1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unterschiedliche Ansichten (Diskussion zu Reitweisen)

Diskutiere Unterschiedliche Ansichten (Diskussion zu Reitweisen) im Allgemein Forum; Das ist etwas, was ich auch noch so gelernt habe - wenn ich "draußen A" starte, dann sollte ich zu Hause schon auf L Niveau reiten. Wird sicher...

  1. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Das ist etwas, was ich auch noch so gelernt habe - wenn ich "draußen A" starte, dann sollte ich zu Hause schon auf L Niveau reiten. Wird sicher nicht jeder so halten, ohne Frage....
     
    Carla, RioNegro und Huhn306 gefällt das.
  2. CSantana

    CSantana Bekanntes Mitglied

    Das hat mit der Reitweise wenig zu tun.
    Ich weiss nicht ob du medizinisch bewandert bist in diesem Thema, das Pferd hat eine sehr starke Hufknorpelverknöcherung, eine Hufgelenksentzündung vorne beidseits mit Veränderungen. Und natürlich reitet man nicht bei einer akuten Entzündung, und die Hufbearbeitung wird ebenso berücksichtigt.
    Jetzt meine nächste Frage, kennst du die vertikale Reitweise? Seitengänge bis zum Anschlag (Gradaus reiten die ja so gut wie nie) und schwurbeln da irgendwo zwischen Traversalen und Piaffen rum, mit durchgedrücktem Rücken, ohne Stellung und Biegung und V-A ist böse.
    Es gibt genügend Videos im Netz.

    Fakt ist, bei so einem Befund, sind vermutlich Seitengänge so ziemlich tabu. Weil es die Gelenke zu sehr belastet. Dazu noch dieses untertourige rumgezottel.
    Ich kenne ja das Prozedere dieser Reiter. Diese Dame kommt in die Halle und das Pferd muss auf einem Kreis, den wir Normalos mal zur Vorhandwendung benutzen, Traben und Galoppieren um den Reiter. Und das nicht nur 10 Minuten.

    Das Pferd wird mit diesem Befund völligst voll kaputt geritten werden. Das ist Fakt. Ich finde das für ein gesundes Pferd schon nicht gut.
    Und es ist eine Frechheit, jemandem, der nicht so viel Ahnung hat, seine Hilfe anzubieten, zur Gesundung des Pferdes, ohne je ein Röntgenbild gesehen zu haben oder sonstwas, rein aus Profilneurose und weil der Guru in Waal das so predigt.

    Und ich weiss von was ich rede, das ist nicht mein erstes Pferd mit Hufgelenksarthrose.
    Das Mittel der Wahl ist, wenn die Entzündung raus ist (sollte es jemals soweit kommen, der Befund ist sehr schwer und das Pferd ist 7) erstmal viel geradeaus reiten auf gutem Boden um das Pferd wieder ans laufen zu bekommen. Ich hab noch niemals einen TA gehabt der bei so einem Befund sagte man solle Seitengänge reiten, eher das Gegenteil.
    Natürlich muss man später schauen das das Pferd von der Vorhand weg kommt beim reiten, aber erstmal gilt es das Bewegungsprogramm durchzuziehen. Und bei dem Befund, sehe ich schwarz für Seitengänge.
    Ich denke das man dann vielleicht ein wenig mit ihr ins Gelände kann zum Sommer hin, und wenn sie dann hält (was ich nicht ganz glaube da ich die Bilder kenne) langsam wieder anfangen alles in medizinischen Dosen.
     
  3. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Ich denke, die grundsätzliche Idee bei Dir sogenannten Olivenreitweise in Bezug auf die HKV vorne bei der Stute zielt vor allem darauf ab, das Pferd auf die Hinterhand zu setzen um die Vorhand zu entlasten. Und das kann tatsächlich hilfreich sein.
     
    Lorelai und Wuscheli gefällt das.
  4. CSantana

    CSantana Bekanntes Mitglied

    Frogfrace, wenn dem so wäre wäre das ja super....tun die aber nicht.
     
     
  5. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Ach, das ist das halt mit der Selbstwahrnehmung und der Fremdwahrnehmung- ich kenne einige, die sind fest davon überzeugt, ganz toll im vorwärts/abwärts zu reiten, aber tatsächlich sind die Pferde stumpf auf der Vorhand und latschen in den Boden :wink:
     
    ayla-fan und ulrike twice gefällt das.
  6. CSantana

    CSantana Bekanntes Mitglied

    Die Olivenreiter sind oft meilenweit weg vom wegreiten von der Vorhand.....mal abgsehen davon das der Rücken gar nicht da ist und die Pferde weder in Stellung noch Biegung geritten werden....
    Da frag ich mich ernsthaft wie sowas einem kranken Pferd helfen soll.

    Aber da hast du recht, die nehmen das wohl anders wahr.
     
  7. Wie kommt man denn direkt an mehrere Pferde mit so einee Diagnose?
     
  8. CSantana

    CSantana Bekanntes Mitglied

    Alter und Schwachstelle bei Kaltblütern.
    Schwere Kaltblüter neigen zu Hufgelenks- und Krongelenksarthrose. Befunde im Alter unter 10 sind nicht ungewöhnlich.
    Bei über 80% kaufst du die Arthrose mit. Das ist deren Schwachstelle, leider.

    Allerdings, so schlimme Befunde wie die 7jährige Friesin hatten wir nie.
    Mein eines Pferd, den hat die Arthrose erst geplagt da war er 23 (wurde auch erst mit 23 festgestellt), und das ist in Ordnung.
    Mein Schimmeltier, hatte mit 16 eine Koppelverletzung und dadurch einen Knorpelschaden im Hufgelenk und wurde operiert. Das ist auch der Grund wieso ich mich damit so gut auskenne, die Chancen standen bei 20% das er nach der OP überhaupt schmerzfrei leben kann (konnte er, mit einem Haufen Fleiss- und Aufbauarbeit, deswegen schreib ich das nicht einfach so, ich weiss was sowas an Zeit und Geld kostet und welche Art von Aufbau nötig ist und was eben nicht mehr geht).
    Er wurde heuer 27, hat natürlich Arthrose in diesem Gelenk und es geht ihm gut.

    Der Schleswiger hatte mit 6 schon im linken HG einen mini mini Arthroseansatz, haben wir beim Kauf röntgen lassen. Wir reiten ihn dementsprechend, füttern die richtigen Zusätze, achten auf gute Hufbearbeitung, die Haltung und sein Röntgenbild (erst dieses Jahr im Juni nachgeröntgt, just for fun weil ich es wissen wollte) ist bis dato unverändert, er ist nun 11. Und wir reiten Dressur, weg von der Vorhand wie das hier ja nun schon mehrfach erwähnt wurde.
    Wie gesagt, du kaufst das bei denen mit und man muss eben dementsprechend vorsorgen.
     
    User0815 gefällt das.
  9. Wuscheli

    Wuscheli Korrektur-Schüler

    Willst du das Pferd übernehmen, oder sollst du der Besitzerin beibringen, wie es bei dir klappt?
     
  10. CSantana

    CSantana Bekanntes Mitglied

    Weder noch.
    Ich hab im Frühjahr angefangen das Pferd zu reiten, weil sie keine RB gefunden hatte. Allerdings ging das keine 4 Wochen, dann war sie lahm.
     
Die Seite wird geladen...

Unterschiedliche Ansichten (Diskussion zu Reitweisen) - Ähnliche Themen

Longieren in unterschiedlichen Reit-bzw Ausbildungsweisen
Longieren in unterschiedlichen Reit-bzw Ausbildungsweisen im Forum Bodenarbeit
Unterschiedliche Erkkrankungen?
Unterschiedliche Erkkrankungen? im Forum Sonstiges
unterschiedliche Stallmieten?
unterschiedliche Stallmieten? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Unterschiedliche Ansichten (Diskussion zu Reitweisen)