1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ungeklärte Lahmheit

Diskutiere Ungeklärte Lahmheit im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Hallo Zusammen, meine 16 Jährige Stute hatte letztes Jahr einen Sehnenschaden vorne links.Dieser wurde behandelt und ist laut Tierarzt ausgeheilt....

  1. Laura123

    Laura123 Neues Mitglied

    Hallo Zusammen, meine 16 Jährige Stute hatte letztes Jahr einen Sehnenschaden vorne links.Dieser wurde behandelt und ist laut Tierarzt ausgeheilt. Es wurde langsam antrainiert und ca.2 Monate lief alles gut, bis aufeinmal eine Lahmheit vorne rechts auftrat.Keine starke Lahmheit "nur" ein ticken im Trab.Röntgen,Ultraschall & abspritzen blieben ohne Befund, TA ratlos,sollen 6 Monate nur Schritt gehen und schauen ob es von alleine weggeht.Jetzt nach 2 1/2 Monaten ist immernoch alles beim alten.Osteopathin kommt nächste Woche mal und schaut ob sie was machen kann, habt ihr ansonsten vllt noch eine Idee ?
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Idee: TA wechseln / zweite Meinung einholen / Pferd in Klinik bringen.

    Und ansonsten (wenn das abgeklärt ist!) wirklich 6 Monate barhuf auf Urlaub mit unterschiedlichen Böden.


    LG, Charly
     
    sokrates und GilianCo gefällt das.
  3. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ab der weidesaison ein halbes jahr auf eine große 24h-sommerweide, eisen ab und schauen, was im oktober ist.
     
    Elchhexe, sokrates und GilianCo gefällt das.
  4. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Ich denke auch, so komplett unklare Lahmheiten erfordern entweder eine eingehendere Untersuchung, wenn Abspritzen noch negativ war (bis wo wurde abgespritzt? Nur untere Gliedmaße, oder auch oben?), wäre der nächste Schritt dann beispielsweise eine Sintigraphie. Ich denke, ich würde dann auch eher noch mal abwarten und das Pferd den Sommer über 'wegstellen', und im Herbst weitergehend gucken. Wenn das Pferd im Schritt lahmfrei ist, kann man das auch bedenkenlos machen. Ist das Pferd denn beschlagen?


    via Tapatalk
     
     
  5. Laura123

    Laura123 Neues Mitglied

    @GilianCo Es wurde nur untere Gliedmaße abgespritzt.Sattel, Zähne & Blutkontrolle war auch alles in Ordnung.Ja sie hat einen Spezialbeschlag wegen der Sehnengeschichte erhalten, der laut Hufschmied auch erstmal noch drauf bleiben soll.
     
  6. Frau Holle

    Frau Holle Aktives Mitglied

    Evtl. Überlastung durch Schonhaltung. Müsste aber die Osteopathin finden, weil dann auch Muskulatur verspannt ist. Steht dein Pferd nur in der Box, oder hat es Auslauf? Läuft es sich ein? Wie sieht denn der Spezialbeschlag aus? Ist der nur an dem Sehnenbein oder an beiden?
     
    Charda gefällt das.
  7. Laura123

    Laura123 Neues Mitglied

    @Frau Holle
    An so etwas hatte ich auch schon gedacht, deswegen habe ich die Osteopathin auch gerufen.Sie steht 24h im Offenstall. Mal so mal so, mal geht es nach ein paar metern weg, mal bleibt es, Pferd zeigt jedoch keine Bewegungsunlust, ganz im gegenteil gestern war es schwer sich die lahmheit anzugucken da sie ständig angaloppiert ist. Sie hat so eine Platte mit einer masse drunter bekommen,an beiden Vorderbeinen, hinten Barhuf
     
  8. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    eigentlich ist dies ein beschlag, den man gibt, wenn das pferd durch eine krankheit wie hufrehe oder podotrochlose ganz empfindlich an der sohle geworden ist. oder auch dann, wenn die sohle zerklüftet ist, und deswegen dauernd hufabzesse drohen, dann kannn man auch plattn mit der siliconpaste rauftun.
    für sehnen macht es keinen sinn, und ich weiß ehrlich gesagt nicht was das soll, außer, dass es teuer ist. zur entlastung der sehnen sollte ein pferd möglichst dauerhaft draußen stehen (um den drang zum plötzlichen losrasen zu vermindern und um die sehnen in bewegung zu halten) und der boden sollte möglichst eben und fest sein. tiefer boden reizt die sehne zu sehr.
    früher wurden sehnen mit erhöhten schenkeln im heilungsverlauf empfohlen, heute ist man nach meiner kenntnis davon ab.
     
    Elchhexe, Charly K. und ruffian gefällt das.
  9. Laura123

    Laura123 Neues Mitglied

    @ulrike twice
    Laut TA und Hufschmied dämpft der Beschlag und entlastet so die Sehnen. Dauerhaft draussen auf ebenem und festen Boden steht sie, der Sehnenschaden ist aber wie gesagt auch ausgeheilt wollte die Eisen dann auch abnehmen lassen, nur Hufschmied sagte der Beschlag wäre besser für mein Pferd
     
  10. Frau Holle

    Frau Holle Aktives Mitglied

    Jain, bei Problemen mit der Tiefen Beugesehne wird immer noch ein Keil drunter gemacht, aber nur 1 cm für 4 Wochen, dann 0,5 cm für weitere 4 Wochen. Das soll die Sehne entlasten. Darf mann aber nicht zu lange machen, sonst verkürzt sich die Sehne. Geht aber nur, wenn das Pferd nicht zu eingerollten Trachten neigt.
    Längerfristig wird dann mit längeren Schenkeln beschlage, damit das Pferd hinten nicht so einsinkt. Früher wurden Stege drangeschweisst bzw. Eiereisen draufgemacht. Davon ist man heute aber ab, weil zu schwer.
    Aber Du hast recht, den Beschlag von Laura kann ich auch nicht nachvollziehen.
     
Die Seite wird geladen...

Ungeklärte Lahmheit - Ähnliche Themen

Ungeklärte Lahmheit Hinterhand
Ungeklärte Lahmheit Hinterhand im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Anhaltende ungeklärte Lahmheit?...
Anhaltende ungeklärte Lahmheit?... im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Ungeklärte Lahmheit
Ungeklärte Lahmheit im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Unklare Lahmheit vorne links, brauche Rat
Unklare Lahmheit vorne links, brauche Rat im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Taktunreinheiten, Lahmheiten & Co. erkennen
Taktunreinheiten, Lahmheiten & Co. erkennen im Forum Pferde Allgemein
Thema: Ungeklärte Lahmheit