1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unfall nach unerlaubtem Reiten

Diskutiere Unfall nach unerlaubtem Reiten im Versicherungsfragen Forum; @blue,warte mal erstmal den Termin mit deiner Versicherung ab! Ich hätte die Daten auch dem Anwalt gegeben. Vielleicht hat deine Versicherung der...

  1. Luki

    Luki Aktives Mitglied

    @blue,warte mal erstmal den Termin mit deiner Versicherung ab!
    Ich hätte die Daten auch dem Anwalt gegeben. Vielleicht hat deine Versicherung der KK auch schon klar gemacht, dass die nicht gedenken zu zahlen. Aber eigentlich stellt dir deine HV einen Anwalt und sollte bei dem Gerichtstermin dir zur Seite stehen.

    Meine Mutter könnte mich in der Situation übrigens mal! Wobei deine Schwägerin auch nichts dafür kann, dass ihre Mutter einen Anwalt beauftragt, während sie im Koma liegt. Besuch deine Schwägerin, trinke einen Kaffee mit ihr und freut euch, dass es so gut ausgegangen ist! Aber ich würde ihr auch klar machen, dass sie mit so einem Verhalten mein Vertrauen verspielt hat und sich nicht mehr um mein Pferd kümmern darf.

    Und Liebe Mitleser, ich weiß es ist viel geschrieben worden die letzten Stunden, aber lest doch erstmal, bevor ihr vorwerft, sie würde nicht auf die Fragen antworten. Woher der Anwalt die Daten hat und wer wen verklagt, steht nämlich schon vor ein paar Seiten.

    @Smigel ist eine Meldung 7 Tage nach dem Schaden in diesem Fall wirklich viel zu spät? Besonders da es ja schon gemeldet war, als blue das nach 7 Tagen melden wollte.
     
  2. Smigel

    Smigel KvD- Klugscheißer vom Dienst

    Wer soll denn sonst verklagt werden? Das Pferd? :biggrin:


    @Luki : Wenn innerhalb von 7 Tagen gemeldet wurde, ist alles tutti. Ich hatte das völlig anders aufgefasst, weil der Fall doch schon vor mehreren Monaten eingetreten ist.... Ich verstehe dann nur nicht, warum der Versicherer jetzt erst aktiv wird... Aber sei´s drum. Die werden schon wissen, was sie treiben.
     
    Luki gefällt das.
  3. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken


    Ich denke der war vorher schon aktiv und hat die Bezahlung abgelehnt, so dass das jetzt vor Gericht geht. Werden vielleicht auch mehrere da sein, die die Hand aufhalten: Krankenkasse, vielleicht auch Arbeitgeber wegen Verdienstausfall, und eventuell noch die Geschädigte selbst wegen Schmerzensgeld. Das läppert sich dann schnell.
     
    Luki und Charly K. gefällt das.
  4. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Halb zum Thema fällt mir grade was auf. Früher stand an vielen Pferdeweiden "Betreten verboten! Eltern haften für ihre Kinder!"
    Das war ja eine Lüge! Da hätte stehen müssen "Betreten verboten, aber kannst trotzdem reinkommen, der Pferdebesitzer haftet für alles". :rolleyes_2:
     
     
  5. ayla-fan

    ayla-fan Die, die mit sich selber spricht!

    Ich glaube eher, du lagst vorher richtig. Den Posts der TE ist nur zu entnehmen, dass sie das der VS nach 7 Tagen melden wollte.

    Weiter vorne steht, dass der Unfall 4 Monate her ist, sie aber erst vorgestern bzw. heute den Termin für das Gericht und mit der Versicherung erhalten hat.

    Also interpretiere ich das so, dass sie die Versicherung bis dato nicht selbst informiert hat. Aber vielleicht kann die TE hier nochmal Licht ins Dunkel bringen.
     
    Smigel gefällt das.
  6. Blue_Primrose

    Blue_Primrose Neues Mitglied

    Gerne bringe ich Licht ins Dunkel.

    Ich habe der Versicherung das nach 7 Tagen gemeldet, aber es war bereits vom Anwalt gemeldet worden.
     
  7. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    So ähnlich beschrieb es mir mal die Polizei. Ein paar Mädels haben meinen zu der Zeit 2jährigen Isländermix "eingeritten und eingesprungen". Freundlicherweise wohl mit Strick durchs Maul, jedenfalls den Spuren nach zu urteilen. Ich als Halter wäre dazu verpflichtet, die Pferde so einzuzäunen, dass unerlaubter Zutritt nicht möglich ist. Tja, Mauer durfte ich da nicht bauen. Selbstschußanlage war - laut Polizei - auch nicht erlaubt. Also wie bitte soll man Pferde auf der Weide - bzw. die Weide an sich - nur so absichern? Unmöglich. Also ist man in der Haftung (bzw. wohl die Versicherung).

    Was mich hier echt stutzig macht: Ohne Reiterfahrung, ohne Ausrüstung (interpretiere ich mal Sattel und Trense rein) latscht ein Pferd mit 2 Leuten durch die Butnik, läßt sich von beiden reiten...und schmettert dann irgendwann (erst???) ab. Sehr eigenartig...:reflect:
     
  8. Blue_Primrose

    Blue_Primrose Neues Mitglied

    Tja, ich glaube ja selber nicht, dass mein Pferd die einfach so abgeworfen hat. Irgendwas muss da gelaufen sein. Angeblich soll mein Pferd losgaloppiert sein, was aber überhaupt nicht zu meinem Pferd passt, da sie total faul ist und auch vom Wesen her ganz anders drauf ist.
     
  9. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Hm. Dumm runterfallen ohne Helm auf entsprechenden Boden oder noch von einem Huf getroffen werden reicht aus. Da muss das Pferd gar nicht wild werden dafür...
     
  10. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Wie sieht denn die Freundin des Bruders überhaupt ihre Tat? Gibt sie sich selbst oder dir und dem Pferd die Schuld?
     
Die Seite wird geladen...

Unfall nach unerlaubtem Reiten - Ähnliche Themen

Verhalten nach Sturz/Unfall - Wie würdet ihr es machen?
Verhalten nach Sturz/Unfall - Wie würdet ihr es machen? im Forum Fahrsport
Nach einem Unfall kein Reiten mehr möglich
Nach einem Unfall kein Reiten mehr möglich im Forum Pferdeflüsterer
Nach Unfall, Angst vor´m verladen? Was soll ich tun?
Nach Unfall, Angst vor´m verladen? Was soll ich tun? im Forum Pferdeflüsterer
Gewissensfrage nach Reitunfall
Gewissensfrage nach Reitunfall im Forum Allgemein
Haftpflicht bei Reitunfall mit RB
Haftpflicht bei Reitunfall mit RB im Forum Versicherungsfragen
Thema: Unfall nach unerlaubtem Reiten