1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unterschiedliche Ansichten (Diskussion zu Reitweisen)

Diskutiere Unterschiedliche Ansichten (Diskussion zu Reitweisen) im Allgemein Forum; heheee - nöö. außer du meinst, da laufen männer herum, die mit nachnamen "zaumlos" heißen. das pferd heißt walter. das werden die lustig gefunden...

  1. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Heheeee ich dachte Reiter können auch genannt werden im Video wie doof von mir.

    Er betont den Beat, weil er nicht anders kann. Ich glaub jeder offbeat betoner wurde erst mal genauso aussehen auf diesem Pferd. Es ist sehr lang und ihm fehlt der Schwung, das Go. Weg geritten oder von der Art her einfach eher faul. Und offensichtlich doch Recht willig und einfach zu reiten, sonst würde er diesen Parcours nicht so gehen. Beat hin oder her.

    Gesendet von meinem Moto Z (2) mit Tapatalk
     
  2. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ich nehms mal mit hier hin, um den anderen Thread nicht zuzumüllen. Keine Ahnung, ob das Zitieren so richtig funktioniert, aber zur Sicherheit markier ich @satine auch noch.

    Warum soll ein Pferd mit sieben Jahren keine Wechsel springen können, bzw wieso sollte es das Gegenteil einer guten Ausbildung sein, wenn es das mit sieben kann? :autsch:
    Ich mein, es gibt Pferde, die das eh von Natur aus gern und gut machen, denen das sehr leicht fällt, wenn solche das anbieten, warum nicht nutzen? Gerade Springpferde lernen das doch eh so "nebenher", einfach weils praktisch ist?
    Und selbst wenns nun kein Naturtalent im Wechseln ist, mit sieben ist ein Pferd normalerweise 3-4 Jahre unterm Sattel und entsprechend schon nimmer ganz so grün, wieso sich dann nicht an sowas heranwagen?
     
    Paula1982, ayla-fan, pjoker und 7 anderen gefällt das.
  3. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Ich glaub, es ist ein erheblicher Unterschied, ob Dressur- oder Springpferd.

    Springpferde lernen das meist in den ersten 1-2 Jahren unterm Sattel. Es reicht ja auch, wenn sie einfach ihre Beine umlegen und fertig. Korrekt darf es hingegen der Aussage in dem anderen Thread schon sein, in Springpferde- und Stilspringen ist ein Nachziehen der Hinterbeine nicht egal.
    Für Dressurpferde ist es aber M, und zugunsten des korrekten Außengalopps wird es auch nicht früher gelehrt. Mit 6 und wenig geritten M-fertig ist dann eher keine gute Grundausbildung.
     
    satine, RioNegro, obsession und 2 anderen gefällt das.
  4. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Hah, okay. Das war mir nicht klar, dass Dressurpferde das eher nicht so früh schon sollen.
    Bei den Westernponys gehörts fast zur erweiterten Grundausbildung, zumindest bei meinen RLs. Probiert man mal aus, manche wollen eher keinen Außengalopp und springen eh um, bei denen fördert man dann logischerweise auch erstmal eher den Konter, aber so im großen und ganzen wird das relativ früh gemacht. Spätestens für die Reining Prüfungen braucht mans dann ja auch eh, selbst bei den Jungpferdesachen.
     
    ayla-fan, terrorschaf und Kigali gefällt das.
  5. Otterchen

    Otterchen Bekanntes Mitglied

    Sehe es zum einen auch wie Horsti und zum anderen finde ich, dass es auch einen Unterschied in der Art des fliegenden Wechsels im Springen und in der Dressur gibt.
    Das Springpferd läuft in höherem Grundtempo und "freier". In der Dressur möchte man schon eher "gesetzte" Wechsel haben mit einer gewissen Versammlung. Und das fordert meiner Meinung nach mehr Kraft als beim Springpferd.
     
    Princess of Diamond gefällt das.
  6. Kigali

    Kigali Sternchenreiter Mitarbeiter

    Ich wollte es nicht schreiben :mx10: aber Cookie hat mit 4,5 Jahren schon sauber gewechselt.
    Er ist allerdings auch ein Naturwechsler.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Jan. 2020
    Lorelai gefällt das.
  7. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Ich finde die größte Schwierigkeit zwischen Dressur- und Springwechsel, dass man in der Dressur das Pferd grade halten und nur per Hilfe unter den Körper treten lassen muss, das Springpferd von einer Biegung in die andere oder sogar mit Richtungsänderung wechseln kann.
    Für die Dressur braucht das dann eine gute Vorbildung und viel Kraft. Springpferde kann man dreijährig durch die Bahn wechseln und gucken, was passiert.

    Meiner ist aber kein Naturwechsler und für links auf rechts üben wir seit Monaten... :rolleyes_2:
     
    Princess of Diamond gefällt das.
  8. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber

    Bei Dressurpferden wird in L ein korrekter Außengalopp gefordert. Da ist es sehr kontraproduktiv, wenn es bei jedem Richtungswechsel umspringt.

    Obsi.
     
  9. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Das ist denk ich überall kontraproduktiv.
    Aber nichtsdestotrotz in meinen Augen nix, was bei einem 7jährigen Pferd für eine völlig verkorkste Ausbildung sprechen sollte. :bahnhof:
     
    ayla-fan und Frau Horst gefällt das.
  10. sarah2010

    sarah2010 Bekanntes Mitglied

    Aber ich bin z.B. kein Fan davon den Pferden (die es anbieten zumindest) den Wechsel zu verbieten, nur weil man L reiten will. Das Ziel ist ja selten für immer L zu reiten und wenn man es den Pferden erstmal gründlich verboten hat wird es schwer das wieder rein zu bringen :biggrin: mein Stütchen darf/durfte umspringen. Die tut das im Freilauf schon sehr natürlich und durch, ihr fällt es unglaublich leicht (unverschämt leicht im Gegensatz zu meinem Alten:biggrin:) soll sie doch, wenn sie Spaß dran hat. Wie bei allem anderen soll sie beim reiten nur eben lernen auf die Hilfe zu warten. Die war ja nur bis 6 jährig bisher unterm Sattel und kann da noch nicht viel. Haben halt mal angetestet was sie tut, wenn man die Hand im Galopp wechselt und sie tut beides. Im Außengalopp bleiben und umspringen, wenn man das Bein umlegt. Ist natürlich aber auch der Optimalfall und das ist hoffentlich auch nach der Fohlenpause so:mx10:
    Ein fliegender Wechsel im dressurlichen Sinne war das allerdings noch nie bei ihr. Umspringen halt, nicht nachgesprungen, aber nicht versammelt und auch noch nicht gerade. Sowas kommt dann irgendwann schon :)
     
    RioNegro, Charda und Princess of Diamond gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Unterschiedliche Ansichten (Diskussion zu Reitweisen) - Ähnliche Themen

Longieren in unterschiedlichen Reit-bzw Ausbildungsweisen
Longieren in unterschiedlichen Reit-bzw Ausbildungsweisen im Forum Bodenarbeit
Unterschiedliche Erkkrankungen?
Unterschiedliche Erkkrankungen? im Forum Sonstiges
unterschiedliche Stallmieten?
unterschiedliche Stallmieten? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Unterschiedliche Ansichten (Diskussion zu Reitweisen)