1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unfreundliche Reiter

Diskutiere Unfreundliche Reiter im Allgemein Forum; Hallo! Ich bin in diesem Stall jetzt seit ca. 3 Jahren und fühle mich manchmal echt unwohl. Ich habe kein eigenes oder kein Mietpferd (das ich...

  1. Shanghai317

    Shanghai317 Neues Mitglied

    Hallo!
    Ich bin in diesem Stall jetzt seit ca. 3 Jahren und fühle mich manchmal echt unwohl. Ich habe kein eigenes oder kein Mietpferd (das ich jede 3 Monate tausche) und meine Eltern kaufen mir keine 60 euro Schbrake für ein Pferd das ich nicht einmal habe. Damit bin ich schon ein gehöriger Außenseiter. Dazu kommt auch noch das ich nett bin und zumindestens andern Leuten antworte und Grüße.

    Alle aus unserem Stall (bis aud zwei, die mittlerweiler zu meinen guten Freunden gehören) sind so arrogant und selbstverliebt, das ich sowieso nie eine chance haben werden mit ihnen auch nur zu reden... Dazu gehört auch meine ach so lieben Reitlererin, die denkt sie wäre was besseres als wir Kinder, die ihr eigentlich das Geld einbringen. Und ein eigenes Pferd kann sie sich nur leisten weil unsere Stallbesitzerin ihr die Miete um 50% weniger anbietet. Das stört mich nicht, nein im gegenteil es freut mich das sie ihr eigenes haben kann, aber sie hat trotzdem keinen Grund micher anzuschnauzen, wegen Kleinichkeiten (weil ich Halfter nach dem Satteln hängen asse und es erst nach dem Reiten wegräume) anfangen zu Schimpfen,als ob ich dem Pferd den Sattel falschrum raufgegeben habe.
    Die anderen Reiter (bis auf die Erwachsenen und ganz Kleinen) antworten mir noch nicht einmal, also ist das eh schon egal...

    Jetzt sagt Ihr wahrscheinlich alle gleich wechsel den Stall! So einfach ist das nicht.
    1. Die Tochter unseres Nachbars (hat zwei Friesen), ist verheiratet mit der Schwester der Stallbesitzerin. Meine Eltern verstehen sich auch prima mit denen. Vor allem mein Vater und der Mann der Stallbesitzerin (Ausrittkumpels).

    2. Ich mag die Besitzerin auch unheimlich gerne, sie ist total nett und lieb (leider unterrichtet sie nur Privatstnden mit Privatpferden). Ich habe mittlerweile auch zwei mega tolle Freunde, mit denen ich dort oft bin. Und die werden sicher nicht den Stall wechseln weil Verwandte dort Pferde haben.

    3. Mir würde es unheimlich schwer fallen mein Schatzi alleine dort stehen zu lassen... Er ist zwar ein Schulpferd, aber trotzdem liebe ich ihn so sehr und einfach auf einem anderen Pferd, in einem anderen Stall zu reiten würde mir echt schwer fallen.

    Und jetzt noch ein Beispiel der Reiter dort:
    Ich war auf Reitlager und meine Pferdepartnerin (man teilt sich das Pferd für eine Woche zu zweit) war ja auch so besonders. Sie wollte immer alles machen und jetzt nicht sagen das es kindisch ist. Dann sie wollte echt ALLES machen. Ich farge: " Darf ich Happy auch mal (das Pferd) auch mal führen? Ihre antwort: Einmal umdrehen, den Kopf vom Pferd wegziehen, "Nein". Ich fragte sie noch zwei mal, dann wurde es mir zu blöd und ging weg. Sie kümmerte sich selber um das Pferd, aber als es plötzlich nicht weiter gehen wollte, geht sie zur Reitlehrein und sagt ich würde ihr nie helfen:bloed: Ich erklärte ihr alles und hatte glück das die Besitzerin es verstand und mir Recht gab. Aber trotzdem war die Woche für mich gelaufen, denn auch nach der Debatte wollte sie mich NIX machen lassen. Sogar streicheln war untersagt:noe:...

    Jetzt wollte ich Euch fragen... Wie werde ich mit denen fertig?Ich halt das bald nicht merh aus und Ihr könnt mir glauben nach 3 Jahren anmotzerei, folgt bald mal ein Wutausbruch. Normalerweise bin ich nicht so eine Person, aber mehr als 3 Jahre... Das ist meine Grenze und bald kann ich nicht mehr schlucken.
    Was kann ich dagegen tun? Und falls Ihr noch Beispiele wollt, dann schreibt nur. Ich erzähle gerne...

    LG
     
  2. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Du solltest vielleicht mal an deinem Selbstbewusstsein und Auftreten anderen gegenüber arbeiten. Wahrscheinlich bist du sehr schüchtern und unsicher, deswegen behandeln dich die anderen so.
    Wenn dir was nicht passt musst du mit den Leuten reden und deinen Standpunkt klar machen und nicht hintenrum lästern und petzen.
     
  3. Shanghai317

    Shanghai317 Neues Mitglied

    Ich will mich ja nicht streiten... Vor allem nicht mit meiner Reitlehrein.
    Schüchterin bin ich eigentlic auch nicht... Aber sie behandelt alle so, nicht nur mich.
    LG
     
  4. satine

    satine Inserent

    Hallo Shanghai,

    Charly hat dir im April `13 schon geraten den Stall zu wechseln.
    Deswegen tue ich das nun nicht noch einmal.

    Du musst für Dich überlegen weshalb du in den Stall gehst.
    Sind es die menschlichen Kontakte die du dir wünscht?
    Sind es die Pferde weswegen du hingehst?
    Ist dir langweilig wenn niemand außer dir da ist?

    Hast du 1 und 3 im Stillen mit "Ja" beantwortet (was nichts schlimmes ist) hast du leider ein schwerwiegendes Problem, was mit Tips aus dem Internet nicht zu lösen ist.

    Hast du nur 2 mit "Ja" beantwortet können dir die anderen doch egal sein. Das ist nicht prickelnd (ich kenne das selber aus meiner Jugend), aber auszuhalten. Ich bekam auch keinen Fuß in die Tür bei den "coolen" Mädels, hatte dafür aber einen unendlich weisen Freund: unseren Stallmeister "Mac" aus Schottland. Von dem habe ich 1000x mehr gelernt, als jeder andere im Stall.
    Vielleicht habt ihr ja auch einen "Mac"?
    Und selbst wenn nicht:
    fahr hin
    erledige deinen Kram
    und fahr wieder.

    Zu der Sache mit dem Halfter:
    :noe:

    damals (Ende der 80er) hättest du in meinem Lehrstall dein Pferd komplett absatteln und abtrensen müssen, deinen Putzplatz nochmals kehren und aufräumen, das Pferd wieder trensen und satteln und hättest dann vielleicht noch die Hälfte deiner Reitstunde reiten dürfen. Das galt natürlich nur für uns Schlupferdreiter, hat mir aber nicht geschadet ;)
    Im Gegenteil.
    Bis heute würde ich nicht unbedingt in meinem Haus vom Boden essen… Im Stall allerdings ohne bedenken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Apr. 2014
  5. Tony

    Tony Inserent

    "Ich bin in diesem Stall jetzt seit ca. 3 Jahren und fühle mich manchmal echt unwohl."

    Ich bin in meinem seit zwei Jahren und fühle mich manchmal echt unwohl. Manchmal aber fühle ich mich super und möchte mit niemandem tauschen, weil ich einfach völlig glücklich bin. Gehts Dir nicht wenigstens manchmal auch so?

    Ich habe kein eigenes oder kein Mietpferd (das ich jede 3 Monate tausche) und meine Eltern kaufen mir keine 60 euro Schbrake für ein Pferd das ich nicht einmal habe

    Ich auch nicht, meine Eltern zahlen mir nichtmal meine Reitstunden. Was, zugegeben, mit meinen fast 37 Jahren auch ein wenig doof wäre...

    Damit bin ich schon ein gehöriger Außenseiter.

    Ich auch, aber aus anderen Gründen...auch bin ich nett und grüße. Das ändert aber nichts dran, dass ich ein Aussenseiter bin. So what? ich bin nicht auf der Suche nach neuen Freunden, ich bin da zum Reiten. Wenn sich neue Freundschaften ergeben, dann ist das sicher sehr nett, aber wenn nicht, dann ist mir das auch wurscht

    Alle aus unserem Stall (bis aud zwei, die mittlerweiler zu meinen guten Freunden gehören) sind so arrogant und selbstverliebt, das ich sowieso nie eine chance haben werden mit ihnen auch nur zu reden

    Weißt, ich habe die Erfahrung gemacht, dass sehr häufig hinter der Fassade, die man bei anderen sieht, ein ganz anderer Mensch steckt. Manchmal ist es mein eigenes Auftreten, dass das Schlechteste in meinem Gegenüber zum Vorschein bringt. Wenn ich zum Beispiel glaube, dass mein Gegenüber ein arroganter Pinkel ist, dann behandel ich ihn oft auch so und als Konsequenz bestätigt sich mein Vorurteil, weil der Andere sich so verhält.

    Manchmal ist es auch so, dass die eigene Meinung über das eigene Auftreten eine ganz andere ist, als Andere einen selbst wahrnehmen. Manchmal sind die Anderen nur ein Spiegel unseres eigenen Verhaltens. Hast Du schonmal drüber nachgedacht, was die anderen vielleicht von Dir halten könnten, die Dir so abweisend gegenüber treten? Im Zweifelsfall kannst da auch einfach mal fragen (so unter vier Augen in einer ruhigen Minute), solltest dann aber keine Diskussion anzetteln, sondern Dir nur schweigen anhören, was der andere zu sagen hat, Dich bedanken für die ehrliche Meinung, sagen dass Du da jetzt erstmal drüber nachdenken musst und Dich umdrehen und gehen. Aber Vorsicht: das kann manchmal ganz schön hart sein und ziemlich weh tun. Vor allem, weil Du Dich da auf gar keinen Fall rechtfertigen solltest, sonst ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass das ganze Experiment völlig daneben geht.

    Und ein eigenes Pferd kann sie sich nur leisten weil unsere Stallbesitzerin ihr die Miete um 50% weniger anbietet.

    Das wiederum geht Dich gar nichts an und wenn Du nicht die gesamten Hintergründe kennst, solltest Du Dir darüber weder eine Meinung erlauben, geschweige denn diese äußern.

    ...micher anzuschnauzen, wegen Kleinichkeiten

    Für Dich ist das eine Kleinigkeit. Ne kleine Story dazu: wenn ich bei uns im Stall einen Schulreiter sehe, der das Halfter hängen lässt, dann sag ich ihm -nett und freundlich- er soll das bitte gleich nach dem Satteln wegräumen. Wenn dann ein Satz kommt mit "ja, aber..." oder "aber ich wollt doch bloß...", dann falt ich den ziemlich derb zusammen (beim nächsten mal gibts dann von Anfang an Streß). Hast Du schonmal gesehen, wie schei.ße es ist, wenn sich ein Pferd in einem vergessenen, angebundenen Halfter verheddert? Nein? Wenn ja, dann würdest Du nicht sagen, dass das eine Kleinigkeit ist.

    Die anderen Reiter (bis auf die Erwachsenen und ganz Kleinen) antworten mir noch nicht einmal, also ist das eh schon egal...
    Die sind also nicht arrogant und selbstverliebt, sondern ganz normal (also gehören die nicht zu "alle")?

    Hast Du schonmal drüber nachgedacht, dass DU in diesem Stall eine Stellung hast, die andere einschüchtern könnte? Eben weil Du das Kind Deines Vaters bist, der ein Superkumpel vom Chef ist?


    An dieser Stelle lass ichs einfach mal gut sein...wenn Du weiter darüber reden möchtest, sag Bescheid...
     
  6. Shanghai317

    Shanghai317 Neues Mitglied

    Ich habe bis jetzt immer das Halfter weggeräumt , denn ich weiß wie mies es ist wenn ein Pferd sich halb erdrosselt. Und nett sagst sies auch nicht sondern so von oben herrab . Ich finde mich selbst nicht arrogant, wenn ich mir ein hallo von den anderen erwarte oder einfach das sie mir auf die frage wie geht es dir ? Antworten. Ich schau immer das ich nett und freundlich bin. Das von anfang an, aber sie haben mir praktisch nie auch nur eine Chance geben. Ich habe immer mein Bestes gegeben, aber sie haben noch nicht einmal ein hallo oder tschüß rausgebracht und antworten mir immer nur so trotzig und versuchen mich so schnell wie möglich abzuwimmeln...
    Ich finde es sehr schade, denn ich würde mich freuen wenn wir alle gemeinsam Spaß haben könnten.
    Lg
     
  7. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ................also wenn das vor einem jahr auch schon war, dann sind nicht nur die leute da bescheu.ert sondern du auch, wenn du immer noch eine änderung erwartest/möchtest/herbeisehnst...................

    du hast dort doch jetzt 2 freundinnen gefunden, und das langt dir nicht?

    freundschaft wird doch nciht verhindert, weil du nicht 27 eskadronschabracken hast. freundschaften werden verhindert, weil man sich eben nicht sympathisch genug findet. finden die dich nciht - definitiv. warum du trotzdem freundschaft bzw eine wortreichere zweckgemeinschaft mit denen möchtest --- weiß der geier.
    ich versteh dich da nicht. warum fühlst du dich "unwohl", wenn du nur 2 freunde dort hast und der rest aus zu dir nicht passenden leuten gehört? du kannst freundschaften doch nicht erzwingen, und ich weiß nicht, warum du mit denen überhaupt befreundet sein willst.

    ggf. entspannt sich die lage, wenn du mit dir, deinem pferd, und den 2 netten mädels dort dir selbst genügst und aufhöst den unsympathlingen hinterherzurennen.
     
  8. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    In einem muß ich Ulrike Recht geben: Du mußt nicht mit jedem befreundet sein! Warum auch, wenn du die Leute arrogant und doof findest?
    Je mehr du dich anbiederst und versuchst dazu zu gehören, desto mehr nervst du die Leute. Konzentriere dich auf das Reiten und deine zwei Freundinnen, laß die anderen doch einfach ihr eigenes Ding machen.
    Was meinst du, was ich damals angeschissen wurde, wenn ich nicht gründlich die Stallgasse gefegt hatte! Einfach die Klappe halten, machen und es beim nchsten Mal nicht wieder vergessen!
    Allerdings muß man sich auch nicht alles gefallen lassen. Wenn du dir ein Pflegepferd teilen mußt ( das Prinzip verstehe ich allerdings nicht) , dann mußt du dich durchsetzten und nicht hinterherbetteln!
     
  9. Semmel

    Semmel Gesperrt

    Ganz ehrlich.. wenn ich mir das so durchlese.... *kopfschüttelt* ich denke, dass Du schon gut selbst dazu beiträgst, dass man Dich da anscheinend nicht besonders mag. :bahnhof: Du solltest mal Deine eigne Nase fassen und Dein eignes Verhalten mal etwas kritischer sehen. Du klingst zum Teil ausgesprochen .. neidisch, selbst von oben herab und von Dir und Deiner Art so überzeugt, dass ich mir vorstellen kann, warum dich die andren da nicht besonders mögen.

    Ist jetzt vielleicht nicht das,w as Du hören möchtest, aber so, wie Du die Dinge beschrieben hast, erzeugst Du bei mir genau diesen Eindruck...

    Das ist ein bischen wie mit diesem ollen Geisterfahrerwitz... Duchsage im Radio: Achtung, Achtung, auf der Autobahn xyz kommt ihnen ein Geisterfahrer entgegen..." Einer???? HUNDERTE!!!!!!!!.

    Will sagen, ein oder zwei arrogante Unsympathen okay, das wird es immer geben, aber wenn alle ausser mir "arrogante Unsympathen" sind... dann liegts vermutlich an mir selbst und nicht an den hundert anderen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Apr. 2014
  10. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    jaaa, semmel hat schon recht...

    du findest es saubl-öd, wenn jemand ne 60euro-schabracke hat, möchtest aber mit denen befreundet sein, und DU findest die arrogant, willst aber mit arroganten befreundet sein und von denen anerkannt wären.

    also - ich mein - ich habe keine 60euro-schabracken. wenn ich mir jetzt aber denke, dass ich mir die gekauft habe, weil ich die gerne leiden mag (warum auch sonst) und weil ich finde, dass die schick am pferd aussehen und eben auch nen guten sitz haben im gegensatz zu manchen 20euro-teilen, dann fände ich denjenigen bl-öd, der mich deshalb arrogant findet. dann würde ich auch arrogant tun!!

    befreundet sein würde ich den 60euro-schabracken-bl-ödfinder dann auch nicht wollen, da mir der eingang zu banalen gesprächsthemen total fehlen würde. ich könnte ja nicht zu dir wie zu lena sagen "hast du die soundso-schabracke von esqui schon gesehen? die wünsch ich mir zu ostern, ich find die total geil!!" denn wenn ich so anfangen wrde, würde dein gesicht bände sprechen!
    also rede ich nur das nötigste mit dir. dies jetzt nur fiktiv.

    denn ich würde nur mit jemanden befreundet sein wollen, der meine art gut findet und mich so akzeptiert wie ich bin!
     
Die Seite wird geladen...

Unfreundliche Reiter - Ähnliche Themen

Agressives/unfreundliches Pferd
Agressives/unfreundliches Pferd im Forum Pferde Allgemein
Reaktivität auf Reiterhilfen und Umweltsensibilität
Reaktivität auf Reiterhilfen und Umweltsensibilität im Forum Allgemein
Geschenkideen für Reiter
Geschenkideen für Reiter im Forum Allgemein
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter im Forum Sonstiges
Probleme Reiter
Probleme Reiter im Forum Allgemein
Thema: Unfreundliche Reiter