1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unklare Lahmheit

Diskutiere Unklare Lahmheit im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Hallo Zusammen, ich erzähle Euch mal meine Geschichte und ich "hoffe" (eigentlich wünscht man niemanden das Scjlechte), das vielleicht jemand...

  1. Dressurzicke97

    Dressurzicke97 Neues Mitglied

    Hallo Zusammen,

    ich erzähle Euch mal meine Geschichte und ich "hoffe" (eigentlich wünscht man niemanden das Scjlechte), das vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat..

    Also fangen wir mal an:

    Ich habe mein Pferdchen normal angefangen zu reiten. Ordentlich schritt gehen mind. 15 Minuten wenn nicht eher 20 - 30 Minuten vor jedem Training. Hört sich viel an, aber ich bin aufgrund meines anderen Pferdes etwas gebrandmarkt was die Beine betrifft.

    Jedenfalls fing mein Pferd während des Reitens auf einmal an zu lahmen. Nicht stark, aber lief eben nicht mehr sauber. Es war allerdings nichts, kein stolpern, zur Seite springen etc.

    Beine kontrolliert keine wirklichen Auffälligkeiten wie angeschwollene Beine oder Hitze.
    Auch am selben Abend nochmal hin und keine Auffälligkeiten.

    Den Tierarzt einen Tag später kontaktiert, welcher dann auch kam. Beim abtasten der Beine, war an einem am fesselträger eine minimale Reaktion auf Druck.

    Aufs Pflaster geholt, zunächst nichts erkennbar. Beim zweiten vortraben leichte taktunreinheit.

    Beugeprobe.. optimal war negativ lief fast besser wie ohne..

    Vorreiten. Mal ist eine Lahmheit zu erkennen sobald das Pferd sich wieder konzentriert Lahmheit weg.

    Resultat: erstmal 2 Wochen ruhig angehen lassen, schritt reiten, zwischendurch traben erlaubt solange das lahmen natürlich nicht schlimmer wird.
    Wiese ebenfalls erlaubt, kontrolliert, sollte nicht ballern.

    Verdacht einer Fesselträgerreizung.

    Natürlich ohne Ultraschall ist alles nichts wirklich aussagekräftig bzw. Es gibt keine Garantie das es nicht doch schlimmer ist.

    Sollte es nach den zwei Wochen nicht weg sein (eine ist nun um), lasse ich auf jeden Fall schallen.

    Bisher gehe ich mit meinem Pferd auch nur schritt an der Hand oder eben auf geraden, nicht tiefen Reitboden.

    Hat vielleicht jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht ?

    Ich wäre dankbar
     
  2. Ähnliche Erfahrungen hab ich nicht gemacht, aber die Annahme des TA auf eine Fesselträgerreizung klingt durchaus stimmig für mich.

    Da kann schon versteckt was gewesen sein, was dann erst im Verlauf deines Reitens zutage trat.
    Beugeprobe negativ - klar, die provoziert ja eher die Gelenke.
    Auf Pflaster lahmfrei - ja, Sehnensachen sind auf weichem Boden schmerzhafter.
    Mal geringgradig lahm, mal nicht - über leichte Lahmheiten kann man "drüberreiten", das Pferd nimmt sie nicht mehr wahr, wenn sie etwas "unter Strom" stehen.

    Also - warum solltest du zunächst die Vermutung deines TA anzweifeln?
     
  3. Dressurzicke97

    Dressurzicke97 Neues Mitglied

    Nein nein
    ich Zweifel es nicht an
    sondern eher seinen Ratschlag zur Handhabung.
    Seine Empfehlung war schritt reiten und zwischendurch antraben erlaubt.

    Aber ich lese in Kombi mit fesselträger nur absolute Ruhe und schritt.

    Da bin ich mir nun nicht so sicher worauf ich hören soll.
     
  4. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Ich hatte auch schon mal einen fesselträgerschaden beim Pferd. Ich würde auf harten Boden schritt führen. Nicht reiten, das ist unnötiges Gewicht. Durch die leichte Erschütterung auf dem harten Boden heilt die Sehne besser, das narbengewebe wird nicht zu fest und für später reißfester. Ich würde auf ruhige, gleichförmige Bewegung achten. Antraben würde ich erstmal nicht machen, dann lieber länger laufen.
     
    Dressurzicke97 und Frau Horst gefällt das.
  5. Ah, dann hatte ich dich falsch verstanden.
    Ich würde auch aufs Traben verzichten.
    Schritt führen oder reiten auf ebenem, festem, eher hartem Boden wäre meine Option.
     
  6. Dressurzicke97

    Dressurzicke97 Neues Mitglied

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Ich mache mir auch richtig sorgen wie schlimm der Schaden nun wirklich ist.

    Ich werde den Tierarzt, der nächste Woche sowieso kommt, mal kontaktieren das ich zeitnah ultraschall gemacht haben möchte. Dann hat man Gewissheit
     
  7. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Ultraschall macht erst Sinn, wenn die akute Entzündung vorbei ist. Also so nach frühestens 2-3 Wochen.
    Was du noch machen kannst, ist ein schwefelpräparat dazu füttern.
    Das unterstützt die Heilung.
     
    Habiba gefällt das.
  8. Dressurzicke97

    Dressurzicke97 Neues Mitglied

    Am kommenden Sonntag sind zwei Wochen um und im Laufe der Woche soll der TA kommen, ich denke das es dann wohl geht?!

    Ein unterstützungspräparat bekommt er bereits. Zudem wird das Bein mit Tensolvet behandelt und ich fütter zudem etwas Ingwer.
     
  9. aquarell

    aquarell Inserent

    Das stimmt so nicht (mehr), denn die Geräte sind viel besser geworden und die TÄ dazu auch.

    Mein eines Pferd hatte auch eine Fesselträgerzerrung. An der Hand absolut lahmfrei, sowohl auf der Geraden als auch auf dem Zirkel, genauso im weichem Boden. Beugeproben negativ.
    Unter dem Reiter lahm. Nach der HPA war klar woher die LH kam. Keine Sono gemacht, nur geröngt. Da dort auch nicht zu erkennen war, ob der FT- Ursprung betroffen war, gingen wir von einer Zerrung aus (paßte auch zum Vorbericht). § Monate Pause (Weide), danach wieder antrainieren.
    Ich habe mein Pferd 9 Monate Zeit gelassen, bevor er wieder antrainiert wurde.
     
  10. Dressurzicke97

    Dressurzicke97 Neues Mitglied

    Blöde Frage meinst du 3 Monate Weide ?

    Leider sehe ich nur das Paragraph Zeichen.

    Vielen Dank für deine Erfahrungsberichte Aquarell.

    Hast du sonst noch was zur Unterstützung gemacht ?
    Besonderes Futter, eingerieben?
     
Die Seite wird geladen...

Unklare Lahmheit - Ähnliche Themen

Unklare Lahmheit vorne links, brauche Rat
Unklare Lahmheit vorne links, brauche Rat im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Unklare Lahmheit / klammer Gang
Unklare Lahmheit / klammer Gang im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Unklare Lahmheit / Taktfehler
Unklare Lahmheit / Taktfehler im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Unklare Lahmheit - Pferd soll eingeschläfert werden!
Unklare Lahmheit - Pferd soll eingeschläfert werden! im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Ebenfalls unklare Lahmheit und hundert Diagnosen...
Ebenfalls unklare Lahmheit und hundert Diagnosen... im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: Unklare Lahmheit