-jährigen raten, der auch schon etwas an Geländesicherheit mitbringt - eben auch in Bezug auf Deine Erfahrung.

    Bei meiner ehemaligen SB ist es so, dass sie inzwischen "Angst" vor dem Pferd hat. Sie ist dann so extrem aufgeregt, dass sie auch das Pferd komplett aus der Ruhe bringt....
     
  6. Aubacke

    Aubacke Inserent

    Wie soll sie denn die Erfahrung machen,wenn sie nie die Chance dazu hat?

    Ich würde es machen.Wenn deine Reitlehrerin dir immer & jederzeit zur Hilfe steht,wieso nicht?
     
  7. OneEleven

    OneEleven Inserent

    Nicht jeder ist für ein junges Pferd gemacht! :1: Und ich kenn inzwischen viele, die sagen, dass sie sich kein junges Pferd mehr kaufen würden, weil ihnen dazu einfach der Draht fehlt....

    Ich denke, wenn sie sich sicher wäre, dass es für sie kein Problem wäre, dann hätte sie den Thread hier nicht eröffnet!
     
  8. Nadine1988

    Nadine1988 Inserent

    Hallo!

    Also im Grund würde ich OneEleven zustimmen. Nicht jedermann ist für so etwas gemacht. Ich glaube, ich würde mir auch nicht so ein junges Pferd kaufen. Es kommt jetzt auch allerdings drauf an, was das Pferd schon kann. Wenn es nicht mehr ganz roh und grundausgebildet ist, dann denke ich, dass man es mit einem erfahrenen Ausbilder zusammen hinbekommt. Auf jeden Fall ist es eine Menge Arbeit, Schweiß und auch Ärger :yes: (ich spreche da aus Erfahrung). Auf der anderen Seite ist es natürlich schön, wenn man später sagen kann: "Das habe ich ihm alles beigebracht usw."

    Aber ist es das wert, da soviel reinzustecken und vor allem, hat man das Geld und auch die Zeit dazu?

    Allerdings ist das in so einem Forum nicht leicht, da seine Meinung abzugeben, da man weder das Pferd noch den Menschen kennt.

    Lieben Gruß
     
  9. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Hallo Knorke,

    ich finde es klasse, daß Du Dir vorher darüber Gedanken machst und Dir der eventuellen Probleme bewußt bist!

    Du schreibst, daß Deine RL Dir zur Seite stünde, und bereit wäre, die Remonte auch selbst (ein-)zu reiten. So weit, so gut.

    Aber:
    * Kannst Du RICHTIG Longieren? Oder kann und wird Dir Deine RL auch das beibringen?
    * Kennst Du Dich aus mit Bodenarbeit? Oder kann und wird Dir Deine RL auch das beibringen?
    * Bist Du mit den Grundlagen der Anatomie eines Pferdes so weit vertraut, daß Du weißt, wie Du ein Jungpferd fordern und fördern mußt, damit es die RICHTIGEN Muskeln aufbaut, um lange und gesund einen Reiter tragen zu können? Oder kann und wird Dir Deine RL auch das beibringen?
    * Du schreibst, Du hättest "keine Turnierambitionen", seist "mehr im Gelände unterwegs". Dir ist aber klar, daß auch (und gerade) Gelände-Pferde sehr gut dressurmäßig gearbeitet werden müssen, um lange gesund Reiter zu tragen?
    * Sagen Dir die Begriffe "vorwärts-abwärts", "Dehnung", "Biegung", "Takt", "Losgelassenheit", "Geraderichten" etwas?


    Zusätzlich mußt Du Dir im Klaren darüber sein:
    * Ein Vierjähriger kommt noch in seine "Flegeljahre", wird testen, mal Unsinn anstellen, Vieles hinterfragen. Kannst Du angemessen darauf reagieren, wenn er beginnt, Dich zu zwicken, am Putzplatz herumzutanzen, nicht still zu stehen, in den Stall rennt,...?
    Natürlich gibt es ganz brave Jungpferde, die niemals solche Dinge versuchen - aber es KANN passieren...
    * Du wirst in den ersten 1-2 Jahren nur wenig / kurz / konzentriert / unter Aufsicht reiten können! Ein noch nicht fertig ausgebildetes Pferd muß korrekt geritten werden - also unter Kontrolle Deiner RL, nicht stundenlang "Daherschlendern" im Gelände.
    Ein so junges Pferd kann sich nur recht kurze Zeit konzentrieren, ist auch mal überfordert, braucht vielleicht sogar mal eine "Koppelpause", um Gelerntes ein paar Tage, Wochen, Monate zu verkraften.
    Anfangs wirst Du sehr selten, sehr kurz und sehr angestrengt reiten!



    Versteh mich nicht falsch - ich möchte Dir nicht unterstellen, daß Du das alles nicht kannst! Ebensowenig, wie ich klar "nein!" zum Jungpferd für Dich sagen möchte.
    Aber Du mußt all dies genau bedenken, Dir immer wieder Hilfe holen, manchmal sicher auch von jemand anderem als Deiner RL, Rückschritte bewältigen, und ganz, ganz viel lernen! (Und vielleicht sogar ein ganz anderer Reiter werden.)



    LG, Charly
     
  10. Texas

    Texas Inserent

    ...vorallem stellt sich die frage kannst du dir den rl leisten?denn der wird dir öfters helfen müssen.....
     
Thema: Unerfahrener Reiter-junges Pferd???