1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unfall nach unerlaubtem Reiten

Diskutiere Unfall nach unerlaubtem Reiten im Versicherungsfragen Forum; Hallo, ich habe ein großes Problem. Ich habe ein Pferd und meine zukünftige Schwägerin durfte damit hin und wieder spazieren gehen, allerdings...

  1. Blue_Primrose

    Blue_Primrose Neues Mitglied

    Hallo,

    ich habe ein großes Problem.

    Ich habe ein Pferd und meine zukünftige Schwägerin durfte damit hin und wieder spazieren gehen, allerdings nur nach Absprache. Nun ist es so gekommen, dass sie sich das Pferd einfach ohne Absprache von der Wiese genommen hat und sogar darauf geritten ist. Sie hat keinerlei Reiterfahrung und ritt komplett ohne Ausrüstung sowie ohne Kappe, Sattel,...

    Dabei kam es zu einem schweren Unfall, da sie stürzte.

    Ich bin stinksauer, dass da einfach so über meine Erlaubnis hinweg gehandelt wurde und möchte natürlich nicht, dass meine Versicherung zahlt. Wie schaut das aus, ist das realistisch?
     
  2. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Verständlich, dass du sauer bist, aber da wirst du schlechte Karten haben.
    Dein pferd hat einen schaden verursacht, also bist du haftbar, also zahlt deine Versicherung.
    Ob jemand mit Erlaubnis zu dem Pferd geht oder ohne, ist für die Haftung unerheblich.
     
    Blue_Primrose und *FrogFace* gefällt das.
  3. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Nö. Du müsstest da, wegen der Tiergefahr, trotzdem in der Haftung sein.
    Egal ob erlaubt oder nicht.

    Gesendet von meinem Pixel mit Tapatalk
     
    Blue_Primrose gefällt das.
  4. Blue_Primrose

    Blue_Primrose Neues Mitglied

    Ich vergaß, zu erwähnen, dass sie ausritt und der Unfall nicht auf dem Hof passiert ist. Das ist ja schon fast Diebstahl.
     
     
  5. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Nein, auch das ist es nicht.

    Gesendet von meinem Pixel mit Tapatalk
     
  6. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Das sollte meines Wissens nach keinen unterschied machen.

    Die beste Vorgehensweise wäre meiner Meinung nach:
    Melde das deiner Versicherung und dann lehn dich zurück und warte ab.
    Die Regeln das dann schon. Entweder bestehen Ansprüche an dich, dann zahlen sie die, oder es bestehen eben keine, dann zahlen sie nicht. Du musst dich da normalerweise nicht weiter kümmern, was das angeht. Dafür hast du ja die Versicherung. Die sind auch dafür da, die Sachlage zu prüfen und unberechtigte Ansprüche abzuwehren.

    Persönlich kann ich das schon verstehen, was deine Schwägerin da abgezogen hat, geht gar nicht und würde für mich auf jeden Fall Konsequenzen im persönlichen nach sich ziehen. Sprich, die bräuchte mir nimmer ins Haus zu kommen.
    Aber rechtlich ist sowas halt einfach klar geregelt und darum kümmert sich deine Versicherung. Auch ob die Schwägerin evtl eine Mitschuld trifft usw wird die Versicherung rausfinden.
     
    Torin, Charly K., melisse und 13 anderen gefällt das.
  7. Brudi

    Brudi Neues Mitglied

    Dann kann sich jeder Vollpfosten auf der Weide oder wo auch immer, auf mein Pferd setzen, Unsinn treiben, vielleicht sogar das Pferd dadurch verletzen und wenn dem Vollpfosten was passiert, muss meine Versicherung trotzdem zahlen?

    ... Unfassbar und lächerlich. Aber doch ganz typisch, für das Rechtssystem in Deutschland.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Okt. 2018
    melisse, Frau Horst und Blue_Primrose gefällt das.
  8. Zitrone

    Zitrone Inserent

    Ja Brundi, so in etwa ist es. Es steht aber anschließend jedem frei den zivilrechtlichen Weg zu gehen und die "Eindringlinge" so zur Rechenschaft zu ziehen, aber wenn dein Pferd jemanden verletzt, dann hat sich immer ersteinmal die Tiergefahr verwirklicht. Darum ist es ja auch ein totaler Kopfschuss keine THP zu haben.
     
  9. Luki

    Luki Aktives Mitglied

    Grundsätzlich haftest du zwar erstmal, aber deine Versicherung wird die Mitschuld prüfen. Ich würde der Versicherung auf jeden Fall klar machen, dass es gegen deinen Willen war und dass deine Schwägerin auch wusste, dass man sattel, Kappe usw braucht (das wird sie ja mal bei dir gesehen haben).
     
    Blue_Primrose gefällt das.
  10. Blue_Primrose

    Blue_Primrose Neues Mitglied

    So einfach zurücklehnen kann ich mich leider nicht... Mich erwarten noch ein Termin mit dem Versicherungsangestellten sowie ein Gerichtstermin, in dem ich als Zeugin vorgeladen werde. Ich bin einfach nur unfassbar wütend! Sie baut Mist und ich muss mich drum kümmern.
     
Die Seite wird geladen...

Unfall nach unerlaubtem Reiten - Ähnliche Themen

Verhalten nach Sturz/Unfall - Wie würdet ihr es machen?
Verhalten nach Sturz/Unfall - Wie würdet ihr es machen? im Forum Fahrsport
Nach einem Unfall kein Reiten mehr möglich
Nach einem Unfall kein Reiten mehr möglich im Forum Pferdeflüsterer
Nach Unfall, Angst vor´m verladen? Was soll ich tun?
Nach Unfall, Angst vor´m verladen? Was soll ich tun? im Forum Pferdeflüsterer
Gewissensfrage nach Reitunfall
Gewissensfrage nach Reitunfall im Forum Allgemein
Unfall
Unfall im Forum Versicherungsfragen
Thema: Unfall nach unerlaubtem Reiten